Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugendtag in Schmalkalden, 4.5.2011. Ewigkeit – Stolperstein Verschiedene Denkmodelle Woher kommen verschiedene Denkmodelle? Falsches Gottesbild / Gefühle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugendtag in Schmalkalden, 4.5.2011. Ewigkeit – Stolperstein Verschiedene Denkmodelle Woher kommen verschiedene Denkmodelle? Falsches Gottesbild / Gefühle."—  Präsentation transkript:

1 Jugendtag in Schmalkalden,

2 Ewigkeit – Stolperstein Verschiedene Denkmodelle Woher kommen verschiedene Denkmodelle? Falsches Gottesbild / Gefühle als Maßstab Ich kann mir nicht vorstellen … Beispiel: Rob Bell (Buch: Das letzte Wort hat die Liebe) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

3 Eine Geschichte zu erzählen, in der Milliarden Menschen für immer irgendwo im Universum in einem schwarzen Loch endloser Qual und Pein ausweglos gefangen sind, ist keine besonders gute Geschichte. Eine Geschichte zu erzählen über einen Gott, der mitleidlos und unnachgiebig Strafen über Menschen verhängt, weil sie in dem kurzen Zeitfenster, das Leben genannt wird, nicht die richtigen Dinge getan oder gesagt oder geglaubt haben, ist keine besonders gute Geschichte. Rob Bell O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

4 Ewigkeit – Stolperstein Verschiedene Denkmodelle Woher kommen verschiedene Denkmodelle? Falsches Gottesbild / Gefühle als Maßstab Ich kann mir nicht vorstellen … Beispiel: Rob Bell (Buch: Das letzte Wort hat die Liebe) Ewige Verdammnis als pädagogisches Druckmittel Wie man dem Donnerwort entgehen möchte … Allversöhnung Allvernichtung O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

5 Mit dem Tod ist alles aus … Und ebenso wie es den Menschen gesetzt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht (Heb 9,27) es wäre besser für jenen Menschen, wenn er nicht geboren wäre (Mt 26,24) Und in dem Hades seine Augen aufschlagend, als er in Qualen war (Lk 16,23) so bleibt kein Schlachtopfer für Sünden mehr übrig, sondern ein gewisses furchtvolles Erwarten des Gerichts und der Eifer eines Feuers (Heb 10,26.27) denen das Dunkel der Finsternis in Ewigkeit aufbewahrt ist (Jud 13) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

6 Das Gericht wird die Seele verzehren. Wirklich? unauslöschlichem Feuer (Mt 3,12) ewigen Feuer (Mt 18,8.9) ewigen Pein (Mt 25,46) wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt (Mt 9,43-49) sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm (Joh 3,36) ewigen Verderben vom Angesicht des Herrn (2Thes 1,9) und dem ewigen Gericht (Heb 6,2) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

7 Man argumentiert, ewig bedeute nicht ewig! Und diese werden hingehen in die ewige Pein, die Gerechten aber in das ewige Leben. indem wir nicht das anschauen, was man sieht, sondern das, was man nicht sieht; denn das, was man sieht, ist zeitlich, das aber, was man nicht sieht, ewig. (2Kor 4,18) den anbeten, der lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit (Off 4,10) - Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit (Off 14,11) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

8 Am Ende ist nichts mehr sicher … Kein ewiges Heil (Heb 5,9) Keine ewige Erlösung (Heb 9,12) Keinen ewigen Trost (2Thes 2,16) Kein ewiges Leben (vgl. Joh-Ev.) Kein ewiges Haus in den Himmeln (2Kor 5,1) Kein ewiger Geist (Heb 9,15) Kein wohnen des Geistes in Ewigkeit im Gläubigen (Joh 14,16) Keine ewige Macht und Kraft Gottes (1Tim 6,16; Röm 1,20) Kein ewiges Reich (2Pet 1,11) und ewige Herrlichkeit (2Tim 2,10) Kein ewiger Gott (Röm 16,26) Konsequenz: Christus hätte nur ein zeitliches Gericht für uns getragen! O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

9 Ein Geschöpf, das mit größter Kraft ausgestattet ist, hätte wohl die Qualen eines zeitlichen Gerichts ertragen können. Aber den Zorn und das Gericht, die die ewige Pein im Gefolge haben, konnte nur jemand göttlich (und ewig) wie der Sohn Gottes ertragen. John Nelson Darby O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

10 … sie mag wünschenswert sein Die Heiligkeit, Gerechtigkeit und Liebe Gottes Können endliche Sünden unendliche Folgen haben? Verschiedene Arten (1) Gericht dient Läuterung (Fegefeuer) (2) Gericht dient als Strafe (3) Der Mensch muss für die eigene Schuld büßen O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

11 (1) Gericht dient der Läuterung … dann hat Gott nicht die Wahrheit gesprochen Strafe erleiden werden, ewiges Verderben vom Angesicht des Herrn (2Thes 1,9) die Strafe des ewigen Feuers erleiden (Jud 1,7) (2) Gericht dient der Strafe … dann schieben wir Gott Ungerechtigkeit zu Sünden würden zweimal bestraft werden (3) Der Mensch muss für die eigene Schuld büßen … dann könnte der Mensch sich selbst erlösen, das Werk des Herrn würde nicht ausreichen (hätte nicht genug Kraft) mit einem Opfer … auf immerdar die vollkommen gemacht [hat], die geheiligt werden. (Heb 10,14) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

12 (1) Gericht dient der Läuterung … dann hat Gott nicht die Wahrheit gesprochen Strafe erleiden werden, ewiges Verderben vom Angesicht des Herrn (2Thes 1,9) die Strafe des ewigen Feuers erleiden (Jud 1,7) (2) Gericht dient der Strafe … dann schieben wir Gott Ungerechtigkeit zu Sünden würden zweimal bestraft werden (3) Der Mensch muss für die eigene Schuld büßen … dann könnte der Mensch sich selbst erlösen, das Werk des Herrn würde nicht ausreichen (hätte nicht genug Kraft) mit einem Opfer … auf immerdar die vollkommen gemacht [hat], die geheiligt werden. (Heb 10,14) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

13 BIBEL der Zorn Gottes bleibt (Joh 3,36) wird das Leben nicht sehen (Joh 3,36) keine Vergebung in Ewigkeit (Mk 3,29) und seine Seele einbüßt? (Mt 16,26) werde auch ich verleugnen (Mt 10,33) eure Sünden nicht vergeben (Mt 6,15) habe euch niemals gekannt (Mt 7,23) ALLVERSÖHNUNGSLEHRE Zorn Gottes bleibt nicht wird das Leben doch sehen dem wird doch vergeben wird seine Seele gewinnen werde ich bekennen werde ich doch vergeben ich kenne euch O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

14 Es gibt keine Lehre, die ich lieber aus dem Christentum tilgen möchte als diese – wenn es nur in meiner Macht läge. Aber sie wird sehr eindeutig durch die Heilige Schrift gestützt und vor allem durch die Worte unseres Herrn Jesus Christus selbst. C.S. Lewis O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

15 Vorstufe zur Allversöhnung Was bedeutet die allgemeine Versöhnung? Christus hat die Sünden der ganzen Welt getragen Beispiel eines gedeckten Schecks Nicht alle, die an eine allgemeine Versöhnung glauben sind auch Allversöhner! Aber die meisten Allversöhner glauben an die allgemeine Versöhnung! O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

16 Allgemeine Versöhnung ist unbiblisch Und das Meer gab die Toten, die in ihm waren, und der Tod und der Hades gaben die Toten, die in ihnen waren, und sie wurden gerichtet, jeder nach seinen Werken. (Off 20,13) Daher sagte ich euch, dass ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben. (Joh 8,24) Gott straft Sünden nicht zweimal (er kommt nicht darauf zurück) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

17 Wenn der Herr die Sünden der ganzen Welt gesühnt hätte, so käme die ganze Welt auch in den Himmel! Wenn Er ihre Sünden in der gleichen Weise wie unsere Sünden getragen hätte, was hätte Gott dann noch an der Welt auszusetzen? William Kelly O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

18 er aber hat die Sünde vieler getragen und für die Übertreter Fürbitte getan. (Jes 53,12) Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele. (Mk 10,45) so wie der Sohn des Menschen nicht gekommen ist, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele. (Mt 20,28) Denn dies ist mein Blut, das des [neuen] Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. (Mt 26,28; Mk 14,24) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

19 so wird auch der Christus, nachdem er einmal geopfert worden ist, um vieler Sünden zu tragen (Heb 9,28) der selbst unsere Sünden [nicht die Sünden aller Menschen!] an seinem Leib auf dem Holz getragen hat, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid. (1Pet 2,24) Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde [nicht Sünden!] der Welt wegnimmt! (Joh 1,29) Und er ist die Sühnung für unsere Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die ganze Welt [nicht für die Sünden der ganzen Welt!]. (1Joh 2,2) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

20 Lieder 519 (Glaubenslieder) Für mich trugst du die Dornenkron / für mich warst du von Gott verlassen / Auf dir lag alle Schuld der Welt / auch meine Schuld, ich kanns nicht fassen Lied 287 (Glaubenslieder) Nun gehören unsre Herzen ganz dem Mann von Golgatha / der in bittern Todesschmerzen das Geheimnis Gottes sah / das Geheimnis des Gerichtes über aller Menschen Schuld, das Geheimnis neuen Lichtes aus des Vaters ewger Huld Lied 237 (Glaubenslieder) Jesus ist kommen, ein Opfer für Sünden / Sünden der ganzen Welt trägt dieses Lamm Lied 338 (Loben) Fürwahr, er trug die Missetat, die ganze Schuld der Welt O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

21 Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. Johannes 4,24 O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)

22 … es gibt eine ewige Verdammnis … eine Allvernichtung ist keine Alternative … ebenso wenig die Allversöhnungslehre … die allgemeine Versöhnung ist im Vormarsch … Bist du bekehrt? Wenn ja, was wollen wir lernen? Da wir nun den Schrecken des Herrn kennen, so überreden wir die Menschen … So sind wir nun Gesandte für Christus, als ob Gott durch uns ermahnte; wir bitten an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott! (2Kor 5,11.20) O Ewigkeit, du Donnerwort! Johann Sebastian Bach (1724)


Herunterladen ppt "Jugendtag in Schmalkalden, 4.5.2011. Ewigkeit – Stolperstein Verschiedene Denkmodelle Woher kommen verschiedene Denkmodelle? Falsches Gottesbild / Gefühle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen