Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam."—  Präsentation transkript:

1 Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam

2 Fußball-Regeln 2012 / 2013 Regel 1 Das Spielfeld Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam

3 Spielfeldmaße Regel 1 – Das Spielfeld Strafraum Strafstoßmarke Torraum Abstandsmarkierung vom Viertelkreis an der Eckfahne (9,15 m) Mittellinie Mittelkreis Anstoßpunkt (Abstand 9,15 m) Präsentation beenden = Aufruf eines Bildes

4 Strafraum-Maße Abstand vom Tor Abstand von der Torlinie Tor Wichtige Maße für die Strafstoß- ausführung Regel 1 – Das Spielfeld Maße für die Strafstoßausführung = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

5 Strafraum-Maße Abstand von der Torlinie Tor Wichtige Maße für die Strafstoß- ausführung Regel 1 – Das Spielfeld Maße für die Strafstoßausführung = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

6 Strafraum-Maße Tor Wichtige Maße für die Strafstoß- ausführung Regel 1 – Das Spielfeld Maße für die Strafstoßausführung = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

7 Strafraum-Maße Tor Regel 1 – Das Spielfeld Maße für die Strafstoßausführung = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

8 Pfosten- und Lattenform: 12 cm im Durchmesser Höhe bis Unterkante Latte? Breite Innenkante Torpfosten? Regel 1 – Das Spielfeld Tormaße = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

9 Breite Innenkante Torpfosten? Pfosten- und Lattenform: 12 cm im Durchmesser Regel 1 – Das Spielfeld Tormaße = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

10 Tor Tore müssen fest im Boden verankert sein !!! Die Tore bestehen aus Holz, Aluminium oder einem an- deren genehmigten Material und dürfen die Spieler in keiner Weise gefährden. Bricht oder verschiebt sich die Querlatte, ist ein Seil als Ersatz nicht zulässig. Pfosten- und Lattenform: 12 cm im Durchmesser Regel 1 – Das Spielfeld Tormaße = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

11 Torraum-Maße Abstand vom Innenpfosten? Abstand von der Torlinie? Regel 1 – Das Spielfeld Torraummaße = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

12 Torraum-Maße Tor Abstand von der Torlinie? Torraummaße Regel 1 – Das Spielfeld = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

13 Torraum-Maße Tor Torraummaße Regel 1 – Das Spielfeld = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

14 Eck- und Mittelfahnen Regel 1 – Das Spielfeld Eckfahne Eck-Viertelkreis (Radius=1 m) Mittelfahne (kann aufgestellt werden) = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

15 Spielfeldbezeichnungen Regel 1 – Das Spielfeld = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

16 Die Markierungslinien Regel 1 – Das Spielfeld Alle zum Spielfeld gehörenden Linien sind gleichbreit (höchstens 12 cm). Die Linien gehören zu jenen Flächen, welche sie begrenzen. Daher gehören die Seitenlinien und die Torlinien zum Spielfeld. Ebenso wie die Seiten- und Torlinien zum Spielfeld gehören, sind die Strafraumlinien Teil des Strafraums. = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

17 Regel 1 – Das Spielfeld 1. Der Platzverein ist verantwortlich für den Aufbau des Platzes. 2. Der Schiedsrichter überprüft die Bespielbarkeit des Platzes vor Spielbeginn. 3. Gründe für eine Spielabsage können sein: Eis unter dem Schnee Diese Bedingungen gefährden die Gesundheit der Spieler oder lassen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht zu. Die Überprüfung des Spielfeldes tiefer Morast gefrorener Boden größere zusammenhängende Wasserflächen = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

18 Regel 1 – Das Spielfeld 4. Eine Spielabsage liegt im Ermessen des Schiedsrichters. Mögliche Gründe: aufgeweichter Boden Schnee große Pfützen nach Regen Nebel (Sicht von Tor zu Tor) 5. Nach einer Spielabsage darf auch kein Freundschaftsspiel mehr ausgetragen werden. Die Überprüfung des Spielfeldes = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

19 Regel 1 – Das Spielfeld 6. Werden Beanstandungen des Schiedsrichters nicht beseitigt, entscheidet er, ob das Spiel trotzdem durchgeführt werden kann. Zum Beispiel: unzureichende Markierungen, Eckfahnen zu niedrig, mangelhafte Tornetze etc. Es erfolgt ein Vermerk im Spielbericht. Die Überprüfung des Spielfeldes 7. Die rechtzeitige Anreise des Schiedsrichters ist erforderlich. Spätestens 30 Minuten vor Spielbeginn sollte er vor Ort sein. = Aufruf eines Bildes Präsentation beenden

20 Regel 1 – Das Spielfeld= zurück zur Ausgangsfolie Präsentation beenden

21 Regel 1 – Das Spielfeld= zurück zur Ausgangsfolie Präsentation beenden

22 Regel 1 – Das Spielfeld= zurück zur Ausgangsfolie Präsentation beenden

23 Regel 1 – Das Spielfeld= zurück zur Ausgangsfolie Präsentation beenden

24 Regel 1 – Das Spielfeld= zurück zur Ausgangsfolie Präsentation beenden


Herunterladen ppt "Die Ausbildung zum Schiedsrichter - Ausgabe 2012 / 2013 Bernd Domurat - DFB-Kompetenzteam."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen