Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 Herzlich Willkommen zum Vortrag Energie im Haus Einstieg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 Herzlich Willkommen zum Vortrag Energie im Haus Einstieg."—  Präsentation transkript:

1 1 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Herzlich Willkommen zum Vortrag Energie im Haus Einstieg

2 2 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Heiko Hilmer, Dipl.-Ing. (FH) Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel Versorgungstechnik - techn. Gebäudeausrüstung Dozent an der Handwerkskammer und bei Umschulungen SOWIWAS – Handels GmbH: 8 Mitarbeiter Firmengruppe SOWIWAS: 25 Mitarbeiter Jahresumsatz: ca. 3 Mio. Euro + Beteiligungsprojekte Geschäftsführer + Team SOWIWAS - Handels GmbH Fachhandel für ökologische Energiesysteme Rittergut Lucklum Gutshof 7 38173 Lucklum Internet: www.sowiwas.de Tel.: 05 3 05 / 20 20 9.0 Email: handel@sowiwas.de

3 3 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de [Quelle: ASE] Kein Klimawandel: Der natürliche Treibhauseffekt

4 4 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de KLIMAWANDEL: Der künstliche Treibhauseffekt [Quelle: ASE]

5 5 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 20% Chemische Produkte (FCKW, Halone) 15% Vernichtung der Regenwälder (10 % CO 2, 5 % Methan) 15 % Land- wirtschaft u.ä. (5 % CO 2, 10 % Methan) 50% Energie Haushalt Industrie, Kleinverbraucher, Verkehr (40 % CO 2, 10 % Methan) [Quelle: avacon] Verursacher des Treibhauseffekts

6 6 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Prokopfverbrauch an Primärenergie 20% der Weltbevölkerung verbrauchen 80% der Primärenergie BP Statistical Review of World Energy 2005

7 7 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Wie entwickelt sich der Energiebedarf?

8 8 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Wer braucht wieviel Energie?

9 9 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Tip: Mikrowelle, Gas Ein Beispiel zur Verschwendung von Rohstoffen

10 10 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Nachgewiesene Ölvorkommen Ende 2005 BP Statistical Review of World Energy 2006

11 11 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Da der Preis für U238 seit Ende 2000 von knapp 20 US-Dollar auf über 100 Dollar pro Kilogramm gestiegen ist, könnten aus den globalen Vorräten mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand nahezu 4,6 Millionen Tonnen Uran gewonnen werden. Bei einem Gesamtbedarf aller Kernkraftwerke in Höhe von 68400 Tonnen im Jahr 2004 würde damit zumindest für die nächsten 67 Jahre genügend Brennstoff zur Verfügung stehen. Zusammenhang zwischen Preis und Reichweite ?

12 12 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Die wichtigsten Ölwege BP Statistical Review of World Energy 2004 Wieviel % des Weltölhandels laufen durch einen Hafen in Saudi-Arabien? Ca. 50 %

13 13 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Struktur des Welt-Primärenergieverbrauchs im Jahr 2001 im Vergleich zum Jahr 1971 2001 gesamt: 420.000 PJ 1971 gesamt: 234.000 PJ [Quelle: BMU]

14 14 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de jährliche Sonnenenergieeinstrahlung Uran Erdgas Erdöl Kohle Jährlicher Weltenergieverbrauch Am Tag, an dem Sie diesen Vortrag hören schickt uns die Sonne etwa 15.000-mal mehr Energie auf die Erde als zurzeit alle 6,5 Milliarden Menschen verbrauchen; enthalten die Windströme 308-mal mehr Energie wie weltweit verbraucht wird; wächst 15-mal mehr Biomasse als zur Gewinnung der gesamten Weltenergie nötig wäre; die Wellen- und Strömungsenergie bietet uns etwa 80-mal mehr Energie an, als wir verbrauchen und allein die Wasserkraft enthält etwa die Hälfte des gesamten heutigen Weltenergieverbrauchs. Zitat: Franz Alt, www.sonnenseite.com Energiequellen im Vergleich

15 15 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Der einzige solare Störfall...... Sonnenfinsternis Braunschweig 1999

16 16 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 1. So wenig Energie wie möglich verbrauchen Die beste Heizung ist die, die man nicht braucht! 2. Die Restenergie umweltfreundlich erzeugen Sonne, Wind, Wasser, Biomasse 3. Fossile Energie so effektiv wie möglich nutzen Rationelle Energieverwendung, BHKW, Stirling, etc. Drei Forderungen gegen den Energie- und Umweltkollaps und für unsere Sicherheit

17 17 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt den Schatten hinter Dir! (aus Afrika) Heiko Hilmer, Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik - techn. Gebäudeausrüstung Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel SOWIWAS - Handels GmbH Fachhandel für Energiesysteme Rittergut Lucklum (Wegwarte) Gutshof 7 38173 Lucklum Tel.: 05 3 05 / 20 20 9.0 Email: handel@sowiwas.de Internet: www.sowiwas.de

18 18 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Herzlich Willkommen zum Vortrag Ich brauche eine Heizung. Welche soll ich nehmen? Holzwärme? Sonnenwärme? Wärmepumpe? Öl-, Gas-Brennwert? Und was ist mit Lüftung Sonnenstrom Regenwassernutzung?

19 19 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Energiepreise

20 20 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de www.depv.de Energiepreise

21 21 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 1. So wenig Energie wie möglich verbrauchen Die beste Heizung ist die, die man nicht braucht! 2. Die Restenergie umweltfreundlich erzeugen Sonne, Wind, Wasser, Biomasse 3. Fossile Energie so effektiv wie möglich nutzen Rationelle Energieverwendung, BHKW, Stirling, etc. Drei Forderungen gegen den Energie- und Umweltkollaps und für unsere Sicherheit

22 22 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Energie STROMWÄRME Sonnenstrom PV - Photovoltaik PV-Module Förderung: EEG Sonnenwärme Solarthermie WW-Kollektoren Energie mit Überblick – unser Antrieb WÄRME

23 23 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Moderne Zentralheizungen werden von mehreren Energiequellen versorgt! Stückholz Holzpellets SolarHolzpellets Brennwert Stückholz Kombi mit Pellets Strom Wärmepumpe Orfeo Brennwert Öl Gas Wärmequellen Mit Heizungs- anschluss

24 24 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de CO 2 - neutral nachwachsend heimisch Warum Holz? Der kurze CO 2 – Kreislauf bei Holz Solarspeicher

25 25 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Scheitholz Hackschnitzel Pellets Holz wärmt uns nicht erst seit heute... Kleinfeuerung Großanlagen Kleinfeuerung

26 26 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de...neu und doch nicht neu: Holzpellets Inhalt:Sägenebenprodukte wie z.B. Sägemehl oder Hobelspäne Energieinhalt:1 kg = ca. 5 kWh Durchmesser:4 - 10 mm (besser max. 6 mm) Länge:< 5 x d (optimal max. 30 mm) Aschegehalt:< 0,5 % Presshilfsmittel:2 % Wassergehalt:< 10 % Normen/Zertifikate:DIN 51731, ÖNORM M 7135, DIN plus Wärme zum Wohlfühlen mit Holzpellets

27 27 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Zentralheizung + ohne Öl und Gas Wärme zum Wohlfühlen Indach Krankollektor

28 28 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Solare Brauchwasser-Erwärmung

29 29 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de z.B. mit Pellet- Primärofen-Kessel Smart Solare Heizungsunterstützung

30 30 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Sonnenwärme 16 m² Sonnenstrom 1,1 kWp Niedrigenergiehaus 1999 in WF, Mancinusweg + Regenwassernutzung für Toilette, Putzwasser und Garten

31 31 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Sonnenstrom 5,1 kWSonnenwärme 7 m² Tischlerei eben holz, Mönchevahlberg 2001 + 1997

32 32 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Kranmontage auf der Energiezentrale Hospiz, Goslar 2001 10 m² in einem Stück – schneller gehts nicht!

33 33 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Kranmontage Wöhler, Lucklum 2003, Solar 10 m², Erdwärme, Stückholz

34 34 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Holzpellet – Primärofen Smart Zentralheizung ohne Öl und Gas Wärme zum Wohlfühlen

35 35 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Holzpellet – Primärofen CW 21 Zentralheizung ohne Öl und Gas Wärme zum Wohlfühlen

36 36 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Holzpellet – Primärofen Topline Zentralheizung ohne Öl und Gas Wärme zum Wohlfühlen

37 37 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Holzpellet – Primärofen Futuro PE (Kaminofen-Einsatz) Zentralheizung ohne Öl und Gas Wärme zum Wohlfühlen

38 38 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Zentralheizung ohne Öl und Gas Holzpellet – Zentralbrenner Pellematic mit Raumentnahme und Vakuumsaugsystem (für längere und/oder verwinkelte Pelletswege)

39 39 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Lose Lieferung und Lagerung lose Lieferung Gewebetank mit Schnecke Vakuum- Saugsystem mit Gewebetank mit Erdtank [Quelle: DEPV] Zentralheizung ohne Öl und Gas

40 40 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Zentralheizung ohne Öl und Gas Holzpellet – Zentralbrenner mit Pufferspeicher Solar 12 m² Heizkreis Abgas Pellets- brenner (25 kW) Warm- wasser Puffer

41 41 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Zentralheizung ohne Öl und Gas Kombikessel Stückholz und Holzpellets mit Puffervolumen für eine Holzlage +

42 42 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Erdreich ist ein sehr guter Wärmespeicher. Seine Temperatur beträgt das ganze Jahr über etwa 8 bis 12 ° C. Zur Aufnahme der Wärme werden entweder Rohre in senkrechten Bohrlöchern (Erdsonden bis zu 100 m Tiefe) oder Rohrschlangen waagrecht in 1 bis 1,5 m Tiefe verlegt. 3. Variante: Luftwärmepumpe (schlechtester Wirkungsgrad der WP) [Quelle: avacon] Wärmepumpen Tiefenbohrung: Bester Wirkungsgrad Flächenkollektor: Zweitbester Wirkungsgrad

43 43 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Die Leistungszahl ist ein Momentanwert und gilt nur für einen bestimmten Betriebspunkt, sie ändert sich permanent je nach Quellen- und Heizungsvorlauftemperatur. Der COP-Wert gibt auch die Leistungen von Hilfsaggregaten, die Abtau- Energie und die anteilige Pumpenleistung für Heizungs-, Sole- und Grundwasser-Förderpumpen wider. Damit ist der COP-Wert ein Gütekriterium für Wärmepumpen - Prüfinstitute ermitteln diesen Wert nach einer definierten Messmethode (DIN EN 255). Leistungszahl und COP-Wert erlauben allerdings keine energetische Bewertung der Gesamtanlage. Für eine solche Bewertung ist die Jahresarbeitszahl entscheidend! Leistungszahl und COP - Wert

44 44 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Wann ist der Wärmegewinn einer Wärmepumpe wirklich ein Gewinn? Bedingungen für den Einsatz von Wärmepumpen: 1. Niedriges Temperaturniveau ->Flächenheizungen, niedriger WW - Bedarf 2. Geringe Temperaturspreizungen ->Flächenheizungen, niedriger WW – Bedarf 3. Äußere Bedingungen ->Vergünstigter Strompreis 4. Äußere Bedingung ->Sauberer Strommix!

45 45 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 1 2 bis 4 Tatsächliche Jahresarbeitszahl = 2... 4 1 bis 3 4 Ist der Wärmegewinn einer Wärmepumpe wirklich ein Gewinn?

46 46 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Sonne WindWasser und 100% 200% bis 400% Ist der Wärmegewinn einer Wärmepumpe wirklich ein Gewinn?

47 47 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Wärmemanagement Mit dem ÖKO centro ist heizen mit Sonne und Holz eine runde Sache! Passiv- haus- heizung Pellets- wärme Sonnen- wärme Holz- wärme Gut, wenn alles geregelt ist! Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Kombi- wärme Wärmemanagement Holz- wärme Wärme- pumpe ÖlGas Verriegelung Wenn es sein muß

48 48 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Planung mit Herz und Hirn Solar KWL mit WRG Erdwärme- tauscher Pellets Wärmemanagement

49 49 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Größenordnungen Kosten im EFH Pelletsbrenner (ohne Kessel):ca. 2.500,- Euro Pelletslager mit Fördertechnik:ca. 2.500,- Euro (Einzelabnahme, Preise ohne Montage) Folgende Kostengrößen sind für komplette Systeme inkl. Montage Pelletsheizung komplett:12.000 – 20.000,- Euro Wärmepumpe komplett: 8.000 – 20.000,- Euro Brauchwasser Solaranlage: 5.000 - 6.000,- Euro Solare Heizungsunterstützung: 8.000 – 20.000,- Euro Stückholzkamin mit WT: 4.000 – 15.000,- Euro Stückholzkessel: 4.000 – 15.000,- Euro

50 50 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de www.bafa.de Mind. 1.500,00 Brennwert + 500,00 bis 30 kW 36,00 / kW Solarthermie: mind. 412,50, 60,00 /m² Kollektorfläche (WW) 105,00 /m² bei Heizungsunterstützung Sonderförderung für Innovationen und Mehrfamilienhäuser 1.500,00 Anträge können bis 31.12.2007 nach Abschluss der Maßnahme beim BAFA gestellt werden. Zusätzlich gibt es noch umfangreiche Förderprogramme für zinsgünstige Darlehen der KfW. Belohnung

51 51 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Ein gutes Beispiel Heizkosten: 350,- /a, kein Öl und Gas, kaminofenflair (Holzpellets), automatisch frische Luft, Wärmerückgewinnung, Einnahmen aus Stromverkauf Kein Öl, kein Gas!

52 52 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Entscheidungskriterien

53 53 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Energie STROMWÄRME Sonnenstrom PV - Photovoltaik PV-Module Förderung: EEG Sonnenwärme Solarthermie WW-Kollektoren Strom

54 54 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Strombedarf pro Person: 800... 1.200 kWh pro Jahr Stromverbrauch (Energiebedarf)

55 55 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Was bringt eine Sonnenstrom-Anlage? Die Investition in Sonnenstrom verbindet die Möglichkeit der ökologisch verträglichen Stromerzeugung mit gewinn- bringendem Investment. Die Risiken sind gut kalkulierbar. Ertrag pro kWp, regionaler Durchschnitt PLZ 38, Quelle: SFV 1999 - 2006: 901 kWh1992 - 2006: 856 kWh PLZ 3: 799 kWh 2006: 981 kWh 2005: 983 kWh 2004: 920 kWh 2003: 1.051 kWh 2002: 810 kWh 2001: 792 kWh 2000: 817 kWh 1999: 857 kWh Einspeisevergütung 2007:49,21 Ct/kWh -> 443,38 /kWp (Z.B. auf Schrägdach bis 30 kWp, 20 Jahre + Installationsjahr, mit 901 kWh /kWp)

56 56 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 1. PV-Generator 2. Generatoranschluß- kasten (GAK) 3. DC und AC Verkabelung 4. Wechselrichter (WR) 5. Schutz- und Zähl- einrichtungen Prinzip einer netzgekoppelten PV-Anlage

57 57 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Jahressumme der Globalstrahlung in Berlin in Abhängigkeit von Azimut und Neigung in kWh/m² 45 - 45 10 Süd 30 Selbst-Reinigung ist bei 45° besser als bei 30°

58 58 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Ausgezeichnete Sonnenstrom-Anlagen Erste Sonnenstrom-Anlage: Braunschweig, 1992 1.000-Dächer-Programm: Höchster spezifischer Ertrag in Niedersachsen

59 59 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Projekt: Ankum Aufdach Montagebeispiel

60 60 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Indachlösung Projekt: Tischlerei ebenholz, Mönchevahlberg Montagebeispiel

61 61 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 2-Familienhaus in Spanien ohne Netzanschluss Sonnenstrom 4 kWp BHKW 12 kW th 7 kW el 3-phasige PV-Inselanlage kombiniert mit BHKW

62 62 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Laufzeit 20 Jahre fest. Die Laufzeit beginnt am Ende des Installationsjahres und läuft bis zum 31. Dezember des 20. Jahres. Wer also im Januar installiert bekommt 21 Jahre die für das Jahr gültige Vergütung. Die Kosten für die erhöhte Vergütung wird von allen Energie-Versorgungs-Unternehmen (EVU) zu gleichen Teilen getragen. Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG) 21.04.2004 Einspeisevergütung für PV-Anlagen

63 63 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 1 kW (10 m²) für ca.: 5.000,00 Euro komplett betriebsbereit (inkl. MWSt.) Investitionssumme (Netto): 4.201,68 Euro Eigenkapital: ca. 170,00 Euro (Darlehen mit banküblichen Sicherheiten über Hausbank oder Umweltbank) Einnahmen durch Einspeisung pro Jahr ca.: 404,01 Euro (800 kWh/kWp pro Jahr x 49,21 Ct/kWh, 2007) Einnahmen in 20 Jahren (zzgl. MWSt., ohne Gewähr) : 8.080,20 Euro Unter Berücksichtigung aller Kosten ist diese Anlage nur für einen einzelnen privaten Investor auf dem Eigenheim wirtschaftlich!... und die Rente ist sicher! Wirtschaftlichkeit

64 64 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de 200 kW (2.000 m²) für ca.: 1.100.000,00 Euro komplett betriebsbereit (inkl. Projektierung, inkl. MWSt.) Investitionssumme (Netto): 924.369,74 Euro Eigenkapital: ca. 350.000,00 Euro (Darlehen mit banküblichen Sicherheiten über Hausbank oder Umweltbank) Einnahmen durch Einspeisung pro Jahr ca.: 76.143,06 Euro (800 kWh/kWp pro Jahr x 47,53 Ct/kWh, 2007) Einnahmen in 20 Jahren (zzgl. MWSt., ohne Gewähr) : 1.522.861,20 Euro Unter Berücksichtigung aller Kosten ist eine Eigenkapitalrendite möglich von 4 bis 7%... und die Rente ist sicher! Wirtschaftlichkeit Beteiligungsprojekt

65 65 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Strom und Wärme aus sauberen, sicheren und unerschöpflichen Quellen warm und kalt zum gießen, trinken, putzen und baden Versorgung mit

66 66 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Quelle: Umweltbundesamt Über die Hälfte des täglichen Wasserbedarfes können theoretisch durch Regenwasser gedeckt werden! Regenwassernutzung in Haus und Garten

67 67 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de hohe Pflanzen- und Bodenverdunstung geringer Oberflächenabfluß optimale Grundwasser Neubildung Regenwassernutzung in Haus und Garten

68 68 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de geringe Verdunstung großer und rascher Oberflächenabfluß minimale Grundwasser Neubildung Regenwassernutzung in Haus und Garten

69 69 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Vorteil: - Material ist etwas billiger Nachteil: - Zwei Leitungen zwischen Haus und Zisterne - "Viel" wertvolles Trinkwasser in der Zisterne - Systemtrennung über freien Auslauf System mit Trinkwassernachspeisung in die Zisterne [Quelle: Wisy]

70 70 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de [Quelle: Wisy] Vorteil: - weniger Montageaufwand - weniger Trinkwassernachspeisung Nachteil: - etwas teuerer im Material System mit direkter Trinkwassernachspeisung und Versickerung

71 71 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Gründach

72 72 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de... WIR ALLE haben die Wahl! Es gibt starke Alternativen... Energie aus, und Energie ist unser Antrieb

73 73 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 handel@sowiwas.de www.sowiwas.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles) Heiko Hilmer, Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik - techn. Gebäudeausrüstung Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel SOWIWAS - Handels GmbH Fachhandel für Energiesysteme Rittergut Lucklum (Wegwarte) Gutshof 7 38173 Lucklum Tel.: 05 3 05 / 20 20 9.0 Email: handel@sowiwas.de Internet: www.sowiwas.de


Herunterladen ppt "1 Gutshof 7 38173 Lucklum 05 3 05 – 20 20 9.0 Herzlich Willkommen zum Vortrag Energie im Haus Einstieg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen