Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aristarch von Samos (ca.310 v. Chr. – 230 v. Chr.) Aristarchos von Samos, Denkmal an der Aristoteles- Universität Thessaloriki in Griechenland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aristarch von Samos (ca.310 v. Chr. – 230 v. Chr.) Aristarchos von Samos, Denkmal an der Aristoteles- Universität Thessaloriki in Griechenland."—  Präsentation transkript:

1 Aristarch von Samos (ca.310 v. Chr. – 230 v. Chr.) Aristarchos von Samos, Denkmal an der Aristoteles- Universität Thessaloriki in Griechenland

2 Aristarch von Samos … war ein Schüler von Straton von Lampsakos (um 340 v. Chr.; um 268 v. Chr.) (Weißt du wer er war, also kannst du zu dem was sagen?) gehörte zu den ersten griech. Astronomen die das Helozentrische Weltbild vertraten (Kannst du das Weltbild in wenigen Worten umreißen?) stand mit seiner Theorie im Schatten von Aristoteles (* 384 v. Chr. in Stageira; 322 v. Chr. in Chalkis) und Ptolemaios ((* um 100 in Ägypten; vor 180, vermutlich in Alexandria ) (Kannst du auch zu denen was sagen?) Berechnete die Größe des Mondes und die Entfernung der Erde zur Sonne Bestimmung der Streckenverhältnisse Erde-Mond zu Erde-Sonne nach der Methode des Aristarchs

3 Das Heliozentrische Weltbild Nicht die Erde, sondern die Sonne steht im Zentrum des Universums (Helios, altgriech. λιος, Sonne ) Das Erscheinungsbild des Himmels ändert sich abhängig vom Standort während eines Umlaufs der Erde um die Sonne (Parallaxe) Die Planeten bewegen sich um die Sonne das heliozentrische Weltbild entsteht als Gegenmodell zu dem weit verbreiteten geozentrischen Weltbild

4 Die Größe des Mondes Aristarchos Berechnungen der Größen von Erde, Sonne und Mond (Abschrift aus dem 10. Jahrhundert) Beobachtung von Schatten des Mondes während einer Mondfinsternis Erkenntnis: Durchmesser der Erde ist 2,85 mal so groß wie der Mond (der tatsächliche Faktor beträgt 3,67)

5 Entfernung zur Sonne Erkenntnis: Ein Halbmond entsteht, wenn das Sonnenlicht genau senkrecht zu unserer Blickrichtung auf den Mond fällt Das Dreieck, bestehend aus Erde, Sonne und Mond weißt bei einem Halbmond einen rechten Winkel auf Der Winkel beträgt 87° (experimentell bestimmt) Durch das zeichnen eines rechtwinkligen Dreiecks mit dem Winkel 87° kann man das Verhältnis der Abstände Erde–Sonne und Erde– Mond bestimmen Heute kann man das Verhältnis trigonometrisch ausrechnen (1:cos(87°) =ca. 19,1,die Sonne ist also 19 mal so weit von der Erde entfernt ist wie der Mond (tatsächlich ist die Sonne 400 mal soweit entfernt) (Du kannst das alles erklären?) Winkel im Dreieck Mond-Erde-Sonne

6 Quellenangabe s_Weltbildhttp://de.wikipedia.org/wiki/Aristarchos_von_Samos#Heliozentrische s_Weltbild mos_(Denkmal).jpeg&filetimestamp= http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Aristarchos_von_Sa mos_(Denkmal).jpeg&filetimestamp= pg&filetimestamp= http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Aristarchus_working.j pg&filetimestamp= nd_Erde.png&filetimestamp= http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Aristarch_Sonne_Mo nd_Erde.png&filetimestamp= multimedial.de/cvpmm/sle/trigonometrie/aristarch3.html


Herunterladen ppt "Aristarch von Samos (ca.310 v. Chr. – 230 v. Chr.) Aristarchos von Samos, Denkmal an der Aristoteles- Universität Thessaloriki in Griechenland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen