Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Masern in Österreich Doz. Dr. med. Pamela Rendi-Wagner Leiterin der Sektion III Öffentlicher Gesundheitsdienst und Medizinische Angelegenheiten BMG 28.06.2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Masern in Österreich Doz. Dr. med. Pamela Rendi-Wagner Leiterin der Sektion III Öffentlicher Gesundheitsdienst und Medizinische Angelegenheiten BMG 28.06.2011."—  Präsentation transkript:

1 Masern in Österreich Doz. Dr. med. Pamela Rendi-Wagner Leiterin der Sektion III Öffentlicher Gesundheitsdienst und Medizinische Angelegenheiten BMG

2 Masernerkrankungen in Österreich seit 2002 Masern seit 2002 lt. Epidemiegesetz meldepflichtig! * Stand: * Ausbruch in Salzburger Schule, Einschleppung aus der Schweiz

3 Jüngste: 8 Monate, Älteste: 81 Jahre Altersverteilung der Masern Fälle in Österreich (2008) 15- bis 40-Jährigen

4 Impflücken in der österreichischen Bevölkerung Alle Kinder sollen 2 mal MMR* im 2. Lebensjahr erhalten (MMR 2) nur weniger effizienter Totimpfstoff zur Verfügung: Auch bei zusätzlicher späterer Impfung mit Lebendimpfstoff kein effizienter Impfschutz dieser Personen Nachholen der 2-maligen Impfung notwendig oder Überprüfung der Immunität (Antikörperbestimmung) Bis 1994 nur einmalig geimpft Nachholen der 2. Impfung notwendig Erwachsene = gefährliche Infektionsquelle für Säuglinge (noch kein Impfschutz) * MMR = Masern Mumps Röteln Impfstoff

5 Ziel der WHO Elimination von Masern (und Röteln) bis 2010 GRATIS Masernimpfung bis 45 Jahre Schließung von Impflücken - Durchimpfungsrate (>95%) Verhinderung von Ausbrüchen Vermeidung von Komplikationen, Todesfällen, Schwangerschaftsabbr. Masernvirus Elimination in Europa Aktuelle Maßnahmen in Österreich 2015


Herunterladen ppt "Masern in Österreich Doz. Dr. med. Pamela Rendi-Wagner Leiterin der Sektion III Öffentlicher Gesundheitsdienst und Medizinische Angelegenheiten BMG 28.06.2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen