Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18. Triennale Grenchen 2009 10. – 14. 09. 2009 Ute Winselmann Adatte 2008© ART MOBIL.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18. Triennale Grenchen 2009 10. – 14. 09. 2009 Ute Winselmann Adatte 2008© ART MOBIL."—  Präsentation transkript:

1 18. Triennale Grenchen – Ute Winselmann Adatte 2008© ART MOBIL

2 GRAFIKA MAXIMA Ute Winselmann Adatte 2008© Die internationale Triennale feiert 2008 ihr 50jähriges Bestehen. Sie ist weltweit die älteste Ausstellung auf dem Gebiet der Originaldruckgrafik. In der Vergangenheit zeigten die Ausstellungen nicht nur Künstler und ihre Werke, sondern auch kulturelle Attraktionen, welche eindrucksvoll den Erfolgskurs, das gesteigerte Selbstbewusstsein und den Charakter der Triennale widerspiegeln. Mit dem Projekt GRAFIKA MAXIMA soll es ein weiteres spektakuläres Event geben, das das Publikum für die bevorstehende Triennale nachhaltig motiviert und sie reizt daran teil zu nehmen. Im Vorfeld der 18. Triennale Grenchen planen wir die grösste Druckgrafik der Welt im Hochdruckverfahren, in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Künstlern, herzustellen und damit einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde zu sichern. Unsere Idee ist es, in der Öffentlichkeit zwischen Kommunikation und Publicity für die Triennale 2009 eine Verbindung hervorzurufen. Diese Auftritte braucht die Öffentlichkeit genauso wie eine lebendige Kunstszene, um den erfolgreichen Fortbestand der Grenchner Triennale zu garantieren. Drei Dinge sind dazu unerlässlich: Ausstellungsmöglichkeiten angemessene Lebens – und Arbeitsbedingungen für den Künstler ein breites, interessiertes Publikum

3 Riesendruckgrafik an der Fassade der ETA Fotomontage Ute Winselmann Adatte 2008©

4 Kalkül Ute Winselmann Adatte 2008© Die Kunstgesellschaft Grenchen ist Veranstalterin der Triennale und des Events im Vorfeld mit dem Ziel, der zeitgenössischen Kunst eine neuartige Plattform zu bieten. Das gesamte Projekt zielt auf die Integration in das bestehende System der Triennale ab und soll eine Erweiterung des Wirkungsbereiches zur Folge haben. Die Wirkung der Riesengrafik wird als Ergänzung der generellen Kommunikation und als Vermittlungsfunktion verstanden und wird damit nachhaltige Reaktionen auslösen. Das Werk wird die repräsentative und kommerzielle Botschaft durch den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde noch lange Zeit weitertragen und auf die Triennale in Grenchen und ihr stolzes 50zigstes Jubiläum hinweisen.

5 Die Installation der Riesengrafik am COOP - Hochhaus auf dem Marktplatz in Grenchen Riesengrafik am Hochhaus in Grenchen Fotomontage Ute Winselmann Adatte 2008©

6 Fazit und Strategie ! Ute Winselmann Adatte 2008© Die postmoderne Gesellschaft verlangt von uns rechtzeitig Wandlung und Entwicklung zu erkennen. Wir haben das Problem der Darstellung erkannt und scheuen die Auseinandersetzung mit dem Modus der Zeit nicht. Augenblicke der Kunst zu schaffen und die Öffentlichkeit daran teil haben zu lassen, das sind unsere Motive. Nicht die Frage Welchen Sinn hat Kunst? oder Welche Kunst hat Sinn? stellt sich für unser Projekt, nein im Gegenteil, unsere Schlüsselfrage ist Wo geschieht Kunst? Für unsere Konzeption ist globales Denken und lokales Handeln eine Notwendigkeit, mit der wir den Fortbestand des Kunst- und Kulturplatzes Grenchen sichern und weiter entwickeln wollen. Die Kunstgesellschaft Grenchen hat die Verpflichtung übernommen, auch in den nächsten 50 Jahren, der Internationalen Triennale für Originaldruckgrafik zu einer bedeutenden Zukunft zu verhelfen und an die Kulturarbeit der vergangenen 50 Jahre anzuschliessen.

7 Projektbeschreibung Ute Winselmann Adatte 2008© Im Vorfeld der Triennale 2009 wird in Grenchen die weltgrösste Druckgrafik in Zusammenarbeit mit 50 Kunstschaffenden entstehen. Alle Künstler sind aufgefordert eine Druckplatte, die wir zur Verfügung stellen, zu bearbeiten. Aus diesen 50 Platten entsteht durch das Zusammenfügen unser Motiv für die Riesengrafik. In der Stadt der Uhren haben wir als Arbeits - Thema TIME gewählt! Zeit ist, was verhindert, dass nicht alles auf einmal passiert (John A. Wheelers) Dieser Leitgedanke soll sich in den Werken widerspiegeln, zum Beispiel: Zeit unser höchstes Gut – oder – Die Zeit eine Dimension unseres Universums Raum und Zeit Vergangenheit und Zukunft Zeitreise Zeit ist Geld Zeitgefühl Verlorene Zeit Zeitlos Augenblick und Zeitpunkt Zeitbewusstsein

8 PROBEDRUCK Ute Winselmann Adatte 2008© Wir wollten feststellen ob es möglich ist, eine solche Riesengrafik auf dem Marktplatz in Grenchen zu drucken. Dafür führten wir einen Druckversuch, unter Verwendung der Originalmaterialien, die auch später zum Einsatz kommen werden durch. Das Ergebnis ist hervorragend und wir konnten durch einige Versuche einen sensationellen Druck herstellen. Ebenfalls konnten wir Techniken, Abläufe und Verfahrensweisen im Ansatz testen und wertvolle Erfahrungen für die spätere Umsetzung sammeln.

9 PROBEDRUCK Ute Winselmann Adatte 2008©

10 DRUCKMATERIAL Ute Winselmann Adatte 2008© Nach dem Druck der GRAFIKA MAXIMA werden wir die Druckstöcke an der Triennale zusammen mit Bildmaterial vom Drucktag ausstellen. In Absprache mit dem Künstler kommen die Druck-Chassi während der Triennale an allen Tagen zu einer bestimmten Zeit zur Versteigerung. Der Erlös geht ohne Abzug an den Künstler und ist als Honorar anzusehen. Im Vorfeld hat der Künstler die Möglichkeit, Abzüge von seinem eigenem Werk zu drucken bzw. seinen Druckstock zu behalten und nicht an die Versteigerung zu geben. In drucktechnischen Fragen steht dem Künstler Ueli Steinmann vom Druckatelier Gassmann in Biel zur Verfügung. Ueli Steinmann hat seine Unterstützung beim Druck der GRAFIKA MAXIMA zugesagt.

11 PROBEDRUCK Ute Winselmann Adatte 2008©

12 Kunstwerk Ute Winselmann Adatte 2008© Für die GRAFIKA MAXIMA laden wir 50 Künstlerinnen und Künstler ein. Sie sollen auf einer Holztafel (Schaltafel oder Sagextafel) einen Druckstock herstellen. Alle Künstler bekommen eine gleich grosse Holzplatte 0,80m x 1,20m zur Verfügung gestellt. Die Künstler bearbeiten nach Themenvorgabe ihre Platten und geben sie bis zu einem festen Termin zurück. Es soll auch die Möglichkeit geben, vor Ort (Marktplatz Grenchen) an einem Workshop teilzunehmen und seine Holzplatte dort zu bearbeiten. Zu diesem Termin ( August 2009 ) stellen wir Arbeitsmaterial und Arbeitsmittel wie Stichsägen, Motorsägen, Hobel, Meissel, Bohr- und Schleifmaschinen und vieles mehr zur Verfügung. Die Geräte werden uns im Sponsoring (Fa. Hilti) bereit- und unter Aufsicht gestellt. Unter dem Motto Karcher putzt die Späne weg integriert sich die Firma Raab Karcher. Durch ihren Sponsorauftritt reinigt sie den Platz und kann ihre neuesten Geräte vorführen. Die Firma Bieri Blachen wird angefragt, eine 50m² grosse Blache herzustellen und eventuell einen Sponsoring Beitrag zu leisten. Auf dem Markplatz Grenchen werden wir diese Vorlagen zu einem Werk zusammenfügen, mit Blachenfarbe einstreichen und die Blache für den Druck vorbereiten. Einwohner und Künstler sind recht herzlich eingeladen bei der Entstehung der weltgrössten Druckgrafik dabei zu sein und mitzuhelfen. Für den Druck braucht es eine menschliche Druckwalze d.h. das Körpergewicht der Grenchner lässt die GRAFIKA MAXIMA entstehen. Wir hoffen so, einen wunderbaren Druck zu erhalten und den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde zu verwirklichen.

13 DRUCKWALZE Ute Winselmann Adatte 2008© Da wir auf die Mitarbeit der Grenchner und der Künstler bauen, werden wir speziell bedruckte T-Shirts am Drucktag für 5,00 Fr. pro Stück an alle Mithelfenden verkaufen oder verschenken. Das Shirt soll ein Zeitzeuge und gleichzeitig ein Stückchen Erinnerung an die GRAFIKA MAXIMA und die 18. Triennale Grenchen sein. Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung der menschlichen Druckwalze im einheitlichen Triennale druck Shirt 2009 in den Printmedien und im Fernsehen sowie für den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

14 Kommunikation Ute Winselmann Adatte 2008© Die Grafika Maxima wird medial intensiv durch Medienarbeit begleitet. Das Projekt erstreckt sich dabei weit über den Hauptanlass des Druckes der Grafika hinaus in eine multiple und kontinuierliche Berichterstattung und Medienaufmerksamkeit im Vorfeld. Mit einem Sponsoring der Grafika Maxima geniesst ein regionaler oder lokaler Partner eine länge Zeit der Aufmerksamkeit und einen maximalen und positiven Imagetransfer in der Region und auch punktuelle Aufmerksamkeit in anderen Regionen der Schweiz und den Nachbarländern.

15

16 Ute Winselmann Adatte 2009© and we do it!


Herunterladen ppt "18. Triennale Grenchen 2009 10. – 14. 09. 2009 Ute Winselmann Adatte 2008© ART MOBIL."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen