Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Basismodul Toplevel Informationssystem Financial Standard BASISREPORT Data-Warehouse Toplevel-Generator Toplevel-Infosystem Konsolidierung, Szenarien Planung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Basismodul Toplevel Informationssystem Financial Standard BASISREPORT Data-Warehouse Toplevel-Generator Toplevel-Infosystem Konsolidierung, Szenarien Planung."—  Präsentation transkript:

1 Basismodul Toplevel Informationssystem Financial Standard BASISREPORT Data-Warehouse Toplevel-Generator Toplevel-Infosystem Konsolidierung, Szenarien Planung & Simulation Ad-hoc- & Serienreporting Lowlevel-Reportingsystem Basismodule Controlling & Reporting Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport Ende

2 Der Standard-Report "Liquiditätsgrade" enthält die Liquiditätsgrade 1, 2 und 3 einschließlich der komprimierten Daten- quellen, aus denen sich die Kennzahlen berechnen. Die Darstellungen liegen im Basisreport in tabellarischer Form und in definierten grafischen Szenarien vor. Die Positionen der zugrunde liegenden Toplevelstruktur werden grundsätzlich in Gliederungsfunktion und definiertem Layout ausgegeben. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

3 Der Basisreport des Standard Financials enthält eine ausführliche und nach HGB-Richtlinien konfektionierte GuV und Bilanz und einen daraus abgeleiteten Block mit standardisierten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

4 Die Positionen der Erfolgsanalyse enthalten alle für die Berechnung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen erforderlichen verdichteten Positionen der Betrieblichen Erträge und der Betrieblichen Aufwendungen. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

5 Die Betrieblichen Ergebnisse werden direkt aus den Daten des Basisreports für das angegebene Zeitraster ermittelt und in die entsprechenden Positionen des Standardberichts eingetragen. Die Berechnung und Ableitung der Ergebnisse aus den Basisdaten sind ausführlich in den Online-Kommentaren hinterlegt und zeigen hohe Transparenz auf. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

6 Die Positionen der Finanzanalyse enthalten Vermögens-, Kapitalstruktur- und Liuiditätsanalysen. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

7 Die Positionen der Finanzanalyse sind in die Vermögens-, Kapital- und Liquiditätsstrukturen eingebettet. Auszüge mit den Vermögens- und Kapitalpositionen aus der Finanzanalyse. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

8 Für die Berechnung der Standard-Kennzahlen des betriebswirtschaftlichen Bereichs werden geeignet verdichtete Positionen herangezogen, die systemseitig mit aktuellen Werten bestückt werden. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

9 Die Positionen der Standard GuV nach HGB sind nach den Strukturen der Ergebnisse angeordnet: Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

10 Die Positionen der Standard-Bilanz nach HGB sind nach den klassischen Gliederungspunkten AKTIVA und PASSIVA mit einer zusätzlichen Kontrollzeile Bilanzergebnis angeordnet. Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

11 Auszug aus der Standard-Bilanz nach HGB mit den verdichteten AKTIVA-Positionen Ausstehende Einlagen undAnlagevermögen Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

12 Auszug aus der Standard-Bilanz mit den verdichteten AKTIVA-Positionen Umlaufvermögen und Rechnungsabgrenzung Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

13 Auszug der verdichteten PASSIVA-Positionen Eigenkapital, Sonderposten und Rücklagen der Standard-Bilanz Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

14 Auszug der verdichteten PASSIVA-Positionen Verbindlichkeiten und RAP der Standard-Bilanz Basismodul Informationssystem Standard Financial Basisreport

15 Dank und Empfehlung... Unsere Empfehlung für die nächsten Schritte: Nutzen Sie unsere effizienten, kostenlosen und individuell auf Sie zugeschnittenen Vorleistungen: Online-Systempräsentation Sie erhalten einen in wenigen Minuten einrichtbaren, abgesicherten Zugriff auf unsere Präsentations-umgebung für Ihren im Internet verbundenen Rechner. Damit wird Ihnen vorab ein repräsentativer Einblick direkt in Live- Systeme ermöglicht. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen zu den funktionalen und technischen Inhalten und zeigen Ihnen Ihre Perspektiven auf. Nach individueller Abstimmung ist auch eine Vor-Ort-Systempräsentation für einen ausgewählten Teilnehmerkreis und auch speziell für selektive Unternehmensbereiche möglich. Vielen Dank für Ihr Interesse – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! Test-Systeminstallation In kürzester Zeit (wenige Tage) werden in Ihrem Umfeld und mit Ihren eigenen Daten repräsentative, vereinbarte Anwendungen realisiert. Mit fertig vorbelegter Datenversorgung bis zur vollen Nutzung des mächtigen MIC- Standards. Per Fernleitung und ohne nennenswerten Aufwand für Sie. Die erzielten Ergebnisse können 1:1 übernommen werden. Referenzkontakte Auf Wunsch und nach Vereinbarung stellen wir Ihnen Kontakte zu Referenzkunden bereit, bei denen Sie sich aus erster Hand verlässlich über alle MIC-relevanten Leistungen informieren können. Ende Startup-Special! Mit unseren MIC Startup-Specials werden geeignete und besonders attraktive Startup-Optionen als Demosystem im Echtbetrieb angeboten, die bei voller Integrations- und Upgradefähigkeit autonom und zweckgerichtet auf einem vorhandenen Arbeitsplatz installiert und sofort eingesetz werden können (z.B. Umlagemodul/IBLV).


Herunterladen ppt "Basismodul Toplevel Informationssystem Financial Standard BASISREPORT Data-Warehouse Toplevel-Generator Toplevel-Infosystem Konsolidierung, Szenarien Planung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen