Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 TM T E C H N O L O G Y L T D 2 3 4 Die Melder der Stratos-Serie Das vielleicht empfindlichste und zuverlässigste Rauch- Erkennungs-System, das jemals.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 TM T E C H N O L O G Y L T D 2 3 4 Die Melder der Stratos-Serie Das vielleicht empfindlichste und zuverlässigste Rauch- Erkennungs-System, das jemals."—  Präsentation transkript:

1

2 1 TM T E C H N O L O G Y L T D

3 2

4 3

5 4 Die Melder der Stratos-Serie Das vielleicht empfindlichste und zuverlässigste Rauch- Erkennungs-System, das jemals entwickelt wurde!

6 5 Ansaugrohr Ansaug- öffnung Endkappe Luftstrom Es saugt kontinuierlich Raumluft durch ein Netzwerk von Rohrleitungen an...

7 6 Ansaugrohr Ansaug- öffnung Endkappe Luftstrom...und leitet sie in eine Melder- kammer, in der die einzelnen Partikel mittels eines revolutionären Lasersystems erkannt werden...

8 7 Ansaugrohr Ansaug- öffnung Endkappe Luftstrom...die Messwerte werden mit einer auf künstlicher Intelligenz basierenden Software ausgewertet...

9 8 Ansaugrohr Ansaug- öffnung Endkappe Luftstrom... hierdurch wird eine größtmögliche Empfindlichkeit gewährleistet

10 9 Stratos ist besonders für Räume mit starken Luftströmungen geeignet Ansaugrohr im Doppelboden Rückführung Stratos-HSSD 2 Stratos-Micra 25 Ansaugbohrungen über Lüftungsgitter Beispiel: EDV-Bereich

11 10 WICHTIG ! Konventionelle punktförmige und linienförmige Rauchmelder werden in klimatisierten Räumen in ihrer Funktion sehr stark beeinträchtigt.

12 11 In diesem Beispiel sind die Ansaugöffnungen im Luftstrom platziert. Hierdurch wird die früheste Branderkennung gewährleistet. Ansaugrohre Endkappe Klimageräte Abstands- halter Stratos-HSSD 2

13 12 Die Installation der Ansaugrohre kann sehr einfach gehalten werden Endkappe Lufteintrittsgitter Stratos-HSSD 2 Verschraubung Ansaugbohrung

14 13 Stratos kann in verschiedenen Umgebungen eingesetzt werden Über ein Rohrnetz wird Luft angesaugt

15 14 In diesem Beispiel werden die Ansaugöffnungen an den gleichen Stellen wie konventionelle Rauchmelder platziert

16 15 So können Ansaugrohre angeordnet werden, um elektronische Geräteschränke zu überwachen Geräteschränke Ansaugöffnung direkt im Geräteschrank Stratos-HSSD 2

17 16 Die Luftansaugung kann hier von oben, von unten oder von der Seite erfolgen Ansaugöffnung mit Abstandshalter von der Gerätedecke Geräte- schrank Ständerung Ansaugrohr wird von unten aus dem Doppel- boden in den Geräteschrank eingeführt Doppelboden

18 17 Stratos kann eingesetzt werden in: EDV-Räumen Historischen Gebäuden Museen

19 18 KraftwerkenGefängnissenWarenhäusernLagerhallen

20 19 BürosTelekommunikationsanlagenKühlhallen Mühlen und Sägewerken schmutzigen, staubigen, heißen, sowie kalten Räumen...

21 20... in der Tat, fast an allen Orten, wo es normalerweise schwierig ist, herkömmliche Raucherkennungs- Systeme einzusetzen...

22 21... oder wo ein optimaler Schutz erforderlich ist...

23 22 Vor- Alarm Feuer- Alarm Typischer Kurvenverlauf einer Brandentwicklung Z E I T Sicht- barer Rauch Flammen Inten- sive Hitze Stunden RAUCHDICHTE Stunde Min Min.

24 23 Rauch Rauch- dichte Eine Brandentwicklung erkennt man gewöhnlich erst bei sichtbarem Rauch Brandentwicklung Zeit

25 24 RauchFlammen Kurz danach entstehen Flammen

26 25 Rauch Flammen Intensive Hitze immer schneller welche immer schneller heißer und heißer werden

27 26 Rauch Flammen Intensive Hitze Wie werden diese Brände normalerweise entdeckt ?

28 27 Rauch Ionisations-Melder Optische Melder Rauchmelder erkennen ein Feuer zu diesem Zeitpunkt

29 28 Infrarot Melder Einige Zeit später reagieren Flammenmelder....

30 29 Flammen Wärme-Melder Eine kurze Zeit danach sprechen Wärme-Melder an...

31 30...zum Schutz der Gebäudesubstanz benutzt man Sprinkleranlagen. Intensive Hitze Sprinkler

32 31Sprinkler Um die Zeitspanne starken Hitzeanstiegs, in der ein Sprinkler reagiert, zu messen...

33 32Sprinkler können Sie eine Stoppuhr benutzen...

34 33 Wärme-Melder Infrarot-Melder Ionisations-Melder Optischer Melder In der Phase starker Rauch- und geringer Hitzeentwick- lung eine normale Uhr …

35 34 Entstehendes Feuer...wenn Sie in der Lage sind, einen Brand bereits im ENTSTEHUNGSSTADIUM entdecken zu können, verbleiben Ihnen oft mehrere Stunden Zeit zur Schadensbegrenzung...

36 35 Entstehendes Feuer Um sehr frühzeitig ein ENTSTEHENDES FEUER zu erkennen, benötigen Sie nichts anderes als...

37 36

38 37 Entstehendes Feuer Stratos arbeitet zuverlässig im Bereich der langsam ansteigenden Kurve...

39 38 Entstehendes Feuer mit abgestuften Alarm- schwellen, um verschiedene Warnungen bei ansteigenden Gefahrenpegeln zu erzeugen

40 39 VERSCHAFFEN SIE SICH EINEN SICH EINEN ZEITVORTEIL MIT Stratos-HSSD

41 40 Grundlagen zur Topologie der Ansaugrohre Beispiel: Stratos-HSSD 2 > > Die maximale Länge eines Ansaugrohres beträgt 100 Meter > > 25 Ansaugöffnungen pro Rohrstrang sind erlaubt > > Kapillarrohre mit 10mm Durchmesser können von jedem Abzweig bis zu 6 Meter Länge eingebaut werden

42 41 > > 4 Ansaugrohre pro Melder > > Maximale Gesamtlänge von 250 Meter > > Maximale Flächen- abdeckung 1600 m 2 Grundlagen zur Topologie der Ansaugrohre Beispiel: Stratos-HSSD 2

43 42 Ansaugkapillare Ansaugkapillare sollten bei folgenden Gegebenheiten benutzt werden: Verdeckter Rohrverlauf in des Zwischendecke gefordert oder: Ansaugung aus geschlossenen Gehäusen mit geringer Zirkulation Grundlagen zur Topologie der Ansaugrohre Beispiel: Stratos-HSSD 2

44 43 Grundlagen zur Topologie der Ansaugrohre Beispiel: Stratos-Micra > > Maximale Länge eines Rohrstrangs: Micra 100: 100 Meter, Micra 25: 50 Meter > > Max. Zahl der Ansaugöffnungen: Micra 100: 50, Micra 25: 10 > > Kapillarrohre mit 10mm Durchmesser können von jedem Abzweig bis zu 6 Meter Länge eingebaut werden

45 44 > > 2 Ansaugrohre beim Micra 100, 1 Ansaug- rohr beim Micra 25 > > Max. Gesamtrohrlänge: 100 bzw. 50 Meter Grundlagen zur Topologie der Ansaugrohre Beispiel: Stratos-Micra

46 45 Luftrückführung Ansaugrohr im Lüftungskanal Luftstrom Ansaugrohr des Melders

47 46 Verblendung Kapillarleitung Die Kapillarleitung zur Luftansaugung ist an einer verdeckten Stelle angeordnet Wand Stratos bietet die... diskreteste Überwachung an...

48 47... in der Tat

49 48... die Art der Verlegung ist nur von Ihrer eigenen Kreativität abhängig

50 49 Stratos eignet sich besonders für den Einsatz in hohen und großen Gebäuden wie Lagerhäuser oder Atriumbauten

51 50 Stratos kann Luft aus mehreren Ebenen ansaugen... Schichtungshöhe

52 51 Die Stratos-Melderkammer besteht aus einer Lasereinheit und einem besonderen Spiegel...

53 52...durch den ein Laserstrahl geleitet wird

54 53 Rauchteilchen aus dem überwachten Bereich werden zu einer Öffnung des Spiegels gelenkt...

55 54...sie durchqueren den Laserstrahl und werden danach an einem Luftstromsensor vorbeigeführt.

56 55 Das von den Rauchteilchen gestreute Licht trifft auf den Spiegel...

57 56...und wird auf einen optischen Empfänger reflektiert

58 57...und wird auf einen optischen Empfänger reflektiert

59 58 Stratos kann Rauch von anderen Partikeln (z.B. Staub oder Dieselabgase) unterscheiden und vermeidet dadurch Probleme durch Luftverunreinigungen. Alle Funktionen der Melderkammer werden überwacht. Negative Einflüsse durch Verschmutzung werden kompensiert.

60 59 Wie wird Stratos in eine bestehende Brandmeldeanlage eingebunden ?

61 60 Stratos kann auf Brandmeldezentralen aller Fabrikate aufgeschaltet werden Schnittstellenkarten für verschiedene Ringbus-Systeme sind verfügbar Über potentialfreie Kontakte lassen sich die Melder konventionell mit Grenzwertlinien verbinden

62 61 Brandmelde- zentrale Ansaugrohre Melder System mit einem Melder: Stratos Master- Melder Beispiel: Stratos-HSSD Master

63 62 Wenn mehr als ein Melder benötigt wird, können mehrere Melder untereinander vernetzt werden. Zum Beispiel so......

64 63 System mit mehreren Meldern: Stratos Slave- Melder 2 Stratos Slave- Melder 3 Stratos Slave- Melder 4 Stratos Master- Melder Stratos Referenz Stratos Slave- Melder 2 Stratos Slave- Melder 3 Stratos Slave- Melder 4 Stratos Master- Melder Beispiel: Stratos-HSSD Master und Slaves

65 64 System mit mehreren Meldern: Brandmelde- zentrale Stratos-HSSD 2 mit Steuermodul Stratos-HSSD 2 Stratos-Micra 100 Stratos-Micra 25 Stratos-HSSD 2 Beispiel: Stratos-HSSD 2 und Stratos-Micra bis zu 127 Melder auf dem Datenbus möglich!

66 65 Nachdem wir gesehen haben, wie das System aufgebaut ist, werden wir jetzt einen anderen wichtigen Aspekt berücksichtigen: Wie bestimmt man die richtigen Einstellungen für die Empfindlichkeit ?.....

67 66 Die folgenden Seiten erklären, wie künstliche Intelligenz ClassiFire ® in einem Stratos-HSSD ® System arbeitet

68 67 ClassiFire ® ist ein auf statistischer Auswertung basierender Prozess, der die Melder Stratos-HSSD ® -Serie in die Lage versetzt, sich permanent an Veränderungen der Umgebungsbedingungen anpassen zu können.

69 68 Im Gegensatz zu manuell abgeglichenen System sorgt ClassiFire ® kontinuierlich für herausragende Empfindlichkeit und Zuverlässigkeit

70 69 Bevor wir uns die Funktionsweise von ClassiFire ® ansehen, sollten wir verstehen, wie die Empfindlichkeit von alternativen Systemen eingestellt werden (oder werden sollten)

71 70 Diese werden in der Inbetriebnahmephase mit einem Schreiber ausgerüstet, der über einen längeren Zeitraum die Schwankungen der Rauchdichte aufzeichnet

72 Beachten Sie die Zeitskala am unteren Rand des Ausdrucks ZEIT

73 72 ZEIT Rauchkurve Betrachten Sie den zeitlichen Verlauf eines Rauchpegels

74 73 ZEIT Rauchkurve Sie erkennen, dass die Rauchkurve um Uhr den Pegel 3 erreicht hatte

75 74 ZEIT Die Alarmschwellen müssen oberhalb des normalen Rauchpegels gesetzt werden. normalen Rauchpegels gesetzt werden. Info-Alarm Voralarm FEUER Damit wird zwar eine sehr hohe Empfindlichkeit erreicht...

76 75 ZEIT Wenn Sie jedoch auf diesen Pegel angehoben werden, Info-Alarm Voralarm FEUER wird die Empfindlichkeit viel zu niedrig sein

77 76 ZEIT Weil der Rauchpegel hier ansteigen muss... bevor ein Alarm ausgelöst wird Info-Alarm Voralarm FEUER

78 77 Es gibt einen anderen Faktor, der oft übersehen wird Die TÄUSCHUNGSALARM-RATE Eine Änderung der Empfindlichkeit führt zwangsläufig zu einer Änderung der Täuschungsalarmrate....

79 78 Je HÖHER die Empfindlichkeit, desto HÖHER die Täuschungsalarmrate Je NIEDRIGER die Empfindlichkeit, desto NIEDRIGER die Täuschungsalarmrate...

80 79 Mit Stratos ® bestimmt der Errichter der Errichter die Wahrscheinlichkeit von TÄUSCHUNGSALARMEN die Wahrscheinlichkeit von TÄUSCHUNGSALARMEN Alles weitere erledigt Stratos ®...

81 80 Die einzigartige künstliche Intelligenz ClassiFire ® bietet Ihnen einfache Bestimmung der Empfindlichkeit und eine hohe Zuverlässigkeit Und so funktioniert ClassiFire ®...

82 81 Jeder Melders erzeugt ein Diagramm mit der Rauchdichte als HORIZONTALE Achse RAUCHDICHTE Und die VERTIKALE Achse bezeichnet die Häufigkeit der Messungen Häufigkeit der Messungen Amplitude des Rauchsignals

83 82 Sobald die Laserkammer Rauch erkennt, klassifiziert das System seine Umgebung RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen

84 83 Durch Schwankungen der Rauchdichte entsteht ein Histogramm der Rauchdichteverteilung RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen

85 84 Mal sehen, wie es sich entwickelt... RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Rauchpegel

86 85 Sie sehen, dass ClassiFire ® ein charakteristisches Verteilungs - Muster erzeugt

87 86 Ein solcher Kurvenverlauf wird als Verteilungs- Kurve bezeichnet

88 87 Der Scheitelpunkt der Kurve befindet sich über dem durchschnittlichen Wert der Rauchdichte

89 88 Das Verteilungs- muster erlaubt eine Bewertung der im Weiteren auftretenden Messwerte

90 89 Zum Beispiel...

91 90 Die Wahrschein- lichkeit eines Rauchpegels...

92 91 bei normaler Umgebung … An dieser Stelle Rauchpegel

93 92 ist wesentlich geringer als Rauch Pegel hier...

94 93 Bei der Inbetriebnahme kennt Stratos ® seine Umgebungs- bedingungen noch nicht Daher aktiviert es FastLearn ® Das ClassiFire ® System registriert folgendes....

95 94 Während den ersten 15 Minuten nach dem Einschalten führt der Melder einen FastLearn ® - Vorgang durch... RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Rauchpegel

96 95 Die Fahne der Alarmschwelle wird noch etwas entfernt von der Verteilung gesetzt … RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Rauchpegel

97 96 Während dieser Zeit baut sich das so genannte schnelle Histogramm auf, in Blau dargestellt... RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Rauchpegel

98 97 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Nach dem Ende von FastLearn ® werden die Daten der Rauchdichte zur Grundlage für ein langfristiges Histogramm... Das neu entstandene Histogramm wird als langsames Histogramm bezeichnet Rauchpegel

99 98 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen das schnelle Histogramm verwandelt sich zum langsamen Histogramm und wechselt seine Farbe nach Gelb... Rauchpegel

100 99 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Rauchpegel das schnelle Histogramm verwandelt sich zum langsamen Histogramm und wechselt seine Farbe nach Gelb...

101 100 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Dieses Histogramm basiert bis jetzt nur auf den Erfahrungswerten von 15 Minuten. Dies ist jedoch noch nicht ausreichend für eine exakte Festlegung der Alarmschwelle... Rauchpegel

102 101 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Nach 24 Stunden hat das System weitere Informationen über die Umweltbedingungen gesammelt; die Verteilungskurve wird etwas breiter sein... Rauchpegel

103 102 RAUCHDICHTE Amplitude des Rauchsignals Häufigkeit der Messungen Von jetzt an arbeitet ClassiFire ® mit dem höchst möglichen Schutzniveau Rauchpegel

104 103 Weitere Informationen über ClassiFire sind auf Anfrage erhältlich von:

105 104


Herunterladen ppt "1 TM T E C H N O L O G Y L T D 2 3 4 Die Melder der Stratos-Serie Das vielleicht empfindlichste und zuverlässigste Rauch- Erkennungs-System, das jemals."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen