Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wo wollen wir hin? Zieltransparenz Wie erstellen Zukunftsräume.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wo wollen wir hin? Zieltransparenz Wie erstellen Zukunftsräume."—  Präsentation transkript:

1

2 Wo wollen wir hin? Zieltransparenz Wie erstellen Zukunftsräume

3 Jeder von euch zieht eine Karte und übernimmt die Funktion, die der Karte zugeteilt ist! Zeitgleich ist die Farbe der Karte eure neue Gruppe As = Gruppenleiter König = Zeitwächter Dame =Mahner Bauer = Protokollant 10 = Vortragender 7 = Unterstützer (alle)

4

5 1. Stunde Auf der Suche nach einer geeigneten Frage

6 Oder welchen Anforderungen muss sie genügen?

7 … ist nicht mit ja oder nein zu beantworten … sollte nah an der Lebenswirklichkeit sein … in der Zukunft liegen und somit eine zeitliche Vorgabe enthalten … es sollten mehrere Antworten möglich sein (die Räume entstehen lassen)

8 1. Sammelt Ideen für eine gute Frage, die im Themenbereich Informatik möglich wären. (3min) Zeitwächter !!! 2. Tauscht euch in den Gruppen aus und entscheidet euch für 2 Fragen, die ihr präsentieren möchtet (7 min) 3. Stellt die Fragen im Plenum vor (Vortragender !!!) Das Plenum überprüft die Fragen !!! 4. Alle Gruppen müssen sich auf eine Frage einigen!!! 5. Eröffnet eine Facebook-Gruppe, die dem Austausch über dieses Unterrichtsvorhaben dienen soll!!! (Gruppenleiter Herz!!!) Es kann auch jede Farbe eine eigene Gruppe erstellen.

9 Ergebnisse zur Fragenfindung

10 Zwei Fragen sind mit ja zu beantworten und somit nicht geeignet! Alle weiteren Fragen befassen sich mit der Entwicklung der Technologie Die Zeitkonstante sollte noch optimiert werden Schlussfolgerung in der nächsten Stunde: Konkretisierung der Technologiesparte in der Frage

11 2. Stunde Einigung auf eine geeignete Frage!

12

13 Sind es acht geeignete Fragen? Gibt es Gemeinsamkeiten einiger Fragen? Zeitaspekt

14 Ergebnisse zur Fragenfindung

15

16 3. Stunde Interviews

17 1. Versucht die Frage in einem Interview zu beantworten. Der Interviewpartner hält das Interview stichwortartig fest!!! (2min) anschließend andersherum. Herz Bild trifft sich mit Caro Bild Pik Bild trifft sich mit Kreuz Bild, zum Interview 2. Vergleicht die Interviewergebnisse in eurer Gruppe und sammelt Besonderheiten, Gemeinsamkeiten, Unterschiede,…

18

19

20 4. Stunde Treiber und Givens

21 wichtig Weniger wichtig sicher unsicher Treiber

22 1. Sucht in den Ergebnissen der Interviews nach Möglichen Treibern und diskutiert diese in der Gruppe. 2. Ergänzt eure Ergebnisse der ersten Aufgaben zusätzlichen Treibern. Treiber = wichtig und unsicher Givens = sicher und wichtig

23

24 1. Datenschnittstelle im Gehirn selbstbestimmt vs. fremdgesteuert 2. Technische Haushaltshilfen hilfreich vs. gefährlich/unberechenbar

25 Viel Gehirn: Hunderte europäische Forscher setzen nun all ihre Kreativität ein, um den menschlichen Denkapparat zu verstehen – und mit dem Wundermaterial Graphen möglichst viel anfangen zu können. Foto: Imago forschungszentrum-viel-geld-fuer-zwei-kuehne-visionen

26 Szenario 1Szenario 2 Szenario 3Szenario 4 Unsicherheit 1 Unsicherheit 2

27 Szenario 1Szenario 2 Szenario 3Szenario 4 2. Technische Haushaltshilfen 1. Datenschnittstelle im Gehirn hilfreich selbstbestimmt fremdgesteuert unberechenbar

28 4. Stunde Plotlines/Geschichten

29 Der Begriff Plotline wurde den SuS durch die Lehrperson erklärt, so dass diese Geschichten formulieren sollten. Diese waren in Einzelarbeit über die Ferien anzufertigen und wurden bewertet. Zwei Geschichten folgen exemplarisch (Szenario 1 und 4)

30 Ausser Kontrolle: Haushaltsgeräte laufen Amok Genf (NeNi) Für Freitag, den wurde in Genf eine Sondersitzung von Computerspezialisten und Wissenschaftlern aus aller Welt einberufen. Untersuchungen haben ergeben, dass zahlreiche mysteriöse Unfälle in Haushalten im In-und Ausland auf fehlerhafte Steuerungen der neuen Brain-controll-maschineszurückzuführen sind. Führend in der Herstellung ist die Technik Firma BotTec. Innerhalb der letzten 3 Monate haben sich die Beschwerden gegenüber BotTec immer weiter gehäuft, sodass die Firma schließlich eine Rückrufaktion startete. BotTec fing vor 2 Jahren an, Haushaltsgeräte zu bauen, die mittels eines Computerchips im Kopf des Eigentümers Gehirnströme als Daten empfangen können. Somit ließen sich viele Geräte wie z.B. Kaffeemaschinen, Staubsauger oder Heizungen nicht nur per Hand sondern auch per Gedankenübertragung steuern. Jedoch gibt es nun seit der neuen c5 – Generation immer wieder Probleme. Während des Tages scheinen die Geräte problemlos zu bedienen sein. Nachts kam es allerdings nun mehrfach zu dramatischen Ereignissen. Manche Geräte scheinen sich auf unerklärliche Weise verselbstständigt zu haben.

31 So fanden in Deutschland, Belgien und Spanien insgesamt 14 Brände statt, da sich Backöfen und Küchenherde selbst eingeschaltet und somit leicht entflammbare Objekte entzündeten. Nicht wenige Anzeigen wegen Personen- und Sachbeschädigung bekam BotTec wegen außer Kontrolle geratenen Rasenmähern, die nachts einen betrunkenen Landstreicher, sowie einen streunenden Hund lebensgefährlich verletzten. Außerdem verwüsteten sie mehrere Gartenanlagen und zerkratzten unter Anderem zahlreiche Autos. Zudem klagten sehr viele Käufer neuester BotTec-Heizanlagen über ausgefallene Heizungen oder gar zu hohe Heiztemperaturen am Morgen. Manch ein Kunde berichtete, dass sich sein c Fernseher selber eingeschaltet habe, jedoch sind sich die meisten nicht sicher, ob sie bei eingeschaltetem Fernseher eingeschlafen sind. Nach eingehenden Tests ist man sich nun sicher, wie diese gravierenden Unfälle zu Stande kamen. Der Chip im Gehirn des Kunden sendet nicht nur Befehle, die er im wachen Zustand an ein Gerät gibt, sondern überträgt auch alle Gedanken des Kunden im Traum. Hat nun jemand von einem kühlen Winterabend geträumt, wurde die Heizung angestellt oder im Falle eines Sommertages heruntergefahren.

32 Der Stellvertreter des Horst Görtz Institutes für IT-Sicherheit Frank Gromis bestätigte, dass es sich hierbei ausschließlich um ein Problem der unbewussten Gedankenübertragung handeln würde. Die Geräte werden auf jeden Kunden speziell geeicht und mit zahlreichen Schutzmechanismen vor Hackern gesichert, sodass eine Art Fremdsteuerung oder Manipulation der Geräte durch andere Personen vollständig auszuschließen sei. Man müsse lediglich darauf achten, unbewusste Gedanken zu filtern, dennoch hätte BotTec diese Fehlfunktion unbedingt früher bemerken müssen, so Gromis. Somit muss BotTec mit seiner Rückrufaktion fortfahren und die Chips weiter anpassen. Die Unkosten dieser Aktion werden Finanzexperten zufolge schätzungsweise 35,6 Millionen Euro betragen. Trotz all dem versuche man, diese Technologie der Gedankenübertragung weiter auszubauen, um sichere Alltagshilfen für alte, kranke oder körperlich behinderte Menschen zu schaffen. Von NiNe

33 Hausarbeit Informatik Szenario 4 Wie wird sich die IT-Technologie, bezogen auf unseren Alltag, in den nächsten 10 Jahren entwickeln? Roboter als Haushaltshilfen ( unberechenbar, nutzlos, schädlich) Datenschnittstelle zum Gehirn ( fremdgesteuert) Ich sitze hier zu Hause und bin entsetzt. Im Fernsehen kam gerade ein Bericht über ein Attentat, das ist schon das elfte Mal dieses Jahr und es ist erst Juni. Die Technik hat sich zu etwas schrecklichem und schädlichem entwickelt. Sie zerstört die ganze Menschheit. Nichts ist mehr so wie es noch vor einigen Jahren war. Ich wusste es schon vor zehn Jahren im Informatikunterricht, dass es so kommen würde. Mein schlimmster Albtraum ist Wirklichkeit geworden. Vor ungefähr 5 Jahren kamen die ersten denkenden Roboter auf den Markt. Sie sollten ursprünglich den älteren und hilfloseren Menschen helfen besser im Haushalt klarzukommen. Die Roboter kochten, deckten den Tisch, wuschen die Wäsche, putzten, sie tun einfach alles. Sogar sich rechtzeitig und selbstständig aufladen.

34 Ich war anfangs beeindruckt aber ich habe mich schon auf das Schlimmste vorbereitet, auf das wie es jetzt auch wirklich ist. Die Menschen, die eigentlich auch prima ohne Roboter im Haushalt klarkommen würden, haben sich auch solche Roboter zugelegt und sind dadurch immer unselbstständiger geworden. Roboter sind nutzlos in ihrem Haushalt und deshalb haben die Leute Langeweile, sie werden immer abhängiger von den Robotern, bekommen nichts mehr alleine hin. Jeder zweite Haushalt hat so einen Roboter, ich nicht und ich bekomme das auch oft genug zu hören ich sei uncool und so etwas ist doch echt praktisch. Ja richtig praktisch ist so etwas, wenn man sich nutzlose Sachen kauft und nichts mehr alleine geregelt bekommt. Es kommt aber noch schlimmer. Vor einigen Jahren, vor 2 um genau zu sein, brachten die Entwickler nach jahrelangem Tüfteln an Tieren die ersten Chips raus. Es war eine Datenschnittstelle zum Gehirn, die ursprünglich dafür eingesetzt werden sollten um es zum Beispiel einem gelähmten Menschen durch seine Gedanken wieder zu ermöglichen seinen Arm zu bewegen. Dies klappte auch ohne größere Probleme. Alle waren begeistert und viele behinderte Menschen wollten sich durch so eine Datenschnittstelle helfen lassen.

35 Es wurden aber immer mehr die diese Technik haben wollten, die Roboter sollten den Kindern in der Schule die Vokabeln beibringen. Aber vor allem die Kinder erlitten an starken Kopfschmerzen, die laut Berichten nicht auszuhalten sind. Durch diese Chips im Kopf war man aber schon längst nicht mehr man selbst, man wurde von einem Computer fremdgesteuert. So kam es dann auch zu mehreren Morden am Anfang. Die Menschen wissen nicht mehr was sie tun. Die Daten werden immer schlimmer gehackt und einmal gechipt, immer gechipt. Es passieren gewaltige Unfälle und Attentate, wie heute. Andauernd sterben Menschen nur weil sie nicht wissen was sie tun. Sie bringen sich selber um und reißen oft hunderte andere mit in den Tod. Diese etlichen Katastrophen sind Folge davon, dass man anfangs nur den Menschen helfen wollte. Aber die Forscher haben sich nicht genug Gedanken über die möglichen Ausmaße gemacht, was alles passieren kann wenn diese Chips gehackt werden. So ist es passiert und man kann es wohl nicht mehr rückgängig machen. Die Forscher sind verhaftet, aber was bringt uns das? Wir sitzen hier und sehen dem Ende der Welt ins Auge. Die Menschen haben die Menschen zerstört. Es ist einfach nur traurig. Das was uns jetzt noch retten kann ist ein Wunder. CeSchü

36

37 Präsentation

38 Passive Datenschnittstelle zum Gehirn Erforscht Hilfreich Kontrollierbar Haushaltshilfen Sehr verbreitet Hilfreich

39 Aufstehen und das Frühstück durch ein Assistenzsystem zubereiten lassen Vernetzter Straßenverkehr, hohe Fahrgeschwindigkeiten Einkaufen wird durch intelligente Wagen automatisch erledigt Gedankensteuerung aller Geräte

40 Drahtlose Prothesen für Behinderte Lernen von Vokabeln o.ä. wird durch eine Datenschnittstelle ermöglicht Verwaltung des Haushalts über den Fernseher

41

42

43


Herunterladen ppt "Wo wollen wir hin? Zieltransparenz Wie erstellen Zukunftsräume."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen