Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ČESKÁ REPUBLIKA – UNESCO

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ČESKÁ REPUBLIKA – UNESCO"—  Präsentation transkript:

1 ČESKÁ REPUBLIKA – UNESCO
únor 2013 VY_32_INOVACE_NEJ_110314 ČESKÁ REPUBLIKA – UNESCO Autorem materiálu a všech jeho částí, není-li uvedeno jinak, je Mgr. Michaela Kryšpínová. Střední škola hotelnictví a služeb a Vyšší odborná škola, Opava, příspěvková organizace. Materiál byl vytvořen v rámci projektu OP VK 1.5 – EU peníze středním školám, registrační číslo CZ.1.07/1.5.00/

2 Die Sehenswürdigkeiten UNESCO
UNESCO ist die weltweite Organisation. Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe  (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind. Die Hauptaufgabe der Organisation ist, für die Sehenswürdigkeiten zu sorgen. Derzeit stehen auf der Liste 936 Kultur- und Naturerbestätten in 153 Staaten. obr. 1 Logo UNESCO – Welterbe

3 Das UNESCO-WELTERBE IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
obr. 2

4 Das UNESCO-WELTERBE IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK
Übersicht Historisches Zentrum von Český Krumlov Dreifaltigkeitssäule in Olomouc (Olmütz) Villa Tugendhat in Brno (Brünn) Historisches Dorf Holašovice Historisches Zentrum von Prag Historisches Zentrum von Kutná Hora (Kuttenberg) Historisches Zentrum von Telč (Teltsch) Kulturlandschaft von Lednice Wallfahrtskirche des Hl. Nepomuk, Žďár nad Sázavou Jüdisches Viertel, Basilika in Třebíč (Trebic) Schloss und Park Kroměříž (Kremsier) Schloss Litomyšl (Leitomischl)

5 PRAG Diese UNESCO-Reservation gehört zu den größten in der Welt. Hier gibt es Denkmalbauwerke. Hier kann man den Überblick aller architektonischen Stile finden. Prag besteht aus den folgenden Teilen – die Kleinseite, der Hradschin, die Alt- und Neustadt und die Prager Burg. Alle Sehenswürdigkeiten in Prag sind sehr bekannt. Durch Prag führt der so genannte Königsweg,, der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten verfolgt. Praha

6 HISTORISCHES ZENTRUM VON ČESKÝ KRUMLOV
Die Stadt Český Krumlov liegt an beiden Seiten des Flusses Moldau. Im 13. Jahrhundert wurde die Burg erbaut, die im Laufe der Jahrhunderte zu einem Schloss in verschiedenen Stilarten nach und nach ausgebaut wurde. Zu dieser historischen Residenz des Adelsgeschlechts Rožmberk gehörten auβer einer ganzen Reihe von Schlossgebäuden auch der Maskensaal, das wertvolle Barocktheater, der Schloßgarten mit einer Rokoko-Fontäne und das Lustschloß Bellarie mit einer drehbaren Zuschauertribüne. Dem historischen Zentrum dominiert die St.– Veit-Kirche (stammt aus dem 15. Jahrhundert), ebenso wie die Klöster der Bettelmönche, das im Renaissance-Stil gebaute Jesuitenkolleg, das Rathaus und das Zeughaus. Die Stadt wurde glücklicherweise nicht in Kriege verwickelt, so dass die alten Bauten ein Zeugnis der alten Zeiten widergeben. obr. 4

7 Drehbare Zuschauertribüne
obr. 4 obr. 5 Drehbare Zuschauertribüne Das Barock-Theater Český Krumlov Der Maskensaal obr. 6

8 Dreifaltigkeitssäule in Olomouc (Olmütz)
Olmütz war bis ins 17. Jahrhundert ein wichtiges Handels- und Kulturzentrum von Mähren. Die barocke Säule ist 35 m hoch und in ihrem unteren Teil befindet sich eine Kapelle. Die Säule ist mit den Statuen geschmückt (diese Statuengruppen sind die gröβten in Mitteleuropa). Sie wurde als Danksagung für das Ende der Pest gebaut. Olomouc obr. 7

9 Wallfahrtskirche Hl. Johannes Nepomuk von Zelena Hora (Grüneberg)
Diese Kirche wurde in Jahren erbaut als das Höchstwerk des Architekten Santini. Die Kirche hat die Form des Pentagramms. Der Altar ist mit 5 Engeln ausgestattet, von denen drei symbolisch den Himmel als Kugel tragen – die von 5 Sternen umgeben ist. Auch hier trifft man wieder auf die Zahl „Fünf“, die einer Legende nach eine große Rolle spielt. Auf der Kugel steht eine Skulptur des heiligen Nepumuks. In der Anlage findet man 5 Kapellen mit dreieckigem Grundriss, 5 Kapellen mit ovaler Form und 5 Eingänge. obr. 8 Der Bau vereint gotische und barocke Stilelemente. Žďár nad Sázavou

10 Dom der heiligen Barbara
Historisches Zentrum von Kutná Hora (Kuttenberg) und Marienkirche von Sedlec (Sedletz) Im 14. Jahrhundert wurde die Stadt zur Königsstadt (Silber abgebaut wurde – Reichtum). In Kutná Hora gibt es viele gotische und barocke Bürgerhäuser. Das bekannteste gotische Bauwerk: der spätgotische Dom der heiligen Barbara. Andere bedeutenden Sehenswürdigkeiten: Vlašský dvůr, das „Steinerne Haus“, der prachtvolle „Steinerne Brunnen“, das Kloster Dom der heiligen Barbara Kutná Hora

11 Historisches Zentrum von Kutná Hora (Kuttenberg) und Marienkirche von Sedlec (Sedletz)
Die Kirche Maria-Himmelfahrt wurde in den Jahren 1280 und 1320 im gotischen Stil von Zisterzienser-Mönchen im Auftrag von König Wenzel II errichtet. Die gotische Monstranz, die cca 1390 erbaut wurde, ist ein weiteres Kleinod. In den Gewölben unter der Kapelle sind die Gebeine von cca Toten zu Pyramiden aufgetürmt. obr. 9 Im Jahr 1318 brach in Böhmen eine Pestseuche aus – damals wurden hier an die 30 Tausend Menschen begraben. Im Jahr 1511 wurden die Knochen zum ersten Mal von einem halbblinden Mönch in sechs Pyramiden zusammengestellt. Die heutige Ausschmückung vom Holzschnitzer František Rint stammt aus dem Jahr 1870.

12 Historisches Zentrum von TelČ (Teltsch)
Die Stadt Telč wurde im Renaissance-Stil aufgebaut, nachdem die Stadt am Ende des 14. Jahrhunderts abgebrannt war. Die Bürger der Stadt bauten ihre gotischen Häuser um. Laubengänge ziehen sich am Marktplatz entlang, an dem sich die alten Renaissance-Bauten drängen. Auf dem Marktplatz findet man einen barocken Brunnen und eine Säule aus dem Jahr 1717. Telč

13 Die im Jahr 1354 entstandene gotische Burg wurde in ein prächtvolles Schloss umgebaut.

14 HISTORISCHES DORF HOLAŠOVICE
Das Dorf Holašovice liegt cca 15 Kilometer westlich von České Budějovice. Die Höfe der Bewohner sind im barocken Stil gemauert und inmitten des Dorfes befinden sich ein Fischteich und die Kapelle aus dem Jahr 1755, die dem heiligen Nepomuk geweiht ist. Holašovice obr. 10, 11

15 Kulturlandschaft von Lednice (Eisgrub)-Valtice (Feldsberg)
Dieses Areal gehört zu den gröβten in Europa. Dieser Park ist als ein Naturgarten formiert. Die Fürsten von Liechtenstein lebten in den Orten Lednice und Valtice seit dem 14. Jahrhundert bis zu ihrer Enteignung durch die Nazis. Im ganzen Areal kann man die barocke Architektur, die neugotischen Schlösser und die kleinen Bauten im romantischen Stil bewundern. Die Sehenswürdigkeiten im Areal: das Minarett, das Jagdschloss, der Apollons Dom, der Tři Grácie-Dom, der Obelisk, das Rendezvous. das Schloss Valtice Lednicko-valtický areál

16 Rendezvous (Dianin chrám)
das Schloss Lednice Tři Grácie obr. 12 obr. 13 Rendezvous (Dianin chrám) Minarett obr. 14

17 Jüdisches Viertel und Basilika St. Prokop in TŘebÍČ
In der jüdischen Stadt findet man etwa 120 Häuser und einen groβen jüdischen Friedhof. Erhalten geblieben ist, trotz der Schreckensherrschaft der Nazis, das Sozialsystem mit Schulen, Synagogen, dem Spital und der Lederfabrik – obwohl die meisten Juden ermordet wurden. Weiterhin sind über 100 Wohnhäuser erhalten. obr. 15 Die romanisch-gotische Basilika wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Třebíč obr. 16

18 Schloss und Park KromeŘíŽ (Kremsier)
Dieses Schloss aus dem 17. Jahrhundert entstand an der Stelle einer gotischen Burg. Das Schloss, der Blumengarten und die Parkanlagen wurden Ende des 17. Jahrhunderts im Stil des Spätbarocks errichtet. Durch einen Säulengang kann man den Garten betreten, in dem sich viele Statuen, Büsten und sogar einige Skulpturen aus Pompeji befinden. obr. 17 Kroměříž

19 Schloss Litomyšl (Leitomischl)
Im Schloss befindet sich ein Theater im neoklassizistischen Stil. Dem Schloss angegliedert ist eine Brauerei (hier ist Bedřich Smetana geboren). obr. 18 Das Schloss Litomyšl war ursprünglich ein Renaissance-Arkadenschloss, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde und in das später Barockelemente eingefügt wurden. Die Renaissance-Stilform "Arkadenschloss“ wurde aus Italien übernommen. Litomyšl obr. 19

20 Josef Váchal-Gasse Josef Váchal – Maler, Bildhauer, Schriftsteller, Dichter

21 Villa Tugendhat in Brno (Brünn)
Die Villa Tugendhat wurde als Privathaus von dem Architekten Ludwig Mies van der Rohe in den Jahren 1929 bis 30 geplant und gebaut. Die Inhaber, die Familie Tugenhat, war eine Unternehmerfamilie in Brünn. Die Innenausstattung ist im Detail geplant und aufeinander abgestimmt, dabei wurden nur die edelsten Materialen verwendet. Eine Wand des Wohnbereichs besteht aus Onyx aus dem Atlasgebirge. Für die Türen wurde Palisander- und Makassarholz verwendet. Für die Böden und Treppen wurde Travertin – ein poröser Kalkstein – verwendet. obr. 20 Das Haus gilt als Meisterwerk moderner Architektur. Vila Tugendhat

22 Metodické pokyny U každé památky UNESCO je možné vrátit se zpět na rozcestník – slade 4 Přehled památek – symbolem domečku. Tím si může učitel sám určovat pořadí probíraných památek. Praha je zmíněna pouze orientačně, neboť podrobně je probírána v prezentaci Všechny památky UNESCO mají hypertextový odkaz ve fialovém rámečku na krátký reklamní videoshot.

23 CITACE ZDROJŮ obr. 1 Welterbe.svg - Wikimedia Commons. Wikimedia Commons [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 2 Seznam světového kulturního a přírodního dědictví UNESCO | Seznam světového kulturního a přírodního dědictví UNESCO - TURISTICKÉ REGIONY ČR - rezervační a informační systém. TURISTICKÉ REGIONY ČR - rezervační a informační systém[online] [cit ]. Dostupné z:http://www.tourism.cz/encyklopedie/objekty1.phtml?id=106224 obr. 3 Český Krumlov - mapa, informace, průvodce, fotky, počasí | In-počasí. In-počasí | sjízdnost řek, teploty moří, vodních nádrží[online] [cit ]. Dostupné z: obr. 4 Cesty k řešení problému otáčivého hlediště v Českém Krumlově. Otáčivé hlediště v Českém Krumlově [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 5 Historicky - Články. Historicky - Celé články [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 6 VÝTVARNÁ DÍLNA ČESKÝ KRUMLOV EDUKAČNÍ KERAMIKA. Český Krumlov - oficiální informační systém[online] [cit ]. Dostupné z: obr. 7 Elektronická učebnice literatury. Elektronické učebnice - vzdělávací portál [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 8 Zelená hora | Žďár nad Sázavou. Žďár nad Sázavou - oficiální stránky města památky UNESCO [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 9 Kostnice sedlec | Tumblr. Tumblr [online] [cit ]. Dostupné z:

24 CITACE ZDROJŮ obr Unesco -> Holašovice – Historické centrum | Památky unesco. Památky unesco [online] [cit ]. Dostupné z: obr Výlet Lednicko-valtický areál - Prague transfers. Prague Airport Transfers od 480Kč - Prague transfers [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 15 Třebíč | Památky unesco. Památky unesco [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 16 Jüdisches Viertel in Třebíč. Wörterbücher und Enzyklopädien auf der Akademik [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 17 Apartments & Hotels: Accomodation Prague - Apartments Prague - Apartment in Prague – Apartment Prague – Prague Apartment [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 18 Renesanční zámek, Litomyšl (UNESCO), Pardubický kraj, Česká republika fotografie | fotobanka Profimedia. Fotobanka Profimedia - fotografie, ilustrace & video [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 19 Bedrich Smetana.jpg - Wikipedie. Wikipedie, otevřená encyklopedie [online] [cit ].Dostupné pod licencí Wikimedia Commons z: obr. 20 Výlet Vila Tugendhat - Prague transfers. Prague Airport Transfers od 480Kč - Prague transfers [online] [cit ]. Dostupné z:


Herunterladen ppt "ČESKÁ REPUBLIKA – UNESCO"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen