Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen zur aktuellen Psychotherapie-Ausbildung Mainz, 09.11.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen zur aktuellen Psychotherapie-Ausbildung Mainz, 09.11.2015."—  Präsentation transkript:

1 Informationen zur aktuellen Psychotherapie-Ausbildung Mainz,

2 Überblick  Aufbau der Ausbildung  Bestandteile  Dauer  Kosten  Probleme der Ausbildung  Tipps und Tricks gegen Ausbeutung  Zukünftige Ausbildung?!  Reformvorschläge  Veränderung der Bedingungen  Proteste/ Aktionen

3 Wie ist die Psychotherapie- Ausbildung aufgebaut?

4 Aufbau der Ausbildung Praktische Tätigkeit I + II ( Std.) In einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik Theoretische Ausbildung (600 Stunden) 200 Stunden alle Richtverfahren der Psychotherapie 400 Stunden zum gewählten Verfahren Private Ausbildungsinstitute bzw. Universitätsinstitute Freie Spitze (900 Stunden) Individuell geregelt, häufig weitere Vertiefung, z.B. in Neuropsychologie Selbsterfahrung (mind. 120 Stunden) Sowohl Gruppen- als auch Einzelselbsterfahrung Praktische Ausbildung (600 Stunden) In der ambulanten Psychotherapie, Behandlung von Patienten unter regelmäßiger Supervision

5 t Zwischen- prüfung Abschluss- prüfung Praktische Tätigkeit I 1200 h Praktische Tätigkeit II 600 h Praktische Ausbildung ≥ 600 h* Theoretische Ausbildung ≥ 600 h Aufbau der Ausbildung

6  Psychologische Psychotherapeuten (PP) oder Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten (KJP)  Dauer:  Vollzeit: 3 Jahre (~ 6 Semester)  Teilzeit: 5 Jahre (~10 Semester)

7 Theoretische Ausbildung  Sozialrechtlich anerkannte Verfahren:  Psychodynamische Verfahren: Tiefenpsychologie/Psychoanalyse  (Kognitive) Verhaltenstherapie  Abrechnung mit Krankenkassen möglich  Berufsrechtlich anerkannte Verfahren:  Gesprächspsychotherapie  Systemische Therapie  Privat abzurechnen

8 Aufbau der Ausbildung  Kosten:  – €  Abhängig vom Ausbildungsinstitut  Achtung! Versteckte Kosten! (Bewerbungsgespräch, Supervision, Selbsterfahrung usw.)  Refinanzierung: Rückvergütung aus Patientenbehandlungen Praktische Ausbildung (600 Stunden) In der ambulanten Psychotherapie, Behandlung von Patienten unter regelmäßiger Supervision

9 Was sind die Probleme an der Psychotherapie-Ausbildung? 1. Problematik 2. Tipps & Tricks

10 Probleme der Ausbildung Vergütung:  Keine Regelung zur Vergütung während des Psychiatriejahres (Praktische Tätigkeit I + II) trotz abgeschlossenem Hochschulstudium! Arbeitsvertrag:  Oft kein Vertrag während der praktischen Tätigkeit I (Klinik)  Keine Tarifverhandlungen möglich Rechtlicher Status:  Ungeklärter rechtlicher Status während der Ausbildung  Probleme bei Krankenversicherung, Bafög, Kindergeld, Sozialversicherung, Rentenversicherung

11 Probleme der Ausbildung  Keine einheitliche Regelung für Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung  Bachelor vs. Master vs. Diplom  Psychologie vs. Pädagogik  Klinische ECTS-Punkte  Übergang nur von PP zu KJP möglich

12 Tipps und Tricks - Institut  Inhaltliche Ausgestaltung  PP vs. KJP  Therapieschule (VT/TP/PA o.a.)  Ausmaß der Verschulung  Eingliederung von Theorie und Praxis  Grundfertigkeiten  Praktische Tätigkeit  Therapiegestaltung  Praktische Ausbildung  Selbsterfahrungsangebote  Einzel- vs. Gruppenformat  Umfang

13 Tipps und Tricks - Klinik  Vergütung  Lebensunterhalt, Ausbildungskosten, Wertschätzung  Einarbeitung  Hospitation, Kontakt zu allen Berufsgruppen  Aufgaben  Diagnostik, Einzel- / Gruppen-Therapie, spez. Interventionen  Anleitung  „Mentor“ auf Station, mind. 1x 1 Std. jede Woche  Supervision  externe Supervision, mind. 1x 2 Std. alle 6 Wochen  Arbeitsplatz  Arbeitsvertrag  Arbeitszeit, Urlaub, Stationswechsel, Vergütung, Aufgaben

14 Tipps und Tricks - Ambulanz  Praxisabläufe  Patientenauswahl  Korrespondenz  Abrechnung  Therapieräume  Verfügbarkeit  Ausstattung  SupervisorInnen  Verfügbarkeit  Ausrichtung  Einzelselbsterfahrung

15 Zukünftige Ausbildung?!

16  Rückblick: Psychotherapeuten Gesetz (PsychThG)  Seit 1999  Schutz des Psychotherapeutenberufs  Abrechnung mit Krankenkassen  Regelung der Anzahl/ „Bedarf“ von Kassenzulassungen  Regelung der Ausbildung als „postgraduelle Ausbildung“

17 Zukünftige Ausbildung?!  Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung (2013):  "Wir werden das Psychotherapeutengesetz samt den Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung überarbeiten." (S. 82)  Reformierung des PsychThG steht an  Verschiedene Reformvorschläge unterschiedlicher Institutionen bzw. Berufsverbände

18 Exkurs Berufsverbände  DPtV – Deutsche Psychotherapeutenvereinigung  DGPs – Deutsche Gesellschaft für Psychologie  BDP – Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen  Bundesvereinigung (BV) Psychologiestudierender im BDP  VPP – Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten e.V. im BDP  u.v.m.

19 Exkurs Deutscher Psychotherapeuten-Tag  26. DPT fand am in Berlin statt  Oberstes Lobby-Gremium  im direkten Kontakt mit Bundesgesundheitsministerium

20 Reformvorschlag des DPT „Basale Direktausbildung“:  Ausbildung teilweise ins Studium integriert  Studium der „Psychologie und Psychotherapie“:  Staatsexamen als Deckmantel, mit integriertem B.Sc.- & M.Sc.- Studium ?!  Abschluss mit Behandlungserlaubnis (Approbation)  Im Studium: Vertiefung Psychotherapie mit 200h Theoretische Ausbildung

21 Reformvorschlag des DPT „Basale Direktausbildung“:  Ausbildung teilweise ins Studium integriert  Nach dem Studium:  Postgraduelle Weiterbildung und Arbeit als „Fachpsychologin“ in Kliniken  Vertiefung in einer Schule  Fachkunde erwirbt man nach Abschluss der Weiterbildung

22 Reformvorschlag des DPT Vorteile:  Eventuell keine erneute Bewerbung für den Master  ein gesamtes Studium  Eventuell bessere Gleichstellung mit Ärzten in Kliniken, weil ähnliche Ausbildung & ähnlicher Status als „Fachpsychologin“  Bezahlung als Psychologin während der Tätigkeit in Kliniken (TVöD 13)  Zusammenführung von PP und KJP

23 Reformvorschlag des DPT Nachteile:  Welche Unis werden es durchsetzen? (Strukturänderungen kosten immer viel Geld!)  Zulassungen zum Studiengang verschärft  Entscheidung über spätere Arbeit als Psychotherapeutin nach dem Abitur  Verfahrensvielfalt ist nicht gesichert! (Hochschulen  VT)  Spaltung des Faches Psychologie  Können PädagogInnen weiterhin PsychotherapeutInnen werden?

24 Mehr Infos…  Mehr Infos auf  Positionspapiere der PsyFaKos in Jena, Stendal (und Heidelberg)

25 Veränderungen der Bedingungen 1. Proteste 2. Aktionen

26 Was bisher geschah… Flashmob

27 Was bisher geschah… Couch-Aktion „Ihr sitzt auf der Couch, wir sitzen auf der Straße!“ Trier Hamburg

28 Was bisher geschah… Unser letztes Hemd „Wir geben unser letztes Hemd!“ Mainz

29 Was bisher geschah… Tarifverhandlungen in BaWü  Tarifverhandlungen mit den PiAs an den Unikliniken in Freiburg, Heidelberg, Ulm und Tübingen (mit Hilfe von ver.di)  Ergebnis: Einheitliche Vergütung  über 1000 Euro/ Monat und Urlaubsregelungen

30 Proteste, Aktionen – Was kann ich tun?  Informationen verbreiten: KommilitonInnen, Freunde, Familie  An Protestaktionen teilnehmen  Flyer verteilen  Bundesweite Vernetzung mit Studierenden (PsyFaKo), PiAs und Berufsverbänden

31 Proteste, Aktionen – Was kann ich tun?

32 Was noch geschehen muss…  Bundesweite Protestaktion am 18. November 2015!  13:00 – 16:00 Uhr auf dem Gutenbergplatz Mainz (vorm Theater)  Unterschriftenaktion im Zuge des Protests https://www.facebook.com/events/ /

33 Mehr Infos   

34


Herunterladen ppt "Informationen zur aktuellen Psychotherapie-Ausbildung Mainz, 09.11.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen