Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

. Wir kommen, wer weiß, woher. Wir gehen, wer weiß, wohin. Wir sind wie die Welle im Meer allein und doch darin. Wir sind wie das Licht ein Teilchen und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: ". Wir kommen, wer weiß, woher. Wir gehen, wer weiß, wohin. Wir sind wie die Welle im Meer allein und doch darin. Wir sind wie das Licht ein Teilchen und."—  Präsentation transkript:

1

2 . Wir kommen, wer weiß, woher. Wir gehen, wer weiß, wohin. Wir sind wie die Welle im Meer allein und doch darin. Wir sind wie das Licht ein Teilchen und ebenso ein Strahl. Wir sind auf der Erde ein Weilchen und vielleicht ein ums andere Mal. Wer weiß, woher wir gekommen, wer weiß, wohin wir gehen? Es bleibt für uns verschwommen, bis wir selbst am Ende stehen.

3 Ein wahrer Freund ist der, der Deine Hand nimmt, aber Dein Herz berührt

4 Wir denken zu selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt

5 Die größten Ereignisse, das sind nicht die lautesten, sondern unsere stillsten Stunden

6 Bitte weine nicht, weil es vorbei ist, lache, weil es überhaupt passiert ist

7 Je genauer Du planst, desto härter trifft Dich der Zufall

8 Alles was passiert, passiert aus einem bestimmten Grund

9 Strenge Dich nicht zu sehr an, denn die besten Dinge passieren, wenn Du sie am wenigsten erwartest

10 Gib einer Sache einen Namen und sie wird geschehen

11 Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exupery).

12 Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi

13 Am schwersten lernt man im Leben, welche Brücken man benutzen und welche man abbrechen soll

14 Jeder sieht was du scheinst, aber nur wenige fühlen was du bist

15 . Wer etwas haben möchte, was er noch nie hatte, wird wohl etwas tun müssen, was er noch niemals tat

16 Vielleicht möchte Gott, so es ihn gibt, daß Du im Laufe Deines Lebens viele falsche Menschen kennen lernst... damit Du, wenn Du die richtigen triffst, sie auch zu schätzen weißt und dankbar für sie bist

17 Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben Marcus Aurelius Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben Marcus Aurelius


Herunterladen ppt ". Wir kommen, wer weiß, woher. Wir gehen, wer weiß, wohin. Wir sind wie die Welle im Meer allein und doch darin. Wir sind wie das Licht ein Teilchen und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen