Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gymnázium a SOŠ Jaroměř, Lužická 423, 551 23 Jaroměř Mgr. Eva Matysová VY_32_INOVACE_4A16 Gesundheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gymnázium a SOŠ Jaroměř, Lužická 423, 551 23 Jaroměř Mgr. Eva Matysová VY_32_INOVACE_4A16 Gesundheit."—  Präsentation transkript:

1 Gymnázium a SOŠ Jaroměř, Lužická 423, Jaroměř Mgr. Eva Matysová VY_32_INOVACE_4A16 Gesundheit

2 Körperteile der Kopf der Hals die Schulter, der Arm,-e Schultern die Hand,Hände der Finger, - die Brust, der Bauch, Bäuche Brüste das Knie, Knie das Bein,-e der Knöchel,- der Fuß, Füße die Zehe, -n die Fußsohle,-n hr%C3%A1t-5623/

3 Die Hand der Handteller, - dlaň der Handrücken,- hřbet der Daumen, - palec der Zeige-, Mittel-, Ringfinger, - der kleine Finger das Handgelenk,-e zápěstí Die Hand, Hände

4 Das Bein, der Fuß der Oberschenkel,- stehno der Knöchel,- kotník der Unterschenkel,- holeň die Wade, -n lýtko die Ferse, -n pata das Knie, Knie koleno der Spann, -e, der Rist, -e nárt die Zehe, -n prst die große, kleine Zehe Das Bein

5 Entziffern Sie, schreiben Sie den Artikel und die Pluralform HANDBEINFINGERKNIEHALSKOPFARMBAUCH DAUMENHANDGELENKZEHEOBERSCHENKEL die Hand, Hände – das Bein, Beine – der Finger, Finger – das Knie, Knie – der Hals, Hälse – der Kopf, Köpfe – der Arm, Arme – der Bauch, Bäuche – der Daumen, Daumen – das Handgelenk, Handgelenke – die Zehe, Zehen – der Oberschenkel, Oberschenkel

6 Krankheiten - Erkältung das Fieber (fieberfrei) der Husten, husten der Schnupfen, niesen (kýchat) Halsschmerzen Kopfschmerzen die Entzündung (zánět) Ich fühle mich nicht wohl. Mir ist übel. (nevolno) Ich bin müde. Ich schwitze. (potím se) Ich bin heiser. (mám chrapot) Ich fühle mich zerschlagen. (rozlámaný) die Grippe die Angina

7 Übersetzen Sie Jak se cítíš? – Není mi dobře. Mám horečku, bolí mě v krku a také chraptím. Jsem jako rozlámaný, stále se potím. Budu muset jít k lékaři. Wie fühlst du dich? – Ich fühle mich nicht wohl. Ich habe Fieber, Halsschmerzen und bin auch heiser. Ich fühle mich zerschlagen, ich schwitze immer. Ich werde zum Arzt gehen müssen.

8 Beim Arzt Was fehlt Ihnen? Ich schreibe Sie für 2 Tage krank Was für Beschwerden haben Sie? ich untersuche Sie zeigen Sie die Zunge ich mache einen Abstrich atmen Sie tief atmen Sie aus ich gebe eine Spritze ich höre Sie ab halten Sie den Atem an ich entnehme das Blut der Arzt

9 Beim Arzt. Hören Sie sich den ersten Dialog an und beantworten Sie die Fragen KzE Was für Probleme hat die Patientin? Hat sie auch Fieber? Wie viel? Wie lange muss sie zu Hause bleiben? Welche Medikamente soll sie nehmen? Wie oft?

10 Gesundheit Arbeitsblatt Lösung Hören Sie sich den Text noch einmal an und ergänzen Sie die Lücken Lösung Frau Bauer: Guten Tag, Herr Doktor. Doktor: Guten Tag, Frau Bauer. Was fehlt Ihnen denn? Frau Bauer: Ich habe Schnupfen und Husten. Mein Kopf tut auch weh. Doktor: Haben Sie auch Fieber? Frau Bauer: Ein bisscchen. 37, 8. Doktor: Tja. Dann werde ich Sie erst einmal abhören. Machen Sie sich bitte frei. Atmen Sie bitte tief durch. Und jetzt bitte nicht atmen. Gut, die Lunge ist frei. Sie können sich jetzt wieder anziehen. Ja, Frau Bauer, sie sollten ein paar Tage im Bett bleiben. Sie haben eine starke Erkältung. Ich schreibe Sie mal bis Ende der Woche krank. Und gegen den Husten verschreibe ich Ihnen etwas. Nehmen Sie dreimal täglich zehn Tropfen vor der Mahlzeit und Sie sollten viel trinken. Mineralwasser, Tee, Obstsäfte. Frau Bauer: Ja, das mache ich. Vielen Dank Herr Doktor. Doktor: Gute Besserung. Und wenn es nicht besser wird, kommen Sie am Freitagvormittag nochmal vorbei.

11 Gesundheit Arbeitsblatt Lückentext Hören Sie sich den Text noch einmal an und ergänzen Sie die Lücken Frau Bauer: Guten Tag, Herr Doktor. Doktor: Guten Tag, Frau Bauer. Was __________________________Ihnen denn? Frau Bauer: Ich habe ___________________ und Husten. Mein _________ tut auch weh. Doktor: Haben Sie auch _____________________? Frau Bauer: Ein bisschen. 37, 8. Doktor: Tja. Dann werde ich Sie erst einmal ______________. Machen Sie sich bitte frei. _________________________Sie bitte tief durch. Und jetzt bitte nicht atmen. Gut, die Lunge ist frei. Sie können sich jetzt wieder anziehen. Ja, Frau Bauer, sie sollten ein paar Tage im Bett bleiben. Sie haben eine starke ________________________. Ich _________ Sie mal bis Ende der Woche krank. Und gegen den Husten __________ ich Ihnen etwas. Nehmen Sie dreimal täglich zehn _______ vor der Mahlzeit und Sie sollten viel trinken. Mineralwasser, Tee, Obstsäfte. Frau Bauer: Ja, das mache ich. Vielen Dank Herr Doktor. Doktor: __________________________________. Und wenn es nicht besser wird, kommen Sie am Freitagvormittag nochmal vorbei.

12 Zdroje Dr. Margot Keprtová – Německo česká konverzace I., ALDA Nakladatelská společnost s. r. o. Olomouc Direkt 2, Němčina pro střední školy, Klett, 2007

13 Gymnázium a Střední odborná škola, Lužická 423, Jaroměř Projekt: Škola v digitálním světě aneb Uchop svoji šanci Registrační číslo: CZ.1.07/1.5.00/ Číslo DUM: VY_32_INOVACE_4A16 Jméno autora: Mgr. Eva Matysová Název práce: Gesundheit Předmět: Německý jazyk Ročník: Třetí Časová dotace: 30 minut Vzdělávací cíl: Rozšíření slovní zásoby v oblasti zdraví, návštěvy lékaře, Pomůcky: Dataprojektor Poznámka: Je vhodné dále rozšířit toto téma a procvičovat Inovace: Využití výpočetní techniky ve výuce Datum vytvoření DUM:


Herunterladen ppt "Gymnázium a SOŠ Jaroměř, Lužická 423, 551 23 Jaroměř Mgr. Eva Matysová VY_32_INOVACE_4A16 Gesundheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen