Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ortsbasierte Sichtbarkeitsanalyse mit digitalen Geländemodellen auf mobilen Endgeräten Roland J. Graf Fachhochschule Salzburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ortsbasierte Sichtbarkeitsanalyse mit digitalen Geländemodellen auf mobilen Endgeräten Roland J. Graf Fachhochschule Salzburg."—  Präsentation transkript:

1 Ortsbasierte Sichtbarkeitsanalyse mit digitalen Geländemodellen auf mobilen Endgeräten Roland J. Graf Fachhochschule Salzburg Jänner 2007

2 Übersicht Motivation Geländedaten und -modelle Triangulation Darstellung und Sichtbarkeit Datenreduktionsmethoden Terrain Engines auf mobilen Endgeräten Ausblick

3 Motivation Geographische Informationssysteme + Miniaturisierung + Ortsunabhängigkeit + neue technische Möglichkeiten + Leistungssteigerungen + neue Mobilität = = neue Anwendungen und Anforderungen

4 Geländedaten und -modelle Digitales Geländemodell Geometrisches Datenmodell Punktdaten Liniendaten Vektordaten Flächendaten Positions und Höhendaten

5 Geländedaten und -modelle Abb.1: Gelände aus dreidimensionales Höhenfeld

6 Geländedaten und -modelle Digitales Geländemodell Geometrisches Datenmodell Punktdaten Liniendaten Vektordaten Flächendaten Positions und Höhendaten Höhenfeld Objektdaten Oberflächendaten

7 Triangulation Reguläre Dreiecksnetze Triangulated Regular Network (TRN) - regelmäßige Dreiecke - schlechtere Näherung - geringeres Datenvolumen - Verarbeitung schneller

8 Triangulation Abb.2: Reguläre Dreiecksnetze (TRN)

9 Triangulation Reguläre Dreiecksnetze Triangulated Regular Network (TRN) - regelmäßige Dreiecke - schlechtere Näherung - geringeres Datenvolumen - Verarbeitung schneller Irreguläre Dreiecksnetze Triangulated Irregular Network (TIN) - unregelmäßige Dreiecke - gute Näherung - größeres Datenvolumen - Verarbeitung langsamer

10 Triangulation Abb.3: Irreguläres Dreiecksnetz (TIN)

11 Triangulation Abb.4: Irreguläres Dreiecksnetz (TIN) in 3D-Darstellung

12 Darstellung und Sichtbarkeit Verfahrensansätze Konservative Verfahren Näherungsverfahren Sichtbarkeitsermittlung Z-Buffer Algorithmus (Punkttiefe) Raytracing Verfahren (Sehstrahlschnittpunkte) Hidden-Line Algorithmus (sortierte Bäume) Datenreduktion Level of Detail Visibility Culling Hierarchische und kombinierte Verfahren

13 Datenreduktionsmethoden Contribution and Detail Culling - Entfernung von Objekten kleiner projizierender Flächen Frustum Culling - Entfernung der Objekte außerhalb der Blickpyramide Occlusion Culling - Entfernung verdeckter Objekte, virtuelle Occluder Backface Culling - Entfernung der rückseitigen Flächen LOD Filtering und Clipping - Entfernung unnötiger Details - Bild und Objektgrenzen und -überlappungen

14 Datenreduktionsmethoden Abb.5: Dreiecksnetz nach Blickpyramidenfilderung (Draufsicht) Frustum Culling

15 Datenreduktionsmethoden Abb.6: Dreiecksnetz vor und nach Backface Culling Backface Culling

16 Datenreduktionsmethoden Abb.7: Dreiecksnetz vor und nach Occlusion Culling Occlusion Culling

17 Mobile Terrain Engines Spezielle Hard-/Softwareanforderungen - Verarbeitungsgeschwindigkeit - interner Arbeitsspeicher - externer Datenspeicher - Datenaustausch und Protokolle - Datenverwendung Optimierungsmöglichkeiten Implementierung

18 Mobile Terrain Engines Spezielle Hard-/Softwareanforderungen Optimierungsmöglichkeiten - Datenreduktion - Datenaufbereitung - Datenverarbeitung - Datendarstellung - Hardwareunterstützung - spezielle Bibliotheken Implementierung

19 Mobile Terrain Engines Spezielle Anforderungen Optimierungsmöglichkeiten Implementierung - Wahl der Entwicklungsumgebung - Wahl der Programmiersprache - verfügbare Applikationen - verfügbare Bibiotheken

20 Ausblick Steigerung von Datenumfang und -qualität Weiterentwicklung der Hardware miniaturisiertere Hardware leistungsfähigere Hardware günstigere Hardware Nachfrage nach neuen Anwendungen Nachfrage nach neuen technischen Lösungen neue Anforderungen an Soft- und Hardware All-In-One Lösungen

21 Ausblick Steigerung von Datenumfang und -qualität Weiterentwicklung der Hardware miniaturisiertere Hardware leistungsfähigere Hardware günstigere Hardware Nachfrage nach neuen Anwendungen Nachfrage nach neuen technischen Lösungen neue Anforderungen an Soft- und Hardware Die angewandten Lösungsmethoden mobiler und stationärer Anwendungen sind letztendlich ähnlich oder sogar die gleichen.

22


Herunterladen ppt "Ortsbasierte Sichtbarkeitsanalyse mit digitalen Geländemodellen auf mobilen Endgeräten Roland J. Graf Fachhochschule Salzburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen