Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Auswertung der Kommunalwahl. 2 Gesamtergebnis NRW 20042009 Differenz SPD31,7 %29,4 %- 2,3 CDU43,4 %38,6 %- 4,8 Grüne10,4 %12,0 %+ 1,6 FDP6,8 %9,2 %+

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Auswertung der Kommunalwahl. 2 Gesamtergebnis NRW 20042009 Differenz SPD31,7 %29,4 %- 2,3 CDU43,4 %38,6 %- 4,8 Grüne10,4 %12,0 %+ 1,6 FDP6,8 %9,2 %+"—  Präsentation transkript:

1 1 Auswertung der Kommunalwahl

2 2 Gesamtergebnis NRW Differenz SPD31,7 %29,4 %- 2,3 CDU43,4 %38,6 %- 4,8 Grüne10,4 %12,0 %+ 1,6 FDP6,8 %9,2 %+ 2,4 Linke1,4 %4,4 %+ 3,0

3 3 SPDCDUGRÜNEF.D.P.LinkeSonstigeWahlbeteiligung ,446,0 4,316,374, ,937,6 6,919,669, ,135,6 12,615,776, ,238,2 9,68,076, ,745,0 10,24,178, ,643,1 8,02,376, ,645,7 6,32,468, ,546,1 7,11,386, ,946,3 6,52,269, ,542,28,24,82,365, ,037,58,36,54,665, ,340,310,23,83,581, ,950,37,34,34,255, ,743,410,36,81,47,854, ,438,612,09,24,46,452,3 alle Angaben in %

4 4 Wahlbeteiligung

5 5 SPD-(Ober-) Bürgermeister u. Landräte 13 Oberbürgermeister (Bielefeld, Bochum, Bonn, Bottrop, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Köln, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Remscheid) –Gewonnen: Köln, Essen und Bielefeld –Verloren: Hagen, Leverkusen und Aachen 5 Landräte (Ennepe-Ruhr-Kreis, Kreis-Minden-Lübbeke, Kreis Recklinghausen, Kreis Unna, Kreis Wesel) 102 SPD-Bürgermeister, teilweise als unabhängige Kandidaten Mindestens 14 von der SPD unterstützte Bürgermeister ohne SPD-Parteibuch Insg. 120 Hauptverwaltungsbeamte : 108

6 6 SPD-Bürgermeister und Landräte, durch SPD unterstützte BM

7 7 SPD-Bürgermeister gewonnen/verloren

8 8 Alle SPD-OB und Landräte Kreisfreie Städte BielefeldPeter Clausen BochumDr. Ottilie Scholz BonnJürgen Nimptsch BottropBernd Tischler DortmundUllrich Sierau EssenReinhard Paß GelsenkirchenFrank Baranowski HerneHorst Schiereck KölnJürgen Roters Mönchengladbach Norbert Bude Mülheim an der Ruhr Dagmar Mühlenfeld OberhausenKlaus Wehling RemscheidBeate Wilding Kreise Ennepe-Ruhr-Kreis Dr. Arnim Brux Kreis Minden-Lübbecke Dr. Ralf Niermann Kreis Recklinghausen Cay Süberkrüb Kreis Unna Michael Makiolla Kreis Wesel Dr. Ansgar Müller Kursiv = Bereits vor dem gewählt.

9 9 Alle SPD-Bürgermeister AlsdorfAlfred Sonders AltenbekenHans-Jürgen Wessels Bad HonnefWally Feiden Bad OeynhausenKlaus Müller-Zahlmann Bad Salzuflen Dr. Wolfgang Honsdorf BarntrupHerbert Dahle BergkamenRoland Schäfer BlombergKlaus Geise BocholtPeter Nebelo BönenRainer Eßkuchen BorchenReiner Allerdissen BornheimWolfgang Henseler BrilonFranz Schrewe Castrop-RauxelJohannes Beisenherz DetmoldRainer Heller DinslakenDr. Michael Heidinger DülmenElisabeth Stremlau ElsdorfWilfried Effertz Engelskirchen Dr. Gero Karthaus MdL EngerKlaus Rieke EnnigerlohBerthold Lülf ErftstadtFranz-Georg Rips ErndtebrückKarl-Ludwig Völkel EschweilerRudolf Bertram Fröndenberg Friedrich-Wilhelm Rebbe GevelsbergClaus Jacobi GladbeckHans-Ulrich Roland GrevenPeter Vennemeyer GüterslohMaria Unger Halle Anne Rodenbrock- Wesselmann Harsewinkel Sabine Amsbeck-Dopheide HattingenDr. Dagmar Goch HerfordBruno Wollbrink HertenDr.Ulrich Paetzel HiddenhausenUlrich Rolfsmeyer Kursiv = Bereits vor dem gewählt.

10 10 HildenHorst Thiele HilleMichael Schweiß HolzwickedeJenz Rother HopstenWinfried Pohlmann Horn-Bad Meinberg Eberhard Block HöxterAlexander Fischer HüllhorstWilhelm Henke HürthWalther Boecker IbbenbürenHeinz Steingröver IserlohnDr. Peter Paul Ahrens IsselburgAdolf Radstaak KamenHermann Hupe Kamp-LintfortDr. Christoph Landscheidt KerpenMarlies Sieburg KirchhundemMichael Grobbel KreuztalWalter Kiß LeichlingenErnst Müller LeopoldshöheGerhard Schemmel LienenDr. Martin Hellwig LöhneHeinz-Dieter Held LotteRainer Lammers LüdenscheidDieter Dzewas Lünen Hans-Wilhelm Stodollick MarienheideUwe Töpfer MarlWerner Arndt MeinerzhagenErhard Pierlings MendenVolker Fleige MetelenHelmut Brüning MettingenHelmut Kellinghaus MindenMichael Buhre MoersNorbert Ballhaus Nachrodt-Wiblingwerde Beatrix Naujoks NiederzierHermann Heuser NordkirchenDietmar Bergmann Nottuln Peter Amadeus Schneider OchtrupKai Hutzenlaub Odenthal Wolfgang Roeske PlettenbergKlaus Müller Porta WestfalicaStephan Böhme Radevormwald Dr. Josef Korsten Rheine Dr. Angelika Kordfelder

11 11 RödinghausenErnst-Wilhelm Vortmeyer RoetgenManfred Eis Rommerskirchen Albert Glöckner Schieder-Schwalenberg Gert Klaus SchlangenUlrich Knorr SchwelmJochen Stobbe SelmMario Löhr SpengeBernd Dumcke SprockhövelKlaus Walterscheid SteinhagenKlaus Besser StolbergFerdinand Gatzweiler TecklenburgStefan Streit UnnaWerner Kolter VersmoldThorsten Klute ViersenGünter Thönnessen VlothoBernd Stute WaltropAnne Heck-Guthe WeilerswistPeter Schlösser WerdohlSiegfried Griebsch WertherMarion Weike WeselUlrike Westkamp WesterkappelnUllrich Hockenbrink WetterFrank Hasenberg WindeckJürgen Funke WittenSonja Leidemann WürselenArno Nelles

12 12 vorläufige Ergebnisse Rats- und Kreistagsmitglieder SPD Differenz Kreisfreie Städte und Kreise (ohne Wuppertal, da Nachwahl, Lippe unklar) - 65 Kreisangehörige Städte und Gemeinden (361 von 373 Gemeinden) Insgesamt CDU Differenz Kreisfreie Städte und Kreise (ohne Wuppertal, da Nachwahl, Lippe unklar) Kreisangehörige Städte und Gemeinden (361 von 373 Gemeinden) Insgesamt

13 13 SPD- Mehrheiten in den Räten (ohne Kreise)

14 14 Gewinne und Verluste von Sitzen (ohne Kreise)

15 15 Stimmanteile der SPD und Abweichungen zu 2004 kreisfreie Städte und Kreise 1.Gelsenkirchen 50,4 8,4 2.Herne 45,4 0,8 3.Oberhausen 44,0 -6,4 4.Bottrop 42,2 1,0 5.Kreis Unna 42,0 1,5 6.Duisburg 39,0 1,1 7.Bochum 38,9 -2,0 8.Ennepe-Ruhr-Kreis 38,8 0,1 9.Dortmund 37,8 -3,5 10.Kreis Herford 37,3 -1,8 11.Kreis Recklinghausen37,2 -1,7 12.Essen 37,2 3,0 13.Kreis Wesel 35,7 -2,4 14.Kreis Lippe 35,4 -1,6 15.Mülheim an der Ruhr34,3 -3,4 16.Kreis Minden-Lübbecke33,5 -0,9 17. Hamm 32,3 -2,3 18. Remscheid 31,4 -1,4 19. Kreis Siegen- Wittgenstein30, Krefeld 30,7 2,1 21. Bielefeld 30,3 -1,1 22. Hagen 29,3 -6,9 23. Städteregion Aachen 29,2 -3,4 24. Kreis Steinfurt 29,1 -1,2 25. Mönchengladbach 29,0 2,3 26. Märkischer Kreis 28,4 -1,6 27. Rhein-Erft-Kreis 28,1 -6,4 28. Köln 28,0 -3,0 29. Kreis Düren 27,0 -1,9 30. Wuppertal 26,9 -1,3 31. Stadt Aachen 26,4 -5,6

16 Oberbergischer Kreis 25,6 -4,5 33. Hochsauerlandkreis 25,3 -0,8 34. Münster 25,0 -0,3 35. Kreis Gütersloh 24,6 -2,4 36. Leverkusen 24,6 -2,1 37. Kreis Soest 24,0 -3,0 38. Bonn 23,8 -5,8 39. Solingen 23,7 -3,7 40. Düsseldorf 23,3 -7,0 41. Kreis Mettmann 23,3 -6,0 42. Kreis Höxter 23,2 0,6 43. Kreis Viersen 23,0 -4,2 44. Rheinisch-Bergischer Kreis 22,9 -4,8 45. Kreis Kleve 22,9 -2,8 46. Rhein-Kreis Neuss 22,6 -3,3 47. Rhein-Sieg-Kreis 22,6 -3,1 48. Kreis Warendorf 22,3 -1,8 49. Kreis Borken 21,9 0,2 50. Kreis Coesfeld 21,8 -2,6 51. Kreis Euskirchen 21,3 -0,7 52. Kreis Heinsberg 19,8 -6,1 53. Kreis Olpe 19,7 -6,4 54. Kreis Paderborn 18,3 -2,8 Nordrhein-Westfalen 29,4 -2,3

17 17 Größte Gewinne und Verluste der SPD gegenüber 2004 Gewinne Gelsenkirchen 8,4 Essen 3,0 Mönchengladbach2,3 Krefeld2,1 Kreis Unna1,5 Duisburg1,1 Bottrop1,0 Herne0,8 Kreis Höxter0,6 Kreis Borken0,2 Verluste Düsseldorf-7,0 Hagen-6,9 Rhein-Erft-Kreis -6,4 Kreis Olpe-6,4 Oberhausen-6,4 Kreis Heinsberg -6,1 Kreis Mettmann -6,0 Bonn-5,8 Stadt Aachen -5,6 Rheinisch Bergischer-Kreis -4,8

18 18 Zersplitterung der Räte Anzahl der Räte nach Wegfall der 5%- Sperrklausel vergrößert In den Großstädten schlimmer als im kreisangehörigen Raum Auch dort häufig 5-6 Gruppierungen, teilweise auch 7 Gruppierungen Befürchtungen sind eingetreten Sperrklausel scheint geboten (VerfGH NRW: Empirische Untersuchung notwendig)

19 19 Sitzverteilung nach dem neuen Divisionsverfahren Saint-Lague Rechenbeispiel: Ein Rat hat 38 Vertreter, die Gemeinde Einwohner. Bei der Kommunalwahl haben alle nach § 33 Abs. 1 zu berücksichtigenden Wahlvorschlagsträger zusammen eine bereinigte Gesamtstimmenzahl erzielt. Erfolgreiche Wahlbezirksbewerber, die nach § 33 Abs. 2 S. 1 von der Gesamtsitzzahl abzuziehen wären, hat es in dem Beispielsfall nicht gegeben.

20 20 Der Zuteilungsdivisor wird (zunächst) durch Teilung der Gesamtstimmenzahl durch die Gesamtsitzzahl (Ausgangszahl) ermittelt: Gesamtstimmenzahl : Gesamtsitzzahl 38 = rund 263 = Zuteilungsdivisor. Die den Parteien und Wählergruppen zustehenden Sitzzahlen werden ermittelt nach der Formel: Stimmenzahl der Partei/Wählergruppe : Divisor = Sitzzahl.

21 21 Partei/ Wählergruppe StimmenDivisorSitzzahl ungerundet (Stimmen geteilt durch Divisor) Sitzzahl gerundet (ab 0,5 Aufrundung) A ,3919 B ,5010 C ,378 D ,751 Gesamt: Sitze (Sitze nach Zahlen vor dem Komma) 38 Sitze (=Gesamtsitz- zahl, Ausgangszahl)

22 22 Bereits der erste rechnerisch ermittelte Divisor führt nach Rundung der Zahlenbruchteile zur Zuteilung aller 38 im Verhältnisausgleich zu vergebenden Sitze der Kommunalvertretung. Falls sich nach dem so rechnerisch ermittelten Devisor weniger oder mehr Sitze ergeben würden als sie der Ratsgröße entsprechen, ist dieser Devisor jeweils nach oben oder unten zu ändern, bis nach Durchführung des genannten Verfahrens die Zuteilung im Verhältnisausgleich der Anzahl der tatsächlich zu vergebenden Sitze entspricht.

23 23 Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "1 Auswertung der Kommunalwahl. 2 Gesamtergebnis NRW 20042009 Differenz SPD31,7 %29,4 %- 2,3 CDU43,4 %38,6 %- 4,8 Grüne10,4 %12,0 %+ 1,6 FDP6,8 %9,2 %+"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen