Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Erfa 2008 1. 2 ERFA 2008 SWISSMECHANIC / Kunststoff Verband Schweiz Suva Bereich Gewerbe und Industrie René Hammer / Markus Schnyder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Erfa 2008 1. 2 ERFA 2008 SWISSMECHANIC / Kunststoff Verband Schweiz Suva Bereich Gewerbe und Industrie René Hammer / Markus Schnyder."—  Präsentation transkript:

1 1 Erfa

2 2 ERFA 2008 SWISSMECHANIC / Kunststoff Verband Schweiz Suva Bereich Gewerbe und Industrie René Hammer / Markus Schnyder

3 3 Inhalt / Thema -Einführung -Film Der Gabelstapler – einfach umwerfend -Zusammenfassung zum Film -Info: Stand der Kampagne STOP dem Manipulieren von Schutzeinrichtungen -Info: Stand der Pressenaktion -News: Personentransport mit Staplern -Allgemein: Fragen zu AS+GS

4 4 Staplerunfall Der Gabelstapler – einfach umwerfend Film von der deutschen Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN)

5 5 Staplerunfall Sicherheitsmassnahmen Technische Massnahmen: -Geschlossene Fahrerkabine -Schutzbügel (el. überwacht) -Beckengurt

6 6 Staplerunfall Sicherheitsmassnahmen Organisatorische Massnahmen: -Geeignete, ausgebildete Personen als Staplerfahrer -Höchstgeschwindigkeit begrenzen -Fahrstrecken festlegen und eingrenzen

7 7 Staplerunfall Sicherheitsmassnahmen Organisatorische Massnahmen: -Grund-Ausbildung sowie regelmässige Nach- Schulungen / Unterweisungen der Staplerfahrer -Regelmässige Kontrolle des Fahrstils durch Vorgesetzte -Betriebsvereinbarungen: z.B. Alkohol- und Drogenverbot -z.B. Prämien für längeres unfallfreies Fahren

8 8 Staplerunfall Frage: - Sind Ihre Staplerfahrer im Besitz eines gültigen Staplerfahrausweises? - Entsprechen Ihre Stapler den geltenden technischen Vorschriften?

9 9 Staplerunfall Rettungsmassnahmen nach Unfall: 18:21 UhrUnfall + 3Erste zielgerichtet Massnahmen - Schlüssel abziehen - Bergung des Verunfallten (VU) +6VU geborgen +10Feuerwehr auf Platz (eingewiesen) +15Rettungsdienst auf Platz +24VU in Rettungswagen +40VU erstversorgt und Transport ins Spital

10 10 Staplerunfall Frage: Wie wären die Rettungsmassnahmen in Ihrem Betrieb abgelaufen? -Notfall- und Alarmierungskonzept vorhanden? -Einweisung von Rettungsdienst und Feuerwehr geregelt? -Ersthelfer ausgebildet (WK durchgeführt)? -Rettungskette bekannt? - …

11 11 Staplerunfall Rettungskette 1.Absichern / Eigenschutz (Betrieb) 2.Notruf / Sofortmassnahmen (Betrieb) 3.Weitere erste Hilfe leisten (Betrieb) 4.Rettungsdienst übernimmt den VU (Profi) 5.Krankenhaus übernimmt den VU (Profi)

12 12 Staplerunfall Bergung: - Bergung planen, Sicherheit geht vor! - In der Regel keine Zeitnot - Bergungsspezialisten zuziehen - Hilfsmittel für Bergung anfordern (z.B. Autokran, Führungsleine, Bindemittel usw.) - Schaulustige wegweisen - Brandgefahr durch auslaufenden Treibstoff beachten

13 13 Staplerunfall Filmbeispiel: Totalkosten Staplerunfall: > Arbeitsausfall des VU:7 Monate

14 14 Ereigniskosten Direkte Kosten Versicherung Heilkosten Taggeld Renten IV, HR Unternehmen Lohnergänzung Sozialleistungen Indirekte Kosten Faktor 2-5 Zeitverlust Verunfallter Mitarbeiter Vorgesetzter Sachschäden Maschinen Anlagen Gebäude Produktionsausfall Ausschuss Störungen Finanzielle Folgen Konventionalstrafe Expertenkosten Imageverlust

15 15 Staplerunfall Der Film Der Gabelstapler – einfach umwerfend kann bei der deutschen Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN), bezogen werden. Preis: (Ausland) Sie finden den Link zur BGN auf unserer Homepage unter: Bestellnummer: LINK 24.d oder Stichwort: STAPLER

16 16 Haben Sie noch Fragen?


Herunterladen ppt "1 Erfa 2008 1. 2 ERFA 2008 SWISSMECHANIC / Kunststoff Verband Schweiz Suva Bereich Gewerbe und Industrie René Hammer / Markus Schnyder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen