Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation der Klasse 8 HH1 ! Viel Spaß !!! Amtssprache: Polnisch Hauptstadt: Warschau (Warszawa) Staatsform: Parlamentarische Republik Staatsoberhaupt:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation der Klasse 8 HH1 ! Viel Spaß !!! Amtssprache: Polnisch Hauptstadt: Warschau (Warszawa) Staatsform: Parlamentarische Republik Staatsoberhaupt:"—  Präsentation transkript:

1

2 Präsentation der Klasse 8 HH1 ! Viel Spaß !!!

3 Amtssprache: Polnisch Hauptstadt: Warschau (Warszawa) Staatsform: Parlamentarische Republik Staatsoberhaupt: Staatspräsident Lech Kaczyński Regierungschef: Ministerpräsident Donald Tusk Fläche: km² Einwohnerzahl: (30. Juni 2008) Bevölkerungsdichte: 122 Einwohner pro km² BIP nominal (2007): Mio. US$ (21.) Unabhängigkeit: 11. November 1918

4 Vom Jahre 1000 bis heute

5 Polen um 1500 Polen um 1500 Nach der Zerschlagung des Deutschen Ordens wird Polen vorübergehend durch die Union mit dem Großfürstentum Litauen eine europäische Großmacht: von der Ostsee bis ans Schwarze Meer

6 Polen 1772 Polen nach der ersten Teilung im Jahre 1772 die drei Großmächte Preußen, Russland, Österreich-Ungarn greifen sich jeweils ein Stück vom Kuchen. Preußen schließt die Landbrücke zu Ostpreußen mit Westpreußen und dem Ermland, Österreich nimmt sich Galizien, Weißrussland kommt an Russland

7 Polen 1918 Polen 1918 Das wiedererstandene Polen: nach 123 Jahren entsteht ein neuer Staat. Große Konfliktpunkte bleiben die Abstimmungsgebiete mit starker deutscher bzw. polnischer Minderheit; Danzig untersteht als Freie Stadt Danzig einem Hohen Kommissar des Völkerbundes. Das litauische Wilna wird Polen gewaltsam zugeschlagen

8 Polen heute Polen seit 1945 Obwohl Polen als einer der Alliierten Staaten zu den Siegern des 2. Weltkriegs gehört, wird es nicht wiederhergestellt, sondern "nach Westen verschoben". Polen verliert mehr als ein Drittel seines Staatsgebiets im Osten und wird im Westen mit Pommern, Schlesien, dem Süden Ostpreußens und Ostbrandenburg "entschädigt". Die neue deutsch- polnische Grenze an Oder und Neiße wird durch mehrere Verträge - erst Jahrzehnte später - verbindlich festgelegt

9 Bruttoinlandsprodukt (BIP) Inflation Export

10 Bruttosozialprodukt betrug Mio. USD 22. Platz unter den größten Volkswirtschaften der Welt BSP-Wert pro Einwohner betrug USD Wirtschaftswachstum war in letzter Zeit im ersten Quartal 2004 mit 6,9 % am höchsten

11 die Inflation betrug 1,8 % im Jahre 2005 polnische Złoty ist im Jahresvergleich zum Euro und USD um etwa 20 % stärker gewesen offizielle Arbeitslosenquote lag im Juni 2008 bei 9,6 % im Juni 2004 lag die Quote noch bei 19,5 % die Gesamtausgaben der polnischen Bevölkerung übersteigen die Gesamteinnahmen beträchtlich, gleichzeitig aber wachsen ihre Kapitalersparnisse stetig das kommt daher, dass viele Bürger ihre Einnahmen nicht den Finanzämtern melden

12 der Export 2004 umfasste 73,78 Mrd. USD und der Import 88,16 Mrd. USD Polen importiert zu über 50 Prozent Maschinen, elektrische Geräte und Zeugnisse aus der Chemie Polen steht auf Platz 10 bei den Exporten bei den Importen nimmt Polen den 13. Platz ein

13 Inhalte: - Entwicklung der Schulen - Bilder - Schulbildung

14 Geschichte: -1929/1930 betrug das staatliche Budget für Bildung 422 Millionen Zloty hatten bereits wieder Grundschule geöffnet. Neues Schulsystem eingeführt wurde die 8 stufige Grundschule abgeschafft. -Grundschule geht nur noch vom 1 bis zum 6 ten Schuljahr studierten Menschen.

15 -In der speziellen Oberstufe wird neben der Allgemeinbildung eine berufliche Grundbildung angeboten. Technik und Technologie Umwelt und Agrotechnik Dienstleistungen Kultur und Transport Spedition, Elektrotechnik, Informationsmanagement -Schulpflicht beginnt mit dem sechstem Lebensjahr. -Grundschule dauert 6 Jahre. -Grundschule schließt die 3 jährige Oberstufe ein. Entspricht deutscher Mittelstufe. -Sie bildet den Zugang zu einer Höheren Schule.

16

17 Inhaltsverzeichnis: Seite 1: Polnische Küche Seite 2: Neujahr & Namenstage Seite 3: Ostern Seite 4: Weihnachten Seite 5: sonstige Feiertage

18 Rote Beetesuppe Barczsz Krupniok Graupenwurst Bigos Krauttopf Pansensuppe Flaki Kloss Polnische Klöße Orgókowa Gurkensuppe Pierogi Maultaschen Die Polnischen Gerichte sind sehr deftig und die Mahlzeiten sind üppig. Das gemeinsame Essen hat bei den polnischen Familien einen sehr hohen Stellenwert.

19 Neujahr: Pferdeschlittenfahrten und Speisen am Lagerfeuer mit Bigos, gebratene Würstchen und Fleisch. Namenstage: sind in Polen wichtiger als Geburtstage. Geburtstage feiern hauptsächlich Kinder, dagegen die Erwachsenen eher ihren Namenstag ausgiebig. Wichtig ist daher, sich den Namenstag von Freunden und Bekannten zu merken.

20 Am Gründonnerstag werden Palmen aus Buchsbäumen gebastelt oder aus Papier, diese werden dann mit Schleifen geschmückt und in der Kirche gesegnet, zum Schutz vor Krankheiten und um anderen Gläubige auch Schutz zu geben. Am Ostersamstag gehen die Gläubigen mit ihrem Osterkörbchen gefüllt mit Käse, Wurst, Salz, Brot, Eiern, Meerrettich, Kuchen mazurek in die Kirche, um alles segnen zu lassen und es beim Osterfrühstück am Sonntag zu verspeisen. Dazu kommen noch warme Speisen, wie Braten Meerrettichsuppe mit Ei, Roggenmehlsuppe mit Weißwürstchen, Rote Beete Suppe mit Ei oder Geflügelfleisch. Der Tisch wird bunt dekoriert und das Frühstück beginnt mit einem gesegneten Ei, das geteilt wird. Der Ostermontag wird auch als Ostertaufe bezeichnet. Unter anderem werden an diesem Tag auch die Mädchen von Jungs mit Wasser nass gemacht, in der Hoffnung so ihre Fruchtbarkeit zu fördern.

21 Weihnachten (In Polen sind die Tage der 25. und der ) - Papier teilen jedem etwas wünschen - Eindecken für den unerwarteten Gast - gemeinsames Schmücken des Baumes - Heuballen unter den Tisch als Erinnerung an Jesus Krippe - Geldstücke unter die Teller als Schutz vor der Armut - Fasten bis zum Abendmahl, welches fleischlos sein sollte (Fisch, Pierogi, Krautsalate) - Es gibt 12 Gerichte symbolisch für die 12 Monate und für die 12 Apostel von Christi - Nach dem Essen Fischgräte in das Portmonaire, soll Glück bringen - Mitternachtsmesse pasterka für die ganze Familie - Sternensinger

22 Wichtige Feiertage: Großmuttertag: 21.Januar.; Großvatertag: 22.Januar.; Frauentag: 08.März.; Primaaprilis:01.April; Unterzeichung der polnischen Verfassung: 03.Mai; Tag des Kindes 01. Juni; Lehrertag:14.Oktober; Unabhängigkeitstag:11.November. Fetter Donnerstag: letzter Donnerstag des Karnevals, an dem man Berliner Pfannkuchen pączki oder auch Liebesschleifen faworki isst. Heringsfeier: Feier am Faschingsdienstag zum Aschermittwoch, an dem Hering in verschiedene Varianten serviert wird, um die nahe Fastenzeit anzukündigen.

23

24 Das Grüne Tor wurde 1568 gebaut. Mit seinen gleich vier Durchgängen und der imposanten Giebelfront erinnert es mehr an ein Schloss als an ein Stadttor.

25 Die Marienburg ist eine deutsche Ordensburg und liegt etwa 60 km südöstlich von Danzig. Von war die Burg Sitz der Hochmeister und somit Herrschaftszentrum des Deutschen Ordens.

26 Das Salzbergwerk Wieliczka im südpolnischen Ort Wieliczka ist eines der ältesten und bekanntesten Salzbergwerk der Welt

27 Die Kleinstadt Oswiecim, bekannter unter dem deutschen Namen "Auschwitz", war Zeuge des grössten Verbrechens gegen die Menschlichkeit. Während des zweiten Weltkrieges wurden in diesem grössten Nazi-Vernichtungslager ungefähr 1,5 Millionen Personen ermordet. Im ehemaligen Vernichtungslager befindet sich eine grauenhafte Ausstellung, die einen dazu zwingt über die Grundideen der Menschlichkeit und Würde nachzudenken

28 Warschau, polnisch Warszawa ist die Hauptstadt und die größte Stadt Polens. Nach Einwohnern gesehen ist die Stadt die achtgrößte der Europäische Union. Das Stadtgebiet Warschau gliedert sich in insgesamt 18 Stadtbezirke. Warschau hat nach dem Stand vom 30. Juni 2008 eine Einwohnerzahl von Mio Menschen.

29 Die höchste Gebirgkette zwischen den Alpen und dem Kaukasus. Dank den felsigen, schneebedeckten Gipfeln, scharfen Felsgraten, pittoresken Seen, Wasserfällen und Tälern ist es wahrscheinlich einer der spektakulärsten Orte in Polen. Auch anspruchsvolle Bergwanderer und Skifahrer werden bestimmt mit ungefähr 250 km von gekennzeichneten Wanderwege und einer Vielfalt der Skipisten zufrieden sein

30 Die ehemalige Hauptstadt Polens ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Europa. Die meisten Besucher werden von der magischen Atmosphäre und prächtigen Architektur bezaubert. In Krakau sind mittelälterliche Dome, ein Renaissance Schloss, barocke Kirchen, Jugendstil Theater und viele andere Baudenkmäler zu finden. Einwohnerzahl :

31 Danzig ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Die Stadt hat über Einwohner.

32 Breslau ist mit über Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens. Breslau liegt an der Oder inmitten einer ertragreichen Landwirtschafts- und Bergbauregion, ist aber auch im Bereich des Maschinenbaus und der Metallindustrie ein bedeutender Standort.

33 Religion Die polnische Bevölkerung ist überwiegend katholisch (90,7% römisch-katholisch). Eine besonders hohes Ansehen in Polen besitzt Papst Johannes Paul II., der vor seiner Papstwahl als Karol Wojtyla Erzbischof von Krakau war und eine bedeutende politische Rolle während des Zusammenbruchs des Ostblocks inne hatte.

34 Berühmte Persönlichkeiten J ohann III. Sobieski Johann III. Sobieski (polnisch Jan III. Sobieski, litauisch Jonas Sobieskis; * 17. August 1629 in Olesko, Königreich Polen, heute Oblast Lwiw, Ukraine; 17. Juni 1696 in Wilanów) war ein polnischer Adeliger, Staatsmann, Feldherr und ab 1674, als König von Polen und Großfürst von Litauen, der gewählte Regent des Staates Polen-Litauen, aus dem Adelsgeschlecht der Sobieskis. Er gilt als der Retter Wiens während der Belagerung durch die Türken Im Auftrag von Johann Sobieski erbaute Palais Wilanów Warschau. Heut zu Tage wird dieser Name für den traditionell polnischen Vodka verwendet.

35

36 Johannes Paul II Johannes Paul II. bürgerlicher Name Karol Józef Wojtyła, *18. Mai 1920 in Wadowice, Polen; 2. April 2005 in der Vatikanstadt war vom 16. Oktober 1978 bis zu seinem Tode Papst der römisch-katholischen Kirche. Mit 26 Jahren und 5 Monaten weist sein Pontifikat die zweitlängste belegbare Dauer in der Geschichte der katholischen Kirche auf. Johannes Paul II. war der bislang einzige slawische Papst. Ihm wird eine maßgebliche Rolle bei der Beendigung des Sozialismus in Osteuropa und speziell in seinem Heimatland Polen zugeschrieben. Am 28. Juni 2005 begann sein Seligsprechungsprozess.

37

38 Fryderyk Franciszek Chopin Frédéric François Chopin; Geburtsname Fryderyk Franciszek Szopen,* 1. März 1810 in Żelazowa Wola, nahe Warschau/Polen; 17. Oktober 1849 in Paris war ein polnischer Komponist, Pianist und Pädagoge. Er ist einer der einflussreichsten und beliebtesten Klavierkomponisten des neunzehnten Jahrhunderts und gilt als bedeutendste Persönlichkeit in der Musikgeschichte Polens.

39

40 Polnischer Sport Die beliebtesten Sportarten in Polen

41 Fußball Fußball = Sport Nr.1 in Polen wie auch in vielen anderen Ländern Europas Polnische Verband = PZPN * Sitz in Warschau Das erste Spiel der polnischen – Nationalmannschaft fand am 18. Dezember 1921 statt, Polen verlor 0:1 gegen Ungarn

42 Erste polnische Meister war 1921 Cracovia Krakau Größte Erfolge: 2 mal 3ter Platz bei einer WM Seit den letzten 10 Jahren wird die polnische Mannschaft immer stärker Die Polen interessieren sich sowohl für die Ekstraklasa als auch für die Länderspiele

43 Skispringen Adam Malysz machte Skispringen in Polen populär Er siegte 11 mal in der Wintersaison 2000 / 2001 und gewann als erster Pole den Weltpokal, das wiederholte er in den nächsten 2 Jahren Bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City erreichte er Silber und Gold

44 Formel 1 Begeisterung steigt in Polen für den Rennsport Vor allem für die Formel 1, seitdem Robert Kubica für das BMW Sauber Team seine Runden fährt.

45 Leichtathletik In der Geschichte waren die Polen in der Leichtathletik sehr erfolgreich Viele Medaillen bei Olympia Erfolgreich: Laufen ( Irena Szewińska, Marcin Urbaś), Schwimmen (Otylia Jędrzejczak), Diskuswerfen (Władysław Komar), etc.

46 Boxen Boxen bzw. insgesamt im Kampfsport wurden viele Titel erreicht Erfolgreichster Boxer der Polen: Dariusz Michalczewski alias der Tiger Weltmeister bei drei verschiedenen Boxverbänden im Halbschwergewicht Durch WBO sogar zum Champion aller Zeiten erklärt

47 vorgestellt von der Klasse 8HH1 !!!! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dziekujemy za uwage! İlginiz için teşekkür ederiz Dank u voor uw aandacht Ďakujem Vám za pozornosť Merci pour votre attention


Herunterladen ppt "Präsentation der Klasse 8 HH1 ! Viel Spaß !!! Amtssprache: Polnisch Hauptstadt: Warschau (Warszawa) Staatsform: Parlamentarische Republik Staatsoberhaupt:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen