Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Überzählige Embryonen als Material für die Wissenschaft, bzw. Embryonen als Ersatzteillager Projekt des III.A Projektgruppe: Cornelia Donner, Karin Huber,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Überzählige Embryonen als Material für die Wissenschaft, bzw. Embryonen als Ersatzteillager Projekt des III.A Projektgruppe: Cornelia Donner, Karin Huber,"—  Präsentation transkript:

1

2 Überzählige Embryonen als Material für die Wissenschaft, bzw. Embryonen als Ersatzteillager Projekt des III.A Projektgruppe: Cornelia Donner, Karin Huber, Susanne Hörburger, Sandra Filler

3 Kurze Zusammenfassung Materialsuche im Internet Grobe Auswertung der Informationen Detaillierte Zusammenfassung

4 Themen Embryonen als medizinisches Material Gezüchtet um zu helfen und danach zu sterben Überzählige Embryonen (Zeittabelle) Umfrage Statistik

5 Embryonen als medizinisches Material Wissenschafter erhoffen sich, dass es in naher Zukunft gesetzlich erlaubt sein wird, Embryonen zu Forschungszwecken zu verwenden. Sie müssten nicht gezüchtet werden, da sie zu Tausenden in Tiefkühlschränken vorhanden sind. Beispielsweise könnte man bei Embryonen, die mittels IVF entstanden sind, im frühen Stadium eigene Stammzellen entnehmen. Diese könnten Jahrzehnte später beim Auftreten von Krankheiten im genetischen Zwilling, aufgetaut und zur Bekämpfung der Krankheit verwendet werden, ohne dass Abstoßungsreaktionen der Stammzellen zu befürchten wären.

6 Gezüchtet um zu helfen-und danach zu sterben In England wurde bereits erlaubt, bis zu 14 Tage alten Embryonen Stammzellen zu entnehmen. Es wird jedoch nicht in Erwägung gezogen, die Stammzellen aus dem erwachsenen Menschen zu gewinnen. Viele reagieren mit Protesten. Für sie ist es unverständlich, so etwas zu erlauben. Ihrer Meinung nach, sollte es verboten sein, Leben zu züchten, um anders Leben zu verbessern oder zu verlängern.

7 Überzählige Embryonen wurden weitgehende Fortschritte im Bezug auf IVF gemacht 1991 Embryonenschutzgesetz 1996 In Großbritannien werden über 3000 befruchtete Eizellen vernichtet 1998 Verbot der Keimbahnmanipulation in den USA

8 Umfrage Statistik Finden Sie künstliche Befruchtung moralisch bedenklich?

9 Würden Sie es selbst machen, oder Ihren Partner machen lassen?

10 Finden Sie es bedenklich, wenn man befruchtete Eizellen in der Medizinforschung weiter verwendet?

11 Befürworten Sie das Einfrieren von Eizellen für die spätere Verwendung?

12 DANKE für Ihre Aufmerksamkeit!!!!


Herunterladen ppt "Überzählige Embryonen als Material für die Wissenschaft, bzw. Embryonen als Ersatzteillager Projekt des III.A Projektgruppe: Cornelia Donner, Karin Huber,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen