Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gedanken für die Seele Musik: Nana Mouskouri - Lamour en heritage Texte: Unbekannt Fotos und Gestaltung: ahafner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gedanken für die Seele Musik: Nana Mouskouri - Lamour en heritage Texte: Unbekannt Fotos und Gestaltung: ahafner."—  Präsentation transkript:

1

2 Gedanken für die Seele Musik: Nana Mouskouri - Lamour en heritage Texte: Unbekannt Fotos und Gestaltung: ahafner

3 Zufrieden sein ist eine grosse Kunst. Zufrieden scheinen blosser Dunst. Zufrieden werden grosses Glück. Zufrieden bleiben ein wahres Meisterstück. Leise Menschen, leise Freundschaften, stille Worte, stille Zeichen übertönen lautstarkes Gerede, überdauern die Kurzlebigkeit grosser Versprechungen, leerer Gesten.

4 Manchmal begegnen Dir Menschen und Du spürst in Deinem Herzen sofort, dass sie aus einem bestimmten Grund in Dein Leben oder in Deine Nähe getreten sind, sie werden einen Zweck erfüllen.

5 Es gibt keine Zufälle - es fällt einem zu. Einschätzungen und Lehren im Leben, Hoch und Tiefs, helfen Dir immer herauszufinden, wer Du bist und wer Du sein willst.

6 Alles was geschieht hat einen Grund. Nichts passiert zufällig oder durch unglückliche Umstände wie Unfälle, Krankheit, Todesfälle, Liebe usw. Verpasste Momente wahrer Grösse oder getroffene Entscheide geschehen, um Dir die Grenzen Deiner Seele unter Beweis zu stellen.

7 Leben heisst lernen, dass wir uns Zeit nehmen müssen, wenn wir welche haben wollen; dass wir verantwortlich sind für Gedachtes und Nichtgedachtes, Gesagtes und Nichtgesagtes, Getanes und Nichtgetanes; dass der Sinn des Lebens darin liegt, immer die Liebe und das Leben im Sinn zu haben.

8 Und manchmal geschehen Dir Sachen, die Dir zwar zuerst schrecklich, schmerzhaft und unfair vorkommen. Aber wenn Du darüber nachdenkst, erkennst Du, dass Du ohne die Bewältigung dieser Hindernisse niemals Deine Eigenständigkeit, Deine Stärke und Willenskraft, aber auch Deine Liebe verwirklicht hättest.

9 Wenn Du jemanden gerne magst, ihn besonders verstehst oder sogar liebst, sage und zeige es ihm oder ihr, denn Du weisst nie was der morgige Tag für Dich bereit hält.

10 Vom Himmel kommt es. Zum Himmel steigt es. Und wieder nieder zur Erde muss es. Ewig wechselnd. Bei allen Kulturen der Erde wurde Wasser früher als Symbol des Lebens verehrt. Der Mensch sieht sein Spiegelbild nicht im fliessenden Wasser, sondern im stillen Wasser. Bekanntlich gründen stille Wasser tief.

11 Die Menschen, die Du triffst, die Dein Leben beeinflussen, der Erfolg und die Nieder- lagen die Du erlebst, helfen Dir bei der Erschaffung von dem was Du bist und was Du sein wirst.

12 Ohne diese kleinen und grossen Herausforderungen, was auch immer sie sein mögen, wäre das Leben eine gut gepflasterte, gerade, flache Strasse ins Nirgendwo. Es wäre sicher und bequem, aber weit nicht so bereichernd und fördernd.

13 Sehe die Sonne sanft entschwinden, hier werde ich Ruhe finden, vor der lauten, rauhen Welt, ein Zufluchtsort der mir sehr gefällt. Oft sehe ich von hier in die Wolken, jeden Abend erscheinen sie anders und doch erscheinen sie gleich, weil ich nichts in ihnen sehe ausser Entfernung.

14 Wenn Dich Menschen lieben gib ihnen bedingungslos Deine Liebe zurück, nicht nur weil sie Dich lieben sondern auch weil sie Dich lehren, zu lieben. Und Dein Herz und Deine Augen der Welt zu öffnen.

15 Aus schlechten Erfahrungen kann jeder Mensch etwas lernen. Tatsächlich sind dies die stärksten und wichtigsten Erkenntnisse im Leben. Wenn Dich jemand verletzt oder Dir Dein Herz bricht - vergib ihm, denn er hat damit Dir geholfen eine Lektion des Vertrauens zu lernen, und Dir gezeigt, wie wichtig es ist, aufmerksam zu sein wenn Du Dein Herz öffnest.

16 Du kannst aus Deinem Leben all das machen was Du Dir wünscht und auch verdienst. Erschaffe Dein Leben und dann. Gehe ohne Reue Schritt für Schritt auf deinem Lebensweg vorwärts. Du darfst dabei auch umfallen, nur nicht liegen bleiben

17 So wie ich bin, so bin ich gedacht. So bin ich vom Leben gemacht. So wie ich bin, tief innen drin. So will ich sein - sein ohne Schein. So wie ich bin, so bin ich richtig. Mein echtes Ich leben, das ist mir wichtig. So wie ich bin, gehör' ich dazu. Ich gehöre zum Leben, genauso wie Du.

18 Halte den Kopf oben und die Augen offen, denn Du hast jedes Recht oder sogar die Pflicht dazu. Sage Dir auch selbst dass Du ein grossartiger Mensch bist und glaube daran, denn wenn Du selbst nicht daran glaubst, ist es für andere schwer an Dich zu glauben.

19 Nutze nicht nur jeden Tag, sondern auch jede Stunde. Sei in jedem Augenblick so bewusst wie möglich und nimm ihn an, egal was er dir bietet oder von dir verlangt. Denn dieser Moment wird nie wieder kommen.

20 Immer mal wieder nichts wollen, nichts müssen nichts tun. Aufhören das Leben voranzutreiben. Immer mal wieder mehr zulassen mehr erlauben mehr sein – einfach das Leben fliessen zu lassen. In seinem ganz eigenen Tempo, seinem ganz eigenen Rhythmus und seiner ganz eigenen Energie. Immer mal wieder das eigene Leben als Teil des grossen Ganzen begreifen und bei sich selbst Ankommen.

21 Meine Wege, meine Strassen und meine Ziele will ich gehen. Nicht verharren, nicht verzagen, nicht erschrecken, sie einfach verstehen. Der Sinn und Zweck alle Ziele liegen nur in deiner Hand. Du tust ja nichts, was nicht gefiele, du planst gründlich, sorg- fältig und mit Verstand.

22 … zum Schluss: Solange Du lebst, versuche jeden Tag eine Lektion Deines Lebens zu meistern. Jede Erkenntnis ist für Dich ein Meilenstein, eine Bereicherung oder genau das, was was du damit erreichen wolltest …


Herunterladen ppt "Gedanken für die Seele Musik: Nana Mouskouri - Lamour en heritage Texte: Unbekannt Fotos und Gestaltung: ahafner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen