Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Paarbilder aus fünf Jahrhunderten Eine Sortierstudie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Paarbilder aus fünf Jahrhunderten Eine Sortierstudie."—  Präsentation transkript:

1

2 Paarbilder aus fünf Jahrhunderten

3 Eine Sortierstudie

4 von Hartmut Espe Institut für Geschichte und Theorie der Gestaltung

5 Abstract (1) Diese Präsentation zeigt die Ergebnisse einer sprach- freien Sortierstudie mit Paargemälden. 81 Kunstlaien gruppierten 24 künstlerische Darstellungen von Paaren nach Ähnlich-keit. Die Bilder stammen aus der Zeit von 1484 bis Sie bedienen sich verschiedener Stile. Es blieb den Befragten überlassen, was sie unter Ähnlichkeit verstehen wollten. Die Anzahl der Bildgruppen und der Bilder inner-halb der Gruppen wurde nicht vorgegeben. Begründungen für die Sortierungen wurden nicht verlangt. Die visuellen Eindrücke konnten so direkt in Handlung umgesetzt werden.

6 Abstract (2) Für die Auswertung wurden die Angaben aller Befragten zusammengefasst und statistisch analysiert. Eine Hierachische Clusteranalyse ergab sechs Cluster. Eine Multidimensionale Skalierung zeigte drei Dimensionen. Die Ergebnisse weisen auf typische Inhalte und Formen künstlerischer Paardarstellungen hin. Unter der Perspektive der nonverbalen Kommunikation lassen sie sich genauer untersuchen. Stilistische und chronologische Kriterien spielten bei der Sortierung durch die Kunstlaien keine Rolle.

7 Stichwörter Kunstpsychologie; Empirische Ästhetik; Hierarchische Clusteranalyse; Multidimensionale Skalierung; Nonverbale Kommunikation; Körpersprache; Paare.

8 Motto Die Einsicht in das konkrete Handeln der Künstler lässt uns deutlicher erkennen, wo er die Logik des Gedankens und die Dialektik des Formalen hinter sich lässt und in die Wortlosigkeit des Bildes vorstößt. Alfonso Hüppis

9 Inhalt Problem Methode –Paarbilder Ergebnisse –Ähnlichkeitsmatrix –Hierarchische Clusteranalyse (HCA) –Multidimensionale Skalierung (MDS) –MDS und HCA Synopse Diskussion Literatur Anhang

10 Problem (1) Auch wenn die Kommunikationspsychologie sich vornehm- lich mit dem Wort als Medium der Kommunikation befasst, so ist doch klar, dass es auch eine Kommunikation mittels Bilder gibt, die allerdings noch wenig erforscht ist. Diese Studie befasst sich mit der Frage, was künstlerische Darstellungen von Paaren – das Paarportrait – Betrachtern vermittelt.

11 Problem (2) Nach Roman Jakobson (1960) lassen sich im Anschluss an den Sprachpsychologen Karl Bühler (1934) die referentielle, die emotive, die konative, die phatische, die metasprachliche sowie die poetische (= ästhetische) Funktion eines Kommu- niqués unterscheiden. Die Funktionen konkurrieren miteinander, meist dominiert eine. Auf künstlerische Bilder übertragen fragt sich, inwieweit sich die ästhetische Funktion durchsetzt.

12 Methode Nach einem Verfahren aus der Sprachpsychologie (Miller, 1969) sortierten 81 Kunstlaien 24 künstlerische Darstellungen von Paaren nach Ähnlichkeit. Die Bilder stammen aus der Zeit von 1484 bis Sie bedienen sich ganz verschiedener Stile. Die Sortieranweisungen wurden auf ein Minimum beschränkt: Es blieb den Befragten überlassen, was sie unter "Ähnlichkeit" verstanden; die Anzahl der Bildgruppen und der Bilder innerhalb der Gruppen wurden nicht vorgegeben; Begründungen wurden nicht verlangt. Der visuelle Eindruck musste damit nicht verbalisiert werden. Die Daten wurden in einer Ähnlichkeitsmatix zusammengefasst und über multivariate Verfahren ausgewertet.

13 Die 24 Paarbilder 01 Liebespaar, W. Mattheuer, La danse à la campagne, P. A. Renoir, Die Armen am Meeresstrand, P. Picasso, Aus dem Collagenroman "Die weisse Woche", Max Ernst, Der Diwan, P. Picasso, Liebespaar, P. Picasso, An der Bar / Die bleichsüchtige Kassiererin, H. de Toulouse-Lautrec, Der Sonnenschirm, F. Goya, ca Herr mit Dame beim Wein, J. Vermeer, ca Francesca da Rimini e Paolo, 11A. Feuerbach, ca Adam und Eva, L. Cranach, Liebespaar, E. Reuwich, ca Der Mennonitenprediger Anslo, Rembrandt H. v. R., Selbstbildnis mit Gattin Saskia, Rembrandt H. v. R., Liebespaar, O. Müller, Familie Kerzmann, G. Waldmüller, Morning Walk, T. Gainsborough, Bauernjägers Einkehr, W. Leibl, Interieur mit Paar am Vogelkäfig, P. de Hooch, Die Eltern des Künstlers, P. O. Runge, Im Zitronengarten, E. Nolde, Im Wintergarten, E. Manet, Sängerin, W. Kandinsky, Bad im August, M. Beckmann, 1937

14

15 01 Liebespaar, W. Mattheuer, 1970

16

17 02 La danse à la campagne, P. A. Renoir, 1883

18

19 03 Die Armen am Meeresstrand, P. Picasso, 1903

20

21 04 Aus dem Collagenroman "Die weisse Woche", Max Ernst, 1934

22

23 05 Der Diwan, P. Picasso, 1901

24

25 06 Liebespaar, P. Picasso, 1923

26

27 07 An der Bar / Die bleichsüchtige Kassiererin, H. de Toulouse-Lautrec, 1898

28

29 08 Der Sonnenschirm, F. Goya, ca. 1790

30

31 09 Herr mit Dame beim Wein, J. Vermeer, ca. 1665

32

33 10 Francesca da Rimini e Paolo, A. Feuerbach, ca. 1865

34

35 11 Adam und Eva, L. Cranach,

36

37 12 Liebespaar, E. Reuwich, ca. 1484

38

39 13 Der Mennonitenprediger Anslo, Rembrandt H. v. R.,

40

41 14 Selbstbildnis mit Gattin Saskia, Rembrandt H. v. R.,

42

43 15 Liebespaar, O. Müller,

44

45 16 Familie Kerzmann, G. Waldmüller, 1835

46

47 17 Morning Walk, T. Gainsborough, 1785

48

49 18 Bauernjägers Einkehr, W. Leibl, 1876

50

51 19 Interieur mit Paar am Vogelkäfig, P. de Hooch,

52

53 20 Die Eltern des Künstlers, P. O. Runge, 1806

54

55 21 Im Zitronengarten, E. Nolde, 1933

56

57 22 Im Wintergarten, E. Manet, 1879

58

59 23 Sängerin, W. Kandinsky, 1903

60

61 24 Bad im August, M. Beckmann, 1937

62

63 Ergebnisse Ähnlichkeitsmatrix der 24 Bilder Hierarchische Clusteranalyse (HCA) Multidimensionale Skalierung (MDS) MDS und HCA

64 Ähnlichkeitsmatrix der 24 Bilder

65

66

67 48 von 81 Personen sortierten Bild 01 und Bild 15 in eine Gruppe = hohe Ähnlichkeit 15 Liebespaar, O. Müller, Liebespaar, W. Mattheuer, 1970

68 Ähnlichkeitsmatrix der 24 Bilder

69 Bild 01 = keine Ähnlichkeit mit Bild 09, 13, 16, 17, 19 und Liebespaar, W. Mattheuer, 1970

70 Hierarchische Clusteranalyse Eine Hierarchische Clusteranalyse (HCA nach Ward) der Ähnlichkeitsmatrix über alle Befragten führt zu sechs Clustern, die vor allem Situationen unterscheiden. Die Bilder innerhalb der Cluster weisen z. T. auch hohe formale Ähnlichkeiten auf. Es ergaben sich folgende sechs Cluster.

71

72 Cluster 1 Cluster 3a Cluster 2 Cluster 3b Cluster 4a Cluster 4b

73 Cluster 1 Zu Hause Cluster 3a Beziehungslos Cluster 2 Doppelbildnis Cluster 3b Familienportrait Cluster 4a Liebespaar Cluster 4b Männlicher Zugriff

74 Cluster 1: "Zu Hause"

75 Bild 09 Herr und Dame beim Wein (Vermeer) Bild 19 Interieur mit Paar am Vogelkäfig (de Hooch) Bild 13 Der Mennonitenprediger Anslo (Rembrandt) Bild 22 Im Wintergarten (Manet) Bild 18 Bauernjägers Einkehr (Leibl)

76 Cluster 2: "Doppelbildnis"

77 Bild 06 Liebespaar (Picasso) Bild 10 Francesca da Rimini e Paolo (Feuerbach) Bild 11 Adam und Eva (Cranach) Bild 12 Liebespaar (Reuwich) Bild 08 Der Sonnenschirm (Goya)

78 Cluster 3a: "Beziehungslos"

79 Bild 07 An der Bar / Die bleichsüchtige Kassiererin (Toulouse-Lautrec) Bild 23 Sängerin (Kandinsky)

80 Cluster 3b: "Familienportrait"

81 Bild 16 Familie Kerzmann (Waldmüller) Bild 17 Morning Walk (Gainsborough) Bild 20 Die Eltern des Künstlers (Runge) Bild 03 Die Armen am Meeresstrand (Picasso)

82 Cluster 4a: "Liebespaar"

83 Bild 01 Liebespaar (Mattheuer) Bild 15 Liebespaar (Otto Müller) Bild 21 Im Zitronengarten (Nolde)

84 Cluster 4b: "Männlicher Zugriff"

85 Bild 02 La danse à la campagne (Renoir) Bild 14 Selbstbildnis mit Saskia (Rembrandt) Bild 05 Der Diwan (Picasso) Bild 24 Bad im August (Beckmann) Bild 04 Aus dem Collagen-Roman "Die Weisse Woche" (Max Ernst)

86 Multidimensionale Skalierung Eine Multidimensionale Skalierung (MDS) der Ähnlichkeits- matrix zeigt drei Dimensionen, die als Grundthemen von Paarbeziehungen interpretiert werden können.

87 MDS-Dimension 1 Leidenschaft versus Alltag Bild 01 2,18 Bild 09 -1,99

88 MDS-Dimension 2 Gleichheit versus Ungleichheit Bild 10 1,60 Bild 14 -1,22

89 MDS-Dimension 3 Privat versus Öffentlich Bild 19 1,14 Bild 03 -1,34

90 Privat Öffentlich Gleichheit Ungleichheit Leidenschaft Alltag

91 MDS und HCA Mittels der MDS-Dimensionen lässt sich die Lage der Cluster bzw. der Bilder im MDS-Raum darstellen. Dabei wurde folgende Farbcodierung verwendet: Zu Hause Doppelbildnis Beziehungslos Familienportrait Liebespaar Männlicher Zugriff

92 "Alltag" 2,01,00,0-1,0-2,0 "Gleichheit" 2,0 1,0 0,0 -1, "Leidenschaft" "Ungleichheit" Dimensionen 1+2; Lokalisierung des Clusters Liebespaar bei Gleichheit und Leidenschaft Cluster Liebespaar

93 "Alltag" 2,01,00,0-1,0-2,0 "Gleichheit" 2,0 1,0 0,0 -1, "Leidenschaft" "Ungleichheit" (1+2)

94 (1+3) Alltag Öffentlich 1,5 1,0 0,5 0,0 -0,5 -1,0 -1, Leidenschaft Privat

95 (2+3) Ungleichheit 2,01,00,0-1,0 Öffentlich 1,0 0,0 -1, Gleichheit Privat

96 Clusterzentren im MDS-Raum Ungleichheit 4b 4a 2 3a 1 Öffentlich 3b Alltag Leidenschaft Privat Gleichheit

97 Synopse: Inhalte und Formen von künstlerischen Paardarstellungen Hierarchische Multidimensionale Skalierung ( = Inhalte) Clusteranalyse Dimension 1Dimension 2Dimension 3 ( = Formen)"Leidenschaft"/"Gleichheit"/ "Privat"/ "Alltag""Ungleichheit""Öffentlich" "Zu Hause""Alltag""Privat" 2 "Doppelbildnis" "Gleichheit" 3a "Beziehungslos""Ungleichheit" 3b "Familienportrait" "Gleichheit""Öffentlich" 4a "Liebespaar" "Leidenschaft""Privat" 4b "Männlicher Zugriff""Leidenschaft" "Ungleichheit"Privat"

98 Diskussion Bei allen Einschränkungen (nur 24 Bilder, nur 81 Befragte) erbringt die Studie klare Ergebnisse. Im Sortierversuch setzt sich die referentielle Funktion durch, nicht die ästhetische. Die Befragten gruppieren nicht nach Stilen oder Zeit- räumen, sondern nach nonverbaler Kommunikation (NVC) der Paare. Die Künstler haben bedeutungsvolle Paarszenen dargestellt, und den Betrachtern teilt sich dies mit. Kombiniert verweisen die HCA- und MDS-Ergebnisse der auf typische Inhalte und Formen künstlerischer Paardarstellungen, die näher aus der Perspektive der NVC beschrieben werden können (siehe hierzu z. B. Schuster & Woschek, 1989; Frey, 1999; Knapp, & Hall 2002).

99 Literatur Backhaus, Klaus, Erichson, Bernd, Plinke, Wulff, & Weiber, Rolf (2003). Multivariate Analysemethoden. Springer, Berlin. Bühler, Karl (1934). Sprachtheorie. Die Darstellungsfunktion der Sprache. Jena: Fischer. Miller, George A. (1969). A psychological method to investigate verbal concepts. Journal of Mathematical Psychology, 6, Jakobson, Roman (1960). Closing statement: Linguistics and poetics. In: Th. A. Sebeok (ed.) Style and language. Cambridge: MIT Press, pp Schuster, Martin, & Woschek, Bernhard P. (eds.) (1989). Nonverbale Kommunikation durch Bilder. Verlag für Angewandte Psychologie, Stuttgart. Frey, Siegfried (1999). Die Macht des Bildes. Der Einfluss der nonverbalen Kommunikation auf Kultur und Politik. Bern: Huber. Knapp, M. L. & J. A. Hall (2002) Nonverbal Communication in Human Interaction (5th edition) Wadsworth.

100 Anmerkung Die Studie wurde bisher in folgenden Zusammenhängen dargestellt: Espe, H. (1998). The "Poetic" Function in Paintings. An Empirical Investigation using the Sorting Task. Paper presented to the 15th Congress of the International Association for Empirical Aesthetics, 1st University of Rome, September 22, 1998 (Proceedings, p. 96). Espe, H. (1998). Paardarstellungen in der Malerei. Ergebnisse eines Sortierversuches. Poster und Vortrag, 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Technische Universität Dresden, Oktober. Espe, H. (1997). Kommunikative Funktionen von Bildern. Ein explorativer Sortierversuch anhand von künstlerischen Paardarstellungen. Forschungsbericht. Hochschule der Künste Berlin. Sortierstudien liegen zu Mutter-Kind- und Stadtbildern vor. Die Datenerhebungen und Datenauswertungen sind abgeschlossen, Manuskripte bzw. Präsentationen sind in Vorbereitung. Sortierstudien wurden auch zu anderen Themen der Gestaltung durchgeführt (z. B. Werbeanzeigen, Zeitschriftentitelblätter, Plakate, Armbanduhren).

101 Anhang MDS-Werte

102 Dimension 1 Leidenschaft vs. Alltag Bild 01 2, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,99 Dimension 2 Gleichheit vs. Ungleichheit Bild 10 1, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,22 Dimension 3 Privat vs. Öffentlich Bild 19 1, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,34

103 © Hartmut Espe Berlin 2004

104 Ende


Herunterladen ppt "Paarbilder aus fünf Jahrhunderten Eine Sortierstudie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen