Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 1 Dipl,-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 28.02.2014 4. Wallenhorster Kanal-Forum Roter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 1 Dipl,-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 28.02.2014 4. Wallenhorster Kanal-Forum Roter."—  Präsentation transkript:

1 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 1 Dipl,-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich Wallenhorster Kanal-Forum Roter Faden durch die Ganzheitliche Kanalsanierung 22. Januar 2009

2 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Kanalsanierung ist ein Thema, solange es schon die Kanalisation gibt! - weil Bauwerke nur eine bestimmte Lebensdauer haben. Durchschnittliche Nutzungsdauer für Kanäle LAWA – KVR (2005) 50 – 80 Jahre (100 Jahre) DWA A 133 (08/2005)40 – 100 Jahre VSB Empfehlung 01 (01/2004)80 Jahre 3 Arten der Sanierung: –Erneuerungwie oben (80 Jahre) –Renovation50 Jahre –Reparatur2 – 25 Jahre Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

3 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Arten der Sanierung Reparatur Injektion Flutungsverfahren Roboter-Verfahren Partielle Inliner Manschettentechnik Renovation Erneuerung Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

4 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Arten der Sanierung Reparatur Renovation Schlauchlining Vorverformte Rohre (U-Liner, -Liner) Kurzrohrlining Anschleuderverfahren Montageverfahren Erneuerung Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

5 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Arten der Sanierung Reparatur Renovation Erneuerung in offener Bauweise in geschlossener Bauweise Berstlining Pipe-Eating Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

6 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Warum eigentlich Kanalsanierung ? Die Hydraulik passt nicht mehr o (größerer DN, Entlastung über andere Trasse, Rückhaltung,...) Bauliche Mängel liegen vor o Bekannt gewordener Schaden o TV-Befahrung o Dichtheitsprüfung Umweltrelevanz o TW-Schutzgebiet (besondere Ansprüche an Dichtigkeit) Betriebliche Probleme o Ablagerungen, Verstopfungen durch Unterbögen, Wurzeleinwuchs,... Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

7 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Warum eigentlich Kanalsanierung ? Fremdwasserzufluss ist zu hoch Gesetze und Vorschriften müssen eingehalten werden o WRRL Alle Gewässer sollen in Gewässergüte-Klasse gut überführt werden o WHG §18a (ordnungsgemäße Abwasserableitung) o LWG (NRW: § 61a / Nds: § 149) (MUNLV-NW: RdErl )...alle notwendigen Abwasseranlagen sind in angemessenen Zeiträumen zu planen, errichten, erweitern und anzupassen sowie die zeitliche Abfolge und geschätzte Kosten darzustellen. o Ortssatzung Kommune ist hier Gesetzgeber für GEAs Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

8 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Kanalsanierung macht nur Sinn, wenn ganzheitlich verfahren wird ! Vom Wasserhahn bis zur Kläranlage(Ziele !) Also: öffentliche und private Abwasserkanäle betrachten Undichte private Abwasserleitungen - verursachen Fremdwasserzuflüsse (Hydraulik, Kosten) - tragen Boden in öffentliche Kanalisation ein (Kanalbetrieb) - verursachen Boden- und Grundwasserverunreinigung durch Exfiltration (Umweltschutzziele) Einfach gesagt -- mühsam umgesetzt ! ( -> Block II) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

9 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Grundstückseigentümer sind verpflichtet, ihre GE-Anlagen in Ordnung zu halten Die Rechtslage ist klar: In (allen) Entwässerungssatzungn steht sinngemäß: Die Entwässerungsanlagen auf dem anzuschließenden Grundstück sind vom Grundstückseigentümer nach den jeweils geltenden Regeln der Technik (DIN 1986) auf eigene Kosten zu errichten und zu betreiben. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

10 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache DIN 1986 – 30 ist nicht neu! 07/1987 Inspektion, Wartung, Instandhaltung Wartungsplan: optische Kontrolle, Prüfung der Wasserdichtheit bei Bedarf, besonders bei wesentlichen baulichen Veränderungen Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch 01/1995 Wartungsplan und Fristen zum Dichtheitsnachweis Erstprüfung vorh. Grundleitungen für Anlagen zur Ableitung von häuslichem Abwasser bis zum Jahre 2019 Wiederholungsprüfung alle 20 Jahre 02/2003 Fristen zum Dichtheitsnachweis bis Ende 2015 Wiederholungsprüfung alle 20 Jahre

11 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Aber wie umsetzen ? Politische Gremien informieren, Maßnahmen beschließen Informationsarbeit (in Presse, Gemeindeblatt, Flyer, Homepage, Bürgerversammlungen, Sprechstunden usw) Schwerpunktgebiete und Prioritäten festlegen (Generalplanung mit Strategieentwicklung) Ggf. Satzungsänderungen (Sanierungsgebiete, Fristen für GEA-Dichtheitsnachweise, Regeln für Sachkundenachweise,..) Ggf. Fördermittel beantragen (es gibt welche !) Umsetzung der Maßnahmen (Planung, Beratung, Ausschreibung, Bauüberwachung, Qualitätssicherung) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

12 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermittel in NRW Förderbereich 2 Untersuchungen zu Energieeinsparmaßnahmen öffentlicher Kläranlagen Zuschuss bis 70 %, Verpflichtung zur Umsetzung Förderbereich 3 Öffentliche Kläranlagen für Umbau, Erweiterung, Verbesserung von Kläranlagen Plafonddarlehn, für innnovative Maßnahmen: Zuschuss bis 70% Förderbereich 4 Bodenfilteranlagen Zuschuss bis 50%, incl. Grunderwerbskosten Förderbereich 5 Niederschlagswasser für Regenklärbecken, Regenrückhaltebecken, -> Plafonddarlehn Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

13 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermittel in NRW Förderbereich 6 Sanierung Fremdwasser 6.1 Fremdwassersanierungskonzept Gefördert wird die Erstellung von technischen und wirtschaftlichen Fremdwassersanierungskonzepten in lokalen FW-schwerpunktgebieten einschl. erforderlicher Messungen (Zuschuss bis zu 50 %) Voraussetzung: Gesamte Kanalisation muss gemäß SüwVKan untersucht sein. Für Teilbereiche muss FW-Anteil > 100 % TW sein. Gültiges Abwasserbeseitigungskonzept (Abeko) muss vorliegen. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

14 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermittel in NRW Förderbereich 6 Sanierung Fremdwasser 6.2 Öffentliche Kanalsanierung Gefördert wird die Sanierung öffentlicher Kanäle bei erhöhtem Fremdwasseranfall nicht: Inspektionen und Dichtheitsprüfungen (Plafonddarlehen bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten) Voraussetzung: Gesamte Kanalisation muss gemäß SüwVKan untersucht sein. Für Teilbereiche muss FW-Anteil > 100 % TW sein. Gültiges Abwasserbeseitigungskonzept (Abeko) muss vorliegen. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

15 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermittel in NRW Förderbereich 6 Sanierung Fremdwasser 6.3 Private Kanalsanierung Gefördert wird die ganzheitliche Sanierung in lokalen FW- schwerpunktgebieten, nicht Dichtheitsprüfungen vorab. (Zuschuss bis zu 30 %, max 200 /m) Voraussetzung: - Gesamte Kanalisation muss gemäß SüwVKan untersucht sein. - Für Teilbereiche muss FW-Anteil > 100 % TW sein, der überwiegend nicht aus öff. Kanalisation stammt. (Negativ-Nachweis) - Fremdwassersanierungskonzept muss vorliegen. - Gemeinde muss per Satzung die Inspektion privater GEA verlasst haben. - Zuwendung im Einzelfall > 500, Antragstellung durch Gemeinde Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

16 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermittel in NRW Förderbereich 6.3 Private Kanalsanierung Bewilligende Stelle ist die NRW.Bank Gemeinde ist federführend - Gemeinde sammelt die Anträge der Eigentümer, - erstellt eine Stellungnahme zur Förderfähigkeit, - informiert die Eigentümer über die erhaltene Förderung, - Nachweis über die Ausgaben der Maßnahme, - Prüfung und Bestätigung der ordnungsgemäßen Durchführung, - Maßnahme muss innerhalb von 2 Jahren fertig sein. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

17 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Förderbereich 6 Sanierung Fremdwasser Allgemeine Vorausssetzungen Bewilligende Stelle ist die NRW.Bank Zuwendungen für Gemeinden und Gemeindeverbände, also auch Eigenbetriebe: Bagatellgrenze = Zuwendungen > ! Zuwendungen für sonstige juristische Personen (Stadtwerke, AöR, GmbH, AG, Wasserverbände): Bagatellgrenze = Zuwendungen > ! Mit Maßnahme nicht vor Zuwendungs-Zusage beginnen, wohl aber Planungen und Ausschreibungsverfahren vor Vergabe. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

18 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Fördermaßnahmen in Niedersachsen Kommunale Abwasserbeseitigung - Bau und Ausbau von Abwasserbehandlungsanlagen, insbesondere mit innovativen Verfahren. - Anpassung der Misch- und Niederschlagskanalisation zur Verminderung der Schadstofffrachten (z.B. RKB, RRB, Bodenfilter) Zuschuss bis 50 %. Innovativer Ansatz. Abwasserreinigung über Stand der Technik hinaus. Bedeutung für das Gewässer (WRRL) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

19 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Grundlage fast aller Förderprogramme: ein Generalplan Hydraulischer General-Entwässerungs-Plan (GEP) General - Sanierungs - Plan (GSP) = Sanierungsstrategie mit: - Fremdwasser-Sanierungs-Konzept - Einbeziehung der Grundstücksentwässerung Abwasserbeseitigungskonzept (ABeKo) (mit Niederschlagswasserbeseitigung) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

20 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Abwasserbeseitigungskonzept (ABeKo) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch Darzustellender Inhalt des Abeko: Übersicht über den Stand der öffentlichen Abwasserbeseitigung Erforderliche Maßnahmen für die Errichtung, Erweiterung oder Anpassung von Kanalnetz und Bauwerken in zeitlicher Abfolge mit geschätzten Kosten Angaben zur Beseitigung des Niederschlagswassers und Darstellung der Auswirkungen auf Gewässer und Grundwasser

21 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 21 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Was muss darin behandelt sein ? Private Grundstücks- entwässerungs- anlagen (GEA) Öffentliches Kanalnetz Öffentl. Klär- anlage KR KR KS KS KM KM KR KR

22 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 22...alle notwendigen Abwasseranlagen... GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Öffentliches Kanalnetz Private Grundstücks- entwässerungs- anlagen (GEA) Öffentliche Abwasser- reinigung Kommune muss auf Eigentümer einwirken Maßnahmen direkt von Kommune umsetzbar Maßnahmen direkt von Kommune umsetzbar SchmutzwasserundNiederschlagswasser

23 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 23 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

24 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Rolf Tempelmann INGENIEUR PLAN UNG GbR, Wallenhorst 24 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

25 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 25 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Zum Beispiel: Zum Beispiel: DIN EN 752 (04/2008) / DWA A 118 (03/2006) Modellregen (Euler II) Bemessungshäufigkeit (1-mal in 1 und 2 Jahren) Überstauhäufigkeit (1-mal in 3, 5, 10 Jahren) Überflutungshäufigkeit und gefährdete Bereiche betrachten (1-mal in 20, 30,50 Jahren) Mehrere Regendauern betrachten Abflussbeiwerte aus Ermittlung der versiegelten Flächen (Luftbilder) oder Abflussmessung / Kalibrierung Berechnung der Überstaumengen

26 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 26 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

27 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Rolf Tempelmann INGENIEUR PLAN UNG GbR, Wallenhorst 27 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Ampelplan AUSLASTUNG: Beispiel: Ampelplan AUSLASTUNG:

28 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 28 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

29 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 29 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Ampelplan ÜBERSTAU: Beispiel: Ampelplan ÜBERSTAU:

30 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 30 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

31 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 31 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: örtliche Problemstelle Beispiel: örtliche Problemstelle

32 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 32 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

33 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Rolf Tempelmann INGENIEUR PLAN UNG GbR, Wallenhorst 33 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Sanierungsplan H - HYDRAULIK Beispiel: Sanierungsplan H - HYDRAULIK

34 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 34 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

35 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 35 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Schadensplan Beispiel: Schadensplan

36 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 36 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

37 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 37 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Schadensbewertung Beispiel: Schadensbewertung

38 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 38 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

39 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 39 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Fremdwasseruntersuchung Beispiel: Fremdwasseruntersuchung

40 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 40 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten u Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

41 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 41 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Kostenvergleichsrechnung Beispiel: Kostenvergleichsrechnung Wirtschaftlichkeitsvergleich von Lösungs-Alternativen Nur richtig, wenn berücksichtigt wird: - Sanierungsreihenfolge (Reparatur, Renovation, Erneuerung) - verfahrensabhängige Nutzungsdauern - Zinssatz - gleicher Untersuchungszeitraum aller Alternativen

42 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 42 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Kostenvergleichsrechnung Beispiel: Kostenvergleichsrechnung Dynamisches Verfahren (LAWA-KVR) Dynamisches Verfahren (LAWA-KVR) Projektkosten-Barwert (Einzelne Kostengrößen diskontieren)

43 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 43 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B

44 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 44 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Beispiel: Sanierungsplan B - BAUZUSTAND Beispiel: Sanierungsplan B - BAUZUSTAND

45 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 45 GENERALENTWÄSSERUNGSPLANUNG Priv. Grundst.entw.(GEA) Öffentliches Kanalnetz Hydraulik Hydraulik Bauzustand Bauzustand (Rohrdimensionierung nach Tabellenwerten) Rückstauproblematik Überflutungsschutz Versickerung Bestandsplan Hydrodynamische Berechnung Auslastungsplan Überstauplan Überflutungsschutz an Problemstellen Sanierungsplan H Öffentlichkeitsarbeit Dichtheitsprüfung Beratung und Sanierungsplan GEA TV-Protokolle und Film Schadensplan Schadensbewertung Fremdwasseruntersuchung San.alternativen mit Kosten und Kostenvergleichsrechnung Sanierungsplan B Zusammenfassung = General-Sanierungs-Plan (GSP)

46 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Ausschreibung der Kanalinspektionen (und Über- wachung !) mit Festlegung der Vorgaben wie z.B.: - Qualitätsnachweise von Personal und Technik - Kürzel-System(DIN EN / DWA M 149-2) - Art und Umfang des Abschwenkens von Muffen - Inhalt der Dokumentation und Übergabe-Format - Befahrung gemäß VSB Nr.14 oder DWA M 149 Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

47 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Sanierungsplanung durch Fachingenieure (Zertifikate, Weiterbildung, Referenzen verlangen!) - Das TV-Befahrungsprotokoll kann nicht die Planungs- grundlage sein, der Planer muss das Video ansehen! - Immer auch die Schadensursachen ermitteln und beheben. - Immer Alternativlösungen entwickeln und mit Wirtschaftlichkeitsberechnung (KVR) belegen. - Externe Kriterien berücksichtigen und beste Lösung ausarbeiten als Ausführungsplanung. - Sanierungsdetails festlegen (nicht ausführender Fa überlassen). - Bauablauf und Vorflutsicherung planen. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

48 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Ausschreibung der Sanierungsmaßnahme - genau wissen, was man haben will. - dies im Detail auch im LV abverlangen. - Innovationen am Markt zulassen. (Nebenangebote) - Vorgaben für Nebenangebote festlegen. - Bedarfspositionen / Alternativpositionen nur in besonderen Ausnahmefällen zulässig. (Nur, wenn nicht festzulegen ist, ob und in welchem Umfang die Leistung ausgeführt werden muss, Anteil darf nur geringfügig sein.) (DWA M-808) Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

49 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Bauüberwachung und Qualitätssicherung da grabenlose Sanierung ohne direkten Sichtkontakt erfolgt, muss die Bauüberwachung sehr intensiv (örtliche Anwesenheit) durchgeführt werden. - Alle Einbauteile vor Einbau prüfen! (Lieferschein vergleichen) - Alle Arbeiten im Kanal dokumentieren und prüfen. - Alle erforderlichen Probestücke nur bei Anwesenheit entnehmen und persönlich abschicken. - Abnahmebefahrungen und Dichtheitsprüfungen nicht von AN durchführen lassen. Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

50 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Bauüberwachung und Qualitätssicherung Haftung des Ingenieurs in der örtlichen Bauleitung Aktuelle Rechtsprechung: 2 Arten von Bauleistungen: a) handwerkliche Selbstverständlichkeiten b) besonders überwachungsbedürftige Arbeiten Alle Maßnahmen der Kanalsanierung entsprechen b). d.h. besonders intensive Überwachung d.h. mit normalem Honorar z.B. 2,65 v.H. nicht abzudecken! Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

51 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Maßnahmen-Umsetzung Durchgeführte Maßnahme in das Kanalkataster einpflegen - alle erforderlichen Aufmaße und bauliche Angaben gemäß Kanal-Datenbank vorgeben - Abgabe-Format festlegen Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch

52 Dipl.-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache Kanalsanierung -- ganzheitlich und systematisch


Herunterladen ppt "4. Wallenhorster Kanal-Forum... – eine runde Sache 1 Dipl,-Ing. Rolf Tempelmann / Dipl.-Ing. Frank Diederich 28.02.2014 4. Wallenhorster Kanal-Forum Roter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen