Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Filmmusik WS 09/10 – 20. Oktober 2009. Filmton Gesamtheit aller Soundkanäle SpracheMusik Atmo – Geräusche, Laute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Filmmusik WS 09/10 – 20. Oktober 2009. Filmton Gesamtheit aller Soundkanäle SpracheMusik Atmo – Geräusche, Laute."—  Präsentation transkript:

1 Filmmusik WS 09/10 – 20. Oktober 2009

2 Filmton Gesamtheit aller Soundkanäle SpracheMusik Atmo – Geräusche, Laute

3 Tonfilm Entwicklung des Tonfilms ca. ab 1927, davor Stummfilme mit Musikbegleitung Tonmischung aus verschiedenen Elementen ergab den Sound, der als kompakte akustische Information an den Zuschauer in Kombination mit der visuellen Ebene geliefert wird. Psychologische Wirkung der Filmmusik wurde immer wichtiger, nachdem auch die unterbewussten Erlebniskomponenten visueller und auditiver Reize auf den Zuschauer erforschbar waren.

4 Filmmusik Originalmusik Score Originalmusik Score bereits existierende Musik

5 Diegese Raumzeitliche Einheit des Filmgeschehens Musik/Sprache Musik im FilmgeschehenFilmmusik Gesprochene Sprache i. F.Off-Kommentar Atmo On-Kommentar diegetisch nicht-diegetisch

6 Referenzialität Sprache und Geräusche verweisen immer auf einen Urheber, sie sind referenziell. Musik (nicht-diegetisch) verweist nicht auf das Instrument, das sie erzeugt, sondern ist durch ihre Art, ihren Stil und ihre Klanglichkeit wirksam; sie ist nicht-referenziell

7 Polarisierung […] eine Musik, die kraft ihres eindeutigen Charakters inhaltlich neutrale oder ambivalente Bilder in eine eindeutige Ausdrucksrichtung schiebt. (playing the subtext) Funktionen der Filmmusik (nach Hansjörg Pauli, 1976) Kontrapunktierung […] eine Musik, deren eindeutiger Charakter dem ebenfalls eindeutigen Charakter der Bilder klar widerspricht. Diskrepante Beziehung zwischen Bild und Ton Paraphrase […] eine Musik, deren Charakter sich direkt aus dem Charakter der Bilder ableitet. Kongruente Beziehung zwischen Bild und Ton

8 Theorien der Filmmusik Siegfried Kracauer ( ): -Filmmusik ist dann am besten, wenn sie sich dem filmischen Geschehen unterordnet, in eine bewusst musikalische Anonymität verschwindet. -Reduzierung auf ihre Primärfunktion, […] das Verlangen des Zuschauers nach Geräuschen […] nicht zu befriedigen, sondern zu beseitigen. -Abkehr von der Filmmusik als Kunstrichtung, damit z.B. auch Abkehr vom Ideal des surrealistischen Films.

9 Theorien der Filmmusik Sergej M. Eisenstein ( ) -Theorie des visuell-tonalen Kontrapunkts : Der Ton muss wie der Film […] ein selbständiger Bestandteil des Ganzen sein. -Kontrapunktierung der Tonebene sorgt für


Herunterladen ppt "Filmmusik WS 09/10 – 20. Oktober 2009. Filmton Gesamtheit aller Soundkanäle SpracheMusik Atmo – Geräusche, Laute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen