Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.schuleundgesundheit.hessen.de 1 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 S & GS & G.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.schuleundgesundheit.hessen.de 1 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 S & GS & G."—  Präsentation transkript:

1 1 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 S & GS & G

2 S&GS&G Gute Gesundheit unterstützt erfolgreiches Lernen. Erfolgreiches Lernen unterstützt die Gesundheit. Erziehung und Gesundheit sind untrennbar. – Desmond OByrne (Leiter der Abteilung für Gesundheitsförderung, WHO/Genf) 2 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

3 Gliederung (1) Ziele (2) Unterstützung durch Schule & Gesundheit (3) Zertifizierung Gesundheitsfördernde Schule (4) GesundheitsQualitäts-Instrumente 3 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

4 Ziel: gute Schule Schulentwicklung Qualitätssteigerung von Unterricht und Erziehungsarbeit 4 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

5 Guter Unterricht braucht eine gesunde Schule 5 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

6 Qualitätsentwicklung Der Beitrag der Gesundheitsförderung auf dem Weg zur guten Schule 6 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

7 Arbeitsschwerpunkte Schulentwicklung durch Gesundheitsfo ̈ rderung Schulisches Gesundheitsmanagement Gesundheitserziehung im Unterricht Gesunderhaltung im sozialen Netz der Schule 7 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

8 Ziel 2009 Gesundheitsförderung ist Teil der Schulentwicklung Beteiligung der Schulgemeinde Gesundheitsförderung ist im Schulprogramm verankert Gesundheitsförderung ist Merkmal des Schulprofils 8 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

9 Bündelung Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit/ Gesundheitsschutz Wahrnehmung & Bewegung Ernährungs– & Verbraucherbildung Gesundheitserziehung/ Gesundheitsförderung HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 Hessisches Kultusministerium 9 Sucht– & Gewaltprävention Umwelterziehung & ökologische Bildung Verkehrserziehung & Mobilitätsbildung Sexualerziehung

10 Operative Unterstützung 10 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

11 Unterstützung Angebote von S&G HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

12 HKM HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 S&GS&G

13 Internetportal 13 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

14 Internetportal Menü Themen Suche Aktuelles 14 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

15 Ordner S&G 15

16 Projektdatenbank S&G models of good practice HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

17 Projektdatenbank S&G Präsentation im Internetportal Ziel Erfahrungsaustausch Materialien 17 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 schuleundgesundheit.hessen.de/schulen/

18 5 Schritte in die Projektdatenbank 18 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

19 News monatlich 19 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

20 jährlich Netzwerkzeitung 20 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

21 Weg zur guten Schule von einzelnen Projekten zur ganzen Schule 21 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 Zertifikat Gesundheits- fördernde Schule Unterricht Projekte Teil- zertifikate gute Schule GE/GF +PM +SE+GM +QM

22 Wenn die Gedanken groß sind, dann können die Schritte klein sein. – Hartmut von Hentig HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

23 Zertifikat Gesundheitsfördernde Schule Ziele, Inhalt und Erwerb im Zertifizierungsprozess 23 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

24 Zertifikat Gesundheitsfördernde Schule Sucht– & Gewaltprävention Ernährungs– & Verbraucherbildung Wahrnehmung & Bewegung Gesundheitsmanagemen t Umwelterziehung & ökologische Bildung Verkehrserziehung & Mobilitätsbildung schuleigenes Profil } 24 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

25 Beispielvarianten … 25 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

26 & Strukturen Gesundheitsmanagement 26 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

27 Schulstrukturen zur Gesundheitsförderung 27 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

28 Die 8 Dimensionen des Gesundheitsmanagements HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

29 Aufgaben der Dimensionen HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

30 Aufgaben der Dimensionen HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

31 Teilzertifikate Fachbezogene Inhalte und fächerübergreifende Fortbildung gesundheitsfördernde Organisation des Schullebens Qualifizierung/Fortbildung Kooperation mit außerschulischen Partnern schuleigenes Konzept 31 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

32 Bewegung Integration in den Unterricht aller Fächer move to learn langfristiges Schulprojekt (z.B.: Pausenhofaktivitäten/ -gestaltung) Umsetzung der Stundentafel HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

33 Ernährung ganzheitliche Ernährungs- und Verbraucherbildung vollwertige Schulverpflegung Pausengestaltung HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

34 Sucht- & Gewaltprävention Suchtpräventionsprogramme Gewaltpräventionsprogramme Netzwerk gegen Gewalt Rauchfreie Schule HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

35 Umwelterziehung & ökologische Bildung Naturerleben/Naturerfahren Bewusster Umgang mit Energie und Ressourcen Umweltmanagement nachhaltige Entwicklung HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

36 Verkehrserziehung & Mobilitätsbildung situativ angemessene, sicherheitsbewusste Straßenverkehrteilnahme kritische Reflexion von Mobilität psychosoziale Faktoren HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

37 Zertifikat 37 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

38 GesundheitsQualitäts-Instrumente (GQ) Vorstellung, Anleitung und Beispiel zum Erwerb des Zertifikates S&G 38 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

39 Methodik Zyklus der ständigen Verbesserung 39 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

40 Grundrhythmus HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

41 10 Schritte HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

42 Verfahren 42 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

43 Überprüfung anhand von GQ-Kriterien Auspra ̈ gungsgrad wird festgestellt 43 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

44 Ausprägungsgrad der Kriterien GradPunkteAussagen treffen … zu ++3vollständig… +2weitgehend -1in Ansätzen --0überhaupt nicht 44 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

45 Aufbau der Kriterienlisten BewertungBeschreibungKommentar 45 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

46 Aufbau der Kriterienlisten 46 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

47 Aufbau der Kriterienlisten 47 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 Lehren und Lernen in Unterricht u. Projekten Arbeitsplatz/ Lebensraum Schule & Schulkultur Schulentwicklung durch Gesundheits- management Summe 5 5 5

48 Aufbau der Kriterienlisten 48 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 Lehren und Lernen in Unterricht u. Projekten Arbeitsplatz/ Lebensraum Schule & Schulkultur Schulentwicklung durch Gesundheits- management

49 Beispiel: Ernährung 49 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006

50 Von der Schule zur guten Schule HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

51 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

52 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

53 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

54 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber |

55 Gute Gesundheit unterstützt erfolgreiches Lernen. Erfolgreiches Lernen unterstützt die Gesundheit. Erziehung und Gesundheit sind untrennbar. – Desmond OByrne (Leiter der Abteilung für Gesundheitsförderung, WHO/Genf) 55 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006


Herunterladen ppt "Www.schuleundgesundheit.hessen.de 1 HKM | B. Zelazny, R. Weißgraeber | 2006 S & GS & G."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen