Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GÄSTEKOMMENTARE ZUR ISEL ZUSAMMENGESTELLT VON DER BÜRGERINITIATIVE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GÄSTEKOMMENTARE ZUR ISEL ZUSAMMENGESTELLT VON DER BÜRGERINITIATIVE."—  Präsentation transkript:

1 GÄSTEKOMMENTARE ZUR ISEL ZUSAMMENGESTELLT VON DER BÜRGERINITIATIVE

2 Almut Aue D-Frankfurt am Main am 12. Jul 2011 Die ISEL, der wilde jadegrüne Gletscherfluss, überwältigt mich immer von neuem mit seiner (noch!) naturbelassenen Schönheit, seinen das Ufer begleitenden Auen und romantischen Lärchen- und Birkenwaldbereichen. Die ISEL, … ein Quell der Freude und des Entzückens für uns! …Wieder in Frankfurt, habe ich noch ihr Rauschen im Ohr.

3 Seit 1971 reise ich fast jedes Jahr ins schöne ursprüngliche Virgental und genieße die wundervolle Naturlandschaft, bitte erhaltet dieses einmalige Juwel und verhindert den Bau des Kraftwerks im Namen aller Naturliebhaber!!! Gisela Retz Köln am 31. Mai 2011

4 Wir finden, ein solches Projekt steht im Widerspruch zum Nationalparkgedanken und macht diesen unglaubhaft. … Es ist die unschätzbare Natur, die uns immer wieder anzieht, die engagierten, freundlichen Menschen der Region, nicht der Anblick einer gezügelten Isel oder eines Kraftwerks. Birgitt Zimmermann & Mathias Ellinger Osterloh 19, Hamburg

5 Wovon sollten die Bürger des Virgentals in Zukunft leben als vom Tourismus? Das Industrialisieren der Natur ist kontraproduktiv. Ich jedenfalls habe keine Lust mehr ins Virgental zu kommen, wenn es mit einem Kraftwerk zugepflastert wird. Mathias Ellinger Hamburg am 1. Okt 2011

6 Ich mache mit meiner Frau seit vielen Jahren Urlaub im Virgental, das wir vor allem wegen seiner außerordentlichen Naturschönheiten schätzen. Ganz besonders gefallen uns die naturbelassenen Abschnitte der Isel - oberhalb von Hinterbichl, aber auch in der Iselschlucht. Das wilde Rauschen des Gletscherflusses, seine ungestüme Kraft, die wechselnde Farbe, die Grauerlenwälder am Ufer, die Felsblöcke und Schotterbänke. Die Isel hat einfach noch Charakter! Ein Kraftwerk würde dem Fluss viel von seiner Schönheit rauben und den Erlebnis- und Erholungswert des Tales drastisch vermindern. Die Isel muss als lebendiger, unverbauter Alpenfluss erhalten bleiben! Bernhard Kohler Wien am 10. Jul 2011

7 Nach mehreren Urlauben in Hinterbichl, deren Bewohner mir ans Herz gewachsen sind, kann ich Euch nur in Eurem Bemühen zum Stopp des Kraftwerksbaus und damit zur Zerstörung des Virgentals unterstützen!!! Hinterbichl ist noch eine weitgehend unberührte Idylle, dies darf sich nicht ändern. Uta Schäfer Ensheim/Deutschland am 27. Jul 2011

8 … Die Kraftwerksbetreiber haben offenbar nicht bedacht, dass durch den zerstörerischen Eingriff in die intakte Schönheit der ISEL auch ein anderes wesentliches ökonomisches Standbein Osttirols, der Tourismus, mit Sicherheit Einbußen erleiden wird. Almut Aue D-Frankfurt am Main am 12. Jul 2011

9 Das Virgental war während meines Studiums immer das Musterbeispiel für sanften Tourismus im Alpenraum… Wasserkraft ist nicht grundsätzlich abzulehnen, sollte aber mit Bedacht und gesundem Menschenverstand (anstelle von wirtschaftlichen Interessen) genutzt werden. Besonders wertvolle Flusslandschaften wie im Virgental müssen für Mensch und Natur erhalten bleiben! Matthias Breuel München am 21. Okt 2011

10 Nach fast 30 Jahren Urlaub in Hinterbichl, fühlen wir uns hier heim und unterstützen deshalb diese Bürgerinitiative vom ganzen Herzen. Die Isel ist unbezahlbar. Wo ist die Vernunft und Würde der Entscheidungsträger? Jürgen Vanderswalmen Brüssel, Belgien am 2. Jun 2011

11 Es ist die großartige Umgebung, die Osttirol Lebens- und "Urlaubswert" macht. Die Berge und das Wasser, das man dort in seiner natürlichen Kraft erleben kann. Judith Prechtl Augsburg am 4. Dez 2011

12 Als wir voriges Jahr zu euch auf Urlaub kamen, hat mich diese wunderschöne Landschaft vom ersten Anblick an in den Bann gezogen und lässt mich echt nicht mehr los. Osttirol und seine Natur und -Bewahrer sind seit diesem Urlaub für mich das Maß aller Dinge. Die einhellige Ablehnung solcher Projekte - jetzt und früher - zeigt, wie verbunden diese Menschen mit ihrer Heimat und den echten Werten sind und wie groß (und großartig) der Einsatz dafür ist. Wilhering am 31. Okt 2011

13 Für mich gehören die Umbalfälle und der Gletscherbach zum Hohe Tauen Nationalpark dazu. Und ich würde mich freuen, wenn dieses einzigartige Naturschauspiel erhalten bleibt … anstatt einen Gletscher in einem Stausee zu ertränken … Ada Bauer-Weiskopf Feldkirch am 5. Jun 2011

14 Wir besuchen Prägraten seit Jahren jeden Sommer. Das Wandern entlang der Isel nach Hinterbichl ist für uns an Erholungswert nicht zu überbieten. Das Rauschen der Isel würde uns sehr fehlen. Der Bau des Kraftwerks würde dieses Naturjuwel zerstören und viele Touristen (wie auch uns) von einem Urlaub im Virgental abhalten. Maria und Manfred Schacherl Freistadt am 31. Aug 2011

15 Wir hoffen noch immer, dass dieses Projekt nie verwirklicht wird und freuen uns schon auf den nächsten Urlaub ohne Kraftwerk und mit der Isel bei Euch. Ein Wasserkraftwerk ohne ökologische Nachteile gibt es nicht. Außerdem bringen Euch die Touristen mehr Geld und mehr Arbeitsplätze. Uschi und Wolfgang Klodner München am 4. Sep 2011

16 Das Virgental mit all seiner wunderbaren Natur hat sich über Jahre zur Heimat meines Herzens entwickelt… Aber wenn man Naturjuwele, die schon nur noch einmalig sind, angreift, dann sind Sie für immer verloren. Thomas Scheinkönig Frankfurt am Main am 9. Nov 2011

17 Die Wege entlang der Isel sind für Erholungsuchende besonders reizvoll. Das Virgental hat gerade durch den wild daher strömenden Fluss seine Eigenart! Adelheid Kleinertz D Wermelskirchen am 24. Mai 2011

18 Seit Jahren verbringe ich die Sommerferien im Virgental und freue mich über die Ursprünglichkeit der Landschaft. Müssen auch noch die letzten unverbauten Gebirgsflüsse geopfert werden? Es wäre ein großer Verlust. Amei Bergholz Hünstetten am 25. Mai 2011

19 Vor 27 Jahren war ich als Kind zum ersten Mal in Prägraten im Urlaub, zwischendurch immer ´mal wieder und zuletzt vor wenigen Tagen. Mit Schrecken und Staunen habe ich die Pläne zur Isel vernommen, gehört diese doch für mich (mindestens) so zu "meinem" Prägraten wie der Großvenediger. Wäre äußerst schade, wenn es so käme und sicher unumkehrbar. Alexander Henrich Medenbach - Deutschland am 29. Sep 2011

20 Es wäre furchtbar, wenn dieser paradiesische Erholungsraum durch ein Kraftwerk und alle damit verbundenen Baumaßnahmen zerstört würde! Prägraten würde dadurch eine seiner großartigen Besonderheiten verlieren!!! Retten wir gemeinsam die Isel - Urlaubsgäste wie Einheimische!!! Marianne Kohler-Schneider Wien am 10. Jul 2011

21


Herunterladen ppt "GÄSTEKOMMENTARE ZUR ISEL ZUSAMMENGESTELLT VON DER BÜRGERINITIATIVE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen