Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unsere Kindertagesstätte. Konzeption der Kita Grundlage der Arbeit in unserer Kindertagesstätte bildet Erziehungs- und Bildungsgesetz von Bayern mit seiner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unsere Kindertagesstätte. Konzeption der Kita Grundlage der Arbeit in unserer Kindertagesstätte bildet Erziehungs- und Bildungsgesetz von Bayern mit seiner."—  Präsentation transkript:

1 Unsere Kindertagesstätte

2 Konzeption der Kita Grundlage der Arbeit in unserer Kindertagesstätte bildet Erziehungs- und Bildungsgesetz von Bayern mit seiner Ausführungsverordnung –Lehrplan für Kindertagesstätten –muss erfüllt werden, da Lehrplan der Grundschule darauf aufbaut –In jeder Kita muss eine Konzeption erstellt werden Inhalt zeigt auf, wie Gesetz erfüllt wird Jährlich überarbeitet –Am Ende wird unsere Konzeption an die neuen Eltern verteilt. –Liegt immer im Eingangsbereich zur Einsicht.

3 Konzeption der Kita Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium –Vorgegebene Beobachtungsbögen werden gerade im Staatsministerium für Krippenkinder entwickelt Perik (soziale Entwicklung) Seldak (sprachliche Entwicklung) Sismik (sprachliche Entwicklung von Migrationskinder ) –Portfoliomappen als Entwicklungsanzeiger von uns gestaltet

4 Konzeption der Kita Zusammenarbeit mit den Eltern –Elternbeirat Bindeglied zwischen Eltern und Kita – Team –Elterngespräche als Austausch über Entwicklungsfortgang des Kindes –Möglichkeit der Hospitation –Jährliche Elternbefragung zwecks Verbesserung der Qualität unserer Kita

5 Konzeption der Kita - Krippe Altersgemischte Erziehungs- und Bildungsarbeit keine Kernzeit Mindestbuchung von 5 Stunden in der Woche Mittagessen von Uhr bis Uhr Abholen bis Uhr Gruppen werden zusammengelegt Mittagsruhe von Uhr bis Uhr Kein Abholen während dieser Zeit! Bitte danach Ruhe halten, da immer noch Schlafenszeit!

6 Konzeption der Kita - Beiträge Kindergarten ab 4 – 5 Stunden: 74,- Jede weitere Stunde kostet je 4 mehr. Spielgeld 4,- Kinderkrippe Ab 1 – 2 Stunden 88,- Jede weitere Stunde kostet 8 mehr. Spielgeld 6.- Monatl. Essenspauschale 50,- 10 Krankheitstage pro Kind mit eingerechnet. Abzug aller Schließtage, Wochenenden und Feiertage. Einzelessen im Kiga pro Kind 2,90 Einzelessen in der Krippe pro Kind 2,40 Zusatzkosten für Köchin

7 Konzeption der Kita - Öffnungszeiten ab September 2011 Montag bis Mittwoch von 7.00 Uhr bis Uhr Donnerstag von 7.00 Uhr bis Uhr Freitag von 7.00 Uhr bis Uhr Schulkinder haben die Möglichkeit nach der Mittagsbetreuung in den Kindergarten zu gehen bzw. sie werden gebracht. (Für die nächsten zwei Jahre geplant, da bisherige Nachfrage zu gering für Öffnung einer Hortgruppe in der Schule) Krippenkinder werden ab Uhr im Kindergarten betreut.

8 Konzeption der Kita - Schließzeiten Bekanntgabe in der ersten Kita-Post Schließzeiten in den Schulferien In anderen Ferien – Angebot Feriendienst Eintragen in die aushängende Liste am Infobrett –Spätestens eine Woche vor Beginn der Ferien Nutzung der Ferienbetreuung auch für Schulkinder möglich

9 Konzeption der Kita - Krankheit Telefonisches Abmelden in der Früh Krankheiten sind: –Sämtliche ansteckenden Kinderkrankheiten (z.B. Masern…) –Fieber –Durchfallerkrankungen Absprache mit Betreuer Bei starkem Durchfall mindestens zwei beschwerdefreie Tage, bevor Ihr Kind wieder kommen darf Falls in Einrichtung Erkrankung, dann rufen wir Sie an –Sofortiges Abholen durch Sie oder Ersatzperson (Angabe von Telefonnummer der Ersatzperson) Impfausweis und gelbes Heft am ersten Tag mitbringen!

10 2005 neues Bildungs- und Erziehungsgesetz mit neuer Ausführungsverordnung Bestimmt Einsatz des Personals nach Bedarf Berechnung nach Anwesenheit der Kinder und deren Buchungsstunden D.h. ein Betreuer für 12,5 Kinder bzw. 6 Krippenkinder Es wird nicht mehr in Gruppen gerechnet. Bessere Ausnutzung der Öffnungszeiten bringt mehr Personal Personaleinsatz heute

11 kindbezogene, schrittweise und elternbeglei- tende Eingewöhnung Bindungsaufbau zu neuer Bezugsperson ohne dass Ihr Kind Eltern als Basis verliert Anfangsbesuch eine halbe bis ganze Stunde mit Mama oder Papa langsame Steigerung der Zeit mit kurzem Weggang des Elternteils Immer in Absprache mit Betreuern Dauer bis zu zwei Wochen Eingewöhnungszeit

12 Wichtiger Abschnitt unseres Tages Gemeinsame Brotzeit ca Uhr Gesunde Brotzeit mitgeben, bitte keine Süßigkeiten! Jeden Morgen steht Obstteller auf dem Frühstückstisch mit von Ihnen gespendetem Obst. (Bitte jede Woche daran denken!) Erlernen vom selbstständigen Essen und Trinken schneller als zu Hause Wasser, Tee, Apfelsaftschorle als Getränkeangebot Essen und Trinken

13 Jedes Kind hat eigenes Fach bzw. Körbchen Wechselsachen + Windeln im Fach –Bitte regelmäßig kontrollieren, ob genug Windeln da sind und die Kleidung noch passt! ab ca. zwei Jahren Heranführung an Toiletten- gang je nach persönlicher Entwicklung Keine Töpfchen wegen Hygieneschutz Hygiene wird groß geschrieben! Vor dem Essen und nach Toilettengang immer Hände waschen. Sauberkeitserziehung

14 Jedes Kind hat sein eigenes Bettchen mit Kissen, Bettlaken und Decke. Mittagsschlaf ab Uhr –Kein Abholen zwischen Uhr und Uhr! Kuscheltier, -tuch, Schnuller o.ä. bitte mitgeben. Bitte mitteilen, falls irgendwelche Einschlafrituale bestehen Kinder, die keinen Mittagsschlaf halten, bleiben im Gruppenraum. –leise Spiele Schlafen oder Aufbleiben

15 Unsere Betreuer der Kinderkrippe Leitung der KitaStellv. Leitung Martha Petra IngridDoris MARIENKÄFErMARIENKÄFEr Sybille SCHMETTERLINGESCHMETTERLINGE Monika

16 Angebote/ Basteln werden altersgetrennt oder altersgemischt durchgeführt. Angebote sind z.B. Sing-und Bewegungsspiele, Lieder singen, Rollenspiele, Fingerspiele, musik. Früherziehung, Bilderbuchkino, Turnen, Rhythmik usw. Hauptanliegen – möglichst viel Freispielzeit als Voraussetzung für gute soziale Entwicklung Wochenplan MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag Vormittags- betreuung Monika Vor-und Nach- mittagsbetr. Martha Petra Nachmittags- betreuung Petra Sybille Vormittags- Ingrid betreuung Doris

17 D A N K E für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Unsere Kindertagesstätte. Konzeption der Kita Grundlage der Arbeit in unserer Kindertagesstätte bildet Erziehungs- und Bildungsgesetz von Bayern mit seiner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen