Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zur Intermedialität von Musik Prof. Dr. Elena Ungeheuer Basel 11.7.08.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zur Intermedialität von Musik Prof. Dr. Elena Ungeheuer Basel 11.7.08."—  Präsentation transkript:

1 Zur Intermedialität von Musik Prof. Dr. Elena Ungeheuer Basel

2 Begriffe Erzeugende Formungsbedingungen Medium als übersetzende Formungsbedingung Medialität als Disposition zur übersetzenden Formungsbedingung Intermedialität als Verschränkung von übersetzen- den Formungsbedingungen –sukzessive Intermedialität –simultane Intermedialität Hybridität als Verbindung von Verschiedenem –phänomenale Hybridität –funktionale Hybridität

3 Produktive Intermedialität Bsp. 1: Funkeigene Musik (1920er Jahre) Konzept Werk/ Original übertragenes Original Funk Kanal -FB- Stil Gehalt ästhetische FB: Terrassendynamik Trennung der Frequenzbereiche kurze Formteile

4 Produktive Intermedialität Bsp. 2: Der Mosaikklang (Stockhausen) Konzept Klangkontinuum Tonband- technik -FB- serielles K. ästhetische FB: akustisches Modell Abspielgeschwindigkeit Schichtenmodell

5 Rezeptive Intermedialität Bsp.: Das musikalische Objekt (Pierre Schaeffer) Konzept Musikalisches Objekt Mikrophon- aufnahme Tonträger- technik (Loop) -FB- Hören

6 Intermedialität der Aufführung Hybridität der Erscheinung –von der Oper zur Medienkunst Performative Intermedialität –Erzeugungsbedingungen von Klang

7 Montageästhetik Konstruktionsplan Produkt Maschine Montage Formaspekt a Formaspekt b Formaspekt c Poetik Komponist Amalgam von Formungsprinzipien FB 1 FB 2 FB32 FB Klangkonzept Werkkonzept FB der Technik/ Aufführung Werkgestalt


Herunterladen ppt "Zur Intermedialität von Musik Prof. Dr. Elena Ungeheuer Basel 11.7.08."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen