Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutsch-Kernstoff 1. bis 5.Jg. Das 1mal1 der dt. Grammatik Grammatik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutsch-Kernstoff 1. bis 5.Jg. Das 1mal1 der dt. Grammatik Grammatik."—  Präsentation transkript:

1 Deutsch-Kernstoff 1. bis 5.Jg. Das 1mal1 der dt. Grammatik Grammatik

2 Der Fehlerdetektiv Interessante Rechtschreib- und Grammatikfehler findet man immer und überall. Die 2 LW entdeckte im Schikurs bei einem Gasthausbesuch im Ausrutscher ein interessantes Angebot: Wo ist der Fehler?

3 Bilde K1 und K2 Indikativ K1 K2 A) Sie trägt sie trage sie trüge B) Sie betrügt sie betrüge sie betröge C) Sie lügt D) er läuft

4 Konjunktiv Was ich können muss: K1 und K2 bilden. Den Konjunktiv richtig anwenden: Wann verwende ich K1 und wann verwende ich K2? Won i des wißat, tarat i net so vü Fünfer hobn. = Wenn ich das wüsste, hätte ich nicht so viel Fünfer.

5 Verwendung Den K1 verwendet man für die indirekte Rede: Er sagte, er laufe gerne. (liefe ist falsch) Nur wenn sich der K1 nicht vom Indikativ unterscheidet, muss man den K2 verwenden. Den K2 verwenden wir für Wünsche und Sehnsüchte: Wenn ich im Lotto gewänne, wäre ich reich.

6 Tempus A) Sie betrügt ihren Mann: Plusquamperfekt passiv B) Sie betrügt ihren Mann: Futur 1 passiv

7 Tempus A) Sie betrügt ihren Mann: Plusquamperfekt passiv Ihr Mann war von ihr betrogen worden. B) Sie betrügt ihren Mann: Futur 1 passiv Ihr Mann wird von ihr betrogen werden.

8 Aktiv Präsens aktiv: Er liest ein Buch Präteritum: er las das Buch Perfekt: er hat das Buch gelesen Plusquamperfekt: er hatte das Buch gelesen Futur I: er wird das Buch lesen. Futur II: er wird das Buch gelesen haben

9 Passiv Präsens: Das Buch wird gelesen Präteritum: Das Buch wurde gelesen Perfekt: Das Buch ist gelesen worden Plusquamperfekt: Das Buch war gelesen worden Futur I: Das Buch wird gelesen werden Futur II: Das Buch wird gelesen worden sein

10 Tempus: Was ich können muss: Alle Zeiten im Aktiv bilden Alle Zeiten im Passiv bilden Die Zeitenfolge im Deutschen richtig anwenden

11 Suche den Zeitfehler Er stand auf, nachdem er alles gegessen hat. ……alles gegessen hatte Wenn ich nach Osttirol heimkomme, wird es geschneit gehabt haben. ……..wird es geschneit haben

12 Übung Bilde einen HS (Präteritum) + NS (Plusqu) Bilde einen HS (Präsens) + NS (Perfekt)

13 Die Zeitenfolge im D u. E Wenn etwas vorzeitig ist, muss man die Zeiten folgendermaßen kombinieren: 1. Präsens + Perfekt Er geht ins Bett, nachdem er geduscht hat. 2. Präteritum + Plusquamperfekt Er ging ins Bett, nachdem er geduscht hatte.

14 Die Vorzukunft (F2) Die Vorzukunft passiert vor der Zukunft und ist mit ihr verheiratet. Kuenz kommt am Samstag heim. Das ist die Zukunft. Am Freitag schneit es in Osttirol, das liegt vor der Kuenz – Zukunft, es ist die Vorzukunft. Wenn Kuenz am Samstag heimkommt, wird es geschneit haben. Präsens + Futur 2

15 Zeichne die Satzpartitur A) Bundeskanzler Dr. Schüssel glaubt, dass die Pensionsreform, die beschlossen worden ist, notwendig ist, obwohl sie den Pensionisten weh tut. B) Landeshauptmann Dr. Haider, der Stimmen dazu gewinnen konnte, obwohl niemand daran geglaubt hatte, geht eine Koalition mit den Roten ein.

16 Landeshauptmann Dr. Haider, der Stimmen dazu gewinnen konnte, obwohl niemand daran geglaubt hatte, geht eine Koalition mit den Roten ein. HS Hs AS KzS

17 Bundeskanzler Dr. Schüssel glaubt, dass die Pensionsreform, die beschlossen worden ist, notwendig ist, obwohl sie den Pensionisten weh tut. HS OS AS OS KzS

18 Satzpartituren und Beistriche Was ich können muss: Nebensätze und Hauptsätze erkennen (siehe PPT-Folien Nebensätze auf der Homepage/Schule/Stundentafel/Deutsch) Satzpartituren erstellen und die Beistriche richtig setzen (siehe Beistrichregel)

19 Zeichne die Satzpartitur und setze die Beistriche! Der der immer fehlt wird das was wir gelernt haben nicht können. Obwohl Herr Molterer der sonst sehr gut wirkte ein Taferl mitbrachte konnte er Faymann nicht beeindrucken. Der schon etwas ältere Jahrgangsvorstand der 3UT will mit den Schülern nach Wien fahren oder in Tschechien eine Partnerschule besuchen.

20 Setze die Beistriche Diejenigen die die fleißigen Schüler die sich vorbereiten stören werden elektrisiert werden. Du kannst Englisch lernen oder Deutsch HÜ machen. Die Kühlerhaubenfigur des Mercedes des Chefs des REWE Konzerns in München wurde von Rowdies beschädigt.

21 Einige Beistrichregeln 1. Zwischen HS und NS immer ein B 2. Zwischen NS und NS meistens ein B 3. Kein B (99%) vor und, oder, sowohl als auch, weder – noch, 4. Beistrich vor aber, jedoch, sondern und allen entgegenstellenden Einleitewörtern.

22 Starke und schwache Beugung des Adjektivs Was ist richtig? 1. Einem gutem Freund? Oder Einem guten Freund? 2. Dem gutem Freund oder Dem guten Freund? 3. aus kontrolliertem österreichischen Anbau ….oder österreichischem Anbau?

23 Starke und schwache Beugung des Adjektivs

24 Korrigiere die Fehler A)Bei schönem, kalten Wetter geniest er es, schizulaufen. B)Einem guten Freund alles Wegessen ist nichts Anderes.

25 Korrigiere die Fehler A)Bei schönem, kalten Wetter geniest er es, schizulaufen. Bei schönem, kaltem Wetter genießt er es, Schi zu laufen B)Einem guten Freund alles Wegessen ist nichts Anderes. Einem guten Freund alles wegessen ist nichts anderes.

26 Schwache/ starke Beugung Steht ein Artikel, wird das Adjektiv nur mehr schwach gebeugt Steht kein Artikel, werden alle Adjektiva stark gebeugt. (Stark gebeugt heißt, es zeigt den Fall an)

27 Übung Starker, großer Junge: bilde den Dativ Sg. mit Artikel davor > Dem starken, großen Jungen Kühles, sonniges Wetter Bilde Dativ Singular mit BEI > Bei kühlem, sonnigem Wetter

28 Starke Beugung: Wenn kein Artikel vorhanden ist > aus kontrolliertem, österreichischem Anbau….Hirter Bier Schwache Beugung: Wenn ein Artikel vorhanden ist, wird der Fall nur einmal angezeigt: dem guten Freund helfen einem guten Freund helfen

29 Der Kasus = Fall Singular Die frische Semmel Der frischen Semmel Die frische Semmel Plural Die frischen Semmeln Der frischen Semmeln Den frischen Semmeln Die frischen Semmeln

30 Was ich können muss: Alle Fälle Singular und Plural im Deutschen bilden: Der kluge Schüler: Dativ Plural = den klugen Schülern

31 Übungen Der treue Hund: Genitiv Sg. Des treuen Hundes Die alte Frau: Dativ Pl. Den alten Frauen Der strenge Lehrer: Akk. Pl Die strengen Lehrer

32 Das Indefinitpronomen Was sind Indefinitpronomen? Vieles, etwas, manches, nichts, die beiden, die meisten, die anderen, der eine, etc Wie schreibt man sie? Man schreibt sie klein, auch wenn ein Artikel davorsteht. Was haben sie für Wirkung auf die Rechtschreibung? Adjektiva werden nach ihnen groß geschrieben, Verben aber nicht Übungsdiktat: Der eine oder andere glaubt, dass die meisten schwindeln. Die beiden schwindeln aber nicht, weil sie nichts lesen können beim Nachbarn. Als Preis bekommen sie etwas Gutes vom Buffet.

33 Rechtschreibung Die ss/ß – Regeln Teste dich selbst: 1.Draußen gingen wir über einen Fluss, der Donau hieß 2. Der Kuss ließ mich nass zurück 3.Der Außenverteidiger musste niesen Die Regeln: ss nach kurzem Vokal ß nach langem Vokal und nach Zwielaut (ei, au, ie..) Einfaches –s (Wiese, Hase, niesen) ist stimmhaft

34 Das oder dass? Dass das passiert ist, das glaub ich nicht. Regel: daas in der Mundart > dass des in der Mundart > das

35 Klein- und Großschreibung 1. Die Zachai-Regel von Stefan Wintersteller, 5LW: Vom, beim, zum, bringt das Zeitwort um! Vom Saufen, zum Saufen, beim Saufen…

36 Vom, beim, zum krempeln alles um! Was ist los? Die Nachbarn schreibt man plötzlich groß

37 Klein- und Großschreibung Beim, zum, vom Lesen = Nominalisierung des Verbs = beim Schreiben Durch häufiges Rauchen …… Mit Üben schaffst du es…. Artikel plus Verb: Das Rauchen… Kaffee kochen > beim Kaffeekochen Beim In –die – falsche- Richtung -Schauen

38 Die Landwirtschaftsschulen sind gut, aber Ursprung ist die beste. (Schule) Aber das Beste kommt noch: Es ist Deutsch Geben Sie mir bitte Ihre Adresse, damit ich Ihnen schreiben kann (Anredepronomen groß)

39 Wo sind die Fehler? Die Hälfte der Zuseher hatte(n) das Bedürfnis(s), das(s) er nicht befriedigen konnte. G;R;R Nachdem er erwischt ( wurde) worden war, ließ er sich festnehmen. G

40 Muss man Zahlen ausschreiben? Eins, zwei, drei……..zwölf, 13, 14….

41 Können Nebensätze alleine stehen? NEIN Er konnte nicht kommen. Weil es regnete.

42 Was stimmt hier nicht? Gerade angekommen und alles ausgepackt, rief er laut: (falsch bezogenes Partizip)


Herunterladen ppt "Deutsch-Kernstoff 1. bis 5.Jg. Das 1mal1 der dt. Grammatik Grammatik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen