Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zum „Workshop Abfall, Entsorgung von Chemikalien“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zum „Workshop Abfall, Entsorgung von Chemikalien“"—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zum „Workshop Abfall, Entsorgung von Chemikalien“
an der Jardin Suisse Seminartagung zum Umgang mit Chemikalien

2 Was sind Sonderabfälle
Definition: Abfall / Sonderabfall USG Art. 7 Abfälle sind bewegliche Sachen, deren sich der Inhaber entledigt oder deren Entsorgung im öffentlichen Interesse geboten ist. TVA Art. 3 Siedlungsabfälle sind die aus Haushalten stammenden Abfälle sowie andere Abfälle vergleichbarer Zusammensetzung. Sonderabfälle sind Abfälle, die im Abfallverzeichnis …. der VeVA als Sonderabfälle bezeichnet sind.

3 Was sind Sonderabfälle
Definition: Abfall / Sonderabfall VeVA Art. 2 Sonderabfälle sind Abfälle, deren umweltverträgliche Entsorgung auf Grund ihrer Zusammensetzung, ihrer … Eigenschaften umfassende besondere technische und organisatorische Massnahmen erfordert. andere kontrollpflichtige Abfälle sind Abfälle, deren umweltverträgliche Entsorgung auf Grund ihrer Zusammensetzung, … Eigenschaften beschränkte besondere technische und organisatorische Massnahmen erfordert.

4 Was sind Sonderabfälle
Chemisch-physikalische Eigenschaften Gesundheitsgefährdende Eigenschaften 6 Umweltgefährdende Eigenschaften

5 Was sind Sonderabfälle
Gebrauch von Chemie führt zu Sonderabfällen Haushalt Gewerbe Industrie Institution Entsorgungs- betrieb Sammel- stelle Grob- sortierung Hersteller/ Verkaufsstelle Endent- sorgung

6 Geschichte der Sonderabfälle
Industrialisierung (speziell die chemische Industrie) erzeugte immer mehr Abfall Problematik verschärft sich ab dem 2. Weltkrieg Immer komplexere chemische Verbindungen mit entsprechenden Abfällen werden synthetisiert Bis etwa 1985 standen nur „Gifte“ im Fokus Dann solche die nicht unkontrolliert über Kanalisation, Kehrichtverbrennungsanlage oder Deponie entsorgt werden können

7 Gesetzliche Grundlagen
Sonderabfälle Am 1. April 1987 trat die Verordnung über den Verkehr mit Sonderabfällen (VVS) in Kraft. Seit dem gilt die Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA) und die Verordnung des UVEK über Listen zum Verkehr mit Abfällen (LVA). Hauptzweck beider Verordnungen: Die lückenlose Kontrolle der Sonderabfälle vom Ort ihrer Entstehung bis zur endgültigen Beseitigung!

8 Gesetzliche Grundlagen
Komplettlösung VeVA VeVA Verordnungstext LVA Abfallverzeichnis und Liste der Entsorgungsverfahren Informatik-lösung Vollzugs-hilfen Vollzugshandbuch, Brancheninformationen, Kurse... -> Abfall -> Verkehr mit Abfällen

9 Gesetzliche Grundlagen
Wichtigste Bestandteile der VeVA: Codes zur Bestimmung der Abfälle Kennzeichnung der Sonderabfälle Deklaration mit Begleitscheinen Bewilligungspflicht für die Annahme Meldung der angenommenen Abfälle

10 Gesetzliche Grundlagen
Alle Abfälle sind in der LVA gelistet und in drei Kategorien aufgeteilt: S = Sonderabfälle: Maschinen- und Getriebeöle, Lösungsmittel, Säuren, Laugen, Chemikalien, Spritzmittel, Biozide, Dünger, Batterien etc. ak = andere kontrollpflichtige Abfälle: Pneu, Altfahrzeuge, elektr. Geräte, Altholz, Speiseöl, belastetes Aushubmaterial etc. = übrige Abfälle: Altmetall, Kunststoffe, saubere Verpackungen, Papier, Glas etc.

11 Klassierung Sonderabfälle
In der LVA werden Sonderabfälle aufgrund ihrer Herkunft und ihrer Beschaffenheit in verschiedene Kategorien eingeteilt und ihnen ein Code zugeordnet. Zum Beispiel: Abfallart: 08 Abfälle aus Herstellung,.. und Anwendung von Beschichtungen (Farben, ..) LVA-Code: S Farbabfälle mit org. Lösungsmittel

12 Klassierung Sonderabfälle
Aufbau Abfallverzeichnis Die Abfallcodes sind sechsstellig. Die Abfälle sind zuerst nach Herkunft einzuteilen. 20 Kapitel stehen hierbei zur Verfügung: 01 Beim Gewinnen... von Bodenschätzen 02 Abfälle aus der Landwirtschaft, Gartenbau.. 03 Abfälle aus der Holzbearbeitung 06 Abfälle aus anorganisch-chemischen Prozessen ... 19 Abfälle aus Abfallbehandlungsanlagen... 20 Siedlungsabfälle

13 Klassierung Sonderabfälle
Vorgehen zur Codierung Erst nach Herkunft Kapitel 01 – 12 und 17 – 20. Chemikalien für die Landwirtschaft Pestizide Wenn nicht aufgeführt, nach Kapitel 13 – 15. andere Lösungsmittel- und Gemische Wenn nicht aufgeführt nach Kapitel 16. andere Explosivabfälle z.B. Cheddit

14 Klassierung Sonderabfälle
Hilfsmittel zur Ermittlung des Code Branchenmerkblätter: mit Umsteigehilfsmittel LVA als pdf-Dokument: Suche nach Stichworten ist möglich Substanzbezogene Abfallliste (www.veva-online.ch) Entsorgungshandbuch Schweiz  Software! Teil 1

15 Pflichten Pflichten von Inhaber/innen von Abfällen
Inhaber von Abfällen müssen vor der Übergabe von Abfällen abklären, ob es sich dabei um Sonderabfälle handelt. Inhaber dürfen Sonderabfälle nur solchen Stellen übergeben, die zur Entgegennahme dieser Abfälle berechtigt sind.

16 Pflichten Pflichten von Abgeberbetrieben
Ermittlung der Abfälle (Art. 4) Verbot zum Vermischen und Verdünnen von Sonderabfällen (Art. 5) Betriebsnummer lösen (Art. 40) Begleitscheinpflicht für die Entsorgung von Sonderabfällen (Art. 6) Kennzeichnung der Gebinde (Art. 7 und 32)

17 Pflichten Art. 7 und 32: Kennzeichnung der Gebinde
Bezeichnung S in deutsch, französisch und italienisch Sonderabfälle Abfallcode oder -bezeichnung déchets spéciaux rifiuti speciali Empfänger- und Abgeberbetriebe erhalten eine ID-NUmmer Begleitscheinnummer 050104 Saure Alkylschlämme AA Teil 1

18 Sonderabfall Begleitschein
Form und Inhalt des BGS Es sind nur offizielle BAFU Begleitscheine (Bezug: Bundesamt für Bauten und Logistik) oder solche aus zulässig. Für jede Übergabe muss pro Abfallcode ein Begleitschein in dreifacher Ausfertigung erstellt werden (Ausnahme veva-online) Wie der Begleitschein auszufüllen ist wird im Anhang 1 VeVA beschrieben.

19 Sonderabfall Begleitschein
Nr.: BB Herr Zaugg EcoServe International AG Bresteneggstrasse 5 5033 Buchs 520 Fass 3 Dieter Zaugg Farb- und Lackabfälle, die keine gefährlichen Stoffe enthalten

20 Sonderabfall Begleitschein
Herr Meier XX 56 Entsorg AG Abfallstrasse 12 XXXX Fort 518 D102 W. Meier 1 Strasse AG X3856 H.Erni Transport AG Fahrstrasse 25 XXXX Schnell

21 Sonderabfall Begleitschein
Ablauf Begleitscheinverfahren Entsorger müssen die BGS innert 25 Arbeitstagen nach Anlieferung dem Abgeber zurücksenden. Empfänger und Abgeber müssen alle erstellten Begleitscheine mind. 5 Jahre aufbewahren.

22 Pflichten Pflichten Transporteure (Art. 13) Begleitschein mitführen
Ladung kontrollieren (Kennzeichnung) Einträge auf dem Begleitschein nachführen Übergabe der Abfälle nur an aufgeführten Empfänger

23 Pflichten Pflichten Entsorgungsunternehmungen
Empfängerbewilligung beantragen (Art. 8, 9 und 10, ersichtlich auf Kontrolle der Abfälle bei der Entgegennahme (Art. 11) Elektronisch Meldung über entgegengenommene Abfälle (Art. 12) - Sonderabfall: vierteljährlich (LAS) - Anderer kontrollpflichtiger Abfall: jährlich

24 Klassifizierung nach ADR / VeVA
Wichtig! Prüfen ob der Sonderabfall ein gefährliches Gut im Sinne der Transportvorschriften. Das ist nicht immer der Fall! Bei der Mehrzahl der Sonderabfälle handelt es sich aber um gefährliche Güter im Sinne des ADR/RID.

25 Klassifizierung nach ADR / VeVA
Beispiele von Sonderabfällen die nicht als gefährliche Güter gelten: Lack- und Malereiabfälle auf wässriger Basis Dünger nicht brandfördernd Wässrige Spritzmittelbrühe die als gefährliche Güter gelten: Verschmutzte entzündliche Lösungsmittel Pestizide Holzschutzmittel

26 Vorschriften Gefahrgutrecht
Was bedeuten diese Vorschriften? Kennzeichnung des Fahrzeugs (orange Tafel) spezielle Ausrüstung der Fahrzeuge der Fahrer braucht einen ADR- Ausweis Beförderungspapier und schriftliche Weisungen geprüfte Verpackungen müssen eingesetzt werden Personenbeförderung ist nicht erlaubt etc.

27 Sonderabfall Begleitschein
Nr.: BB Frau Pfister EcoServe International AG Bresteneggstrasse 5 5033 Buchs 520 Fass aus Stahl 3 Ch. Pfister Farb- und Lackabfälle, die organische Lösungsmittel enthalten x UN 1263 Abfall, Farbe, 3, VG III (D/E) «umweltgefährdend»

28 Vorschriften Gefahrgutrecht
Verantwortung Der Abgeber (Versender) ist für die Einhaltung der meisten Vorschriften verantwortlich Werden bestimmte festgesetzte Mengen pro Transport überschritten muss ein Gefahrgutbeauftragter nach GGBV ernannt werden Er ist dann für die Einhaltung der Vorschriften aus ADR und SDR verantwortlich

29 Vorschriften Gefahrgutrecht
Verpackung Wenn es sich bei den Sonderabfällen um gefährlich Güter handelt, müssen die Verpackungen natürlich den Anforderungen aus dem Gefahrgutrecht entsprechen!

30 Vorschriften Gefahrgutrecht
Kennzeichnung Alle Verpackungen die Sonderabfälle enthalten müssen gekennzeichnet werden.

31 Déchets spéciaux-Rifiuti speciali
Vorschriften Gefahrgutrecht Gelten die Sonderabfälle als Gefahrgut müssen die Verpackungen wie folgt gekennzeichnet werden. Sonderabfälle- Déchets spéciaux-Rifiuti speciali BGS-Nr: AA Abfallcode VeVA UN 2789 ADR/RID

32 Vorschriften Gefahrgutrecht
Selbstverständlich sind für Sonderabfälle die auch als gefährliche Güter gelten alle weiteren Gefahrgut-Vorschriften anzuwenden. Zum Beispiel: Schriftliche Weissungen Fahrzeugausrüstung ggf. Fahrerschulung Pflichten des Fahrers Ladungssicherung etc.

33 Für Fragen stehen Ihnen jetzt oder auch später gerne zur Verfügung
EcoServe International AG Bresteneggstrasse 5 5033 Buchs (AG) Tel Fax Mail Web


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zum „Workshop Abfall, Entsorgung von Chemikalien“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen