Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Autorem materiálu a všech jeho částí, není-li uvedeno jinak, je Mgr. Michaela Kryšpínová. Střední škola hotelnictví a služeb a Vyšší odborná škola, Opava,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Autorem materiálu a všech jeho částí, není-li uvedeno jinak, je Mgr. Michaela Kryšpínová. Střední škola hotelnictví a služeb a Vyšší odborná škola, Opava,"—  Präsentation transkript:

1 Autorem materiálu a všech jeho částí, není-li uvedeno jinak, je Mgr. Michaela Kryšpínová. Střední škola hotelnictví a služeb a Vyšší odborná škola, Opava, příspěvková organizace. Materiál byl vytvořen v rámci projektu OP VK 1.5 – EU peníze středním školám, registrační číslo CZ.1.07/1.5.00/ RAKOUSKO – VÍDEŇ 1 květen 2013VY_32_INOVACE_NEJ_110205

2 Wien Wien ist die Hauptstadt Österreichs und zugleich ein eigenes Bundesland (das kleinste). Es erstreckt sich an beiden Ufern der Donau. Die Stadt ist mit rund Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien leben mit etwa zwei Millionen Menschen – ein Viertel allen Österreicher. Es ist ein administratives, politisches und kulturelles Zentrum des Landes, die dritte UNO – Stadt. Hier befinden sich viele internationale Organisationen, Hochschulen und die älteste österreichische Universität.

3 Geschichte Wien ist eine Stadt mit reicher Geschichte. Ursprünglich eine keltische Siedlung, später das Legionslager Vindobona. Den größten Aufschwung erlebte es unter der Regierung der Habsburger. Wien wurde zur Residenzstadt; in den Jahren 1282 – 1917 war es die Hauptstadt der Habsburger Monarchie. Im Jahre 1938 wurde es mit ganz Österreich zu Deutschland zugefügt. Im Jahre 1955 nach weiteren Jahren der Okkupation von den Verbündeten bekam es wieder seine Selbständigkeit. In den kalten Krieg wurde Wien Sitz von den Vereinten Nationen und wurde als Hauptquartier der OECD gewählt.

4 Eines der Wahrzeichen von Wien ist der gotische Stephansdom. Er befindet sich auf dem Stephansplatz im historischen Stadtkern. Ursprünglich sollte er zwei Türme haben, aber dazu reichte das Geld nicht mehr. Er hat eine der größten Glocken der Welt – Pummerin. Architektur und Sehenswürdigkeiten Wien ist reich an Bauwerken aller Epochen.

5 Die schönste Barockkirche Wiens ist die obr. 1 Karlskirche.

6 Im Zentrum Wiens liegt der mächtige Gebäudekomplex der (die ehemalige Winterresidenz des Habsburger), in dem sich viele Museen, Sammlungen, die Spanische Hofreitschule, die Schatzkammer befinden. Hofburg

7 Unter der Regierung der Kaiserin Maria Theresia wurde das Lustschloss Schönbrunn fertiggebaut – die ehemalige Sommerresidenz. In dem Schloß befanden sich Zimmer. Schönbrunn – Neptunbrunnen und Gloriette obr. 2

8 Am Maria-Theresien-Platz steht das Maria-Theresia- Denkmal. Es wird symmetrisch von dem Naturhistorischen und dem Kunsthistorischen Museum umrahmt.

9 Sehenswert sind auch das neugotische Wiener Rathaus, das neugriechische Parlament und das Burgtheater. obr. 3

10 Eine Rarität – das Hundertwasserhaus – ein Gebäude des Architekten Friedensreich Hundertwasser. Charakteristisch für dieses Haus sind verschiedene ungewohnte farbige Kombinationen, Bäume und Terrassen auf dem Dach, Fontänen usw.

11 Freizeitausnutzung Die Stadt Wien bietet die reiche Erlebnisse bei der Freizeitausnutzung. Zu den beliebtesten Zielen der Touristen gehört der Vergnügungspark Prater. Sein Riesenrad gehört zu den Wahrzeichen Wiens. Verschiedene Karusells, Schaukeln und andere Attraktionen bieten den Besuchern ein großes Erholungsgebiet.

12 Einkäufe Im Herzen der Stadt liegt die Straße Graben, ihn schmückt eine schöne barocke Pestsäule. Zu den bekanntesten Boulevards gehören Mariahilfestraße (5 km lang) und die Kärtnerstraße. Wien – Stadtrundgang

13 Jednotlivé snímky prezentace jsou animovány tak, aby se žák mohl do výkladu aktivně zapojit. Nejprve se zobrazí fotografie, po kliknutí pak název dané tematické oblasti, památky či zajímavého místa, a teprve poté se žák postupně seznámí s jednotlivými fakty a doplňujícími informacemi, nejčastěji ve formě stručných odrážek. Snímky prezentace jsou animovány na kliknutí. Snímek 12 obsahuje hypertextový odkaz – Wien – Stadtrundgang. METODICKÉ POKYNY

14 POUŽITÁ LITERATURA HOMOLKOVÁ, Božena. Reálie německy mluvících zemí. 5. vydání. Plzeň: Fraus, ISBN JUSTOVÁ, Hana. Deutschsprachige Länder. 4. vydání. Havlíčkův Brod: Fragment, ISBN

15 obr. 1 Wien - Karlskirche. AEIOU - Das sterreichische Kulturinformationssystem [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 2 Frei Foto Wien Bild Schönbrunn Ansichtskarte Postkarte e-Karte gratis Europa Info Tourist Tour Tipps Reiseführer. Freizeit Wien Attraktionen Stadtführer Restaurants Hotels Shops Cafés Pizzerias Tipps Foto Tour Tourist Reiseführer info [online] [cit ]. Dostupné z: obr. 3 NACHTFOTOGRAFIE/Wien Burgtheater. TIM BRUNING; PHOTOGRAPHY [online] [cit ]. Dostupné z: photography.de/galerien/Galerien/NACHTFOTOGRAFIE/album/slides/Wien%20Burgthe ater.htmlhttp://www.tb- photography.de/galerien/Galerien/NACHTFOTOGRAFIE/album/slides/Wien%20Burgthe ater.html CITACE ZDROJŮ


Herunterladen ppt "Autorem materiálu a všech jeho částí, není-li uvedeno jinak, je Mgr. Michaela Kryšpínová. Střední škola hotelnictví a služeb a Vyšší odborná škola, Opava,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen