Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Inhaltsverzeichnis 1.Parallele Wundererzählungen der Evangelien 2.Besonderheiten der Wundererzählungen im Johannesevangelium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Inhaltsverzeichnis 1.Parallele Wundererzählungen der Evangelien 2.Besonderheiten der Wundererzählungen im Johannesevangelium."—  Präsentation transkript:

1 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Inhaltsverzeichnis 1.Parallele Wundererzählungen der Evangelien 2.Besonderheiten der Wundererzählungen im Johannesevangelium 3.Funktionen der Wundererzählungen im Johannesevangelien 4.Ergebnis 1 5.Relation der Bedeutung von Wunder und Wort 6.Ergebnis 2 7.Vergleich der Evangelien 8.Ergebnis 3 9.Literaturverzeichnis

2 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Parallelen der Evangelien I Titel des WundersMatthäusMarkusLukasJohannes Heilung eines Aussätzigen 8, 1-41, , Der Hauptmann von Kafarnaum 8, , 1-104, (Sohn nicht Diener) Heilung der Schwiegermutter d. Petrus 8, , , Heilung v. Besessenen u. Kranken 8, , , Heilung d. Besessene- nen v. Gadara/ Gerasa 8, , 1-208, Heilung eines Gelähmten9, 1-82, 1-125, ,1-18 (am Sabbat) Auferweckung (Tochter d. Jairus) und Heilung e. Frau 9, , , Heilung von zwei Blinden9, Heilung eines Stummen9,

3 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Parallelen der Evangelien II Titel des WundersMatthäusMarkusLukasJohannes Heilung eines Mannes am Sabbat 12, 9-143, 1-66, Speisung der , , , 1-15 Gang Jesu auf dem Wasser14, , , Krankenheilungen in Genesaret 14, , Die Syrophönizierin15, , Heilung vieler Kranker15, Speisung der , , Heilung eines besessenen/ mondsüchtigen Jungen 17, , , 37-43a- Heilung von zwei Blinden bei Jericho 20, , , Der Sturm auf dem See - 4,

4 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Parallelen der Evangelien III Titel des WundersMatthäusMarkusLukasJohannes Die Heilung eines Taubstummen - 7, Heilung eines Blinden bei Betsaida - 8, , 1-12 Auferweckung eines jungen Mannes in Nain - -7, , Heilung einer Frau am Sabbat --13, Heilung eines Wassersüchtigen am Sabbat --14, 1-6- Hochzeit in Kana als Zeichen---2, 1-12 Ergebnis: Alle Wunder im Johannesevangelium, bis auf 2, 1-12, haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Parallele zu den Synoptikern.

5 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Besonderheiten der Wunder bei Joh. 1. Es gibt nur sieben Wundererzählungen im Johannesevangelium 2. Dämonenaustreibungen fehlen im Johannesevangelium 3. Die wunderhaften Elemente werden auf ein Höchstmaß gesteigert: 11, 17-44: Die Auferweckung des Lazarus Lazarus ist schon vier Tage tot und befindet sich im Verwesungszustand. 4, 43-54: Der Hauptmann von Kafarnaum Jesus heilt den Sohn des Hauptmanns über die Distanz Kana – Kafarnaum. 5, 1-18: Heilung eines Gelähmten am Sabbat der Mann ist schon seit 38 Jahren gelähmt. 9, 1-12: Heilung eines Blinden Der Mann ist seit seiner Geburt blind

6 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Besonderheiten der Wunder bei Joh. 4. Jesus als der Initiator Joh. 11, 6f.: Als er hörte, dass Lazarus krank war, blieb er noch zwei Tage an dem Ort wo er sich aufhielt. Danach sagte er zu den Jüngern: Lasst uns wieder nach Judäa gehen. Speisung der 5000: Speisung nicht aufgrund einer Notlage, sondern souveränes Handeln Jesu. Steigert ebenfalls das wunderhafte Element Der Glaube, der sich aus Jesu Taten ergibt ist auf ihn gerichtet

7 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Funktionen der Wunder bei Joh. I Joh. 11, 4: Diese Krankheit wird nicht zum Tod führen, sondern dient der Verherrlichung Gottes. Joh. 11, 40: Jesus sagte zu ihr: Habe ich dir nicht gesagt: Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen Verherrlichung Jesu Joh. 11, 23-27: […] ich weiß, dass er auferstehen wird bei der Auferstehung am letzten Tag […]. Joh.2, 4: Meine Stunde ist noch nicht gekommen. ώρα aus Passionsgesch. Joh. 6, 17 b: er allein (Seewandel) Perspektive der Kreuzesnacht Wunder als Hinweis auf die Passion

8 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Funktionen der Wunder bei Joh. II Joh. 11, 25: Ich bin die Auferstehung und das Leben Joh. 11, 27: Ja, Herr, ich glaube, dass du der Messias bist. Christologische Funktion Zeugnisfunktion Joh. 11, 42: […] denn sie sollen glauben […]. Joh. 20, 31: Diese [Wunder] aber sind aufgeschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Messias ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen. Durch die Zeichen soll laut der Aussage aus Joh. 20, 31 Glauben hervorgerufen werden Missionsfunktion.

9 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Funktionen der Wunder bei Joh. III Joh. 11, 42: […] denn sie sollen glauben, dass du mich gesandt hast. Joh. 5, 36: Ich aber habe ein gewichtigeres Zeugnis als das des Johannes: Die Werke, die mir mein Vater übertragen hat, damit ich sie zu Ende führe, diese Werke, die ich vollbringe legen Zeugnis dafür ab, dass mich der Vater gesandt hat. Erweis der Gesandtschaft Jesu durch Gott Ergebnis: Die Wunder sollen Jesu Wesen zeigen und Glauben wirken.

10 4, 48: Wenn ihr nicht Zeichen und Wunder seht, so glaubt ihr nicht als kritischer Einwurf Jesu, der zeigen soll, dass er Wunder für ergänzungsbedürftig hält. Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Relation der Bedeutung von Wunder und Wort I Die Frage ergibt sich daraus, dass Johannes einerseits sagt, dass die Wunder Glauben wirken sollen, andererseits die Wunder aber kritisiert und die Wunder, wie die Offenbarungsreden zeigen, für ergänzungsbedürftig hält. Funktion der Worte:

11 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Relation der Bedeutung von Wunder und Wort II Deshalb: Wunder mit Offenbarungsreden: 5, 1-18: Heilung eines Gelähmten: Jesu Rede über seine Vollmacht. ; 6, 1-15: Speisung der 5000: Ich bin das Brot des Lebens (V. 48) 9, 1-12: Heilung eines Blinden): Jesu Selbstoffenbarung vor dem Geheilten. 11, 17-44: Auferweckung des Lazarus: In der Dialogführung (keine Offenbarungsrede in dem Sinn!!) wird klar gemacht, dass dieses Wunder ein Sinnbild für die Auferstehung zum ewigen Leben darstellt. Durch die Offenbarungsreden werden die Wunder christologisch ausgedeutet. Ein Missverstehen der Wunder wird so außerdem verhindert.

12 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Relation der Bedeutung von Wunder und Wort II Allerdings: Eigenständige Offenbarungsfunktion haben: Joh. 2, 1-11: Hochzeit zu Kana; 4, 43-54: Hauptmann von Kafarnaum; 6, 16-21: Gang Jesu auf dem Wasser Der Sichtbarmachung von Jesu Herrlichkeit wird hier offenbar zugestimmt ohne sie durch Worte auszudeuten.

13 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Relation der Bedeutung von Wunder und Wort III 2, 24f.: Jesus aber vertraute sich ihnen nicht an und brauchte von keinem ein Zeugnis über den Menschen; denn er wusste, was im Menschen ist. Wunderkritik Joh 20, 29: Jesus sagte zu ihm: Weil du mich gesehen hast, glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben. Glauben ohne sichtbare Wunder ist höherwertig als durch Wunder erwirkter Glaube. Joh. 3, 1-13: Durch die Notwendigkeit einer Neugeburt aus dem Geist, wird die Bedeutung der Zeichen relativiert.

14 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Ergebnisse Die Wundererzählungen haben eine wichtige Zeugnisfunktion/Missionsfunktion. Durch die Offenbarungsreden wird ihnen ein tieferer Sinn gegeben; Sie werden spiritualisiert und auf eine andere Ebene gehoben. Hierdurch werden die Wunder christologisch gedeutet. Sie sollen Jesu wahres Wesen zeigen, erweisen, dass er von Gott gesandt ist und so Glauben hervorrufen. Durch das Wort gewirkter Glaube ist trotzdem als qualitativer anzusehen als durch Wundertaten erwirkter Glaube.

15 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Vergleich der Evangelien I a. Bedeutung der Dämonenaustreibungen: Matthäus: weitgehende Entdämonisierung Markus: Dämonenaustreibungen als Manifestation der Gottessohnschaft wichtiges Element (vgl.: Mk 3, 11) Lukas: Nimmt das magische Element zurück, aber nicht so stark wie Mt. Johannes: Keine Dämonenaustreibungen b. Wertung von Wunder und Wort: Matthäus: Kürzt Wunderhandlungen, rückt Gespräche in den Vordergrund Markus: Vielzahl der Wunder zeigt ihre Wichtigkeit, er ordnet sie dennoch der Lehre unter Lukas: Wunder und Worte sind gleichwertig Johannes: Worte ergänzen und deuten die Wunder

16 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Vergleich der Evangelien II c. Bedeutung der Wunder für das Evangelium: Matthäus: es geht ihm eher um eine ekklesiologische Deutung der Wunder als um das Wesen Christi. Markus: Ihm geht es um die Manifestation der Gottessohnschaft Jesu Christi, die allerdings erst vom Kreuz her erkennbar werden kann (Messiasgeheimnis). Lukas: Jesus soll bei Lukas als endzeitlicher Wunderprophet gezeichnet werden, der seine Vollmacht durch Wort und Tat erweist. Er stellt heraus, dass die Wunder maßgeblich zum Glauben beitragen. Johannes: Im Johannesevangelium werden die Wunder als Missionsschrift und Zeugnisschrift verstanden.

17 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Ergebnisse Aus der Funktion und der Bedeutung der Wundererzählungen in den einzelnen Evangelien ist keine Abhängigkeit abzuleiten.

18 Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Literaturverzeichnis 2. Kollmann, Bernd: Neutestamentliche Wundergeschichten: biblisch- theologische Zugänge und Impulse für die Praxis. Stuttgart, Berlin, Köln Schnelle, Udo:. Das Evangelium des Johannes. In: Theologischer Handkommentar zum Neuen Testament. Band 4. Leipzig Wengst, Klaus: Das Johannesevangelium. In: Handkommentar zum Neuen Testament. Band 4, 2. Stuttgart, Berlin, Köln Bittner, Wolfgang J.: Jesu Zeichen im Johannesevangelium. 2. Reihe, Band 26. Tübingen Richter, Georg: Studien zum Johannesevangelium. In: Biblische Untersuchungen. Band 13. Hrg. Otto Kuss. Regensburg Wilkens, Wilhelm: Zeichen und Werke. Ein Beitrag zur Theologie des 4. Evangeliums in Erzähl- und Redestoff. In: Abhandlungen zu Theologie des Alten Und Neuen Testaments. Band 55. Zürich Theißen, Gerd: Urchristliche Wundergeschichten. In: Studien zum Neuen Testament. Band 8. Gütersloh 1990.


Herunterladen ppt "Bedeutung der Wunder im Joh.-Ev. Inhaltsverzeichnis 1.Parallele Wundererzählungen der Evangelien 2.Besonderheiten der Wundererzählungen im Johannesevangelium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen