Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Willkommen in Dresden?! Zum Stand der Integration von ausländischen Mitbürgern und der Toleranz Dresdner Bürger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Willkommen in Dresden?! Zum Stand der Integration von ausländischen Mitbürgern und der Toleranz Dresdner Bürger."—  Präsentation transkript:

1 Willkommen in Dresden?! Zum Stand der Integration von ausländischen Mitbürgern und der Toleranz Dresdner Bürger

2 Ziel der Studie Ziele der Untersuchung Zwei Sichtweisen… wie willkommen sind ausländische Mitbürger in Dresden? welche Erfahrungen mit Ablehnung oder Gewalt haben sie gemacht? wie wohl fühlen sich ausländische Mitbürger in Dresden? wie gehen die Dresdner auf ihre ausländischen Mitbürger zu? welche Ängste und Erwartungen haben die Dresdner? was sind die Kontakthürden? Ausländer Deutsche

3 Dresdner Bürger Dresdner TU-Studenten Erfahrungen von Ausländern Exit PollAusl. Studierende Einstellungen gegenüber Ausländern IfK-BarometerDt. Studierende Untersuchungsgruppen

4 Zum Vorgehen TeilprojektZielgruppeMethodeFallzahl (N)Rücklauf IfK/DNN- Barometer Dresdner Bevölkerung Telefon50123,7% Exit PollAusländerbehördeF2F23041,7% SozialbehördeF2F27146,9% TU DresdenDt. StudierendeOnline ,6% TU DresdenAusl. StudierendeOnline41811,7%

5 Fremdenfeindlichkeit: Schaden für das Image Dresdens 3.3 Mio. Touristen 2009 in Dresden, großer Teil aus dem Ausland wichtige Einnahmequelle In Dresden leben ca Ausländer wirtschaftlich relevante Bevölkerungsgruppe Ca ausländische Studenten großes Fachkräftepotential Vgl. Dresden-fernsehen.de (2009) Vgl. Landeshauptstadt Dresden.de (2009) Vgl. Medienservice.sachsen.de (2010) Warum das Thema wichtig ist … auch für Dresden

6 6 Die ideologische Erklärung: Rassismus Die kulturelle Erklärung: Ethnozentrismus Die anthropologische Erklärung: Xenophobie Die psychologische Erklärung: Vorurteil Die krisentheoretische Erklärung: Konkurrenz Eigene Darstellung nach: Hoffmann & Even, (1983), S 160ff. Ursachen von Fremdenfeindlichkeit - Erklärungsansätze

7 Ethnisch-homogene Gesellschaft definiert sich durch Einheit von Sprache, Religion, Normen und Lebensstil Im Zeitalter von Mobilität, Globalisierung sind ethnisch-homogene Gesellschaften aber Anachronismus Gruppen von Menschen, die als unvertraut empfunden werden, fallen in die Kategorie anders/fremdartig Gefühl des Anstiegs von Fremdartigem in der Gesellschaft Ängste und Besorgnisse vor möglicher Überfremdung Können zu Konflikten im Alltag und zu Gruppenphänomenen (z.B. Fremdenfeindlichkeit) führen 7 Wann wird das Fremde eine Bedrohung?

8 Kognitiv: Stereotypen Affektiv: Vorurteile Konativ: aus Stereotypen und Vorurteilen entstehen Handlungs- Prädispositionen gegenüber Mitgliedern fremder Gruppen Direkt: Diskriminierung (verbal, tätlich) Indirekt: soziale Distanzierung, verbale Verleumdung gegenüber Dritten, politische Beteiligungen (z.B. NPD) gegen Fremde richten 1Einleitung 4 Wie sich Fremdenfeindlichkeit äußert

9 Ziel der Studie Ergebnisse

10 Deutschland: Basis Einwohner (Stand ) Quelle: Stat. Bundesamt 2009 Sachsen: Basis Einwohner (Stand ) Quelle: Stat. Bundesamt 2009 Dresden: Basis Einwohner (Stand ) Quelle: Stadt Dresden 2010 TU Dresden: Basis Studenten (Stand ) Quelle: TU Dresden 2010 Wie viele sind eigentlich fremd?

11 Basis: IfK-Barometer Dez 2009 (N=506) Frage: Wenn Sie einmal schätzen müssten: Was glauben Sie, wie groß der Ausländeranteil in der Dresdner Bevölkerung ist? Bitte geben Sie eine Prozentzahl an. Prozent Ausländeranteil überschätzt

12 Frage: Wenn von Fremden hier in Dresden die Rede ist, an wen denken sie da spontan? 12 *Deutsche Nicht-Dresdner = Personen aus anderen Städten/ Bundesländern, Touristen Basis: IfK-Barometer Dez 2009 (n=465); offen abgefragt; Mehrfachnennungen möglich Und wer wird als fremd wahrgenommen? Prozent

13 Frage: Wie angenehm bzw. unangenehm wäre Ihnen ein Angehöriger folgender Gruppen als Nachbar? Bitte geben Sie einen Wert zwischen 1 und 7 an, wobei 1 sehr angenehm und 7 sehr unangenehm bedeutet Basis: IfK-Barometer März 2009 (n=506) 4.3Fremdenfeindlichkeit Ausländer in der Nachbarschaft – Vorbehalte vorhanden Prozent (Antworten recodiert: 1 = sehr gern; 2+3 = gern; 4 = teils/ teils; 5+6 = weniger gern; 7 = überhaupt nicht gern)

14 deutsche Studierende (n=4.665*) Antwortmöglichkeit: In einer Gesellschaft, in der Menschen der gleichen kulturellen Herkunft leben, die sich sehr ähnlich sind? Antwortmöglichkeit: In einer Gesellschaft, in der Menschen aus vielen verschiedenen Kulturkreisen leben? IfK-Barometer (n=426*) Frage: Wenn Sie die Wahl hätten: In was für einer Gesellschaft würden Sie lieber leben? Fragewortlaut deutsche Studierende leicht abgewandelt: Wenn du die Wahl hättest: In was für einer Gesellschaft würdest du lieber leben? *nur Personen, bei denen beide Elternteile aus Deutschland kommen Basis: IfK-Barometer Dez 2009; deutsche Studierende 4.3Fremdenfeindlichkeit Stadt geteilt hinsichtlich Multikulti oder Homogenität

15 Basis: ausländische Studierende (n=238) interessiert nicht interessiert hilfsbereit nicht hilfsbereit freundlich unfreundlich friedlich aggressiv aufgeschlossen zurückhaltend Mittelwerte Frage: Wie schätzt du das Verhalten der Dresdner Bevölkerung dir gegenüber ein? Mit den Kästchen zwischen den Gegensatzpaaren kannst du deine Meinung abstufen. (1= sehr positiv bis 4= sehr negativ) Dresdner eher zurückhaltend gegenüber Ausländern

16 Basis: Exit Poll (n=221), fehlende zu 100 Prozent: weiß nicht/keine Angabe Prozent Frage: Wenn Sie einmal an die Zeit denken, als Sie neu in Dresden waren. Wie oft ist es vorgekommen, dass Sie seit dem Ablehnung aufgrund Ihrer Herkunft, Ihres Aussehens oder Ihrer Sprache erlebt haben: schon oft, nur selten oder noch nie? Eigene Erfahrungen: Ablehnung erfahren?

17 Prozent Basis: Ausländische Studierende (n=232) Frage: Zwischenmenschlich gibt es ja manchmal Konflikte, die entstehen, allein weil jemand Ausländer ist. Hier sind verschiedene Erlebnisse beschrieben. Bitte sage uns, ob du so etwas seit deiner Ankunft in Dresden schon einmal erlebt hast oder nicht. Eigene Erfahrungen: Beschimpfungen und körperliche Gewalt

18 Afrika (N=21) Asien (N=69) (N=18) Südamerika Naher/Mittlerer Osten (N=13) Osteuropa Westeuropa (N=64) (N=28) Frage: Einmal ganz allgemein gefragt, wie sehr hast du Angst, in Dresden einmal wegen deiner Herkunft körperlich angegriffen zu werden? (5er-Skala mit 1= Ich habe sehr große Angst davor und 5 = Vor so etwas habe ich keine Angst) Mittelwert Fremdländisches Aussehen bringt Angst vor Angriffen mit sich Basis: Ausländische Studierende (n=213)

19 75% Frage: Hast du durch dieses Ereignis größere Angst, dass du in Dresden wegen deiner Herkunft angegriffen wirst, als vorher? Der Fall Marwa El-Sherbini hat weiter verängstigt Basis: Ausländische Studierende (n=177); nur Personen, die Fall mitbekommen haben

20 Frage: Weißt du von Personen in deinem Freundeskreis, also Personen, mit denen du zumindest hin und wieder privat zusammenkommst, die schon einmal Zeuge geworden sind, wie jemand aufgrund seines Aussehens oder Sprache angegriffen worden ist? (n=4.975) Frage: Bist du selbst schon einmal Zeuge geworden, wie jemand aufgrund seines Aussehens oder Sprache angegriffen worden ist? (n=4.998) Basis: deutsche Studierende 157 Auch deutsche Studierende nehmen Anfeindungen von Ausländern wahr

21 Frage: Ich lese Ihnen jetzt einige Aussagen vor, zu denen man unterschiedlicher Meinung sein kann. Bitte sagen Sie mir jeweils, inwieweit Sie der Aussage voll und ganz zustimmen, überwiegend zustimmen, teils/teils, sie überwiegend ablehnen oder sie völlig ablehnen. Wie ist das mit der Aussage: Ich habe Angst, wenn ich nachts einer Gruppe von Deutschen in der Stadt begegne. Studierende haben zwar Angst vor Deutschen… Prozent Basis: ausländische Studierende (n=231); Exit Poll (n=218); fehlende zu 100 Prozent = keine Angabe

22 Basis: deutsche Studierende (n=5.510); ausländische Studierende (n=227) Frage: Nun zu etwas ganz anderem: Für wie wahrscheinlich hältst du es eigentlich, dass dir persönlich folgende Dinge im Laufe der nächsten Monate passieren? Dass ich beschimpft werde, halte ich für… 4.2Angst 70 …halten aber Anfeindungen für relativ unwahrscheinlich Prozent

23 Zum Vergleich: Frage: Bitte sagen Sie mir jeweils, inwieweit Sie der Aussage voll und ganz zustimmen, überwiegend zustimmen, teils/teils, sie überwiegend ablehnen oder sie völlig ablehnen. Wie ist das mit der Aussage… Basis: IfK-Barometer Dez 2009 (n=501) 4.2Angst 76 Die Sicht der Dresdner: Skepsis gegenüber Ausländern – aber mehr Angst vor Fußballfans Prozent

24 Frage: Was sollten Ausländer Ihrer Meinung nach tun müssen, um in Deutschland bleiben zu dürfen? Prozent Welche Anpassung durch Ausländer erwartet? Basis: Deutsche Studierende (n4.646); Exit Poll (n=458); Mehrfachnennung möglich

25 Frage: Im Folgenden sind einige Gründe aufgelistet, warum man zu Deutschen eher weniger Kontakt haben könnte oder möchte. Inwieweit stimmst du diesen zu? Prozent Hürden für Kontakt zu Deutschen Basis: Ausländische Studierende

26 Frage: Im Folgenden sind einige Gründe aufgelistet, warum man zu Ausländern eher weniger Kontakt haben könnte oder möchte. Inwieweit stimmst du diesen zu? Prozent Deutsche Studenten sehen Selbstabschottung der Ausländer Basis: Deutsche Studierende

27 Angstfreies Leben als ausländischer Mitbürger in Dresden noch nicht möglich Dennoch überwiegen positive Erfahrungen Wahrgenommene Gefährdung um so größer, je fremder das Aussehen Fall Marwa hat ausländische Mitbürger weiter eingeschüchtert Skepsis voreinander erschwert oft Kommunikation Anteil der Ausländer weit überschätzt je weniger, desto auffälliger desto fremder Normalisierung der Beziehung am ehesten über mehr Ausländer in der Stadt Angstfreies Leben als ausländischer Mitbürger in Dresden noch nicht möglich Dennoch überwiegen positive Erfahrungen Wahrgenommene Gefährdung um so größer, je fremder das Aussehen Fall Marwa hat ausländische Mitbürger weiter eingeschüchtert Skepsis voreinander erschwert oft Kommunikation Anteil der Ausländer weit überschätzt je weniger, desto auffälliger desto fremder Normalisierung der Beziehung am ehesten über mehr Ausländer in der Stadt Fazit


Herunterladen ppt "Willkommen in Dresden?! Zum Stand der Integration von ausländischen Mitbürgern und der Toleranz Dresdner Bürger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen