Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen und Gefahren von Guidelines – einige Anmerkungen aus der Sicht eines Gesundheitsökonomen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen und Gefahren von Guidelines – einige Anmerkungen aus der Sicht eines Gesundheitsökonomen."—  Präsentation transkript:

1 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen und Gefahren von Guidelines – einige Anmerkungen aus der Sicht eines Gesundheitsökonomen Folien-Auszüge aus dem Referat von Willy Oggier, Dr.oec.HSG, Gesundheitsökonom, Küsnacht

2 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Aufbau Verschiedene gesundheitsökonomische Sichtweisen Mögliche Wohlfahrtsfunktionen des Gesundheitswesens Kosten Herausforderungen an das Gesundheitssystem Einige Thesen zur Qualität Chancen von Guidelines Gefahren von Guidelines Fazit

3 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Anhand welcher Kriterien beurteilen wir Chancen und Gefahren von Guidelines?

4 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Verschiedene gesundheitsökonomische Sichtweisen Makroökonomie –Beispiel: Magisches Fünfeck gesundheitspolitischer Zielsetzungen Chancengleichheit Bedarfsgerechtigkeit Leistungsfähigkeit Wirtschaftlichkeit Finanzierbarkeit Mikroökonomie –Betrachtung einzelner Akteure Private Haushalte Unternehmen Staat Sozialversicherungen

5 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Mögliche Wohlfahrtsfunktionen des Gesundheitswesens Heilen oder Lindern gesundheitlicher Probleme Ausbildungsfunktion Beschäftigungsfunktion Innovationsfunktion Kompensationsfunktion Individuelle Schutzfunktion Integrationsfunktion

6 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Welche Kosten? Von welchen Kosten sprechen wir? –Direkte – indirekte - intangible –Heilung – Taggelder – Invalidität – Todesfall –Grundversicherung – Zusatzversicherung – öffentliche Hand - Selbstzahlung Von welcher Wirtschaftlichkeit sprechen wir? –Mit einer vorgegebenen Anzahl Ressourcen ein möglichst gutes Ergebnis erzielen. –Ein bestimmes Ergebnis mit möglichst wenig Ressourcen erzielen. Welcher Zusammenhang besteht zwischen Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit?

7 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Welche Finanzierung? Von welcher Finanzierung sprechen wir? –Direkte Kosten –Indirekte Kosten –Direkte und indirekte Kosten –Teile davon Von welchen Finanzierern sprechen wir? –Sozialversicherungen KVG? IVG? UVG? … –Zusatzversicherungen –Selbstzahlung –Öffentliche Hand Bund? Kantone? Gemeinden?

8 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Vor welchen Herausforderungen stehen wir?

9 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Herausforderungen an das Gesundheitssystem Wandel des Morbiditätsspektrums Sozialstrukturelle Veränderungen Hohe Innovationsdynamik Gesellschaftlicher Wandel Ökonomisierung –Beispiel: leistungsorientierte Finanzierung

10 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Wie sieht die heutige Qualitäts- Situation unter den bisher erörterten Gesichtspunkten aus?

11 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Einige Thesen zur Qualität (I) These 1: Wer Geld vom Steuerzahler oder von der Solidargemeinschaft erhält, hat seine Leistungen besonders gut zu dokumentieren. These 2: Wer zahlt, muss auch etwas zur Qualität sagen können. These 3: Krankenversicherer und öffentliche Hand sollten ihre Mittelverwendung vermehrt anhand echter Qualitätsdaten vornehmen.

12 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Einige Thesen zur Qualität (II) These 4: Diese Qualitätsdaten sind Steuerzahlern und Versicherten transparent zu machen. These 5: Es wird zu viel Energie in die Erhebung von Struktur- und Prozessqualitäts- Daten gesteckt. Entscheidend ist die Ergebnisqualität. These 6: Die heutige Diskussion läuft falsch. Wer (Ergebnis-) Qualität fordert, muss begründen, warum er dies will. Gefordert ist genau das Umgekehrte.

13 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Einige Thesen zur Qualität (III) These 7: Jedes Qualitätssystem ist so gut wie seine Anreize. Es braucht daher nicht nur Boni, sondern auch Mali. These 8: Qualität ist zu wichtig, als dass sie Freiwilligensystemen der Berufsorganisationen überlassen werden kann. These 9: Ergebnisqualität sollte auch nicht nur Selbsthilfegruppen oder Patientenorganisationen überlassen werden. Krankenversicherer, öffentliche Hand und Konsumentenorganisationen sind ein notwendiges Gegengewicht.

14 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen von Guidelines (I) Erfüllung von Wohlfahrtsfunktionen –Lindern –Ausbildung –Kompensation –Individueller Schutz –Integration Reduktion der direkten Kosten –Vermeidung von (zusätzlichen) Komplikationen –Verbesserung der Behandlungserfolgs- Wahrscheinlichkeit

15 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen von Guidelines (II) Stabilisierung Abfederung von sozialstrukturell auftauchenden Begleitphänomenen (Migration, Alter) Bessere Compliance von Einpersonen- Haushalten Angehörigen-Unterstützung

16 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen von Guidelines (III) Patienten müssen nicht unnötig länger im Spital bleiben. –Frühere Entlassung nach Hause –Reduktion von Komplikationen Das Spital kann in der Folge durch kürzere Aufenthaltsdauern mehr Fälle und damit in der Regel auch mehr Erträge generieren.

17 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen von Guidelines (IV) Es wird über Produkte gesprochen und nicht mehr über Aufwände in Stunden. Produktdifferenzen zwischen verschiedenen Anbietern/ medizinischen Schulen werden sichtbar.

18 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Gefahren von Guidelines (I) Andere Akteure machen Guidelines, verfolgen damit andere Zwecke und erlegen diese anderen auf. –Krankenversicherer –Öffentliche Hand –Leistungserbringer –Patienten/ Angehörigengruppen –Industrie

19 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Gefahren von Guidelines (II) Berufsgruppen-Definitionen statt interdisziplinäre Vorgehensweise Perfektionismus statt Regel Institutionen bezogen statt vertikal integriert

20 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Gefahren von Guidelines (III) Guidelines können höchstens so gut sein, wie Leute, die sie anwenden. –Triagefähigkeit der Leute gefragt –Ausbildung –Abstraktionsvermögen –Erfahrung

21 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Gefahren von Guidelines (IV) Guidelines können zu statischen Instrumenten verkommen, wenn sie nicht periodisch überprüft werden.

22 copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Fazit Guidelines haben sowohl Chancen als auch Gefahren. Es kommt sehr darauf an, in welches Umfeld Guidelines eingebettet sind. Pflege- und Therapieverbände, Ärzteschaft und Institutionen sollten deshalb auch das Umfeld einbeziehen. Chancen und Gefahren von Guidelines dürften auch davon abhängen, von wem sie erstellt werden (Finanzierer, Leistungserbringer, Industrie, Patienten-/ Angehörigengruppen).


Herunterladen ppt "Copyright by willy oggier gesundheitsökonomische beratungen Chancen und Gefahren von Guidelines – einige Anmerkungen aus der Sicht eines Gesundheitsökonomen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen