Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Lehre über Christus 1 v.10 Bedeutung des Namens: «Christus» = griechisch: χριστός der Gesalbte Der Messias Hebräisch: משיח Maschiach oder Moschiach,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Lehre über Christus 1 v.10 Bedeutung des Namens: «Christus» = griechisch: χριστός der Gesalbte Der Messias Hebräisch: משיח Maschiach oder Moschiach,"—  Präsentation transkript:

1 Die Lehre über Christus 1 v.10 Bedeutung des Namens: «Christus» = griechisch: χριστός der Gesalbte Der Messias Hebräisch: משיח Maschiach oder Moschiach, Es geht um den Sohn Gottes = «Das Licht», den Schöpfer Himmels und der Erden, der Sich als Erlöser auf die Erde begab, um dadurch die «Liebe Gottes» zu offenbaren. Er ist ewig, unerschaffen, aber als Mensch von Gottes Geist gezeugt und von der Jungfrau Maria geboren worden. Jesaja 7,14; Micha 5,1; Lukas 2,6-7 1

2 Messias Μεσσίας Messias Thayer Definition: Messias = anointed 1) the Greek form of Messiah 2) a name of Christ Part of Speech: noun masculine A Related Word by Thayer´s/Strong´s Number: of Hebrew origin 1H4899; see 1G5547 Christos Citing in TDNT: 9:493, Greek Bible DictionaryGreek Bible Dictionary 2

3 Messiah משׁיח mâshı̂yach Definition: 1) anointed, anointed one 1a) of the Messiah, Messianic prince 1b) of the king of Israel 1c) of the high priest of Israel 1d) of Cyrus 1e) of the patriarchs as anointed kings Part of Speech: noun masculine A Related Word by BDB/Strong´s Number: from H4886 Same Word by TWOT Number: 1255c -- Greek Bible DictionaryGreek Bible Dictionary 3

4 Der Ewige 1/4 Er ist vom Himmel Joh 3,13Und niemand ist hinaufgestiegen in den Himmel, als nur der aus dem Himmel herabgestiegen ist, der Sohn des Menschen, der im Himmel ist. Joh 3,31Der von oben kommt, ist über allen; {O. über allem} der von der {W. aus der, d.h. der daselbst seinen Ursprung hat} Erde ist, ist von der Erde und redet von der Erde. {d.h. wie einer, der von der Erde ist; od.: von der Erde aus} Der vom {W. aus dem} Himmel kommt, ist über allen, {O. über allem} 4

5 Der Ewige Schöpfer 2/4 Joh 1,3 Alles ward durch dasselbe, {O. ihn} und ohne dasselbe {O. ihn} ward auch nicht eines, das geworden ist. Er existiert immer: Er war, Er ist, Er kommt Kol 1,16Denn durch ihn {W. in ihm, d.h. in der Kraft seiner Person} sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der Erde, die sichtbaren und die unsichtbaren, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen. 5

6 Der Ewige Schöpfer 3/4 Er ist der Erbe von allem, denn Er hat alles für sich geschaffen: Hebr 1,2den er gesetzt hat zum Erben aller Dinge, durch den er auch die Welten gemacht hat; Röm 11,36Denn von ihm und durch ihn und für ihn sind alle Dinge; ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit! Amen. Er ist Gott! Joh 10,30 Ich und der Vater sind eins. Er hat ewige Herrlichkeit Johannes 10,30 6

7 Der Ewige Schöpfer 4/4 Jetzt wohnt die ganze Gottheit in dem Menschen Jesus Christus: Kol 2,9 Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig; Was ist EWIG? Eine Zeitachse ohne Anfang, ohne Ende Sein Wirken aus der Ewigkeit: ER war der Wirkende der Gottheit: Johannes 1,3; Kolosser 1,16; Hebräer 1,2 7

8 Der Engel Jehovas 1/3 Der Engel Jehovas ist die Sichtbarmachung Gottes des Sohnes, aber noch nicht in Fleisch und Blut. Er sagt von sich selbst dass ER Gott sei. 1Mo 16,7 Und der Engel Jehovas fand sie an einer Wasserquelle in der Wüste, an der Quelle auf dem Wege nach Sur. 1Mo 16,8 Und er sprach: Hagar, Magd Sarais, woher kommst du, und wohin gehst du? Und sie sprach: Ich fliehe hinweg von meiner Herrin Sarai. 1Mo 16,9 Und der Engel Jehovas sprach zu ihr: Kehre zu deiner Herrin zurück und demütige dich unter ihre Hände. 1Mo 16,10 Und der Engel Jehovas sprach zu ihr: Ich will sehr mehren deinen Samen, daß er nicht gezählt werden soll vor Menge. 1Mo 16,11 Und der Engel Jehovas sprach zu ihr: Siehe, du bist schwanger und wirst einen Sohn gebären; und du sollst ihm den Namen Ismael {Gott hört} geben, denn Jehova hat auf dein Elend gehört. 8

9 Der Engel Jehovas 2/3 1Mo 16,12Und er, er wird ein Wildesel von Mensch sein; seine Hand wider alle und die Hand aller wider ihn, und angesichts aller seiner Brüder {Zugl. östlich von allen seinen Brüdern} wird er wohnen. 1Mo 16,13Da nannte sie Jehova, der zu ihr redete: Du bist ein Gott, {El} der sich schauen läßt! {O. der mich sieht; W. des Schauens} Denn sie sprach: Habe ich nicht auch hier geschaut, nachdem er sich hat schauen lassen? {W. nach dem Schauen; Andere übersetzten: Habe ich auch hier dem nachgeschaut, der mich sieht, oder gesehen hat} 1Mo 16,14Darum nannte man den Brunnen: Beer-Lachai-Roi; {Brunnen des Lebendigen, der sich schauen läßt, oder der mich gesehen hat} siehe, er ist zwischen Kades und Bered. 9

10 Der Engel Jehovas 3/3 1Mo 21,17 Und Gott hörte die Stimme des Knaben. Und der Engel Gottes rief der Hagar vom Himmel zu und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht! Denn Gott hat auf die Stimme des Knaben gehört, da, wo er ist; 1Mo 21,18 stehe auf, nimm den Knaben und fasse ihn mit deiner Hand, denn ich will ihn zu einer großen Nation machen. 10

11 Und weitere Schriftstellen mit dem Engel Jehovas 1.Mose 16,7-14; 21,17-18; 22,11-18; 31,11-13; 2.Mose 3,2; Richter 2,1-4; 5,23; 6,11-22; 13,3-22; 2.Sam 24,16; Sacharja 1,12; 3,1; 12,8 ). Dann sehr interessant die Unterscheidung: 1Mo 24,7Jehova, der Gott des Himmels, der mich aus dem Hause meines Vaters und aus dem Lande meiner Verwandtschaft {O. Geburt; wie Kap. 11,26} genommen und der zu mir geredet und der mir also geschworen hat: Deinem Samen will ich dieses Land geben! der wird seinen Engel vor dir her senden, daß du meinem Sohne von dannen ein Weib nehmest. 11

12 Die Tätigkeit des Engel Jehovas: Das Wirken des Engel Jehovas A Er kommt als Engel zu Menschen: 1.Mose 16,7-14; 22,11-18; 31,11-13 B Leiter und Anführer Israels: 2.Mose 14,19; 23,20; 2.Kön 19,35 C Gerichte über Israel: 1.Chronika 21,1-27 D Er nährt: 1.Kön 19,5-7 12

13 Gott wurde Mensch Das Wort wurde Fleisch: Joh 1,14Und das Wort ward Fleisch und wohnte {Eig. zeltete} unter uns (und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater), voller Gnade und Wahrheit; Im Fleisch gekommen: 1, Joh 4,2 Hieran erkennet ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der Jesum Christum im Fleische gekommen bekennt, ist aus Gott; 13

14 Gott wurde Mensch Er hatte nicht immer Fleisch: Joh 1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Joh 1,2 Dieses {O. Er} war im Anfang bei Gott. Joh 1,3 Alles ward durch dasselbe, {O. ihn} und ohne dasselbe {O. ihn} ward auch nicht eines, das geworden ist. Joh 1,4 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 14

15 Prophetien auf Seine Menschwerdung Göttliche & Menschliche Natur Jes 9,6 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, {O. Wunder-Rat} starker Gott, {El} Vater der Ewigkeit, {O. Ewigvater} Friedefürst. Durch eine Jungfrau Jes 7,14Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und wird seinen Namen Immanuel {Gott mit uns} heißen. 15

16 Warum wurde Gott Mensch? 1/9 Niemand kann Gott sehen: 1. Joh 4,12 Niemand hat Gott jemals gesehen. Er, der Herr Jesus Christus hat Gott geoffenbart in Sich selbst. Er ist das Beispiel für den Menschen in Hingabe 1. Petr 2,21 Denn hierzu seid ihr berufen worden; denn auch Christus hat für euch gelitten, euch ein Beispiel {O. Vorbild} hinterlassend, auf daß ihr seinen Fußstapfen nachfolget; 16

17 Warum wurde Gott Mensch? 2/9 Um das Opfer Gottes für uns Sünder und für die Sünde zu sein. Hebr 10,1 Denn da das Gesetz einen Schatten der zukünftigen Güter, nicht der Dinge Ebenbild selbst hat, so kann es nimmer mit denselben Schlachtopfern, welche sie alljährlich ununterbrochen darbringen, die Hinzunahenden vollkommen machen. Hebr 10,2 Denn würde sonst nicht ihre Darbringung aufgehört haben, weil die den Gottesdienst Übenden, einmal gereinigt, kein Gewissen mehr von Sünden gehabt hätten? Hebr 10,3 Aber in jenen Opfern ist alljährlich ein Erinnern an die Sünden; Hebr 10,4 denn unmöglich kann Blut von Stieren und Böcken Sünden hinwegnehmen. Hebr 10,5 Darum, als er in die Welt kommt, spricht er: "Schlachtopfer und Speisopfer hast du nicht gewollt, einen Leib aber hast du mir bereitet; 17

18 Warum wurde Gott Mensch? 3/9 Hebr 10,6 an Brandopfern und Opfern für die Sünde hast du kein Wohlgefallen gefunden. Hebr 10,7 Da sprach ich: Siehe, ich komme (in der Rolle des Buches steht von mir geschrieben), um deinen Willen, o Gott zu tun." {Ps. 40,6-8} Hebr 10,8 Indem er vorher sagt: "Schlachtopfer und Speisopfer und Brandopfer und Opfer für die Sünde hast du nicht gewollt, noch Wohlgefallen daran gefunden" (die nach dem Gesetz dargebracht werden), sprach er dann: Hebr 10,9 "Siehe, ich komme, um deinen Willen zu tun". (Er nimmt das Erste weg, auf daß er das Zweite aufrichte.) Hebr 10,10Durch welchen {Eig. In welchem, d.i. auf Grund welches} Willen wir geheiligt sind durch das ein für allemal geschehene Opfer des Leibes Jesu Christi. - 18

19 Warum wurde Gott Mensch? 4/9 ER ist der Richter Joh 5,22Denn der Vater richtet auch niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohne gegeben, Joh 5,23auf daß alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat. Joh 5,24Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen. 19

20 Warum wurde Gott Mensch? 5/9 Joh 5,25Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, daß die {O. eine} Stunde kommt und jetzt ist, da die Toten die Stimme des Sohnes Gottes hören werden, und die sie gehört haben, werden leben. Joh 5,26Denn gleichwie der Vater Leben in sich selbst hat, also hat er auch dem Sohne gegeben, Leben zu haben in sich selbst; Joh 5,27und er hat ihm Gewalt gegeben, [auch] Gericht zu halten, weil er des Menschen Sohn ist. 20

21 Warum wurde Gott Mensch? 6/9 Er musste Mensch werden um den Menschen zu beurteilen um den Menschen zu vertreten und um den Menschen richten zu können. Retter, dazu musste Er als vollkommener Mensch sterben. Röm 1,3über seinen Sohn, (der aus dem Samen Davids gekommen {Eig. geworden} ist dem Fleische nach, Röm 1,4und als Sohn Gottes in Kraft erwiesen {W. bestimmt} dem Geiste der Heiligkeit nach durch Totenauferstehung) Jesum Christum, unseren Herrn, 21

22 Warum wurde Gott Mensch? 7/9 Um Hoherpriester zu werden und damit den Menschen vertreten zu können vor Gott. Hebr 4,14Da wir nun einen großen Hohenpriester haben, der durch die Himmel gegangen ist, Jesum, den Sohn Gottes, so laßt uns das Bekenntnis festhalten; Hebr 4,15denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht Mitleid zu haben vermag mit unseren Schwachheiten, sondern der in allem versucht worden ist in gleicher Weise wie wir, ausgenommen die Sünde. Hebr 4,16Laßt uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zu dem Thron der Gnade, auf daß wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zur rechtzeitigen Hilfe. 22

23 Warum wurde Gott Mensch? 8/9 Ein Mensch wird richten! Joh 5,22 Denn der Vater richtet auch niemand, sondern das ganze Gericht hat er dem Sohne gegeben, Apg 17,30 Nachdem nun Gott die Zeiten der Unwissenheit übersehen hat, gebietet er jetzt den Menschen, daß sie alle allenthalben Buße tun sollen, Apg 17,31 weil er einen Tag gesetzt hat, an welchem er den Erdkreis richten wird in Gerechtigkeit durch einen Mann, den er dazu bestimmt hat, und hat allen den Beweis davon gegeben, {And. üb.: hat allen Glauben dargeboten} indem er ihn auferweckt hat aus den Toten. Apg 17,32 Als sie aber von Totenauferstehung hörten, spotteten die einen, die anderen aber sprachen: Wir wollen dich darüber auch nochmals hören. 23

24 Warum wurde Gott Mensch? 9/9 Er ist unsere Hilfe, Kraft, Vorbild. 1.Jo 2,5 Wer aber irgend sein Wort hält, in diesem ist wahrhaftig die Liebe Gottes vollendet. Hieran wissen {O. erkennen} wir, daß wir in ihm sind. 1.Jo 2,6 Wer da sagt, daß er in ihm bleibe, ist schuldig, selbst auch so zu wandeln, wie er gewandelt hat. 1.Jo 2,7 Geliebte, nicht ein neues Gebot schreibe ich euch, sondern ein altes Gebot, welches ihr von Anfang hattet. Das alte Gebot ist das Wort, welches ihr gehört habt. 24

25 Die Natur Christi Der Sohn Gottes, der Herr Jesus Christus ist ein und derselbe. Auch nach der Auferstehung hat ER einen menschlichen Leib. Apg 1,11 welche auch sprachen: Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet hinauf gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird also kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel. Offb 5,6 Und ich sah inmitten des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten ein Lamm stehen wie geschlachtet, das sieben Hörner hatte und sieben Augen, welche die sieben Geister Gottes sind, die gesandt sind über die ganze Erde. 25

26 Eigenschaften und Werke des Herrn Fortsetzung unter: Die Lehre über Christus 2 v.10 Elberfelder Bibel 1905 Bibel Workshop


Herunterladen ppt "Die Lehre über Christus 1 v.10 Bedeutung des Namens: «Christus» = griechisch: χριστός der Gesalbte Der Messias Hebräisch: משיח Maschiach oder Moschiach,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen