Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In Österreich überwand man das Trauma der nationalsozialistischen Herrschaft und die Schuldfrage schneller und problemloser als in Deutschland. Die Auseinandersetzungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In Österreich überwand man das Trauma der nationalsozialistischen Herrschaft und die Schuldfrage schneller und problemloser als in Deutschland. Die Auseinandersetzungen."—  Präsentation transkript:

1 In Österreich überwand man das Trauma der nationalsozialistischen Herrschaft und die Schuldfrage schneller und problemloser als in Deutschland. Die Auseinandersetzungen hinsichtlich der Mitmachen spiegelten sich nicht viel in der Literatur wider. Die Autoren von Österreich publizierten ihre Werke zuerst in Deutschland. Österreichs Literatur ist mit der Deutschlands Geschichte und Literatur verbunden.

2 Österreichs Literatur nach dem Krieg Es gab seitdem zwei Entwiclungslinien Die Werke der vor dem Krieg bekannten Autoren, die im Exil waren. Die Werke der Autoren, die 1920 und später geboren wurden.

3 Zeitschriften Die Monatsschrift Turm 1. Publikationsorgan für die älteren Autoren. 2. Im August 1945 von der Österreichischen Kulturvereinigung gegründet. 3. Wichtiges Sprachrohr des vorsichtigen Fortschritte. 4. behandelt Themen aus der Vergangenheit oder Auszüge aus neu entstehenden Werken.

4 Die Zeitschrift Plan 1. Sammelpunkt fortschrittlicher Tendenzen in der neueren österreichischen Literatur. 2. Von Otto Basil ab Oktober 1945 herausgegeben hatte er bereits zwei Hefte dieser Zeitschrift veröffentlicht, bevor sie verboten wurde.

5 Heimito Ritter von Doderer war ein österreichischer Schriftsteller. Sein bekanntestes Werk ist der Roman: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre

6

7 Dieser Roman gilt als Synopsis des Lebens. Diese Zusammenschau ist recht wehmütig gefärbt. Die Zahl der Figuren ist sehr groß Im Mittelpunkt steht wieder die Wiener Gesellschaft. Der Blick in diesem Roman richtet sich zurück in der Vergangenheit.

8 Themen der 50er jährigen Romane Die Themen sind: 1. Die Rückschau 2. Die Enttäuschung über den Verlauf der Geschichte 3. Der Zusammenbruch des gesellschaftlichen und politischen Systems

9 Aufruf zum Mißtrauen von Ilse Aichinger Die Autorin fordert in eindringlichen Fragen zur Suche nach der klaren Wahrheit in der Literatur auf.

10 Wovon handelt der Roman Die größere Hoffnung von Aichinger Dieser Roman erzählt das Schicksal eines halbjüdisches Mädchens in Deutschland während der Zeit des nationalsozialismus. Je häufiger Ellens Hoffnung auf ein anderes, besseres Leben enttäuscht wird, desto wunderbarer kommt ihr dieses andere Leben vor. Aichinger benutzt eine neue Erzählweise, die die lyrische Sicht der Ereignisse stärker betont als eine episch-breite, chronologische Darstellung.

11 Das dreißigste jahr besteht aus 7 Erzählungen Die Handlung kreist um die Suche nach Wahrheit, Freiheit und Gerichtigkeit. In diesem Werk versuchte Bachmann die Widerspruch zwischen Sprache und Handlung zu zeigen.

12 Roman Bachmanns Der einzige vollendete Roman MALINA bildet zusammen mit DER FALL FRANZA und REQUIEM FÜR FANNZ GOLDMANN den Zyklus "todesarten". Diese Roman wird als radikale Anklage gegen die Ohnmacht von Frauen in der Männergeselschaft betrachtet.

13 Hörspiel Bachmanns DER GUTE GOTT VON MANHATTEN gilt als Muster in der Gattung (Hörspiel). Die haupte idee ist : verderbliche Kraft der Liebe. Was traditionell hier ist doe katastrophe,die schnell gescheht. Aber das neu ist,dass in wechseldne Szenen die Zeitebenen vor und nach der Katastrophe und der Prozess um die Schuldfrage dargestellt wird.

14 Gruppebildung Für Celan, Ausländer und Bachmann und anderen jüngeren Autoren war eine Gruppebildung wichtig, um ihnen und ihren Werken einen Sammelpunkt zu schaffen. FORUM STADTPARK,die wichtigste Instution zurzeit, wurde in Graz 1959 gegründet.,dessen zeitschrift MANUSCRIPT 1960 erschien. Haupt Ziel : alle künsten z.b Music, Malerei und zeitgenossige Literatur ein zentrum zu bieten. Alle zeitgenoßige autoren nahmen Teil an dieser Instution

15 Österreiche Gesellschaft für Literatur 1961 wurde von Regierungsseite ÖSTERREICHE GESELSCHAFT FÜR LITERATUR gegründet. Sie beschäftigte sich nicht nur für Lesungen, sondern auch Stipendien an Autoren und Verbreitung der österreiche Literatur im Ausland.

16 Elias Canetti ( ) Elias Canetti war ein spanische Autor, der Brücke zwischen Generationen bildete las er in der ÖSTERREICHE GESELSCHAFT FÜR LITERATUR. Er hat vor dem zweiten Weltkrieg Werke veröffentlicht z.b DIE BLENDUNG

17 Canettis Werke Sein wichtigste Werk war eine kulturphilosophische Schrift unter dem Tittel MASSE UND MACHT 1960 Dieses Werk gibt eine eigenweilige Analyse der moderne Gesellschaft

18 Reiseliteratur Canetti DIE STIMMEN VON MARRAKESCH: AUFZEICHNUNG NACH EINER REISE gehört yur reiseliteratur und entstand nach einer fast zufälligen Reise dothin. Es besteht aus vierzehn Miniaturen, in denen das Altvertraute und das Exotische einer orientalischen Stadt eingefangen wurden

19 Canettis Autobeographien Canetti hat auch Autobeografisches Erzählen geschrieben. Z.b DIE GERETTETE ZUNGE: GESCHICHTE EINER JUGEND 1977 und DIE FACKEL IM OHR: LEBENSGESCHICHTE 1980 Canetti beschrieb minutiös seine Kindheit in Bulgarien,England,Wien und zürich. Thomas Bernhard und Peter Handcke entwicklten auch die autobeographische Literatur.

20 1. Noha Sayed 2. Nada Mohammed 3. Nourihan Ahmed


Herunterladen ppt "In Österreich überwand man das Trauma der nationalsozialistischen Herrschaft und die Schuldfrage schneller und problemloser als in Deutschland. Die Auseinandersetzungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen