Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kunst, Kultur und Widerstand der Jugendlichen in der DDR.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kunst, Kultur und Widerstand der Jugendlichen in der DDR."—  Präsentation transkript:

1 Kunst, Kultur und Widerstand der Jugendlichen in der DDR

2 Das Leben der Jugendlichen in der DDR

3 Freizeitangebote für Jugendliche Mitgliedschaft in Vereinen: Freie Deutsche Jugend (FDJ) Deutscher Turn- und Sportbund (DTSB) Deutscher Fußballverband (DFV) Deutscher Anglerverband (DAV) Schulische Nachmittagsförderung: Nachhilfegruppen Sportgruppen Die Mehrheit der Schüler waren in mehreren dieser Organisationen/Gruppen - Mitglied.

4 Musik Klassische Musik (Mozart, Russischer Staatschor) Unterhaltungsmusik - Schlager (Nina Hagen) - Beatmusik, Jazz, Blues (viele Bands, die nach der Wende auseinander brachen) - Rock (Gecoverte Versionen von den Rolling Stones von Bands wie den Bee Gees)

5 Filme TV Sendungen wie Aktuelle Kamera, Polizeiruf 110 Kinofilme wie Mörder sind unter uns, Karl May (Indianerfilme)

6 Literatur und Philosophie Zeitungen (Neues Deutschland, Berliner Zeitung) Befürworteten die Politik der DDR Bücher (Winnetou, Sachbücher) Man verbot politische Literatur und Bücher über Freiheit und Menschenrechte (Sartre) Philosophie wurde fast ganz verboten Man versuchte das Denken des Kapitalismus und Existentialismus auszureden

7 Widerstand - Flucht - Musik (Rolling Stones, Wishful Thinking) - Literatur und Philosophie (Samizdad, Sartre) - Konforme Kleidung (Punks) - Angehörigkeit oppositioneller Gruppen - Wehrdienstverweigerung (Bauarmee)

8 Wishful Thinking Exile on a Main Street

9 Oppositionelle Gruppen der DDR Verbotene Gruppen (oft ohne Namen kämpften für mehr Freiheit und Menschenrechte) Religiöse Widerstandsgruppen (Kirche von unten) (auch mit Gewalt; Demonstrationen ) Alle wollten mehr Rechte, Freiheit

10

11 Ministerium für Staatssicherheit Auch StaSi genannt, konnte verdächtigte Kritiker der DDR unbefristet und ohne Anklage in Untersuchungshaft sicher stellen. Kritiker hatten oft keine Recht auf Verurteilung

12 Beispiele anhand bekannter Kritiker -Robert Havemann (Wissenschaftler, SED-Mitglied) Widerstand: öffentliche Kritik (Aufsätze, Vorlesungen, Diskussionen), die den Parteigrundsätzen widersprachen Er wurde öffentlich angegriffen (ND) Folgen: Hausverbot in Universitäten, Parteirauswurf (Widerstandskämpfer) 1976: Protest gegen die Ausbürgerung W. Biermanns Hausarrest für die ganze Familie Havemann

13 Robert Havemann

14 -Wolfgang Biermann (Liedermacher) Untersuchungshaft und Zwangsaussiedelung in die BRD wegen oppositionell geschriebenen Songs -Nina Hagen (Schlagersängerin) Zwangsaussiedelung in die BRD wegen oppositionell öffentlicher Kritik in Form von Songs

15 Danke für die Aufmerksamkeit! Team Sebastian Blaß, Julian Rauch


Herunterladen ppt "Kunst, Kultur und Widerstand der Jugendlichen in der DDR."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen