Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Management- und Web Services- Architekturen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Management- und Web Services- Architekturen"—  Präsentation transkript:

1 Management- und Web Services- Architekturen
Delivery Channels Come Together Konzeption und Realisierung eines Überwachungssystems für Bankperipheriegeräte Diplomarbeit Roger Zacharias P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 1

2 Agenda Architekturen, Technologien und Paradigmen
Ein Überwachungssystem für Bankperipheriegeräte Demonstration Bewertung

3 2. Architekturen, Technologien und Paradigmen
Web Services XML SOAP ... Management OSI SNMP CORBA, WBEM, JMX SB-Software Architekturen WOSA/XFS J/XFS

4 Web Services – Die Internet Evolution
Präsentation Kommerz Integration document web application web service web Dokumenten- Austausch Web Sites Unternehmens- Präsentation Web Server HTTP/HTML B2C Transaktionen Everything is ´web-enabled´ Application Server HTTP/HTML/WML B2B verteilte Geschäftsprozesse SCM, CRM, EAI, ... Web Application Server SOAP/XML

5 Web Services – Die Ziele
Übergreifende Interoperabilität Integration externer Prozesse in die eigenen Unproblematischer Aufbau von Supply-Chains und Workflows Verbesserte EAI Personalisierte Dienste für Benutzer Erreichbarkeit der Dienste von jedem Device Einfaches Auffinden von und Interagieren mit Handelspartnern Schutz bereits getätigter Investitionen

6 Web Services – Das Prinzip
Registry Requestor Provider Description Service Description Service Description publish find message bind RPC

7 Web Services – Die Technologie
Finden, Publizieren Schnittstellen beschreiben Interagieren Datenformat Plattform UDDI WSDL SOAP Web Services – Die Technologie XML Internet bind publish find Service Description Registry Requestor Provider message RPC WSDL UDDI UDDI SOAP WSDL SOAP

8 Web Services – Heute und Morgen
Delivery Channels Come Together Phase 1 (heute) dynamische Unternehmensintegration verbesserte EAI einfache Informationsdienste einfache Transaktionen Quelle: IBM-Papier, 2001 Phase 2 ( ) verbesserte Infrastruktur Sicherheitsarchitektur komplexe Transaktionen Workflows Smart Web Services erklären!!! Phase 3 (2004+) Anpassen der Geschäftsmodelle ´Smart Web Services´ ´selbstheilende Systeme´ ... P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 8

9 Web Services – Ein Beispiel – Apache SOAP / Apache Axis
Service Requestor Service Provider Web Application Server Apache SOAP/Axis Listener (RPC Router Servlet) Web Service Geschäftslogik (EJB, JMS, JDBC, ...) Apache SOAP/Axis API Client Application SOAP

10 Web Services – Ein Beispiel – Web Service und Client
Delivery Channels Come Together public class SimpleWebService { public String getUpperString(String t) { return t.toUpperCase(); } } Web Service String endpoint = "http://localhost:8080/axis/servlet/AxisServlet"; String webServiceName = "SimpleWebService"; String methodName = "getUpperString"; String param = "Dies ist ein Test!"; Object[] params = {param}; Service service = new Service(); Call call = (Call) service.createCall(); call.setTargetEndpointAddress(new URL(endpoint)); call.setProperty(Call.NAMESPACE, webServiceName); call.setOperationName(methodName); call.addParameter("firstParam", XMLType.XSD_STRING, Call.PARAM_MODE_IN); String ret = (String) call.invoke(params); Axis Client Erklären Web Service Deployment Descriptor zeigen Web Service deployen Zugriff mit Client zeigen Diese Konstallation ist aber nur sinnvoll, wenn der Service Requestor alle Daten des Web Service kennt. Ansonsten wird die bereits angesprochene WSDL-Beschreibung verwendet. P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 10

11 Web Services – Ein Beispiel – WSDL und Proxies
Delivery Channels Come Together WebService -> WSDL: Browser: <webservice-url> + ´?wsdl´ WSDL -> Client Proxy (stub) Tool: wsdl2java Visual Studio .NET Wie gelangt man an die Beschreibung? Kann man entweder mühsam selbst erzeugen oder sich automatisch generieren lassen. -> 2 Möglichkeiten: ... Mit dieser Beschreibung, kann der Dienstkonsument / Service Requestor von einer beliebigen Plattform aus diesen Dienst nutzen An diese gelangt er entweder, indem das WSDL direkt ausgetauscht wird ( ,FTP,Homepage) oder in einer UDDI Registry abgelegt wird -> dazu später 2. Aus der WSDL können Proxies erzeugt werden: -> 1. Server-Proxy: selten; wird verwendet, wenn die Web Service Beschreibung vorliegt und der Web Service noch zu implementieren ist. Beispiel: wenn ein Online-Shop einem digitalen Marktplatz beitreten will, welcher fordert, dass die Artikelliste über ein bestimmtes Web Service Interface erreichbar ist. -> 2. Client-Proxy: hat das gleiche Interface wie der entfernte Web Service. Man kann also auf dem enternten Web Service wie lokal zugreifen, alles andere is durch den Proxy transparent. !!! Beispiel vorführen !!! P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 11

12 Web Services – UDDI-Registry
Delivery Channels Come Together Globales öffentliches Verzeichnis Kategorien: white pages (Unternehmensverzeichnis) yellow pages (Branchenverzeichnis) green pages (Web Service Verzeichnis) Zurzeit existierende Verzeichnisse: https://uddi.hp.com Verzeichnis zum Publizieren und Suchen der Dienste !!! Beispiel vorführen!!! P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 12

13 3. Ein Überwachungssystem für Bankperipheriegeräte
Delivery Channels Come Together Ziel: sinnvolle Kombination von J/XFS, JMX und Web Services ´proof of concept´ durch Anbindung eines Nicht-Java-Clients an das auf der Java-Plattform basierende Managementsystem Verwendung von XML Schema zur Definition der Managementdaten Ziel war durch Nixdorf und mich selbst vorgegeben Praktischer Teil der Diplomarbeit P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 13

14 Überwachungssystem-Prototyp – Akteure und Anwendungsfälle

15 Überwachungssystem-Prototyp – Architektur
Bankperipheriegerät J/XFS JMX Web Services Überwachungspersonal Schnittstellenoffenlegung Management Gerätezugriff

16 Überwachungssystem-Prototyp – Architektur
Web Application Server JVM JMX MBean Server JVM RPC Router Servlet Web Service Socket SOAP Adaptor Castor-Framework MBean J/XFS Client JMX MBean Server J/XFS Connector J/XFS -> Schema Mapper XML-Stream Überwachungs-Client JVM GUI SOAP-Client Castor-Framework XML-Stream SOAP J/XFS Server JVM J/XFS Device Services JVM Physikalisches Gerät Device Service J/XFS Device Manager Device Control SOAP RMI RMI

17 Delivery Channels Come Together
5. Bewertung Delivery Channels Come Together Die Web Service Technologie wird enorme Bedeutung erlangen! “Businesses that ignore its potential, or decide to sit out its early stages, will find themselves outpaced by rivals that take advantage of Web Services to improve their agility and even to transform themselves into new kinds of enterprises.“ Gartner Research, 2001 Es wurde gezeigt ... ! Zu Punkt 1: kurz PC/E erklären! Zu Punkt 2: weite Verbreitung; überall Entwicklungsumgebungen, erste Erfolgsstories, ... Zu Punkt 3: Management von Web Services, von Applikationsservern, von verteilten Anwendungen, von Supply-Chains, ... Lehrlan: E-Handel werden bereits EJB erklärt, Web Services hier und auch in Verbindung mit mySAP.com in KommStanAWS! P&T00_Rabenstein_Beamer-e 28/03/2017 / 17


Herunterladen ppt "Management- und Web Services- Architekturen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen