Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DJK-Sportverband DV Köln Regionalkonferenz Anti-Doping Jörg Groß in Köln, am 23.10.2012 Peter Bouschen in Holzbüttgen, am 25.10.2012 24.10.20121Peter Bouschen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DJK-Sportverband DV Köln Regionalkonferenz Anti-Doping Jörg Groß in Köln, am 23.10.2012 Peter Bouschen in Holzbüttgen, am 25.10.2012 24.10.20121Peter Bouschen."—  Präsentation transkript:

1 DJK-Sportverband DV Köln Regionalkonferenz Anti-Doping Jörg Groß in Köln, am Peter Bouschen in Holzbüttgen, am Peter Bouschen

2 Rahmenbedingungen: die Welt, in der wir leben Bewusste Entscheidung Ethische, moralische und gesundheitliche Leitplanken Wissen um Doping, Manipulation DJK Morgendliche Müdigkeit oder das mittägliche Suppenkoma Kaffee saugeile Fete am Abend, der Kater am Morgen Kopfschmerztabletten Ein existenzielles Meeting steht an Beruhigungs-Tabletten, Betablocker Das Examen, die Prüfung rückt immer näher Stimulantien Das Kind ist zu lebendig – hyperaktiv? Beruhigungsmittel Unser Körper gefällt uns nicht, entspricht nicht der Norm Schönheitschirurgie Ein Berg voll Arbeit ist noch da und der/die Chef, -in erwartet Ergebnisse Stimulantien Gearbeitet bis mitten in der Nacht, wie kann ich schlafen Sedativa Sportliche Spitzenleistung, der Erfolg muss eingefahren werden leistungsfördernde Mittel Die anstehende Trainingseinheit ist brutal anstrengend Schmerzmittel Peter Bouschen

3 Wissen um Doping, Manipulation Wir leben in einer Erfolgsgesellschaft, in der Manipulation als Teil unseres Lebens als normal angesehen wird, wo wir versuchen, Defizite zu korrigieren ohne die eigentliche Ursache grundsätzlich anzugehen Wir leben in einem Umfeld von Entscheidungsdruck, Rückgang der sozialen Netze, Arbeitsverdichtung und Zukunftsangst; wir leben in einer Zeit in der fehlender Erfolg als persönliche Niederlage, als persönliche Erniedrigung empfunden wird. Alltagsdoping ist gesellschaftlich akzeptiert, um Niederlagen zu vermeiden, um erfolgreich zu sein. Es wird der harmonische, angepasste und funktionierende Menschen erwartet, allzeit bereit! Was nicht passt, wird passend gemacht! In einer Gesellschaft, in der unsere Kinder in diesem Umfeld groß werden, ist es doch eher normal, dass man auch im Sport zu Hilfen greift Daher erreichen wir einen Sport ohne Manipulation nicht von alleine: wir müssen dafür aktiv auf unsere Kinder und Jugendlichen in den Vereinen zugehen, sie aufklären und stark machen, damit sie der Versuchung widerstehen! Peter Bouschen

4 Was ist Doping? Unter Doping versteht man die Anwendung von verbotenen Substanzen oder Methoden, die in der Verbotsliste festgehalten sind Nicht nur die (versuchte) Anwendung verbotener Substanzen oder Methoden, sondern auch der Besitz und der Handel mit ihnen sowie die grundlose Verweigerung einer Dopingkontrolle gelten als Dopingvergehen. Quelle: NADA E-Learnig Kurs AntiDoping Peter Bouschen

5 Anti-Doping, wo finde ich Informationen? NADA (Nationale Anti Doping Agentur) Internetangebote der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) Die Registrierung ist notwendig, um Schulungen durchführen zu können Dort findet man Angebote wie die Medikamenten-Datenbank, mit der überprüft werden kann, ob ein Medikament auf der Dopingliste steht Es gibt besondere Angebote für Trainer, für Lehrer, für Athleten, für Schüler Die Verantwortlichen im DJK-Sportverband sind angehalten den Online-Kurs zum Anti-Doping durchzuführen. Das kann alleine oder auch in einer gemeinsamen Sitzung erfolgen Hinweis: Eine für die DJK angepasste Version des Kurses ist in Arbeit Peter Bouschen

6 Anti-Doping, wo finde ich Informationen? DJK-Sportverband Anti-Doping-Ordnung des DJK-Sportverbandes: Athletenerklärung: diese ist von allen abzugeben, die an offiziellen Wettkämpfen des DJK-Sportverbandes teilnehmen, u.a. Vergleichswettkämpfe intern oder auf FICEP-Ebene, Bundessportfest Kernaussage – Ein erfolgreicher Kampf gegen Doping ist ohne die aktive Mithilfe der DJKlerinnen und DJKler - auch in der Öffentlichkeit - nicht denkbar. Ein wichtiger Beitrag ist unter anderem die unten stehende, verpflichtende Erklärung der Sportlerinnen und Sportler. – Ich erkläre hiermit, aktiv für einen sauberen und manipulationsfreien Sport einzutreten. Ehren- und Verpflichtungserklärung für Ärzte, Tierärzte, Physiotherapeuten, Trainer, Fachwarte und Betreuer: diese ist von allen abzugeben, die an offiziellen Wettkämpfen des DJK-Sportverbandes teilnehmen, u.a. Vergleichswettkämpfe intern oder auf FICEP-Ebene, Bundessportfest Kernaussagen – Doping stellt nicht nur ein gesundheitliches Risiko für die betroffenen Sportlerinnen und Sportler dar, sondern ist ein klarer Verstoß gegen den Geist des Sports und gegen den Grundsatz der Fairness. – Ich habe zu keinem Zeitpunkt Sportlerinnen und Sportler Substanzen weitergegeben, zugänglich gemacht, rezeptiert oder appliziert oder Methoden angewandt, die gegen die jeweils gültigen nationalen oder internationalen Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen haben. – Ich werde auch in Zukunft die Würde jeder Sportlerin und jedes Sportlers schützen und mich in keiner Weise an Dopingmaßnahmen beteiligen. Ich erkenne die einschlägigen Anti-Doping-Bestimmungen, insbesondere den WADA-Code, den NADA-Code und die Anti-Doping-Ordnungdes DJK-Sportverbandes an. Mir ist die Neufassung des § 6 a des Arzneimittelgesetzes bekannt, dem zufolge u.a. der Handel und das Inverkehrbringen sowie der Besitz nicht geringer Mengen von Dopingmitteln strafbar ist. – Ich erkenne an, dass ein Verstoß gegen die Anti-Doping-Bestimmungen weitreichende Konsequenzen haben kann Peter Bouschen

7 Wie vermeide ich Doping, ich bin für mich selbst verantwortlich! Jede/r Sportler/in ist selbst dafür verantwortlich was er/sie einnimmt sowie über die Nahrung zu sich nimmt. Vorsicht bei Nahrungsergänzungsmitteln! Unwissenheit schützt nicht vor Sanktionen bei positivem Dopingbefund Behandelnde Ärzte sind über das Sporttreiben zu informieren und auf die Anti- Doping Bestimmungen hinzuweisen, damit es nicht zu einer versehentlichen Medikamentation kommt, die zu einem Dopingverstoß führt Quelle: NADA E-Learnig Kurs AntiDoping Peter Bouschen

8 Ethische, moralische und gesundheitliche Leitplanken Doping ist Betrug und verstößt gegen das Fairplay Gebot Doping gefährdet die Gesundheit, kann zu bleibenden Schäden führen und zum Tode führen Das Gleichnis von den Talenten (Mt 25,14-30) wie werde ich unabhängig davon, immer gewinnen zu müssen – Ich habe eine Verantwortung für meinen Körper, er ist mir anvertraut und ich muss Rechenschaft ablegen, dass ich sorgsam mit meinem Körper umgegangen bin – Ich habe eine Verantwortung, dass ich mein Talent, dass ich meine Begabungen auch nutze – Erfolgreich ist der, der sein Talent, seine Begabung auch nutzt und das Beste daraus macht – Habe ich mein Bestes gegeben, das Optimale aus mir herausgeholt, meine optimale Leistung erzielt und bin trotzdem nicht Erster geworden, so kann ich doch zufrieden sein! Peter Bouschen

9 Rechenschaft für die Talente Matthäus 25,14-30 Denn wie bei einem Manne ist es, der außer Landes ging, seine Knechte rief und ihnen sein Vermögen übergab. Einem gab er fünf Talente, dem anderen zwei, dem dritten ein einziges, einem jeden nach seiner Fähigkeit; dann reiste er fort. Der der die fünf Talente empfangen hatte, machte sich sogleich daran, handelte mit ihnen und gewann fünf andere hinzu. Ebenso gewann auch der mit den zweien zwei andere hinzu. Jener aber, der ein einziges empfangen hatte, ging hin, grub in die Erde und verbarg das Geld seines Herrn. Nach langer Zeit kam nun der Herr dieser Knechte und rechnete ab mit ihnen. Da kam jener, der die fünf Talente empfangen hatte, brachte fünf andere Talente und sprach: Herr fünf Talente hast Du mir übergeben, siehe fünf andere habe ich gewonnen. Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und getreuer Knecht! Über weniges warst du getreu, über vieles will ich dich setzen: geh ein in die Freude deines Herrn! Es kam auch der mit den zwei Talenten herbei und sprach: Herr zwei Talente hast du mir übergeben, zwei andere habe ich gewonnen. Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du guter und getreuer Knecht! Über weniges warst du getreu, über vieles will ich dich setzen: geh ein in die Freude deines Herrn! Es trat auch jener hinzu, der das eine Talent empfangen hatte und sprach: Herr, ich wusste, dass du eine harter Mann bist; du erntest, wo du nicht gesät, und sammelst, wo du nicht ausgestreut hast. Ich fürchte mich, ging hin und verbarg dein Talent, in der Erde. Siehe, da hast du, was dein ist! Da erwiderte sein Herr: Du böser und fauler Knecht! Du wusstest, dass ich ernte, wo ich nicht gesät, und sammle wo ich nicht ausgestreut habe! Du hättest daher mein Geld anlegen sollen bei den Bankleuten, und ich wäre gekommen und hätte das Meine mit Zinsen abheben können. Darum nehmt ihm das Talent und gebt es dem, der die zehn Talente hat! Denn jedem der hat, dem wird gegeben, und er wird in Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch das, was er hat, genommen werden. Den unnützen Knecht aber werft hinaus in die Finsternis draußen; dort wird Heulen sein und Zähneknirschen Peter Bouschen9

10 Bewusste Entscheidung Die Entscheidung für oder gegen das Dopen, für oder gegen die Manipulation, liegt letzten Endes beim Sportler, bei der Sportlerin Wir als Verantwortliche im Verein, im Verband müssen im Vorfeld alles tun – damit diese Entscheidung wissentlich und bewusst getroffen wird – unsere Sportler, -innen selbstbewusst eine überzeugte Haltung gegen Doping einnehmen Peter Bouschen

11 Anti-Doping Ansprechpartner im DJK-Sportverband Dr. Jörg Schmeck, Bundesverbandsarzt, DJK-Anti-Doping-Beauftragter: 0171/ (mobil) Lukas Monnerjahn, DJK-Anti-Doping-Juniorbotschafter: Telefon wird nachgeliefert Monika Bertram, Bundessportwartin: 06898/ Manfred Castor, Bundesportwart: 0211/ (p) Jörg Groß, Bundesreferent für Rechtsfragen: 0221/131302(d) Peter Bouschen, DJK-Anti-Doping Kompetenzteam: 0170/ Peter Bouschen

12 Anti-Doping im DJK-Sportverband und nächste Schritte Kurzfristiges Ziel – Benennung der Anti-Doping-Beauftragten und Anti-Doping-Juniorbotschafter in allen Diözesanverbänden Aktivitäten in 2013 – Die Anti-Doping-Beauftragten und Anti-Doping-Juniorbotschafter der Diözesanverbände sowie das Anti-Doping Kompetenzteam des Bundesverbandes führen möglichst im ersten Quartal einen gemeinsamen Workshop durch, um das Wissen um die Anti-Doping Initiative zu vermitteln und die Sensibilität für die Prävention zu schaffen, zu vergrößern – Aus dem Workshop werden Aktionen definiert, um die ethischen, moralischen und gesundheitlichen Leitplanken für die Prävention in der DJK inhaltlich weiter zu entwickeln – Im zweiten Halbjahr werden regionale Veranstaltungen, u.a. gemeinsam mit der Dopingopferhilfe organisiert, um in den Vereinen, in den Fachschaften die Athleten, -innen und die Betreuer für die Problematik des Dopings im Sport zu sensibilisieren, sie über die Gefahren des Dopings zu informieren, über die Folgen aufzuklären Peter Bouschen

13 Ihre Fragen ? Peter Bouschen Weingartsweg Meerbusch Peter Bouschen


Herunterladen ppt "DJK-Sportverband DV Köln Regionalkonferenz Anti-Doping Jörg Groß in Köln, am 23.10.2012 Peter Bouschen in Holzbüttgen, am 25.10.2012 24.10.20121Peter Bouschen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen