Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Präsentationsveranstaltung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Präsentationsveranstaltung."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Präsentationsveranstaltung

2 Das Gebäude heute

3 Unansehnliches Gebäude ohne funktionsgerechte Nutzung Seit Jahren keine größeren Instandsetzungsarbeiten Durch Untätigkeit dem Verfall preisgegeben Gebäude wird auf den geplanten Abriss vorbereitet Das Gebäude heute

4 Seitens der Gemeinde bisher kein Interesse an einer Vermarktung der Gebäudeflächen An der Ruhr-Sieg-Strecke der einzige vom Abriss bedrohte Bahnhof Trotz Verfügbarkeit von Fördermitteln werden diese nicht abgerufen Die Gemeindeverwaltung führt die verfehlte Städtebaupolitik der letzten Jahrzehnte fort. Immer wieder wurden Ortsbildprägende Gebäude abgerissen Das Gebäude heute

5 Ende 2005 Bürgermeister Heß verkündet in der Presse den geplanten Abriss des Finnentroper Bahnhofs Februar 2006Pläne zur Ansiedlung eines Discounters auf dem heutigen Busbahnhof werden in einer CDU- Versammlung vorgestellt Mai 2006Herausgabe der Informationsbroschüre Vom Bahnhof zum Bürgerzentrum September 2006Vortrag des Vorsitzenden des Kreisheimatbundes Prof. Dr. Hubertus Halbfas zum Thema Der Zentralort Finnentrop und seine Probleme Dezember 2006In einem Gespräch zwischen Vertretern der Bürgerinitiative und Vertretern von Rat und Verwaltung werden die unterschiedlichen Standpunkte ausgetauscht - Weitere angekündigte Gespräche finden leider nicht statt Chronik

6 Nachdem eine Einwendung der Bürgerinitiative vom Rat der Gemeinde Finnentrop als unzulässig zurückgewiesen wurde, hat der Landrat des Kreises Olpe Bürgermeister Heß angewiesen, diesen rechtswidrigen Ratsbeschluss aufzuheben Der Rat muss somit erneut über die Einwendung der BI beraten. Ziel der Einwendung ist, die im Haushalt 2007 für die Verlegung des Busbahnhofs veranschlagten Mittel von ,- für die Renovierung des Bahnhofs einzusetzen. Aktuell

7 Nach Auskunft der Bezirksregierung Arnsberg standen bereits 2004 Mittel in Höhe von ,- für die Instandsetzung und Sanierung des Bahnhofsgebäudes Finnentrop bereit, wurden aber seitens der Gemeinde nicht beantragt. Diese Mittel können jedoch jederzeit neu beantragt werden Aktuell

8 Landesverkehrsminister Wittke kündigt im Rahmen eines Besuchs in der Gemeinde Finnentrop die zeitnahe Beseitigung des Bahnüberganges an Durch diese Maßnahme würden im Bereich der neuen Strasse ausreichend Flächen für Discounter o.ä. frei. Eine Verlegung des Busbahnhofes und der Abriss des Bahnhofs wären überflüssig. Zukunft

9 Die neu zu erschließenden Flächen an der sog. C3-Variante böten gleichzeitig eine gute Verkehrsanbindung aus Richtung Heggen und aus Richtung Lenhausen/Rönkhausen und wären optimal für Großmärkte Der Bahnhofsbereich könnte seiner Funktion als Ortsmittelpunkt gerecht werden und durch eine Umgestaltung zu einem attraktiven Umfeld für Einzelhandel und Dienstleistungen entwickelt werden. Der renovierte historische Bahnhof wäre im Gegensatz zu einem schmucklosen Discounter ein Identifikationsobjekt mit städtebaulicher Relevanz Zukunft

10 Abriss des Bahnhofsempfangsgebäudes im Herbst 2007 Beginn der Verlagerung des Busbahnhofes im Frühjahr 2008 Anschließend Bebauung der freiwerdenden Fläche durch einen Discounter Zug-/Bus-Haltestelle als Kombibahnsteig Flächen im Bereich der Rampe als Parkplätze für den Discounter Pläne der Gemeindeverwaltung

11 Renovierung des historischen Bahnhofsempfangsgebäudes mit den im Vorfeld genannten Mitteln Funktionsgerechte Nutzung des renovierten Gebäudes durch Gastronomie, Dienstleister Neugestaltung des Umfeldes durch Nutzung des Vorplatzes Begrünung Beibehaltung und Instandsetzung des Busbahnhofs am jetzigen Standort unter Berücksichtigung der zukünftigen Bedeutung des ÖPNV Schrittweise Umsetzung der vorliegenden Gesamtkonzeption unter Berücksichtigung des Wegfalls des Bahnüberganges Einbeziehung der Flächen, die nach dem Umzug der Fa. Metten nach Frielentrop zur Verfügung stehen Pläne der Bürgerinitiative

12 Zusätzlich stünden wie bereits erwähnt ,- durch den Verzicht auf die Verlegung des Busbahnhofs zur Verfügung. Finanzierung

13 Somit wären für die Renovierung des Bahnhofs und für die Verbesserung des Bahnhofsumfeldes Mittel in Höhe von ,- verfügbar. Finanzierung

14 Wir fordern die sofortige Veröffentlichung der Planungen der Gemeinde Finnentrop !

15 Der Bahnhof in den 30er Jahren Der Bahnhof damals

16 Der Bahnhof heute

17 Der Bahnhof morgen Eine Visualisierung des Architekturbüros aus Plettenberg


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Präsentationsveranstaltung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen