Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

How to Write a Blockbuster Auf der Suche nach einer Erfolgsformel Do-it-yourself – Medienwissenschaften als Werkstätten 28.10.2013 Ein Vortrag von Nils.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "How to Write a Blockbuster Auf der Suche nach einer Erfolgsformel Do-it-yourself – Medienwissenschaften als Werkstätten 28.10.2013 Ein Vortrag von Nils."—  Präsentation transkript:

1 How to Write a Blockbuster Auf der Suche nach einer Erfolgsformel Do-it-yourself – Medienwissenschaften als Werkstätten Ein Vortrag von Nils Bothmann

2 Gliederung 1.Geschichte des Blockbusters 2.Vorüberlegungen 3.Status Quo

3 Geschichte -Big Five (Loews/MGM, Paramount, Fox, RKO, Warner) kontrollieren Verwertungskette -Paramount-Urteil (1948) sorgt für Pluralisierung und mehr Wettbewerb auf dem Markt -Größere Filmauswahl sorgt für größeren Konkurrenzkampf, verstärkt durch Medien wie Fernsehen

4 Peter Pan Syndrome (AIP) a) a younger child will watch anything an older child will watch; b) an older child will not watch anything a younger child will watch; c) a girl will watch anything a boy will watch d) a boy will not watch anything a girl will watch; therefore-to catch your greatest audience you zero in on the 19-year old male

5 Top 20 teuerste Filme (inflationsbereinigt) 1. Pirates of the Caribbean: At Worlds End (Fluch der Karibik 3) Mio. 2. Titanic Mio. 3. Spider-Man Mio. 4. Tangled (Rapunzel – Neu verföhnt) Mio. 5. Harry Potter and the Half-Blood Prince (Harry Potter und der Halbblut-Prinz) Mio. 6. Waterworld Mio. 7. Pirates of the Caribbean: Dead Mans Chest (Fluch der Karibik 2) Mio. 8. Avatar (Avatar – Aufbruch nach Pandora) Mio. 9. John Carter Mio. 10. Spider-Man Mio. 10. King Kong Mio. 12. The Chronicles of Narnia: Prince Caspian (Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian) Mio. 13. X-Men: The Last Stand(X-Men – Der letzte Widerstand) Mio. 14. Wild Wild West Mio. 15. Cleopatra Mio. 16. Superman Returns Mio. 17. The Dark Knight Rises Mio. 18. The Lone Ranger Mio. 18. Man of Steel Mio. 20. The Avengers (Marvels The Avengers) Mio.

6 Geschichte -1975: Geburt des Blockbusters nach heutigem Verständnis mit Der weiße Hai (Jaws) -1977: Bestätigung des Trends mit Krieg der Sterne (Star Wars) -1980: Flop von Heavens Gate (Ende der New Hollywood Ära oder definitive Aufspaltung des Kinos in Mainstream und Arthouse)

7 Begriff -Ursprünglich die Bezeichnung für eine Bombe -Schlangen, die den Block sprengen vor den Kinos -Bereits vor Jaws verliehen, heutiges Verständnis jedoch durch Jaws geprägt -Mittlerweile bezeichnet der Begriff nicht mehr retrospektiv Erfolge, sondern eine bestimmte Art des Filmemachens

8 Überlegungen Umsatz und Gewinn sind relativ Marketing kann bei gleichen Kosten unterschiedlich effektiv sein

9 Überlegungen Umsatz und Gewinn sind relativ Marketing kann bei gleichen Kosten unterschiedlich effektiv sein Kritiken und Vorberichte können im besten Falle positiv förderlich sein, müssen aber bei gegenteiliger Berichterstattung nicht negativ wirken

10 Die 10 größten Kinoflops 1. Cutthroat Island (Die Piratenbraut) [1995] Budget: 115 Mio.Einspiel: 18,5 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 147,2 Mio. 2.The Alamo (Alamo – Der Traum, das Schicksal, die Legende) [2004] Budget: 145 Mio.Einspiel: 25,8 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 146,6 Mio. 3.Pluto Nash (Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia) [2002] Budget: 120 Mio.Einspiel: 7,1 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 145,9 Mio. 4.Sahara (Sahara – Abenteuer in der Wüste) [2005] Budget: 241 Mio.Einspiel: 119,2 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 144,9 Mio. 5.Milo & Mars (Mars Needs Moms) [2011] Budget: 175 Mio.Einspiel: 38,9 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 140,5 Mio. 6.Der 13te Krieger (The 13th Warrior) [1999] Budget: 160 Mio.Einspiel: 61,7 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 137,1 Mio. 7.Town & Country (Stadt, Land, Kuss) [2001] Budget: 105 Mio.Einspiel: 10,4 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 124,2 Mio. 8.Speed Racer [2008] Budget: 200 Mio.Einspiel: 93,9 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 114,5 Mio. 9. Heavens Gate (Heavens Gate – Das Tor zum Himmel) [1980] Budget: 44 Mio.Einspiel: 3,5 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 114,3 Mio. 10.Stealth (Stealth – Unter dem Radar) [2005] Budget: 170,8 Mio.Einspiel: 76,9 Mio.Inflationsbereinigter Verlust: 111,7 Mio.

11 Überlegungen Umsatz und Gewinn sind relativ Marketing kann bei gleichen Kosten unterschiedlich effektiv sein Kritiken und Vorberichte können im besten Falle positiv förderlich sein, müssen aber bei gegenteiliger Berichterstattung nicht negativ wirken Wichtige, aber unberechenbare Größe: Mund-zu-Mund- Propaganda Das Startwochenende ist besonders bedeutend Built-In-Audience verspricht besonderen Erfolg Kino als Event ebenso

12 Status Quo -Rückgang der Filme aus dem Mid-Price-Segment -Starke Konzentration auf den Blockbustersommer (inklusive entsprechendem Konkurrenzkampf) -> daher auch vereinzelte, erfolgreiche Abweichungen von dieser Strategie -Stärkere Konzentration auf den internationalen Markt; China als neuer Wirtschaftsfaktor

13 Status Quo -Die Spielberg/Lucas-Prognose ist bereits eingetreten, Flops und Underperformer: Hangover 3 (The Hangover Part III), After Earth, Prakti.com (The Internship), White House Down, The Lone Ranger, R.I.P.D., Turbo -Mischkalkulation: Erfolgsfilme tragen die Flops -Weiterverwertung führt im Zweifelsfall dennoch zu finanziellem Gewinn, das Kinoeinspiel entscheidet dennoch stark über das potentielle Franchise-Schicksal -Starke Mid-Price- und Low-Budget-Erfolge sowie Blockbuster-Flops könnten zu einem Umdenken führen (aber nicht vor 2015)

14 Sommerhits 2013 (US-Ranking) Titel US Weltweit 1.Iron Man Mio. 1,2 Mrd. 2.Despicable Me 2 (Ich – Einfach unverbesserlich 2) 355 Mio. 823 Mio. 3.Man of Steel 290 Mio. 657 Mio. 4.Monsters University (Die Monster Universität) 263 Mio. 715 Mio. 5.Fast & Furious Mio. 787 Mio. 6.Star Trek Into Darkness 228 Mio. 462 Mio. 7.World War Z 200 Mio. 532 Mio. 8.The Heat (Taffe Mädels) 157 Mio. 214 Mio. 9.The Great Gatsby (Der große Gatsby) 144 Mio. 331 Mio. 10.The Conjuring (Conjuring – Die Heimsuchung) 134 Mio. 243 Mio.

15 Quellen Datenbank: Box Office Mojo – Literatur: Beck, Martin. (2013). Die Sommersaison 2013 – Zahlen & Rekorde. In: Reihe Sieben. ( ). URL: zahlen-rekorde.html Baskar, Nil/Klinger, Gabe (Hg.). (2013). Joe Dante. Wien: SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien. Child, Ben. (2013). Steven Spielberg and George Lucas predict film industry implosion. In: The Guardian. ( ). URL even-spielberg-george-lucas-film-industry Dirk, Rüdiger/Sowa, Claudius. (2000). Teen Scream. Titten und Terror im neuen amerikanischen Kino. Hamburg: Europa Verlag. Engel, Lorenz. (1992). Sinn und Industrie. Einführung in die Filmgeschichte. Frankfurt a.M./New York/Paris: Campus Verlag. Gibson, Joseph. (2013). ). The 10 Most Expensive Screenplays Ever. In: Celebrity Networth. ( ). URL: ainment-articles/10-expensive-screenplays- sold/#!/ Kilzer, Annette (Hg.). (2000) Bruce Willis. Berlin: Bertz. Krützen, Michaela. (2004). Dramaturgie des Films. Wie Hollywood erzählt. Frankfurt a.M.: Fischer. Osteried, Peter. (2012). Diese Filme haben zig Millionen Dollar verbrannt… In: Gamona. ( ). URL: dvd/gamona-top-10,special- pc:article, html Rodek, Hans-Georg. (2013). Hands weg von der deutschen Filmförderung. In: Die Welt Schmieder, Jürgen. (2013). Der große Exodus. In: Süddeutsche Zeitung. 12./ Susman, Gary. (2013). The Future of Movies: The Blockbuster Apocalypse (Not Yet). In: Rolling Stone. ( ). URL: future-of-movies-the-blockbuster-apocalypse- not-yet Vahabzadeh, Susan. (2013). Schlaflos in Los Angeles. In: Süddeutsche Zeitung. 12./


Herunterladen ppt "How to Write a Blockbuster Auf der Suche nach einer Erfolgsformel Do-it-yourself – Medienwissenschaften als Werkstätten 28.10.2013 Ein Vortrag von Nils."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen