Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Campagne MP Lucerne Concept stratégique Assemblée plénière de la CSFP 18 septembre 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Campagne MP Lucerne Concept stratégique Assemblée plénière de la CSFP 18 septembre 2013."—  Präsentation transkript:

1 Campagne MP Lucerne Concept stratégique Assemblée plénière de la CSFP 18 septembre 2013

2 La stratégie MP La promotion de la MP est un important thème de la stratégie du Département Formation et culture dans le domaine de la formation professionnelle. > Promouvoir limage de la MP comme voie daccès alternative aux formations tertiaires à côté de la voie gymnasiale > Augmenter le pourcentage de MP de manière claire dans les prochaines années > Renforcer la position de la MP intégrée auprès des entreprises formatrices Folie 2

3 Plan dactions et de mesures 1. Intégration des parties concernées Identification Consultation/ implication Commitment Implication des les structures MP 2. Etudes MP DéveloppementRelevéEvaluationRapport 3. Campagne dimage Concept stratégique Concept créatif Modules de mise en œuvre Multiplication dans les années qui suivent 4. Développement du produit Projet KLP-BM Vérification des modèles disponibles Vérification de la nouvelle offre MP 03/ /13 10/ /14 09/ /14 Folie 3

4 Campagne MP Objectifs: Positionnement de la MP «sans publicité» > Les partenaires sont impliqués dès le début > Demandes, points forts, arguments et critiques sont repérés lors dentretiens > Sur cette base sera développé le message principal et un nouvel argumentaire > Des promoteurs délivrent ce message dans des entretiens directs à laide de présentations, de flyers et dun magazine MP préparés à leur intention > Le canton coordonne et orchestre la communication des promoteurs participants Folie 4

5 Dune campagne promotionnelle à... Folie 5 Point de départ Attention principaleMoyens Objectif Das (Bildungs-) Produkt Kanäle und Instrumente für die Ansprache von Ziel- gruppen WerbungErfolg durch Steigerung der Bekanntheit, Imagebildung

6 Folie 6 Die Partner auf dem Bildungs- markt (Betriebe/Unter nehmen, Kanton Luzern, Verbände, Hochschulen) Tatsächliche Erwartungen und Bedürf- nisse der Anspruchs- gruppen Integrierter Dialog- und Kommunika- tionsansatz Nachhaltige Erfolgssicherung durch Zufrieden- stellen der Ziel- und Anspruchs- gruppen … à une campagne axée sur les intervenants Point de départ Attention principaleMoyens Objectif

7 Approche stratégique de la campagne Folie 7

8 Concept des promoteurs Formateurs Enseignants prof. Responsables du personnel Conseiller Hautes-écoles Centre de formation prof. Promoteurs spécialisés Promoteurs dans le cercle proche Parents Amis Promoteurs durant le processus Enseignants Conseillers Associations Folie 8

9 Action de marketing Soutien à la campagne dimage de la MP dans le canton de LU > Initiator und Absender Kanton Luzern > Unterstützung der Kampagnenziele durch Verbundpartner > Nutzung von Kommunikations-instrumenten der Partner im Rahmen der Kampagne > Mitarbeit im Beirat der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung > Persönliches Commitment Soutien à la campagne dimage de la MP dans le canton de LU > Initiator und Absender Kanton Luzern > Unterstützung der Kampagnenziele durch Verbundpartner > Nutzung von Kommunikations-instrumenten der Partner im Rahmen der Kampagne > Mitarbeit im Beirat der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung > Persönliches Commitment Partenariat de formation Intégration des partenaires dans le développement futur de la MP > Absender: Kanton Luzern, Wirtschafts- verbände, Betriebe und Unternehmen, Hochschulen > Aktive Förderung der Berufsmatura > Blaupause für andere Kantone in der Zentralschweiz und darüber hinaus > Mitgestaltung des Beirats der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung > Verbindlichkeit durch Letter of Intent (LoI) Intégration des partenaires dans le développement futur de la MP > Absender: Kanton Luzern, Wirtschafts- verbände, Betriebe und Unternehmen, Hochschulen > Aktive Förderung der Berufsmatura > Blaupause für andere Kantone in der Zentralschweiz und darüber hinaus > Mitgestaltung des Beirats der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung > Verbindlichkeit durch Letter of Intent (LoI) Folie 9 Deux modèles de partenariat

10 Une collaboration entre partenaires permet une action harmonieuse Der Kanton Luzern koordiniert und «orchestriert» die Kommunikation der beteiligten Partner und Einzelpersonen. So entsteht eine einheitliche Kommunikation, die die Positionierung der Berufsmatura positiv beeinflusst. Inhalte bestimmen die Kampagne und damit auch den Modus der Kommunikations- massnahmen (Dialog!) Personen tragen die Kernbotschaften im direkten Gespräch nach aussen Folie 10 Botschaften werden nach einem genau festgelegten Masterplan kommuniziert Ziele der BM Image- kampagne

11 Masterplan 132 Strategie > Verbundpartnerschaft > Bildungspakt BM, Beirat, Letter of Intent > Kernbotschaften > Nutzenargumentarien > Zielgruppen und Promotoren > Strategisches / Kreatives Konzept > Erstellung Inhalts- und Dialogformate: Präsentation, Flyer, Bildungsmagazin, BM- Portal, Video Strategie > Verbundpartnerschaft > Bildungspakt BM, Beirat, Letter of Intent > Kernbotschaften > Nutzenargumentarien > Zielgruppen und Promotoren > Strategisches / Kreatives Konzept > Erstellung Inhalts- und Dialogformate: Präsentation, Flyer, Bildungsmagazin, BM- Portal, Video Aufklärung starten > Ankündigungs- kommunikation > Medienkonferenz zum Kampagnenauftakt Aufklärung starten > Ankündigungs- kommunikation > Medienkonferenz zum Kampagnenauftakt Dialoge initiieren > Bildungsmesse ZEBI > Veranstaltungen der Verbundpartner > Rekrutierung und Einsatz BM Botschafter > Journalisten Hintergrund-Kreis > Begleitende Medienarbeit Dialoge initiieren > Bildungsmesse ZEBI > Veranstaltungen der Verbundpartner > Rekrutierung und Einsatz BM Botschafter > Journalisten Hintergrund-Kreis > Begleitende Medienarbeit Erfolgsbilanz/Ausblick > Medienkonferenz zum Kampagnenerfolg > Zukunftskonferenz BM Zentralschweiz > Erfolgsgeschichten > Publikation (z.B. Erfahrungsbericht) > Dankeschön-Aktion > Ausblick auf 2014/2015 Erfolgsbilanz/Ausblick > Medienkonferenz zum Kampagnenerfolg > Zukunftskonferenz BM Zentralschweiz > Erfolgsgeschichten > Publikation (z.B. Erfahrungsbericht) > Dankeschön-Aktion > Ausblick auf 2014/2015 Folie 11

12 Personne de contact Dr. Daniel Preckel Leiter Schulische Bildung KANTON LUZERN Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Abteilung Schulische Bildung Obergrundstrasse Luzern Tel Fax


Herunterladen ppt "Campagne MP Lucerne Concept stratégique Assemblée plénière de la CSFP 18 septembre 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen