Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 1 Mikroökonomik Teil 1 Dr. Stefan Kooths BiTS Berlin Wintersemester 2013/2014 www.kooths.de/bits-mikro.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 1 Mikroökonomik Teil 1 Dr. Stefan Kooths BiTS Berlin Wintersemester 2013/2014 www.kooths.de/bits-mikro."—  Präsentation transkript:

1 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 1 Mikroökonomik Teil 1 Dr. Stefan Kooths BiTS Berlin Wintersemester 2013/2014

2 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 2 Kontaktdaten Dr. Stefan Kooths Stellv. Leiter des Prognose-Zentrums Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Büro Berlin In den Ministergärten Berlin 030/

3 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 3 Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

4 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 4 Überblick 1.Einführung: Motivation, Methodik und Überblick 2.Marktwirtschaftliche Koordination bei vollständiger Konkurrenz 3.Theorie des Haushalts 4.Theorie der Unternehmung 5.Formen unvollständiger Konkurrenz 6.Zusammenfassung und Ausblick

5 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 5 Überblick 1.Einführung: Motivation, Methodik und Überblick Zentrale Fragen und Einordnung in die Wirtschaftswissenschaften Grundlegende Methodik Modellbildung und Analyseformen Überblick über das weitere Vorgehen 2.Marktwirtschaftliche Koordination bei vollständiger Konkurrenz 3.Theorie des Haushalts 4.Theorie der Unternehmung 5.Formen unvollständiger Konkurrenz 6.Zusammenfassung und Ausblick

6 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 6 Bedürfnisse, Bedarf und das Knappheitsproblem

7 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 7 Allokationsfragen und Wirtschaftsordnung Was und wieviel soll wie für wen produziert werden? Alternative Zuteilungsverfahren »Gewalt (militärische Feldzüge, Raubrittertum) »Diskriminierung (Geschlecht, Nationalität, Alter, …) »Windhundverfahren (Wer zuerst kommt, mahlt zuerst) »Kommunismus (Jedem nach seinen Bedürfnissen) »Egalitarismus (Jedem das gleiche) »Markt (Tauschwirtschaftlicher Wettbewerb) Eigentum an Gütern Freiwilliger Tausch Jedem nach seinen Leistungen (für andere)

8 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 8 Mikroökonomik: Theorie des einzelwirtschaftlichen Handelns und der sozialen Koordination (Akteure und Institutionen)

9 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 9 Wirtschaftskreislauf und marktwirtschaftlicher Verbund

10 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 10 Güterarten Quelle: Wied-Nebbeling/Schott, S. 4

11 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 11 Märkte als Lebensraum von Unternehmen

12 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 12 Rolle des Staates

13 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 13 Mikroökonomik und BWL

14 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 14 Überblick 1.Einführung: Motivation, Methodik und Überblick Zentrale Fragen und Einordnung in die Wirtschaftswissenschaften Grundlegende Methodik Modellbildung und Analyseformen Überblick über das weitere Vorgehen 2.Marktwirtschaftliche Koordination bei vollständiger Konkurrenz 3.Theorie des Haushalts 4.Theorie der Unternehmung 5.Formen unvollständiger Konkurrenz 6.Zusammenfassung und Ausblick

15 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 15 Methodologischer Individualismus Methode »Individuum als Ausgangspunkt »Erklärung sozialer Vorgänge durch das Handeln der beteiligten Personen (Mikroebene) Individuen sind … »… verschieden (Diversität) »… haben exogene Präferenzen »… selbständig handlungsfähig Subjektivismus »Individuelle Vorlieben/Wertschätzung »Verzicht auf intersubjektive Nutzenvergleiche

16 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 16 Human Action: Menschen als universelle Unternehmer (Entscheidungsträger und Entdecker) Ludwig von Mises (1881 – 1973)

17 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 17 Unbefriedigtsein und absichtsgeleitetes Handeln: Ziele, Mittel und Wert

18 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 18 Wissen, Spekulation und Unsicherheit

19 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 19 Rationalität und Homo oeconomicus: Interpretation und Einordnung

20 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 20 Reaktion auf Anreize: Der Kobra-Effekt

21 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 21 Opportunitätskosten und relevante Alternativen

22 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 22 Denken in Grenzgrößen: Das Wert-Paradoxon

23 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 23 Produktionsmöglichkeitenkurve

24 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 24 Rationalität und ökonomisches Prinzip (Effizienz)

25 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 25 Unsichtbare Hand: Eigennutz und Gemeinwohl Adam Smith (1723 – 1790) Wealth of Nations (1776) Nicht vom Wohlwollen des Metzgers, Brauers und Bäckers erwarten wir das, was wir zum Essen brauchen, sondern davon, dass sie ihre eigenen Interessen wahrnehmen. Wir wenden uns nicht an ihre Menschen-, sondern an ihre Eigenliebe, und wir erwähnen nicht die eigenen Bedürfnisse, sondern sprechen von ihrem Vorteil.

26 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 26 Soziale Interaktion: Individualismus vs. Isolation

27 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 27 Wohlstand durch Arbeitsteilung: freiwilliger Tausch und das Theorem der komparativen Vorteile (1/2) Fall 1: Absolute Kostenvorteile »Maximale Arbeitszeit für beide Landwirte: 10 Stunden »Produktions- und Konsummöglichkeiten für A und B bei Autarkie? »Konsummöglichkeiten für A und B bei Spezialisierung und Handel? Arbeitsstunden je Tonne Weizen Arbeitsstunden je Tonne Kartoffeln Bauer A 25 Bauer B 2,54

28 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 28 Wohlstand durch Arbeitsteilung: freiwilliger Tausch und das Theorem der komparativen Vorteile (2/2) Fall 2: Komparative Kostenvorteile »Maximale Arbeitszeit für beide Landwirte: 10 Stunden »Produktions- und Konsummöglichkeiten für A und B bei Autarkie? »Konsummöglichkeiten für A und B bei Spezialisierung und Handel? Arbeitsstunden je Tonne Weizen Arbeitsstunden je Tonne Kartoffeln Bauer A 25 Bauer B 14

29 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 29 Überblick 1.Einführung: Motivation, Methodik und Überblick Zentrale Fragen und Einordnung in die Wirtschaftswissenschaften Grundlegende Methodik Modellbildung und Analyseformen Überblick über das weitere Vorgehen 2.Marktwirtschaftliche Koordination bei vollständiger Konkurrenz 3.Theorie des Haushalts 4.Theorie der Unternehmung 5.Formen unvollständiger Konkurrenz 6.Zusammenfassung und Ausblick

30 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 30 Natur- vs. Sozialwissenschaften

31 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 31 Modelle und Annahmen

32 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 32 Daten und Variablen Quelle: Wied-Nebbeling/Schott, S. 9

33 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 33 Ceteris-paribus-Argumentationen

34 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 34 Total- und Partialmodelle

35 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 35 Verbale, grafische und algebraische Analysen (zur Rolle der Mathematik) Vorsicht: Marginal- vs. Infinitesimalanalyse!

36 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 36 Ursache und Wirkung Problem der ausgelassenen Variablen »Krebstote und Anzahl der Feuerzeuge im Haushalt Umgekehrte Kausalität »Polizeidichte und Kriminalität »Mini-Vans und Kinderzahl

37 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 37 Positive vs. normative Analyse

38 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 38 Überblick 1.Einführung: Motivation, Methodik und Überblick Zentrale Fragen und Einordnung in die Wirtschaftswissenschaften Grundlegende Methodik Modellbildung und Analyseformen Überblick über das weitere Vorgehen 2.Marktwirtschaftliche Koordination bei vollständiger Konkurrenz 3.Theorie des Haushalts 4.Theorie der Unternehmung 5.Formen unvollständiger Konkurrenz 6.Zusammenfassung und Ausblick

39 KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 39 Literatur und Web Literatur »Lorenz, W.: online; »Mankiw, N. G. und M. Taylor (2012): Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 5. Aufl., Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart. »Schumann, J., U. Meyer und W. Ströbele (2011): Grundzüge der mikroökonomischen Theorie, 9. Aufl., Springer: Berlin u.a.O. »Wied-Nebbeling, S. / Schott, H. (2005): Grundlagen der Mikroökonomik; 3. Aufl., Springer: Berlin u.a.O. Web »www.kooths.de/bits-mikro


Herunterladen ppt "KOOTHS | BiTS: Mikroökonomik WS 2013/2014, Teil 1 1 Mikroökonomik Teil 1 Dr. Stefan Kooths BiTS Berlin Wintersemester 2013/2014 www.kooths.de/bits-mikro."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen