Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Thronfolge in England nach 1714 Ingo BarkowHS Naturwissenschaftliche Raum – und Zeitbegriffe im 17. und 18. Jh. Dr. Frank Linhard.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Thronfolge in England nach 1714 Ingo BarkowHS Naturwissenschaftliche Raum – und Zeitbegriffe im 17. und 18. Jh. Dr. Frank Linhard."—  Präsentation transkript:

1 Die Thronfolge in England nach 1714 Ingo BarkowHS Naturwissenschaftliche Raum – und Zeitbegriffe im 17. und 18. Jh. Dr. Frank Linhard

2 Agenda Zusammenfassung der Königshäuser von England und dem United Kingdom Kurzer Überblick über die englische Geschichte bis 1700 Der Wechsel zum Haus Hannover durch den Act of Settlement Die Beziehung von Leibniz zum Haus Hannover

3 Die englischen Königshäuser Römerzeit bis 1066Anglo - Saxon1066 bis 1215Normans1215 bis 1485Plantagenets1485 bis 1603Tudor

4 Die Königshäuser des United Kingdom Stuart Hannover Saxe – Coburg - Gotha heuteWindsor

5 Wichtige Kerndaten 1066 Einfall der Normannen 1215 Magna Carta 1339 – 1453Hundertjähriger Krieg 1455 – 1485 Rosenkrieg 1536 Act of Supremacy 1649 – 1659Commonwealth of England 1659Restauration 1689Glorious Revolution

6 Wichtige Königshäuser Tudor (vereinfacht) Henry VII Henry VIII div. Nachfahren Henry VIII. bricht mit der katholischen Kirche James I. war gleichzeitig James VI. von Schottland Mary Queen of Scots Henry Lord Damley James I Edward VI Mary I Elisabeth I =

7 Wichtige Königshäuser Stuart (vereinfacht) James I Charles I Charles II James II Mary William III Mary II Anne George I Elisabeth Sophia= Ernst August Elector of Hannover Charles I. wurde enthauptet, was zum Commonwealth of England führt Nach James II. Glorious Revolution von 1689 Act of Settlement

8 1.Alle zukünftigen Monarchen müssen sich zur Kirche von England bekennen 2.Herkunftsgebiete zukünftiger Könige werden nicht von England verteidigt 3.Richter sind nicht dem Willen des Königs unterworfen und können vom Parlament entlassen werden 4.Entlassungen durch das Parlament können nicht durch die Krone rückgängig gemacht werden

9 Entfernte Passagen aus dem Act of Settlement 5.Der König darf das Land nicht ohne Zustimmung des Parlaments verlassen 6.Magistrate und Pensionäre dürfen nicht im Unterhaus sitzen 7.Kein nicht United – Kingdom Bürger darf Land oder Ämter besitzen 8.Angelegenheiten, welche das Privy Council betreffen, dürfen auch nur dort verhandelt werden

10 Wichtige Königshäuser Hannover (vereinfacht) George I George II Frederick LewisAndere Kinder Edward Victoria George IV William IV George III

11 Leibniz und das Haus Hannover Georg Duke of Hannover Christian Ludwig Duke of Hannover Georg Wilhelm Duke of Hannover Johann Friedrich Duke of Hannover Ernst - August Elector of Hannover Friedrich I. König von Preußen Sophie Charlotte George I. König von England Caroline George II. König von England Sophie = = =

12 Leibniz und das Haus Hannover 1669 Einladung durch den Herzog Johann Friedrich -> Lehnt Arbeitsangebot ab 1676 Durch Geldmangel Annahme eines Zweiten Angebots – Leibniz wird Berater von Johann Friedrich 1679 Nach Johann Friedrichs Tod Übernahme durch den Bruder Ernst August 1685 Beginn der Arbeit an der Geschichte des Hauses Hannover

13 Leibniz und das Haus Hannover 1696 Beförderung zum Privy Counselor of Justice 1700 Sophie Charlotte überzeugt ihren Mann Friedrich I. zur Gründung der Akademie der Wissenschaften in Berlin 1714 Georg I. lehnt es ab, Leibniz zum Histographen Von England zu machen 1716 Tod Leibniz – Georg I. ist in Deutschland, Aber besucht Begräbnis nicht

14 Danke für Eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Die Thronfolge in England nach 1714 Ingo BarkowHS Naturwissenschaftliche Raum – und Zeitbegriffe im 17. und 18. Jh. Dr. Frank Linhard."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen