Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Romanik Typische Merkmale der Romanik 930 bis 1250.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Romanik Typische Merkmale der Romanik 930 bis 1250."—  Präsentation transkript:

1 Romanik Typische Merkmale der Romanik 930 bis 1250

2 Die Romanik ist erkennbar an: Rundbögen über Säulen und Pfeilern Dom zu Speyer

3 Die Romanik ist erkennbar an: Querschiff mit Vierungstürmen Vierungsturm: turmähnlicher Aufbau über der Vierung

4 Die Romanik ist erkennbar an: Vierung: Kirchenraum, der durch Überschneidung von Quer- und Langhaus entsteht

5 Die Romanik ist erkennbar an: Stützenwechsel: Wechsel von Säulen und Pfeilern

6 Die Romanik ist erkennbar an: Kreuzgratgewölbe Kreuzrippengewölbe Tonnenge- wölbe

7 Die Romanik ist erkennbar an: Lisene: einer Wandfläche vorgelegter flacher Mauerstreifen

8 Die Romanik ist erkennbar an: Empore: galerieähnlicher Aufbau der sich zu einem Innenraum hin öffnet. Liegen über den Seitenschiffen oder dem Eingang

9 Die Romanik ist erkennbar an: Zwerggalerie: von kleinen Säulen gegliederter Laufgang unter dem Dachgesims

10 Die Romanik ist erkennbar an: Fensterrosette: Kreisrundes Fenster, das durch Maßwerk gegliedert wird

11 Die Romanik ist erkennbar an: Würfelkapitelle


Herunterladen ppt "Romanik Typische Merkmale der Romanik 930 bis 1250."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen