Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21.October 2010 UCN Timing for Pikett Timo Korhonen Controls Pikett Training 21. October 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21.October 2010 UCN Timing for Pikett Timo Korhonen Controls Pikett Training 21. October 2010."—  Präsentation transkript:

1 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21.October 2010 UCN Timing for Pikett Timo Korhonen Controls Pikett Training 21. October 2010

2 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN UCN Operation Nach viele Jahre von Vorbereitungen, geht endlich die UCN-Quelle in Routinbetrieb (genaue Zeitpunkt is aber noch nicht bekannt) Diese Slides erklaeren kurz wie das System funktioniert und was das Pikett- Team in fall von Probleme tun kann Es gibt auch noch Teile die nicht diese Vortrag betrachtet werden.

3 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN UCN (sehr) kurz Eine Quelle für ultrakalte (d.h. Langsam fliegende) Neutronen 7 m/s (25 km/h) Neutronen werden in ein Target erzeugt Target wird mit Protonenstrahl bombardiert Neutronen werden in eine Speicherflasche gespeichert und mit Wasser und Wasserstoffeis (!) gekühlt Mehr dazu auf:

4 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN UCN Betrieb: Protonenstrahl wird mit Vollleistung (2.2 mA, ~1.2 MW) auf dem Target geschossen Mit ein Kickermagnet (AHK1) in richtung UCN abgelenkt Strahlrichtung muss erst korrigiert und verifiziert werden (Orbitkorrektur, oder Zentrierung) Dazu braucht es kurze Pilotpulse – 5 us Hauptpuls bis 8 Sekunden In diese Zeit werden die Neutronen erzeugt Das Prozess wird von ein Applikations-Programm (von A.Mezger) gesteuert

5 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 Was ist wo (grob)? Ringzyklotron Kicker AHK1 UCN Target SINQ Target

6 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN Timing IOC Systeme: Event System (EVG, EVR) wird benutzt ZPSAF28-VME (Master Timing) In WBGA serverraum (alte Kontrollraum) EPICS-System CVS: Z/TI Mehrere Event Receivers (in ACS IOCs) ZPSAF19 – UCN Kickersteuerung (AHK1) WEHA/E2.65 ZPSAF24 – Strahldiagnostik (BPM/Profilmonitore) WEHA/E2.26 ZPSAF12 – Quadrupole, EVR host. WBGA/B12.5 (Keller) Weitere geplant aber nicht in Betrieb (vielleicht werden die nie eingesetzt)

7 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN Timing ZPSAF28-VME (Master Timing) EVG EVR Fanout (4 Äste – WBGA Keller, WEHA Ost, WEHA West, SINQ-Halle) Kann jederzeit (wenn UCN nicht in Betrieb ist) rebootet werden – EPICS kümmert sich um das richtige Initialisierung Neben Timing, hat auch Kanäle für Handshake mit UCN Quelle – Strahlanfrage/quittierung – Verschiedene Strahlparameter zu SPS bei UCN – Noch nicht implementiert (Stand )

8 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN Timing ZPSAF19-VME (Kickersteuerung) 8003 Carrierboard (mit DSP) EVR – Universal-IO mit LWL-Ausgang zu UCN-Kicker Speisegerät-Trigger Timing Daisy Chain zu PSAF24 (!!!) Nach Power-Cycle muss konfiguriert werden – Normalerweise wird von UCN-Steuerung Applikation gemacht – In Zweifelfall: setup_ucn_timing.sh Shell Script benutzen ACS-System! – Lokale Scripts bei IOC nur begränzt möglich – Nach einschalten von Crate immer: – AHK1 ausschalten – konfigurieren,ein CLEAR zu Timing schicken (und verifizieren dass es gemacht war – obwohl es schon immer funktioniert) – AHK1 einschalten – Nach EPICS-Umstellung wird Initialisierung automatisiert

9 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 UCN Timing ZPSAF12, ZPSAF24 (für Diagnostik) EVR – Front-Panel IO – Interlock-Unterdrückung während Kicker-Flanke (je 3 ms) – Ein Relais ist zwischengeschaltet (muss von Steuerprogramm geschaltet werden) – Kicker-pulse Signal um Messungen zu aktivieren (arm) – PSAF12 hat auch Signale für Experimentierareal(e) Nach Power-Cycle muss konfiguriert werden – Normalerweise wird von UCN-Steuerung Applikation gemacht – In Zweifelfall: setup_ucn_timing.sh Shell Script benutzen ACS-System! – Lokale Scripts bei IOC nur begränzt möglich – Nach einschalten von Crate immer: – AHK1 ausschalten (wenn möglich, vor ausschalten von Crate) – konfigurieren,ein CLEAR zu Timing schicken (und verifizieren dass es gemacht war – obwohl es schon immer funktioniert) – AHK1 einschalten – Nach EPICS-Umstellung wird Initialisierung automatisiert

10 Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21. October 2010 Wo sind die Systeme? ZPSAF28 (Alte KR) ZPSAF12 (Keller) ZPSAF19 (Westgallerie) ZPSAF24 (Westgallerie) ZPSAFxx (Ostgallerie) noch nicht implementiert ZPSAFxx (SINQ-Halle) noch nicht implementiert


Herunterladen ppt "Timo Korhonen, Controls Pikett Training, 21.October 2010 UCN Timing for Pikett Timo Korhonen Controls Pikett Training 21. October 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen