Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AIP Training Director Channel EMEA 15.01.2013 Stefan Wiegel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AIP Training Director Channel EMEA 15.01.2013 Stefan Wiegel."—  Präsentation transkript:

1 AIP Training Director Channel EMEA Stefan Wiegel

2 Agenda IGEL Technology GmbH IGEL Partnernetzwerk Ihr Channel Team Produktübersicht 2012 Garantie Das wichtigste Verkaufsinstrument Projektmeldungen Zusammenfassung

3 IGEL TECHNOLOGY GMBH

4 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 4 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL Technology Gegründet 1989 als IGEL GmbH in Augsburg, Hersteller von Multi-Video Cards Produziert Terminals und Thin Clients seit wurde der weltweit erste Linux Thin Client von IGEL vorgestellt IGEL Technology GmbH etabliert in 2001.

5 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 5 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL Technology Headquarter in Bremen, Entwicklung in Augsburg Deutscher Thin Client Marktführer seit 2006 (30% market share according to IDC) Installierte Basis >1 Mio Geräte, Mitarbeiter 140+ Weltweit # 3 (Absatz), Europa # 3, Linux TCs ww #2

6 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 6 IGEL Technology | AIP Training 2012 ISO (Re-)Certification (ISO 9001:2008/14001:2008) für IGEL Technology GmbH und Ltd.

7 IGEL PARTNERNETZWERK

8 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 8 IGEL Technology | AIP Training 2012 Go-To-Market Strategie IGEL Technology Distributor (Partner) Reseller (Partner) End user Key Account Manager für Industriesegmente (Government, Education, Healthcare, Finance & Insurance, Retail, Transport & Logistics, Utilities) 100% indirekt = 100% Channel Business Partner Account Manager für alle Länder

9 IGEL Target Markets By geography: Western Europe North America Asia Pacific By key regions/countries: Germany UK Austria/Switzerland BeNeLux Nordics France By industry segment: Healthcare Finance / Insurance Government / Education Retail Transport & Logistics Utilities

10 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 10 IGEL Technology | AIP Training 2012 Der feine Unterschied Kein eigener Lagerbestand notwendig, die Geräte werden direkt von IGEL zum Kunden geliefert Keine Mindestbestellgrößen Große Kunden- und Partnerzufriedenheit KOSTENFREIE Teststellungen sowie Presales und Sales Unterstützung. Weitere Unterstützung durch z.B. Webinare, Termine beim Kunden/Partner vor Ort etc.

11 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 11 IGEL Technology | AIP Training 2012 Der feine Unterschied Partner Account Manager unterstützen vor Ort z.B auf Events Key Account Manager sind auf ihre Segmente focussiert und untersützen durch ihr know How in den Branchen Wir integrieren Anforderungen des Marktes (z.B. für Gesundheitswesen, ÖA, zertifizierte VPN clients, für Retail, Finance z.B. Kartenlesegeräte, spezielle Tastaturen uvm.)

12 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 12 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL Partner Program Inhalt AIP (Authorized IGEL Partner) 1 Tag Schulung (Vertrieb & Technik) AIP Starter Paket (1x UD3 mit allen Betriebssystem, Marketingmaterial) Kosten 319,00 (einmalig) 1x pro Jahr Rezertifizierung per Webinar Vorteile AIP Direkter Support seitens IGEL Marketingunterstützung (Events,etc.) Unterstützung beim Kunden vor Ort Lead Weitergabe Gelistet auf der IGEL Website (Partnerfinder) AIP Bereich auf der IGEL Website – Partner Central Und vieles mehr…

13 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 13 IGEL Technology | AIP Training 2012 EMEA 21 Austria 22 Belgium 23 Cyprus 24 Czech Republic 25 Denmark 26 Faroe Islands 27 Finland 28 France 29 Germany 30 Greece 31 Hungary 32 Ireland 33 Italy 34 Lithuania 35 Luxembourg 36 Netherlands 37 Norway 38 Poland 39 Portugal 40 Slovakia 41 South Africa 42 Spain 43 Sweden 44 Switzerland 45 Russia 46 United Kingdom IGEL ist erhältlich via 800+ AIPs und trainierten Partnern in…

14 IHR CHANNEL TEAM

15 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 15 IGEL Technology | AIP Training 2012 Channel Team PLZ 0,1,2,4 Benjamin Schantze: Partner Account Germany Kontakt: Tel.: / Mobil: / Zuständig für: PLZ: 0, 1, 2, 4 Jessica Jeschke Partner Account, Inside DE Kontakt: Tel.: / Zuständig für: Inside Sales Germany PLZ: 0, 1, 2, 4

16 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 16 IGEL Technology | AIP Training 2012 Channel Team PLZ 3,5,6 Julia Honisch Partner Account, Inside DE Kontakt: Tel.: / Zuständig für: Inside Sales Germany PLZ 3, 5, 6

17 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 17 IGEL Technology | AIP Training 2012 Channel Team PLZ 7,8,9 Harald B. Zetzmann Partner Account Manager Kontakt: Tel.: / Zuständig für: PLZ 7, 8, 9 Frau Susanne Arkenau Partner Account, Inside DE Kontakt: Tel.: / Zuständig für: Inside Sales Germany / A / CH PLZ 7,8,9

18 IGEL PRODUKTÜBERSICHT

19 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 19 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL Produktübersicht

20 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 20 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGELs Universal Desktop Portfolio Small and Cost Efficient Device UD2 series Universal Desktop Converter UDC Most Sold Standard Thin Client UD3 series Powerful for Multimedia, Expandable UD5 series Integrated TFT-Display Thin Client UD9 series Alle Clients werden mit der IGEL Universal Management Suite UMS administriert

21 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 21 IGEL Technology | AIP Training 2012 Cleveres Management IGEL Universal Management Suite Eigenschaften: Vollständige Remote-Verwaltung Ihrer IGEL-Infrastruktur Kostenfrei, keine Subscription Kosten Zentrale Installation, Konfiguration sowie Update-Verwaltung via Profil OS unabhängige UMS-Konsole Integrierte Active Directory Anbindung High Availibility Shared Workplace Management Senkung der Verwaltungskosten um bis zu 70%

22 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 22 IGEL Technology | AIP Training 2012 UDC – Was ist das? IGEL Embedded Linux OS für Ihre Hardware Arbeitsplatz u.a für: Microsoft ®Windows ® Terminal Server Citrix XenAPP TM und XenDesktop TM VMware VDI Umgebungen Virtuelle Desktops Unix / Linux-Server Mainframe Umgebungen Cloud Umgebungen Migriert bestehende Hardware zu IGEL TC´s Verringert Client Maintenance Kosten 100% Administration via IGEL UMS Verlängert die Lebensdauer Ihrer Client Hardware Geben Sie Ihrem PC eine zweite Chance!!! Universal Desktop Converter

23 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 23 IGEL Technology | AIP Training 2012 UD2 LX MULTIMEDIA

24 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 24 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL SoC Thin Client Hardware-Spezifikationen: –Texas Instruments DM8148 board –Cortex A8 processor 1 GHz –DSP C674x for protocol acceleration –Good power/performance ratio (7W idle) –Dual monitor support through DVI-I with maximum resolution of 1920x1200 –Audio In/Out –4x USB Ports (USB 2.0) –1 GB DDR3 RAM on board –2GB NAND-Flash on board

25 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 25 IGEL Technology | AIP Training 2012 UD2-LX MultiMedia Software IGEL Linux basiertes Betriebssystem Vollständig steuerbar durch IGEL UMS Look and feel eines IGEL Linux Desktop Integration der DSP- beschleunigten Infrastruktur

26 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 26 IGEL Technology | AIP Training 2012 UD2-LX MultiMedia DSP-Optimierungen ARM CPU DSP RDP Client RemoteFX Decoder Media Player Citrix Receiver HDX Decoder MPEG4 Decoder H264 Decoder WMV Decoder General PurposeSpecial Tasks SoC

27 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 27 IGEL Technology | AIP Training 2012 UD2-LX MultiMedia SoC device Basiert auf den Bemühungen der Entwicklung von ARM SoC-Geräten Software features:

28 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 28 IGEL Technology | AIP Training 2012 Warum Multiprotokoll-SoC-Geräte? Thin Clients haben eine Einsatzdauer von Ø 7 Jahren IT Infrastrukturen ändern sich (keine One-way- Technologie) Veränderungen im Backend der Infrastruktur können einfacher umgesetzt werden Immer das optimale Protokoll bei sich verändernden Einsatzspektren – volle Flexibilität Anforderungen an Thin Clients ändern sich mit dem Wachstum des Unternehmens Keine verschiedenen Geräte und Management-Suites – alle Geräte werden über die UMS verwaltet

29 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 29 IGEL Technology | AIP Training 2012 DUAL CORE

30 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 30 IGEL Technology | AIP Training 2012 Neue High Performance Plattform Hardware Specifications –Intel ATOM D GHz dual core CPU –Chipset: NM10 –SATA DOM –DDR3 SO-DIMM –1x PCIe expansion slot –1x Gigabit Ethernet –1x DisplayPort + 1xDVI-I –1x PS/2 keyboard –2x USB 3.0 –4x USB 2.0 –Audio Meets future multimedia requirements Fits into current UD5 housing

31 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 31 IGEL Technology | AIP Training 2012 NEW UD9

32 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 32 IGEL Technology | AIP Training 2012 NEW UD9-74x HW Hardware specifications: –24 Full HD display panel with LED backlight –1x USB port in front panel –Better placement of smartcard option –Infrared tracking touchscreen option –Gigabit ethernet –WLAN option –Dual core HW integrated Software specifications: –IGEL Linux –Windows Embedded Standard 2009 –Windows Embedded Standard 7 Availability planned for Q4/2012

33 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 33 IGEL Technology | AIP Training 2012 UNIVERSAL MULTI DISPLAY - UMD

34 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 34 IGEL Technology | AIP Training 2012 IGEL Multidisplay (UMD) Multidisplay Lösung: UD5 dient als Master Client, weitere Displays können über zusätzliche UD Clients (Satelliten) hinzugefügt werden. Gesteuert wird alles zentral über den Master Client. Bis zu 8 Displays sind möglich

35 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 35 IGEL Technology | AIP Training 2012 Universal Multidisplay

36 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 36 IGEL Technology | AIP Training 2012 GARANTIE

37 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 37 IGEL Technology | AIP Training 2012 Garantieverlängerung Bisher 2 Jahre Standard Bring In Garantie 3 Jahre nach Online Registrierung Ab sofort Nach Online Registrierung am Ticketsystem

38 DAS WICHTIGSTE VERKAUFSINSTRUMENT

39 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 39 IGEL Technology | AIP Training 2012 Lösungsweg 3 Fragen zur korrekten Geräteauswahl Welches Betriebsystem kommt in Frage? Welches Firmwarepaket entspricht den Anforderungen? Welches Gerät erfüllt die Anforderungen?

40 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 40 IGEL Technology | AIP Training 2012 Hilfsmittel

41 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 41 IGEL Technology | AIP Training 2012 Hilfsmittel

42 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 42 IGEL Technology | AIP Training 2012 Hilfsmittel

43 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 43 IGEL Technology | AIP Training 2012 Hilfsmittel

44 PROJEKTMELDUNG

45 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 45 IGEL Technology | AIP Training 2012 Online Projektmeldung Ablauf der Online Projektmeldung: Vertrieb / Partner Central Login –Benutzer: igel –Passwort: partner Projektankündigung (Zum Formular)

46 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 46 IGEL Technology | AIP Training 2012 Online Projektmeldung

47 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 47 IGEL Technology | AIP Training 2012 Online Projektmeldung

48 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 48 IGEL Technology | AIP Training 2012 Online Projektmeldung

49 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA 49 IGEL Technology | AIP Training 2012 Erfolgreiche Projektabwicklung Wie kann IGEL mich bei der Projektverfolgung unterstützen? - Direkter Ansprechpartner bei IGEL - PreSales Unterstützung - Unterstützung beim Kunden Vor Ort - Kundenbezogene Webinare - Reseller Weiterbildung - Projektschutz - Projektbezogene Angebotskalkulation

50 ZUSAMMENFASSUNG

51 Stefan Wiegel – Director Channel EMEA Page 51 IGEL Technology |, Zusammenfassung 5 Jahre Garantie bei online Registrierung IGEL UMS inklusive Wöchentliche UMS Webinare Firmware Updates inklusive Dedizierte Sales Ansprechpartner Direkter Sales und PreSales Unterstützung von IGEL Kundenbezogene Firmware (nur in Projekten) Projektbezogene Angebote Marketing Unterstützung für AIPs Kostenlose Teststellungen Aus- und Weiterbildung

52 Fragen? Vielen Dank!


Herunterladen ppt "AIP Training Director Channel EMEA 15.01.2013 Stefan Wiegel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen