Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Horthaus Celsiusstr. Thermometersiedlung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Horthaus Celsiusstr. Thermometersiedlung."—  Präsentation transkript:

1 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Horthaus Celsiusstr. Thermometersiedlung

2 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000

3 Daten und Fakten zur Thermometersiedlung

4 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Thermometersiedlung 4557 Menschen leben in der Thermometer-Siedlung (Stand: 12/2009). Davon: –2074 Menschen mit Migrationshintergrund (46,0 %) (Stand: 12/2009) –773 Kinder und Jugendliche, davon 66,8 % mit Migrationshintergrund –29,2 % der Erwerbsfähigen (15- u. 65 Jahre) erhalten Leistungen nach SGB II (vgl. Jugendhilfe in Steglitz-Zehlendorf: Entwicklungen, Trends, Bedarf, Feb. 2009) –64 % der Kinder unter 6 Jahren erhalten Leistungen nach SGB II (Geschäftsbericht, Jugendamt Steglitz-Zehlendorf 2007, S. 54) –180 < 25jährige erhalten Leistungen nach SGB II (Arbeitsmarktdaten des abgestimmten Datenpool im Dez Basis Mikrodaten, Sonderauswertung Sen BWF – III E 12)

5 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 LOR Thermometersiedlung Ungünstigste Sozialstruktur innerhalb des Bezirkes –Gefahr, dass Abstand zwischen LOR´s mit guter Struktur und schlechter Struktur grösser wird –Höchste Arbeitslosenquote im Bezirk, 14,6 % (vgl. Sozialstrukturatlas Berlin 2008) –Überdurchschnittliche und überzufällige Risikofaktoren bei Kindern für Ihre Gesundheit und Entwicklung (Sozialatlas Steglitz-Zehlendorf 2005, S. 95, S. 129) Inanspruchnahme/Berechtigung für Tages- betreuung liegt unter dem Bezirksdurchschnitt Die Inanspruchnahme von HzE beträgt das 1,74fache des Bezirksdurchschnittes / 50 pro 1000 Einwohner < 21 Jahren

6 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Im Bezirk lebende Ausländer sind 4x so häufig von Armut betroffen wie Deutsche, mit zunehmender Tendenz ( Sozialatlas Steglitz-Zehlendorf 2005, S. 91) Korrelation zwischen Ausbildungs-/Schulabschluss und den Bezug von Transferleistungen Signifikanter Zusammenhang zwischen gesundheitlichen Dimensionen und sozialer Schicht/Status als Ausländer (vgl. Sozialatlas Steglitz-Zehlendorf 2005, S. 179ff)

7 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 LOR Thermometersiedlung Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2009 Rangplatz 345 von 447 bei Entwicklungsindex Entwicklungsindex –Soziale Lage in einem Quartier und Wandel des Gebietes / der Bevölkerung Entwicklungsindex = Berechnung aus Statusindex und Dynamikindex

8 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 LOR Thermometersiedlung Sozialstrukturatlas Berlin 2008 Sozialindex I = Rang 319 von 417 –soziale und gesundheitliche Problemlagen (S. 23), soziale Betroffenheit ( S. 268)) Sozialindex II = Rang 316 von 417 –Gradmesser für die Vorstufe verfestigter sozialer Probleme (S. 34) Zuordnung zu Kategorie IV = Verschlechterung oder Konstanz des unterdurchschnittlichen Index

9 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Projektwerkstatt Horthaus Celsiusstr. Wer? Lichterfelder Kulturverein Stadtteilzentrum Steglitz e.V. NHW e.V. Famos e.V. Bus-Stop e.V. DW Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V. Jugendhilfeausschuss Verwaltung des Jugendamtes

10 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Projektwerkstatt Horthaus Celsiusstr. Ausgangslage: JA sieht keinen Eigenbedarf zur Nutzung des Gebäudes –Ein verantwortlicher Träger/ein Generalmieter bei evtl. Übertragung des Hauses Diskussionsstränge: Verschiedene Träger d. Freien Jugendhilfe/Nutzer unter einem Dach Multikulturell/interkulturell Verschiedene Angebote, die sich gegenseitig befruchten – die Frage nach dem Verbindenden Ergebnis im Sommer 2009: Kein Träger, der Generalmieter werden will, oder zur alleinigen Übernahme des Gebäudes bereit ist

11 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Projektwerkstatt Horthaus Celsiusstr. Neue Idee zum weiteren Vorgehen: Gibt es etwas Gemeinsames/eine Leitidee für das Horthaus Celsiusstr., um –eine Trägergemeinschaft zu gründen –Kooperationsgemeinschaft zur Übernahme des Hauses zu bilden gGmbH, e.V., Genossenschaft Frage wird in einem konsensualen Prozess mit Moderation beantwortet

12 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Projektwerkstatt Horthaus Celsiusstr. Ergebnis: Bildungshaus soll entstehen Mit Blick auf die Sozialstruktur der Thermometersiedlung und des erweiterten Umfeldes macht dies Sinn Alle Träger der Projektwerkstatt tragen die Idee Bildungshaus mit –Einige betrachten es aber nicht als ihren Arbeitsschwerpunkt –Stadtteilzentrum Steglitz e.V., Lichterfelder Kulturverein e.V., Bus-Stop e.V. verfolgen die Idee Bildungshaus weiter Durch die Angebote muss sich das Haus finanziell tragen Der politische Wille, z.B. bzgl. der Übergabe des Hauses und zur Übernahme der Betriebskosten, muss geklärt werden Finanzrahmen muss eruiert werden - notwendige Sanierungen etc. Ein Konzept zum Bildungshaus wird erarbeitet

13 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Wir gehen von drei Feldern / Bereichen aus, in denen das Projekt einen notwendigen Beitrag zur Bildung der Menschen im Sozialraum leisten kann: > kulturelle Bildung > Leben im Gemeinwesen > Geld verdienen

14 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Kulturelle Bildung meint alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die für das Zusammenleben verschiedener Kulturen und von Menschen, mit sehr verschiedenen Lebensentwürfen relevant sind. Hierzu zählen kulturelle Veranstaltungen ebenso wie Sprachkurse oder die Möglichkeit, sich und seine Kultur / seinen Lebensentwurf im Stadtteil bekannt zu machen und zu kommunizieren. Die Verschiedenheit der Menschen und Akteure im Sozialraum muss sich in einem Bildungshaus wiederfinden. Kooperationspartner und Geldgeber für Projekte im Bereich kulturelle Bildung sind u.a. die VHS, das Kulturamt Steglitz-Zehlendorf (Dezentrale Kulturarbeit, Projektfonds kulturelle Bildungsarbeit) und diverse Stiftungen sowie der Fonds Soziokultur. Realisierbar sind hier zeitlich und inhaltlich definierte / begrenzte Projekte; eine Basisfinanzierung des Standortes kann hieraus eher nicht dargestellt werden.

15 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Leben im Gemeinwesen umfasst solche Bildungs- und Lernfelder, die die Kompetenzen ausbilden und befördern, die für friedliches, solidarisches und eigenverantwortliches Leben von Bedeutung sind. Hierzu zählen u.a. soziale Gruppen und soziale Trainingsmaßnahmen (wie z.B. das Mentorenprojekt), Mediations- und Patenprojekte. Träger und Einrichtungen im Sozialraum sind hier die relevanten Kooperations- partner, mit Ihnen soll zusammengearbeitet werden, Ihnen sollen Räume für zusätzliche (in eigenen Räumen nicht durchführbare) Aktivitäten und Angebote zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus soll das Bildungshaus Celsiusstraße auch Lernort für Kitas und Schulhorte aus dem Kiez sein – nach dem Vorbild vergleichbarer Projekte aus anderen Bezirken sollen hier Angebote für kleine Forscher das Bildungsangebot der Kinderbetreuungseinrichtungen ergänzen. Finanziert werden müssen solche Angebote aus Mitteln des KJHG und aus ESF-Projektfinanzierungen sowie punktuell aus Mitteln verschiedener Stiftungen.

16 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Geld verdienen ist der dritte Bereich, der in der Angebotspalette des Bildungshauses von großer Bedeutung sein wird. Erwachsene aller Altersstufen, insbesondere aber Jugendliche und junge Erwachsene sollen durch verschiedene Angebote der Berufsorientierung und des Arbeitstrainings an Erwerbsarbeit (in abhängiger Beschäftigung oder als Klein-Selbständige) herangeführt werden. Die Palette der Instrumente reicht von MAE / MAE+ Lernen, den Erwerb von Schulabschlüssen, Berufsorientierungskursen, der Vermittlung von Anlerntätigkeiten und Praktika bis hin zu Existenzgründungskursen. Finanziert werden solche Angebote (i.d.R. zeitlich befristet) über die Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit als Maßnahmefinanzierung oder Einzelfinanzierung (über Bildungsgutschein); teilweise werden die Maßnahmen / Projekte von den Jobcentern über das REZ Berlin- Brandenburg eingekauft. Als Sponsoren und Kooperationspartner kommen u.a. Kammern und Innungen in Frage.

17 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Ausgangsituation lfd. Kosten p.A. > ca (ohne Reinigung und Verbrauch; Stand 2006 lt. BA) Sanierungs- / Investitionsaufwand: ~ aufwärts (Kostenschätzung nach DIN 276 ist noch nicht erfolgt)

18 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Anforderungen an den Träger es müssen vom Träger Einnahmen erwirtschaftet werden können ( > X) es müssen vom Träger zusätzliche Gelder akquiriert werden f. Sanierung / Investitionen (z.B. UEP, KP, EFRE etc.) der Träger muss also eine juristische Person sein und gemeinnützig. ( > z.B. wegen der Beantragung von Zuwendungsmitteln und Vertrag / entgeltfreie Überlassung) der Träger muss politische abgesichert werden (für die mittel- und langfristige Planung von Projekten und Finanzierungen etc……….)

19 Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Wie weiter ? Konsens / Zustimmung zu der vorgestellten Richtung / den vorgestellten Inhalten und Schwerpunkten rechtliche Fragen (Vertragskonditionen BA; ) Finanzierungsfragen ( > alle Fragen zum Thema Sanierung und Finanzierung der geplanten Bildungsangebote) Entscheidung zur Rechtsform und Beirat ……………. und dann los.


Herunterladen ppt "Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Jugendamt, Jug 7000 Horthaus Celsiusstr. Thermometersiedlung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen