Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diskrete Mathematik Angelika Steger Institut für Theoretische Informatik TexPoint fonts used in EMF. Read the TexPoint manual before.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diskrete Mathematik Angelika Steger Institut für Theoretische Informatik TexPoint fonts used in EMF. Read the TexPoint manual before."—  Präsentation transkript:

1 Diskrete Mathematik Angelika Steger Institut für Theoretische Informatik TexPoint fonts used in EMF. Read the TexPoint manual before you delete this box.: AAAAAAAAAAAAAA

2 Graphentheorie Kapitel 2:

3 Hamiltonkreise & Eulertouren Betrachte einen Graphen G=(V,E): Hamiltonkreis: Ein Hamiltonkreis ist ein Kreis, der jeden Knoten des Graphen genau einmal enthält. Eulertour: Eine Eulertour ist ein geschlossener Weg, der jede Kante des Graphen genau einmal enthält.

4 Hamilton Sir William Rowan Hamilton ( ), Irischer Mathematiker, Physiker und Astronom. The Icosian Game :

5 Hamiltonkreis - Beispiele kein Hamiltonkreis …

6 NP-Vollständigkeit Karp (1972) Das Problem Gegeben ein Graph G=(V,E), enthält G einen Hamiltonkreis? ist NP-vollständig. P = effizient entscheidbare Probleme NP = (einseitig) effizient verifizierbare Probleme P = NP 1 Million US-$ (Clay-Foundation) ?

7 Hamiltonkreise im Gitter Gibt es einen Hamiltonkreis?Nein!

8 Hamiltonkreise im Gitter Satz: Ein n x m Gitter enthält genau dann einen Hamiltonkreis, wenn nm gerade ist.

9 Hamiltonkreise & Eulertouren Betrachte einen Graphen G=(V,E): Hamiltonkreis: Ein Hamiltonkreis ist ein Kreis, der jeden Knoten des Graphen genau einmal enthält. Eulertour: Eine Eulertour ist ein geschlossener Weg, der jede Kante des Graphen genau einmal enthält.

10 Euler Leonhard Euler ( ) Euler-Gedenktafel in Riehen

11 Königsberger Brückenproblem Gibt es einen Spaziergang, bei dem jede Brücke genau einmal verwendet wird?

12 Eulertour Definition: Ein Graph G=(V,E) heisst eulersch, wenn es eine Eulertour gibt, d.h. einen Weg, der jede Kante des Graphen genau einmal enthält und dessen Anfangs- und Endknoten identisch sind. Satz: Für einen zsghd. Graph G=(V,E) gilt: G eulersch ÜÞ alle Knoten haben geraden Grad

13 Graphen und lineare Algebra, Gerichtete Graphen Kapitel 2.5:

14 Adjazenzmatrix Für einen Graphen G=(V,E) ist die Adjazenzmatrix A G definiert durch: Beispiel:

15 Adjazenzmatrix - Eigenschaften A G ist symmterisch. A G hat Nullen auf der Hauptdiagonalen Satz: Der Eintrag a ij k der i-ten Zeile und j-ten Spalte der Matrix A G k zählt genau die Anzahl Wege der Länge (genau) k in G von i nach j. [Annahme: V = {1,…,|V|}.]

16 Anzahl Wege - Beispiel

17 Gerichtete Graphen Definition: Ein gerichteter Graph, auch Digraph, ist ein Tupel D=(V,A), wobei V eine (endliche) Menge von Knoten ist und A Í V x V eine Menge von gerichteten Kanten (engl. arcs).

18 Gerichtete Graphen Definitionen: gerichteter Graph D=(V,A), v V Aus-Grad: deg - (v) = | {x V | (v,x) A } | Ein-Grad: deg + (v) = | {x V | (x,v) A } | Satz: Für jeden gerichteten Graphen D=(V,A) gilt:

19 Gerichtete Graphen gerichteter Weg … gerichteter Kreis … zugrundeliegender ungerichteter Graph … schwach zshgd ÜÞ zugrundeliegender Graph zshgd. stark zshgd ÜÞ " x,y ÎV : $ gerichteter x-y-Pfad

20 Zusammenhang

21 Beispiel Betrachten Folgen der Länge n über dem Alphabet {0,1}, die keine zwei aufeinanderfolgende Einsen enthalten :

22 Azyklische Graphen Definition: Ein gerichteter Graph D=(V,A) heisst azyklisch, wenn er keinen gerichteten Kreis enthält. Satz: Für jeden azyklischen, gerichteten Graph (DAG) existiert eine topologische Sortierung, d.h. eine Nummerierung der Knoten, so dass alle Kanten vom kleineren zum grösseren Knoten zeigen.

23 Topologische Sortierung - Beispiel


Herunterladen ppt "Diskrete Mathematik Angelika Steger Institut für Theoretische Informatik TexPoint fonts used in EMF. Read the TexPoint manual before."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen