Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einf ü hrende Fragen: 1. Beschreiben Sie Ihre eigene Familie. Welche Familienmitglieder geh ö ren dazu? Wie wichtig ist das gemeinsame Leben und der Zusammenhalt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einf ü hrende Fragen: 1. Beschreiben Sie Ihre eigene Familie. Welche Familienmitglieder geh ö ren dazu? Wie wichtig ist das gemeinsame Leben und der Zusammenhalt."—  Präsentation transkript:

1

2 Einf ü hrende Fragen: 1. Beschreiben Sie Ihre eigene Familie. Welche Familienmitglieder geh ö ren dazu? Wie wichtig ist das gemeinsame Leben und der Zusammenhalt in Ihrer Familie? 2. Wie verstehen Sie unter Familiensinn (Gedanke, h ä ufig mit Familienmitgliedern zusammen zu sein)? Hat er sich in der letzten Zeit ver ä ndert? Welche Ver ä nderungen kann man bei den chinesischen Familien feststellen?

3 Text 1 gliedern und den Hauptinhalt zusammenfassen, dabei Worterkl ä rungen. Abschnitt 1: Zeile 1 – 10 Der Fotograph K ö lner Uwe Ommer hat 1000 Familien weltweit fotographiert und Familenalbum des Planeten Erde fertiggestellt, um zu beweisen, wie es um die Familie zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht. Die Zeit macht ein Interview mit Herrn Ommer. + Familienstand + Zeugnis von/ ü ber etw. ablegen + aussterben + k ü rzlich

4 Abschnitt 2: Zeile Pers ö nliche Informationen ü ber Herrn Ommer + etw. anvisieren + optimal

5 Abschnitt 3: Zeile Der fotographische Standpunkt von Herrn Ommer – Das Ganze soll ein etwas optimistisches Familienalbum werden. + ungek ü nstelt + divers + sich zu jmdm verhalten + vor dem Hintergrund + etwas liegt nahe: etwas ist leicht einzusehen + zerr ü tten

6 Abschnitt 4: Zeile Der Anlass zu diesem Projekt und die Kriterien der Auswahl der Familien. + Mammutprojekt + steril + ich bin es leid = ich habe es satt, etw. nicht mehr ertragen k ö nnen + bevorziehen + etw. auf die Beine stellen: etw. zustande bringen + verdutzt

7 Abschnitt 5: Zeile Probleme und andere Erlebnisse w ä hrend der Durchf ü hrung dieses Projekts. + sich in die Wolle kriegen: (ugs.) Streit miteinander anfangen + Heuchelei (f. unz.) + agieren + exotisch + f ü r jmdn. aufkommen(V.i.(s.)): f ü r jmdn. entstehende Kosten ü bernehmen + Verwandte dritten Grades + auf Gehei ß + verschleiern + posieren

8 Abschnitt 6: Zeile Schl ü sse aus dieser Arbeit. stimmen jmdn: etw. erzeugt in jmdm. ein bestimmtes Gef ü hl

9 Aufgabe: Textinhalt mit eigenen Worten wiedergeben

10 Memorandum über die Lösung der Bevölkerungsfrage Chinas

11 Referat: Die Familienplanung in China Diskussion: 1) Begründen Sie, warum China die Familienplanung als eine Staatspolitik durchführen muss? 2) Was halten Sie von der Familienplanung? Welche Vor- und Nachteile hat diese Politik?

12 + Memorandum [(lateinisch) n. Pl. –en/a+ über etw.: Denkschrift + zu Ehren jmds. (gen.) = jmdm. zu Ehren – jmdn./etw. zu Ehren bringen, – jmdm. Ehre machen (jmdm. Schande machen) + einen Tag begehen(feiern), ein Verbrechen begehen

13 + unter Kontrolle gebracht sein gebändigt sein + bemerkenswert: beachtlich, beträchtlich, Aufmerksamkeit verdienend

14 + Hygiene f. -, unz. – Gesundheitspflege + Epidemie f. -, -n : ansteckende Massenerkrankung + sich beschleunigen -- sich verlangsamen + widerspiegeln V.t./refl.: reflektieren, sich (als Wirkung) zeigen + übersehen: absichtlich über etw. hinwegsehen, nicht beachten + rasant: rasend schnell + andauern: lange dauern, anhalten

15 + hemmen: behindern, verlangsamen + jmdn.(etw.)/jmds.(einer Sache) G gewahr werden + überreichen : auf förmliche oder feierliche Weise übergeben + befürworten : unterstützen, sich für etw. einsetzen + sich tun: geschehen, vorgehen, + Fuß fassen: sich sicher stellen, seine Stellung sicher begründen + einer Sache (Dat.) einen Riegel vorschieben(vorlegen): etw. Unliebsames nicht länger zur Geltung kommen lassen + annähren V.t. näher bringen, sehr ähnlich, fast gleich machen

16 + einer Sache (Dat.) Einhalt gebieten/tun: eine Sache beendigen, zurückhalten, an weiterer Ausbreitung hindern, eindämmen + Unterhaltskosten: Kosten für den Unterhalt (alle Aufwendungen für die Lebensführung) + gewährleisten V. t.: dafür sorgen, dass etw. sichergestellt, nicht gefährdet ist.

17 Aufgabe: Textinhalt mit eigenen Worten wiedergeben


Herunterladen ppt "Einf ü hrende Fragen: 1. Beschreiben Sie Ihre eigene Familie. Welche Familienmitglieder geh ö ren dazu? Wie wichtig ist das gemeinsame Leben und der Zusammenhalt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen