Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Sonja Newsimal Version: 1 Datum: 20.07.2011 Das Pensionskassen-Modell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Sonja Newsimal Version: 1 Datum: 20.07.2011 Das Pensionskassen-Modell."—  Präsentation transkript:

1 Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse Wien Verfasser: Sonja Newsimal Version: 1 Datum: Das Pensionskassen-Modell der Universität für Bodenkultur Wien Wien, Herbst 2011 Mag. Josef Rebhann

2 Seite 2© Valida, 1. Wie funktioniert eine Pensionskasse? 2. Das Modell der BOKU Wien 3. Veranlagung 4. Service & Zusammenarbeit 5. Die Valida Pension AG stellt sich vor Agenda

3 Seite 3© Valida, Wie funktioniert eine Pensionskasse? Veranlagungs- und Risikogemeinschaft 1 AWB LB Veranlagungs- und Risikogemeinschaft 2 AWB LB Veranlagungs- und Risikogemeinschaft 3 AWB LB Veranlagungs- und Risikogemeinschaft 4 AWB LB Individuelles Pensionskonto

4 Seite 4© Valida, Wie funktioniert eine Pensionskasse? Arbeitgeberbeitrag gemäß Betriebsvereinbarung/ Vorsorgevereinbarung Arbeitnehmerbeitrag max. bis zur Höhe des Arbeitgeberbeitrages oder bei Prämienmodell derzeit max. EUR 1.000,- jährlich Veranlagung Risikoausgleich Waisenpension Berufs- unfähigkeits- pension Alterspension Witwen(r)pension

5 Seite 5© Valida, Pensionskassenzusage BOKU Wien Überbetriebliche Pensionskasse (Veranlagungs- und Risikogemeinschaft) Arbeitnehmer Betriebsvereinbarung/ Vorsorgevereinbarung Betriebsvereinbarung/ Vorsorgevereinbarung Pensions- kassenvertrag Pensions- leistungen

6 Seite 6© Valida, 1. Wie funktioniert eine Pensionskasse? 2. Das Modell der BOKU Wien 3. Veranlagung 4. Service & Zusammenarbeit 5. Die Valida Pension AG stellt sich vor Agenda

7 Seite 7© Valida, Wichtige Parameter der Pensionskassen-Lösung Beitragsorientiertes Modell Rechnungsgrundlagen: Unisex-Tafeln (AVÖ 2008 PKM – Angestellte Unisex) Rechnungszinssatz 3 %

8 Seite 8© Valida, Für wen gilt das Pensionskassen-Modell? Arbeitnehmer/innen, die dem Kollektivvertrag (KV) unterliegen länger als 24 Monate ununterbrochen bei der BOKU beschäftigt mehrere befristete Arbeitsverhältnisse gelten nur dann als ununterbrochene Arbeitsverhältnisse, wenn sie ohne zeitliche Unterbrechung unmittelbar aufeinanderfolgen Arbeitsverhältnis mit BOKU nach dem begründet oder gemäß UG auf BOKU übergeleitet gilt nicht für geringfügig Beschäftigte und Lehrlinge

9 Seite 9© Valida, Beiträge der Arbeitgeberin für Arbeitnehmer/innen, die dem KV unterliegen I Für den Zeitraum bis % für Universitätsprofessor/innen 0,75 % für alle übrigen Arbeitnehmer/innen

10 Seite 10© Valida, Beiträge der Arbeitgeberin für Arbeitnehmer/innen, die dem KV unterliegen II Laufende Beiträge für Zeiträume ab bis Für Universitätsprofessor/innen 7,27 % des monatlichen Bruttobezuges Für alle übrigen Arbeitnehmer/innen 2,18 % des monatlichen Bruttobezuges

11 Seite 11© Valida, Beiträge der Arbeitgeberin für Arbeitnehmer/innen, die dem KV unterliegen III Laufende Beiträge für Zeiträume ab Für Universitätsprofessor/innen 10 % des monatlichen Bruttobezuges Für alle übrigen Arbeitnehmer/innen 3 % des monatlichen Bruttobezuges bis zur Höchstbemessungsgrundlage (HBG) und 10 % des monatichen Bruttobezuges über der HBG Beiträge für die Wartezeit auf Einbeziehung (24 Monate) werden als Einmalerlag nachgezahlt

12 Seite 12© Valida, Exkurs: Zusatz-KV Beiträge der Arbeitgeberin für Arbeitnehmer/innen, die dem Zusatz-KV unterliegen I Für Universitätsprofessor/innen gem. §§ 49f-49k VBG für Zeiträume nach dem % des monatlichen Bruttobezuges Für alle übrigen Arbeitnehmer/innen für Zeiträume nach dem ,75 % des monatlichen Bruttobezuges Beiträge bis zur erstmaligen Beitragsleistung werden als Einmalerlag nachgezahlt

13 Seite 13© Valida, Beiträge der Arbeitgeberin für Arbeitnehmer/innen, die dem Zusatz-KV unterliegen II Hinweis: Gilt nicht, wenn für diese Personen und Zeiträume bereits entsprechende Pensionskassen-Beiträge in die Bundespensionskasse geleistet wurden!

14 Seite 14© Valida, Wichtig! Die gesetzliche Versicherungssteuer (dzt. 2,5 %) wird zusätzlich zu den beschriebenen Arbeitgeber-Beiträgen von der BOKU getragen. Sämtliche Beiträge werden nur insofern erbracht, als sie einen vom Arbeitgeber bereits zur Finanzierung einer privaten Altersvorsorge geleisteten Betrag übersteigen.

15 Seite 15© Valida, Arbeitnehmer-Beiträge Freiwillige Beiträge des Arbeitnehmers sind möglich 25 %, 50 %, 75 % oder 100 % der laufenden Arbeitgeber-Beiträge oder Prämienmodell: bis zur Höhe des in § 108a EStG angeführten höchstmöglichen Beitrages (2011: 1.000,- p.a.)

16 Seite 16© Valida, Steuerliche Behandlung Arbeitgeberbeiträge (verpflichtend) lohnsteuerfrei sozialversicherungsfrei Arbeitnehmerbeiträge (freiwillig) Prämienmodell 8,5 % staatliche Prämie bis zu 1.000,- Beitrag (Stand 2011) Sonderausgaben 25 % der Beiträge innerhalb der persönlichen Höchstgrenzen

17 Seite 17© Valida, Die Leistungen der Pensionskasse Alterspension ab Vollendung des 60. Lebensjahres Berufsunfähigkeitspension wenn nachweislich ein Anspruch auf eine Invaliditäts- oder Berufsunfähigkeitspension gemäß Bescheid des in- oder ausländischen Sozialversicherers besteht und das Arbeitsverhältnis wegen Eintritt der Berufsunfähigkeit beendet oder gegen Entfall der Bezüge karenziert ist

18 Seite 18© Valida, Die Leistungen der Pensionskasse Hinterbliebenenpension Witwer-/Witwenpension: gebührt den EhepartnerInnen, eingetragenen PartnerInnen bzw LebenspartnerInnen Waisenpension: gebührt, wenn Anspruch auf eine Waisenpension gemäß Bescheid des in- oder ausländischen Sozialversicherers besteht (max. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) Hinterbliebenenversorgung: 60 % für Witwe/Witwer, eingetragene PartnerInnen bzw. LebenspartnerInnen 60 % für Vollwaisen/40 % für Halbwaisen

19 Seite 19© Valida, Alterspension Verrentungsmodell das vorhandene Kapital zum Pensionsantritt bestimmt die Leistung Beiträge +/- Veranlagungsergebnis +/- versicherungstechnisches Ergebnis = vorhandenes Kapital Pension = Verrentung des vorhandenen Kapitals zum Pensionsantrittsalter

20 Seite 20© Valida, Berufsunfähigkeitspension (BU) I bei Eintritt der BU ab Vollendung des 50. Lebensjahres BU-Pension wie bei Alterspension: Das vorhandene Kapital zum Pensionsantritt bestimmt die Leistung Beiträge +/- Veranlagungsergebnis +/- versicherungstechnisches Ergebnis = vorhandenes Kapital Pension = Verrentung des vorhandenen Kapitals zum Pensionsantrittsalter

21 Seite 21© Valida, Berufsunfähigkeitspension (BU) II Modell mit erhöhtem Risikoschutz im Fall der Berufsunfähigkeit (BU) mit fiktiver Beitragshochrechnung bis zum 50. Lebensjahr (bei Eintritt der BU vor Vollendung des 50. Lebensjahres) Berufsunfähigkeitspension mit erhöhtem Risikoschutz Bis zum 50. Lebensjahr: Alterspension aus vorhandenem Kapital und fiktiven zukünftigen Beiträgen bis Alter 50 = erhöhter Risikoschutz bis zum Alter 50

22 Seite 22© Valida, Steuern & Abgaben bei Pensionsleistungen vom Arbeitgeber finanziert lohnsteuerpflichtig (geringerer Steuersatz) keine Sozialversicherungsbeiträge vom Arbeitnehmer finanziert aus Prämienmodell zur Gänze steuer- und sozialversicherungsbeitragsfrei nicht aus Prämienmodell (ev. aus Sonderausgaben) 75 % der Pension lohnsteuerfrei keine Sozialversicherungsbeiträge steuerbegünstigte Pensionsabfindung (Stand 2011: bis ,-)

23 Seite 23© Valida, Unverfallbarkeit Guthaben aus Arbeitgeber-Beiträgen bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor Eintritt des Leistungsfalls: sofort unverfallbar Guthaben aus Arbeitnehmer-Beiträgen sofort unverfallbar

24 Seite 24© Valida, Unverfallbare Anwartschaften Barauszahlung (Stand 2011: max ,-) beitragsfrei stehen lassen mit eigenen Beiträgen weiterzahlen in Pensionskasse des neuen Arbeitgebers übertragen

25 Seite 25© Valida, 1. Wie funktioniert eine Pensionskasse? 2. Das Modell der BOKU Wien 3. Veranlagung 4. Service & Zusammenarbeit 5. Die Valida Pension AG stellt sich vor Agenda

26 Seite 26© Valida, Die Assetklassen der konservativen Veranlagungsgruppe (gültig ab ) Renten High Yield10% Renten Held-to-Maturity30% Renten Corporates30% Aktien Euro5% Aktien Non-Euro5% Immobilien10% Alternative Investments5 %

27 Seite 27© Valida, Aktuelle Ertragserwartung zum Stichtag: Konservative VRG Zielrendite:4,40% Zielvolatilität3,25%

28 Seite 28© Valida, 1. Wie funktioniert eine Pensionskasse? 2. Das Modell der BOKU Wien 3. Veranlagung 4. Service & Zusammenarbeit 5. Die Valida Pension AG stellt sich vor Agenda

29 Seite 29© Valida, Serviceleistungen Einbeziehungsschreiben inklusive Mitarbeiterbroschüre und Arbeitnehmererklärung innerhalb von 3 Monaten nach der ersten Beitragszahlung Jährliche Kontoinformation (Beitrags- und Leistungsinformation) Jährliche Finanzamtsbestätigung für allfällige Eigenbeiträge Kennwortgeschütztes Kundenportal

30 Seite 30© Valida, Erklärung des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin Erklärung des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin Eigenbeiträge abzugeben in der BOKU-Personalabteilung

31 Seite 31© Valida, Fristen für Erklärung des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin Einbeziehung bei Erstimplementierung Aufforderung zur Abgabe der Erklärung durch Valida binnen 3 Monaten nach der ersten Beitragszahlung Abgabe der Erklärung durch den Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin in der BOKU-Personalabteilung innerhalb von 4 Wochen Laufende Einbeziehungen wie bei Erstimplementierung

32 Seite 32© Valida, 1. Wie funktioniert eine Pensionskasse? 2. Das Modell der BOKU Wien 3. Das Valida Mehrphasenmodell 4. Service & Zusammenarbeit 5. Die Valida Pension AG stellt sich vor Agenda

33 Seite 33© Valida, Unsere Unternehmensstruktur

34 Seite 34© Valida, Verwaltetes Vermögen3,3 Mrd.3,8 Mrd. Arbeitnehmer Pensionisten Performance (ohne BAV)+10,37 %+5,13 % Anzahl Verträge Kennzahlen der Valida Pension AG

35 Seite 35© Valida, 3,39 % der über- betrieblichen Pensions- kassen Berechnung für die Jahre 1998 bis 2010 auf Basis der von einem unabhängigen Consulter an die Medien weitergegebenen "Abweichungen vom Durchschnitt (bis 2006) bzw. Performancewerte der offenen VRGen. Der Durchschnitt bis zum Jahr 2006 wurde errechnet als Unterschiedswert zwischen dem arithmetischen Mittel der OeKB-Performance der Allg. VRGen der Valida und dem für die Valida angegebenen Wert der Abweichung vom Durchschnitt. Ab 2007 wurde der Durchschnitt je Pensionskasse als arithmetisches Mittel der veröffentlichten VRG- Werte errechnet. Valida Pension AG bei Veranlagung führend (Performance p.a – 2010) Werte von allg./ offenen VRGen

36 Seite 36© Valida, Kontakt zur Valida Kundenservice – Team Großkunden T 01/

37 Seite 37© Valida, Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!


Herunterladen ppt "Valida Vorsorge Management Ernst-Melchior-Gasse 22 1020 Wien www.valida.at Verfasser: Sonja Newsimal Version: 1 Datum: 20.07.2011 Das Pensionskassen-Modell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen