Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stand 03.03.2014Seite 1 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stand 03.03.2014Seite 1 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV."—  Präsentation transkript:

1 Stand 03.03.2014Seite 1 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV

2 Stand 03.03.2014Seite 2 Rahmenverträge § § o Vereins-Haftpflicht- und Unfallversicherung einschl. Veranstaltungen o Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag o Musikinstrumentenversicherung o Zeltversicherung o sonstige Versicherungen

3 Stand 03.03.2014Seite 3 Der Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag § § Besteht aus: o Vereins-Haftpflichtversicherung o Gruppen-Unfallversicherung

4 Stand 03.03.2014Seite 4 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Bei einer Probe wurde der Parkettboden des Probenlokals durch heruntergefallene Wunderkerzen beschädigt. Da der Verein die Mietsachschäden am Probenlokal mitversichert hatte konnte im Rahmen dieser Versicherung die Neuversiegelung des Parkettbodens mit 1.600 EUR erstattet werden. Der Verein musste lediglich die Selbstbeteiligung von 100 EUR selbst übernehmen.

5 Stand 03.03.2014Seite 5 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Anläßlich des Frühlingsfestes des Musikvereins.. wurde das Festzelt auf dem Schulsportplatz aufgestellt. Aufgrund starker Regenfälle wurden während des Festes Laufbohlen aus Holz bis zum Eingang des Festzeltes gelegt, da sich große Pfützen gebildet hatten. Als Frau M. beim Verlassen des Festzeltes gerade an den Stoß zweier Bohlen kam, betrat von der anderen Seite ein anderer Festbesucher die Bohle, so dass diese auf Frau Ms Seite nach oben schnappte, mit der Folge, dass Frau M. zu Fall kam und sich den Arm brach. Der Schadenfall konnte im Rahmen der Veranstalterhaftpflichtversicherung reguliert werden. An Zahlungen entstanden 15.000,00 DM Schmerzensgeld sowie 1.668,77 DM Rechtsanwaltskosten und 334,00 DM Gutachterkosten.

6 Stand 03.03.2014Seite 6 Die Leistungen der Haftpflichtversicherung o Prüfung der Haftpflichtfrage Der Versicherer prüft, ob die Ansprüche, die an den Verein gestellt werden, zu Recht gestellt werden und ob die Höhe der Ansprüche gerechtfertigt sind. o Ablehnung unberechtigter Ansprüche Der Versicherer lehnt ungerechtfertigte Ansprüche ab und zwar wenn es sein muss auch vor Gericht. Passive Rechtsschutzfunktion o Zahlung gerechtfertigter Ansprüche Sind die Ansprüche die an den Verein gestellt werden sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach gerechtfertigt, leistet der Versicherer.

7 Stand 03.03.2014Seite 7 Vereins-Haftpflicht Versicherungssummen 3.000.000 EUR pauschal für Personen- und/oder Sachschäden 100.000 EUR für Vermögensschäden 100.000 EUR für Vermögensschäden Die Höchstersatzleistung des Versicherers für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres beträgt das Doppelte dieser Versicherungssummen.

8 Stand 03.03.2014Seite 8 Vereins-Haftpflicht Versicherungsumfang o Gesetzliche Haftpflicht des Vereins o Persönliche gesetzliche Haftpflicht der Mitglieder des Vorstands einschließlich aller übrigen Mitglieder aus der Betätigung im Auftrag und Interesse des Vereins o Gesetzliche Haftpflicht des Vereins als Eigentümer, Mieter,Pächter Nutznießer von Probelokalen (insbesondere Verkehrssicherungspflichten) o Besitz und Unterhaltung einer Vereinsgaststätte mit Bewirtschaftung in eigener Regie o Gesetzliche Haftpflicht des Vereins aus der Teilnahme an Veranstaltungen Dritter o Gesetzliche Haftpflicht des Vereins aus der Durchführung von Stand-, Promenaden-, Platz-, Stuhl- und Kurkonzerten

9 Stand 03.03.2014Seite 9 Vereins-Haftpflicht Versicherung von Veranstaltungen o Gesonderter Versicherungsschutz für Veranstaltungen wird insbesondere benötigt, wenn: Gastvereine bei der Veranstaltung mitwirken Bewirtung in eigener Regie übernommen wird Umzüge u.ä. durchgeführt werden

10 Stand 03.03.2014Seite 10 Vereins-Haftpflicht Besonderheiten desRahmenvertrags Vereins-Haftpflicht Besonderheiten des Rahmenvertrags o Mitversicherung von bis zu dreitägigen vereins-internen Veranstaltungen mit maximal zwei Übernachtungen (Freizeiten, Probenwochenenden, Konzertreisen; aber auch z.B. Schwimmbadbesuche, Fußballspiele usw.) o Mitversicherung der gesetzlichen Haftpflicht wegen Personenschäden von Kindern und Schülern, soweit diese der Aufsichtspflicht durch Mitglieder des Vereins unterstellt sind Aufsichtspflicht

11 Stand 03.03.2014Seite 11 Vereins-Haftpflicht die wichtigsten Ausschlüsse o Schäden durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs, Kraftfahrzeuganhängers ( Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag), Wasser- oder Luftfahrzeugs o Schäden der mitversicherten Personen untereinander ( vgl. aber Personenschäden bei Aufsichtspflichtigen)

12 Stand 03.03.2014Seite 12 Vereins-Haftpflicht Standard-Erweiterungsmöglichkeiten o Einschluss von Mietsachschäden am Probenlokal und Abhandenkommen fremder Türschlüssel Mietsachschäden am Probenlokal Versicherungssumme innerhalb der Sachschaden-Versicherungssumme: 1.000.000 EUR für Schäden durch Leitungswasser, Abwässer, Brand und Explosion 300.000 EUR für sonstige Mietsachschäden 10.000 EUR für bewegliche Sachen bei Veranstaltungen

13 Stand 03.03.2014Seite 13 Vereins-Haftpflicht Standard-Erweiterungsmöglichkeiten o Mietsachschäden an beweglichen Sachen bei Veranstaltungen Nicht versichert sind Schäden an: Kraftfahrzeugen EDV-, Musik und Videoanlagen Ausstellungsgütern und Kunstgegenständen Musikinstrumenten sowie sonstigen akustischen und elektronischen Einrichtungen (elektronische Einrichtungen sind solche Gegenstände, für eine Elektronikversicherung abgeschlossen werden kann) Mobilfunktelefonen Wertsachen und Wertpapieren, Schmuck, Geld und sonstigen Zahlungsmitteln eingelagerte Verwahrstücke

14 Stand 03.03.2014Seite 14 Vereins-Haftpflicht Standard-Erweiterungsmöglichkeiten Schlüsselrisiko Für Türschlüssel, insbesondere von Schließanlagen, die dem Verein überlassen werden, kann ebenfalls Versicherungsschutz beantragt werden. Versichert ist die Auswechslung der Schließanlage und sofern notwendig ein Objektschutz bis zu 14 Tage. Versicherungssumme innerhalb der Sachschaden-Versicherungssumme: 20.000 EUR Jahresbeitrag für beide Risiken zusammen pauschal: 40,93 EUR

15 Stand 03.03.2014Seite 15 Vereins-Haftpflicht Mietsachschäden o Ausgeschlossen bleiben Haftpflichtansprüche wegen Abnutzung, Verschleiß und übermäßiger Beanspruchung. o Selbstbeteiligung je Schadenfall 100,00 EUR Normaler Sach- schaden Mietsach- schaden Normaler Sach- schaden

16 Stand 03.03.2014Seite 16 Vereins-Haftpflicht Sonstige Erweiterungsmöglichkeiten Abschluss einer Umwelt-Haftpflicht-Modell-Deckung für eigene Heizöltankanlagen usw. Abschluss einer Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung bei verpachteten Vereinsgaststätten

17 Stand 03.03.2014Seite 17 Unfallversicherung Standard-Leistungsarten o In der Gruppen-Unfallversicherung werden unterschiedliche Summen- Kombinationen angeboten o Bei allen Kombinationen sind immer die folgenden Leistungsarten enthalten: Invaliditätsfall mit Verdoppelung der Leistung bei einem Invaliditätsgrad ab 90 % Todesfallleistung Bergungskosten 20 EUR Krankenhaustagegeld

18 Stand 03.03.2014Seite 18 Unfallversicherung Leistungsumfang o Versicherungsschutz besteht bei der Betätigung im Auftrag und Interesse des Vereins z.B.: Proben Versammlungen Festlichkeiten usw. Mitversichert ist jeweils der direkte Weg hin und zurück - 24 Stunden-Deckung - ! o Bei mitversicherten bis zu dreitägigen vereinsinternen Veranstaltungen mit maximal zwei Übernachtungen (vgl. Haftpflicht) besteht - 24 Stunden-Deckung - !

19 Stand 03.03.2014Seite 19 Unfallversicherung Invaliditätsleitung o Im Invaliditätsfall wird der dem Grad der Invalidität entsprechende Teil der vereinbarten Versicherungssumme geleistet. o Bemessungsgrundlage ist die Gliedertaxe des § 7 I. (2) a) der Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 94). o Lässt sich der Invaliditätsgrad nicht nach der Gliedertaxe bemessen gilt § 7 I. (2) c) AUB 94. Todesfallleistung o Führt der Unfall innerhalb eines Jahres nach dem Unfalltag zum Tod, wird die Todesfallsumme geleistet.

20 Stand 03.03.2014Seite 20 Unfallversicherung Gliedertaxe

21 Stand 03.03.2014Seite 21 a. Erwachsene und Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr 11.000 EUR Invalidität 22.000 EUR Vollinvalidität 6.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten b. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14.Lebensjahr 13.000 EUR Invalidität 26.000 EUR Vollinvalidität 4.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten Jahresbeitrag inkl. Versicherungsteuer 0,95 EUR je Mitglied (Haftpflicht- und Unfallversicherung) Kombination A Kombination B a. Erwachsene und Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr 21.000 EUR Invalidität 42.000 EUR Vollinvalidität 11.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten b. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14.Lebensjahr 26.000 EUR Invalidität 52.000 EUR Vollinvalidität 6.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten Jahresbeitrag inkl. Versicherungsteuer 1,42 EUR je Mitglied (Haftpflicht- und Unfallversicherung)

22 Stand 03.03.2014Seite 22 Kombination C b.Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14.Lebensjahr 36.000 EUR Invalidität 72.000 EUR Vollinvalidität 6.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten a. Erwachsene und Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr 31.000 EUR Invalidität 62.000 EUR Vollinvalidität 11.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten Jahresbeitrag inkl. Versicherungsteuer 1,72 EUR je Mitglied (Haftpflicht- und Unfallversicherung) Kombination D a. Erwachsene und Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr 42.000 EUR Invalidität 82.000 EUR Vollinvalidität 11.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten b. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14.Lebensjahr 47.000 EUR Invalidität 94.000 EUR Vollinvalidität 6.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten Jahresbeitrag inkl. Versicherungsteuer 2,06 EUR je Mitglied (Haftpflicht- und Unfallversicherung)

23 Stand 03.03.2014Seite 23 Kombination E a. Erwachsene und Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr 52.000 EUR Invalidität 104.000 EUR Vollinvalidität 11.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten b. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14.Lebensjahr 57.000 EUR Invalidität 114.000 EUR Vollinvalidität 6.000 EUR Tod 20 EUR Krankenhaustagegeld 3.000 EUR Bergungskosten Jahresbeitrag inkl. Versicherungsteuer 2,37 EUR je Mitglied (Haftpflicht- und Unfallversicherung)

24 Stand 03.03.2014Seite 24 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Erweiterung Veranstaltungen o Über die Erweiterung Veranstaltungen können alle Arten von Veranstaltungen pauschal versichert werden, die über den Rahmen der Haftpflicht- und Unfall- Rahmenvertrag hinaus gehen, als z.B. Konzertreisen, Freizeiten usw. mit mehr als 3 Tagen Dauer Festveranstaltungen mit/ohne Zeltbau, Umzug usw. Fußballturniere Altmaterialsammlungen Kreis- und Bezirksmusikfeste Welche Veranstaltungen können nicht über die pauschale Mitversicherung versichert werden? o Landesmusikfeste o Bundesmusikfeste sowie sonstige Großveranstaltungen

25 Stand 03.03.2014Seite 25 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Erweiterung Veranstaltungen o Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Veranstalters aus der Durchführung der jeweiligen Veranstaltung einschließlich der Vorbereitungs- und Abschlussarbeiten. o Eingeschlossen ist auch die Haftung nach dem Gaststätten-Produktgesetz. o Der Personenkreis, der über den Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag versichert ist, hat auch bei Veranstaltungen den entsprechenden Unfallversicherungsschutz. o Zusätzliche Helfer, also z.B. passive Mitglieder, Eltern von Jugendlichen, Ehegatten von Vereinsmitgliedern usw., haben bei Einschluss der Mitversicherung von Veranstaltungen automatisch denselben Versicherungsschutz anlässlich von Veranstaltungen.

26 Stand 03.03.2014Seite 26 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Erweiterung Veranstaltungen Zusatzrisiken o Gesetzliche Haftpflicht der mitwirkenden landwirtschaftlichen Zugmaschinen, Fuhrwerke und Pferde bei Umzügen o Gesetzliche Haftpflicht für vereinseigene Bauleitung beim Zeltbau / Tribünenbau o Selbstbetriebene Schaustellungen aller Art, Böllerschiessen, Feuerwerke usw. o Selbstbetriebene Hüpfburgen, Kinderkarusselle, Schießstände o Mietsachschäden an den jeweils gemieteten Gebäuden/Räumlichkeiten, jedoch nicht an Zelten ( Zeltversicherung)

27 Stand 03.03.2014Seite 27 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Beitragsübersicht o Grundbeitrag Kombination A0,95 EUR Kombination B 1,42 EUR Kombination C1,72 EUR Kombination D2,06 EUR Kombination E2,37 EUR o Mietsachschäden/Schlüsselrisiko 40,93 EUR o Krankenhaustagegeld je weitere 6,00 EUR 0,10 EUR

28 Stand 03.03.2014Seite 28 Haftpflicht- und Unfall-Rahmenvertrag Beitragsübersicht Mitversicherung der Haftpflicht- und Unfallversicherung für Veranstaltungen: Jährlich 1 öffentliche Veranstaltung, 1 Konzertreise/ Freizeit mit mehr als 3 Tagen Dauer und 1 Altmaterialsammlung ohne Zusatzrisiken 46,00 EUR Jährlich 1 öffentliche Veranstaltung, 1 Konzertreise/Freizeit mit mehr als 3 Tagen Dauer und 1 Altmaterialsammlung mit Zusatzrisiken 91,20 EUR Alle öffentlichen Veranstaltungen, Konzertreisen/ Freizeiten mit mehr als 3 Tagen Dauer und Altmaterialsammlungen ohne Zusatzrisiken 92,10 EUR Alle öffentlichen Veranstaltungen, Konzertreisen/ Freizeiten mit mehr als 3 Tagen Dauer und Altmaterialsammlungen mit Zusatzrisiken 182,40 EUR

29 Stand 03.03.2014Seite 29 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag Besteht aus: o Dienstreise-Kaskoversicherung o Kraftfahrzeug-Haftpflicht-Schadenfreiheitsrabatt- Rückstufungsversicherung (KH-SFR-Versicherung)

30 Stand 03.03.2014Seite 30 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag Die Fahrerin schleuderte auf schneeglatter Fahrbahn, beschädigte die Leitplanke und den Gartenzaun, danach kam sie im Bachbett zum Stehen. Die Fahrerin hatte das Auto 14 Tage vor dem Unfall für 3.100 EUR gekauft. An dem Fahrzeug entstand durch den Unfall, bei die Motoraufhängung gebrochen ist, der Tank, die Ölwanne und der Auspuff aufgerissen wurden, entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrerin, die ihren Führerschein gerade einmal 28 Tage besaß, erhielt nach Abzug der Selbstbeteiligung von 300 EUR den Wert ihres Fahrzeugs mit 2.800 EUR ersetzt.

31 Stand 03.03.2014Seite 31 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag

32 Stand 03.03.2014Seite 32 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag

33 Stand 03.03.2014Seite 33 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag Deckungsumfang o Versicherungsschutz besteht während Fahrten im Auftrag und Interesse des Vereins z.B.: Fahrten zu und von Proben Fahrten zu und von Versammlungen Fahrten zu und von Festlichkeiten inklusive Besorgungsfahrten Fahrten zu und von Freizeiten, Konzertreisen o Weder der Fahrer noch der Halter des Fahrzeugs müssen Mitglieder des Vereins sein! Es sind auch die Fahrzeuge von Eltern oder Freunden versichert, wenn diese Kinder/Jugendliche des Vereins fahren.

34 Stand 03.03.2014Seite 34 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag Selbstbeteiligungen o Dienstreisekasko: 300,00 EUR bei Vollkaskoschäden 150,00 EUR bei Teilkaskoschäden o KH-SFR-Versicherung Keine Selbstbeteiligung

35 Stand 03.03.2014Seite 35 Kraftfahrzeug-Rahmenvertrag o Jahresbeitrag inklusive 19 % Versicherungsteuer - Grundbeitrag je Verein Personenkraftwagen und motorangetriebene Zweiradfahrzeuge255,54 EUR Personenkraftwagen, motorangetriebene Zweiradfahrzeuge, LKW bis 3,5 t. Nutzlast, Wohnmobile und PKW-Anhänger solange sie mit dem genutzten Fahrzeug verbunden sind471,87 EUR - je aktives Mitglied, Jugendlichem/Schüler 2,48 EUR

36 Stand 03.03.2014Seite 36 Vermögensschaden- Haftpflicht-Rahmenvertrag

37 Stand 03.03.2014Seite 37 Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Für eine Großveranstaltung wurde von einem Verband bei verschiedenen Hotels vor Ort Zimmerkontingente reserviert. Nachdem die Anmeldungen nicht ganz den Stand erreichten wurde vergessen die Kontingente abzusagen. Von drei Hotels, bei denen Kontingente bestellt waren, aber nicht abgerufen und storniert wurden, wurden Stornierungsgebühren von insgesamt 1.650 EUR geltend gemacht. Die SV SparkassenVersicherung übernahm 1.550 EUR. Der Verband musste lediglich die Selbstbeteiligung von 100 EUR selbst übernehmen.

38 Stand 03.03.2014Seite 38 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Wieso ist der Versicherungsschutz für Vorstandsmitglieder besonders wichtig? Die Vorstandsmitglieder repräsentieren den Verein als Organe; Sie sind in dieser Funktion für die Beachtung und Einhaltung der Satzung und der gesetzlichen Vorschriften verantwortlich und laufen Gefahr für auftretende Schäden auch mit ihrem persönlichen Vermögen einstehen zu müssen.

39 Stand 03.03.2014Seite 39 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Versicherungsschutz besteht für Ansprüche von o außen (Drittansprüche) o durch den Verein (Eigenansprüche )

40 Stand 03.03.2014Seite 40 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Prüfung der Haftpflichtfrage Der Versicherer prüft, ob die Ansprüche, die an den Verein gestellt werden, zu Recht gestellt werden und ob die Höhe der Ansprüche gerechtfertigt sind. o Ablehnung unberechtigter Ansprüche Der Versicherer lehnt ungerechtfertigte Ansprüche ab und zwar wenn es sein muss auch vor Gericht. Passive Rechtsschutzfunktion Zahlung gerechtfertigter Ansprüche Sind die Ansprüche die an den Verein gestellt werden sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach gerechtfertigt, leistet der Versicherer.

41 Stand 03.03.2014Seite 41 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Versicherungssumme 100.000 EUR für Vermögensschäden o Selbstbeteiligung 100 EUR je Versicherungsfall

42 Stand 03.03.2014Seite 42 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Jahresbeitrag inklusive 19 % Versicherungsteuer - bis zu 200 Mitglieder 119,00 EUR - je weiteres Mitglied 0,46 EUR

43 Stand 03.03.2014Seite 43 § § Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung o Welche Ansprüche können entstehen? o Verlust der Gemeinnützigkeit durch fehlerhafte Behandlung von Spendengeldern o Unterlassene oder verspätete Beantragung von öffentlichen Zuschüssen o Übersehen von fehlenden Zahlungseingängen o Mitgliedsbeiträge werden versehentlich nicht oder in zu geringem Ausmaß eingefordert und die Ansprüche verjähren o Überhöhte Rechnungen werden bezahlt, weil beispielsweise nicht genügend Konkurrenzangebote eingeholt werden o Der Verein kündigt eine Veranstaltung an, bei der jedoch der verpflichtete Vortragende oder Lehrer nicht erscheint, worauf die Kursteilnehmer die Entschädigung für die Reisekosten und ggf. die Veranstaltung selbst fordern

44 Stand 03.03.2014Seite 44 Musikinstrumenten- Rahmenvertrag

45 Stand 03.03.2014Seite 45 Musikinstrumentenversicherung Vom 15.12. auf den 16.12.2006 fand im Probelokal eine musikalische Videonacht statt. Am nächsten Tag veranstaltete die Jugendgruppe eine Altmaterialsammlung. Zur Generalreinigung des Probelokals wurde dieses komplett ausgeräumt, einige Instrumente waren hierbei in den Instrumentenkoffern im Hof zwischengelagert. Sie sollten für eine weitere Veranstaltung in Fahrzeugen abtransportiert werden. Da im Hof durch parkende Fahrzeuge die Räumlichkeiten sehr beengt waren, hat ein Transportfahrzeug beim wegfahren einen Instrumentenkoffer mit Inhalt überfahren, sicher ohne es zu bemerken. Die Kosten für das Instrument wurden nach Abzug der Selbstbeteiligung mit 1.200 EUR von der SV SparkassenVersicherung übernommen.

46 Stand 03.03.2014Seite 46 Musikinstrumentenversicherung

47 Stand 03.03.2014Seite 47 Musikinstrumentenversicherung

48 Stand 03.03.2014Seite 48 Musikinstrumentenversicherung Welche Gegenstände können versichert werden ? Musikinstrumente aller Art Futterale, Etuis, Kästen etc. Noten, Notenständer Beschallungs- und Verstärkeranlagen Was versichern wir nicht ? Rundfunk-, Fernsehgeräte, Videorecorder Plattenspieler sonstige Tonaufnahme- und Tonwiedergabegeräte

49 Stand 03.03.2014Seite 49 Musikinstrumentenversicherung Welche Schadenfälle sind versichert ? ALLGEFAHREN - Deckung, d.h. wir ersetzen insbesondere Schäden durch - Transport, Transportmittelunfall - Diebstahl, Abhandenkommen - Veruntreuung, Unterschlagung - Raub, räuberische Erpressung - Vertauschen, Liegenlassen - Brand, Blitzschlag, Explosion - Wasser und elementare Ereignisse

50 Stand 03.03.2014Seite 50 Musikinstrumentenversicherung Für welche Gefahren und Schäden treten wir nicht ein ? - Vorsatz oder Grobfahrlässigkeit eines bestimmten Personenkreises - Mängel, die schon bei Vertragsabschluss bestanden - Aufruhr, Plünderung, Krieg, hohe Hand, Kernenergie - mut- oder böswillige Beschädigung, Untreue oder Diebstahl durch Familienangehörige - gewöhnliche Abnutzung (Verschleiß), Wertminderung - Witterungs- und Temperatureinflüsse, Leimlösungen, gewöhnliche Lack- oder Schrammschäden

51 Stand 03.03.2014Seite 51 Musikinstrumentenversicherung Wo gilt die Versicherung ? weltweit Sind die versicherten Sachen während der Nachtzeit (22.00 - 6.00 Uhr) auch in einem unbewacht im freien abgestellten Fahrzeug versichert ? für Schäden durch Diebstahl oder Abhandenkommen besteht für Vereine der BDMV und des DHV trotz der allgemein gültigen Nachtzeitklausel Versicherungsschutz, wenn das Fahrzeug allseitig fest verschlossen ist Wie hoch ist die Versicherungssumme ? die Versicherungssumme muß mindestens dem Zeitwert des jeweiligen Instruments entsprechen (siehe Entwertungstabelle vom BDMV / DHV) ist diese zu niedrig gewählt worden, werden im Schadenfall Abzüge gemacht Unterversicherung !!!

52 Stand 03.03.2014Seite 52 Musikinstrumentenversicherung Welche Kosten werden von uns im Schadenfall übernommen ? Wir ersetzen : - bei einem Teilschaden die Reparaturkosten - bei einem Totalschaden den Zeitwert, maximal die Versicherungssumme Der Versicherungsnehmer ist an jedem Schaden mit 50,00 EUR selbst beteiligt. nicht bei Schäden durch Brand Blitzschlag Explosion höhere Gewalt

53 Stand 03.03.2014Seite 53 Musikinstrumentenversicherung Was kostet die Versicherung ? Der Jahresbeitrag beträgt bei einer Gesamtversicherungssumme pro Vertrag - ab 15.000 EUR Versicherungssumme = 0,7% mindestens 135,00 EUR zuzüglich 19% Versicherungssteuer Wir übernehmen keine kurzfristigen Versicherungen !

54 Stand 03.03.2014Seite 54 Zeltversicherung

55 Stand 03.03.2014Seite 55 Zeltversicherung Welche Gegenstände können versichert werden? - Zelte aller Art - Mobiliar Bühne Friteusen Tische, Bänke, Stühle Grillgeräte Fußboden Licht- und Zapfanlagen Beschallungsanlagen Kühlschränke Was versichern wir nicht? Dekoration, Lebensmittel, Geschirr u.ä.

56 Stand 03.03.2014Seite 56 Zeltversicherung Welche Schadenfälle sind versichert ? Während des Auf- und Abbaues, des Gebrauchs und der Transporte erstreckt sich der Versicherungsschutz ausschließlich auf folgende Gefahren : Unfall, d.h. durch ein unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis Brand, Blitzschlag, Explosion Anprall oder Absturz eines bemannten Flugkörpers, seiner Teile oder seiner Ladung Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Beraubung mut- oder böswillige Beschädigung (ausgenommen Mobiliar) höhere Gewalt einschließlich Hagel und Sturm

57 Stand 03.03.2014Seite 57 Zeltversicherung Wo gilt die Versicherung ? Geltungsbereich ist nur Deutschland Beitrag (Berechnung nach dem Wert des Zeltes) bei einem Jahresvertrag 4,00 % bis zu einer Versicherungsdauer von 30 Tagen 0,36 % sofern der An- und Abtransport nicht mitversichert wird 0,27 % Mindestbeitrag jeweils75 EUR zuzüglich 19% Versicherungssteuer


Herunterladen ppt "Stand 03.03.2014Seite 1 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV 50 - jährige Partnerschaft Rahmenverträge der BDMV & DHV."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen